RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#91 von Jurek , 20.05.2017 17:48

Hallo Schrat,

Zitat
In letzter Konsequenz könnte man bei dieser n u r engen Anwendung zu dem Schluß kommen, es gäbe garkeine allgemeine Auferstehung, sondern nur für die Juden und Israeliten. Sie die Prophezeiung in Hesekiel über die Gebeine, die wieder zu Leben erweckt wurden....


Eben! Wenn man alles nur speziell auf fleischliches Israel führt, hat das Christsein nicht mehr die Bedeutung die es nach dem NT hat!
Und Hervé kann oder will mir so EINE einfache Frage auch nicht beantworten. …
Da wird alles andere herangezogen, ja nur nicht das was wirklich JESUS und die Aposteln uns lehrten und aufgetragen haben weitweit zu predigen. (Vgl. u. a.: 2.Kor 10:14)

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 20.05.2017 | Top

RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#92 von Hervé Noir , 20.05.2017 19:53

Zitat von Schrat im Beitrag #88
Lieber Herve,

es ist zwar wahr, daß viele Exegeten in der Offenbarung 11:3 ff 2 buchstäbliche Personen sehen, aber ich sehe mich bei der Bibel-Exegese nicht an demokratische Verfahrensweisen gebunden, sondern an deren Argumente.

Wie ich schon wiederholt darauf hingewiesen habe, ist die Offenbarung des Johannes " in Zeichen" oder Sinnbildern geschrieben worden. Das wird ja ganz am Anfang der Offenbarung vorweg geschickt und in diesem Licht muß man dann alles sehen, was danach folgt.
- - -


Hallo Schrat!

Trotz einiger Textstellen, die man offenbar sinnbildlich zu verstehen sind, will die Offenbarung reale Begebenheiten beschreiben. Die im 11. Kapitel vorhergesagten Einzelheiten machen nur Sinn, wenn es sich bei den beiden Propheten um natürliche Menschen handelt. Auch ist ihre Evakuierung nur in einer äußerst ungewöhnlichen Ausnahmesituation denkbar. Tatsächlich hat der Schrift zufolge die Menschheit zu diesem u.a. zwei Schwerstkriege hinter sich. Möglicherweise nur Stunden später beginnt die Phase der sieben Schalen des Zorns.

Diese beiden Seher waren in den Augen der Spitzen des Systems ursächlich für all die Kriege und Katastrophen, weshalb sie getötet werden.

Ich war mir lange Zeit nicht sicher, ob sich das Wirken der beiden Seher nur für kurze Zeit mit der Regierungszeit der beiden des Systems überschneidet. Doch wenn man das neunte Kapitel des Danielbuches in der richtigen Übersetzung liest, wird klar, dass die letzte Zeitspanne bis zum Eintreffen des Messias tatsächlich nur dreieinhalb Jahre währt und die beiden Seher wie die Protagonisten des Systems nahezu zeitgleich wirken. Dem 19. Kapitel der Offenbarung zufolge werden die beiden “Tiere” gefangen gesetzt, ihre Streitkräfte werden durch die messianischen Truppen vernichtet.

Anders machen die zitierten Passagen keinen Sinn. Insbesondere amerikanische Gemeinden und deren Theologen wie z.B. John Walvoord sehen dies genau so.

Grüße

Hervé Noir  
Hervé Noir
Beiträge: 443
Registriert am: 25.03.2015


RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#93 von Hervé Noir , 20.05.2017 20:01

Zitat von Jurek im Beitrag #91

- - -
Und Hervé kann oder will mir so EINE einfache Frage auch nicht beantworten. …
Da wird alles andere herangezogen, ja nur nicht das was wirklich JESUS und die Aposteln uns lehrten und aufgetragen haben weitweit zu predigen. (Vgl. u. a.: 2.Kor 10:14)
- - -


Hallo Jurek!

Jesu Evangelium ist die Botschaft vom kommenden Reich. Er und die Apostel zeigten, wie man in das Reich gelangt...

Grüße

Hervé Noir  
Hervé Noir
Beiträge: 443
Registriert am: 25.03.2015


RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#94 von Jurek , 21.05.2017 05:58

Hallo Hervé,

genauer bitte! Solche oberflächlichen Aussagen sagen im Grunde nix (nichts zu dem was ich fragte).
Betrifft dieses Evangelium NUR die JUDEN, als besonders auserwählte?
Zur Erinnerung: DAS ist das Thema hier: "ISRAEL"!
Also was genau zeigte JESUS und die Apostel, WIE man in WELCHES "Reich" gelangt und konkret WER?

Bitte mal um sachliche Antworten! - Danke.

Gruß

P.S.:
Hast du dabei wenigstens die verlinkte Bibelstelle angeklickt und darüber nachgedacht um was es da ging?


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 21.05.2017 | Top

RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#95 von Hervé Noir , 21.05.2017 10:35

Zitat von Jurek im Beitrag #94
Hallo Hervé,

genauer bitte! Solche oberflächlichen Aussagen sagen im Grunde nix (nichts zu dem was ich fragte).
Betrifft dieses Evangelium NUR die JUDEN, als besonders auserwählte?


Israel, also alle zwölf oder dreizehn Stämme, nicht allein “Juda” sind das Volk Gottes. Die Nachfolger Jesu aus den Heiden sind lediglich “eingepfropft” wie uns Paulus im 11. Kapitel des Römerbriefes lehrt. Aber diese "Eingepfropften" zählen ebenso zum Volk Gottes wie die Stämme.
Zitat von Jurek im Beitrag #94

Zur Erinnerung: DAS ist das Thema hier: "ISRAEL"!


Richtig: Israel, nicht allein “Juda”...
Zitat von Jurek im Beitrag #94

Also was genau zeigte JESUS und die Apostel, WIE man in WELCHES "Reich" gelangt und konkret WER?

Bitte mal um sachliche Antworten! - Danke.


Meine Antworten sind meist sachlich. Das Problem ist Dein mangelhaftes Schriftverständnis, mein Jurek.
Zitat von Jurek im Beitrag #94

P.S.:
Hast du dabei wenigstens die verlinkte Bibelstelle angeklickt und darüber nachgedacht um was es da ging?

Meine Antwort darauf war genau richtig: Jesus Botschaft ist die vom kommenden Reich. Was dazu nötig ist, sagte Petrus:

Apostelgeschichte 2,37-38 (Luther):

Zitat
Da sie aber das hörten, ging's ihnen durchs Herz, und fragten Petrus und die andern Apostel: Ihr Männer, was sollen wir tun ?
Petrus sprach zu ihnen: Tut Buße und lasse sich ein jeglicher taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des Heiligen Geistes.



Statt “Buße” sollte das Wort “Umkehr” verwendet werden.

Was aber ist Sünde?

1. Johannes 3,4 (Schlachter):

Zitat
Jeder, der die Sünde tut, der tut auch die Gesetzlosigkeit; und die Sünde ist die Gesetzlosigkeit.



Diese Tatsache wird von ach so gläubigen Mitmenschen nur all zu oft vergessen zu erwähnen. Mit bösen Folgen...

Grüße

Hervé Noir  
Hervé Noir
Beiträge: 443
Registriert am: 25.03.2015


RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#96 von Jurek , 21.05.2017 11:02

Hallo Hervé,

Zitat
Israel, also alle zwölf oder dreizehn Stämme, nicht allein “Juda” sind das Volk Gottes. Die Nachfolger Jesu aus den Heiden sind lediglich “eingepfropft” wie uns Paulus im 11. Kapitel des Römerbriefes lehrt. Aber diese "Eingepfropften" zählen ebenso zum Volk Gottes wie die Stämme.


Ich und viele andere… - nicht das Volk GOTTES und doch das Volk GOTTES?
Entweder / oder! Es geht um den 21. Jahrhundert!
Wenn man buchstäblich einen Fruchtbaum veredelt und statt eines wilden Zweigs, welchen man entsprechend herausschneidet, an dessen Stelle ein Zweig von einem anderen edlen Baum reinsetzt, und dieser dort gewünscht wächst und Frucht bringt, dann ist das EIN veredelter Baum und nicht zwei!
Wenn sie EIN Volk sind, dann gibt es da nicht die Juden UND auch die Christen aus den Heiden! Das ist dann nur noch EIN Volk, von dem auch der Paulus schrieb = Gal 3:26-29.
EIN Leib! Das Leib CHRISTI.

Zitat
Meine Antworten sind meist sachlich. Das Problem ist Dein mangelhaftes Schriftverständnis, mein Jurek.


Nein, nicht das ist mein Problem! Problem ist, jemanden der ein mangelhaftes Schriftverständnis hat, das so zu erklären, dass man auf SEINE Fragen genau eingeht und nicht versucht irgendwas zu erklären, was nie eine Frage war …

Zitat
Meine Antwort darauf war genau richtig: Jesus Botschaft ist die vom kommenden Reich. Was dazu nötig ist, sagte Petrus:

Apostelgeschichte 2,37-38 (Luther):
Zitat
________________________________________
Da sie aber das hörten, ging's ihnen durchs Herz, und fragten Petrus und die andern Apostel: Ihr Männer, was sollen wir tun ?
Petrus sprach zu ihnen: Tut Buße und lasse sich ein jeglicher taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des Heiligen Geistes.
________________________________________


Ich wollte wissen, WAS ist konkret dieses „Reich“? Werden ALLE Gläubigen gleicherweise daran Teilhaben, oder werden die Juden darin eine Extrastellung bekleiden?
Das Thema steht doch hier in Verbindung mit „ISRAEL“.
Du muss mir nicht „Buße“ oder „Sünde“ erklären, da ich danach nicht fragte, sondern das was ich gefragt habe.

Grüße


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009


RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#97 von Isai , 21.05.2017 15:18

Und hier nochmal verschoben, weil es um Israel geht (ist nicht automatisch die heutigen Juden)

Zitat von Jurek im Beitrag Die Gleichnisse des NT aus hebräischer Sicht


Zitat
1. Israel besteht wie schon öfter erwähnt nicht nur aus Juden.

Du weißt das, ich weiß das auch.

Zitat
2. Und warum ist es so schwer zu verstehen - probier´s nur mal ganz kurz - dass alle Wiedergeborenen das verstreute buchstäbliche Israel sind (nur dass sie es eben nicht wissen)?


„buchstäbliche“? Was KONKRET wird hier damit gemeint und von wem?

WARUM wenn, dann wird nicht zum besserem Verständnis gleich vom GEISTIGEN Israel geschrieben? Warum nicht???
Denn das wäre NOTWENDIG(!), damit man klare Linie ziehen kann zwischen den "Möchtegern" (fleischlichen Juden Offb 2:9) und denen die der Verheißung nach das Israel GOTTES ist, zu denen auch ich gehöre.


Und das zitierte AT behandelt nicht das GEISTIGE Israel, sondern das FLEISCHLICHE.





Ok, nochmal.


1. Es geht eben nicht um ein geistiges Israel, sondern um das buchstäbliche.


2. Das buchstäbliche Israel sind nicht nur die Juden, wie du sagst du verstündest, es aber immer anders wiederholst und offensichtlich doch nicht verstehst (was ja nicht schlimm ist, aber dann schreibe nicht, dass du es verstündest).


3. Alle Wiedergeborenen sind das fleischliche Israel - <-- Stell es dir doch nur mal kurz vor.


Jeder der Wiedergeborenen stammt entweder aus dem Stamm Juda oder aus Benjamin oder aus Simeon oder aus Dan oder ... ab.
Buchstäblich.
<-- Könntest du das einen Augenblick nachvollziehen?


Sie sind eins im Heiligen Geist und eins in der Familie der Söhne Jakobs inkl. Josephs.
Sie stammen von ihnen ab.
Das ist was JHWH versprochen hatte, der Bund mit dem Haus Israel und Juda.
Nix fiktives, vergeistigtes, sondern beim Wort genommen.



Das tatsächliche, das fleischliche Israel, das RIESENGROSS ist und in die >Millionen geht.


Sie bzw. wir (wenn Wiedergeboren und somit das Blut Israels innehabend) werden als Könige und Priester dienen zum Segen für die ganze Menschheit. Und auch jetzt schon, indem wir für andere beten und Fürbitte leisten und ihnen dienen im Herrn.


LG,

Isai

P.S. Auch wenn du diesem nicht zustimmst, verstehst du vielleicht jetzt was ich meine?


So sind wir nun Gesandte an Christi Statt, indem Gott gleichsam durch uns ermahnt; wir bitten für Christus: Lasst euch versöhnen mit Gott!
(2. Kor. 5:20)

Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden! Und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.
(Apg. 2:38)

Und nun, was zögerst du? Steh auf, lass dich taufen und deine Sünden abwaschen, indem du seinen Namen anrufst!
(Apg. 22:16)

 
Isai
Beiträge: 823
Registriert am: 21.12.2012


RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#98 von Hervé Noir , 21.05.2017 16:02

Zitat von Jurek im Beitrag #96
Hallo Hervé,

Zitat
Israel, also alle zwölf oder dreizehn Stämme, nicht allein “Juda” sind das Volk Gottes. Die Nachfolger Jesu aus den Heiden sind lediglich “eingepfropft” wie uns Paulus im 11. Kapitel des Römerbriefes lehrt. Aber diese "Eingepfropften" zählen ebenso zum Volk Gottes wie die Stämme.

Ich und viele andere… - nicht das Volk GOTTES und doch das Volk GOTTES?
Entweder / oder! Es geht um den 21. Jahrhundert!
Wenn man buchstäblich einen Fruchtbaum veredelt und statt eines wilden Zweigs, welchen man entsprechend herausschneidet, an dessen Stelle ein Zweig von einem anderen edlen Baum reinsetzt, und dieser dort gewünscht wächst und Frucht bringt, dann ist das EIN veredelter Baum und nicht zwei!
Wenn sie EIN Volk sind, dann gibt es da nicht die Juden UND auch die Christen aus den Heiden! Das ist dann nur noch EIN Volk, von dem auch der Paulus schrieb = Gal 3:26-29.
EIN Leib! Das Leib CHRISTI.


Aber Jurek, habe ich denn etwas anderes geschrieben?

Zitat von Jurek im Beitrag #96

Ich wollte wissen, WAS ist konkret dieses „Reich“? Werden ALLE Gläubigen gleicherweise daran Teilhaben, oder werden die Juden darin eine Extrastellung bekleiden?
Das Thema steht doch hier in Verbindung mit „ISRAEL“.


Die Verheißung gilt ursprünglich zwar den Stämmen Israel, wurde später auf alle Menschen erweitert. Allerdings werden z.B. die Apostel im kommenden Reich Spitzenämter bekleiden. Von Vorzugsbehandlung von Angehörigen der Stämme gegenüber den übrigen Menschen ist meines Wissens nur in den Kapiteln 7 und 14 der Offenbarung (gemeint sind die 144.000) die Rede.
Zitat von Jurek im Beitrag #96

Du muss mir nicht „Buße“ oder „Sünde“ erklären, da ich danach nicht fragte, sondern das was ich gefragt habe.
- - -


Nach meinen Beobachtungen muss man Dir das sehr wohl erklären.

Grüße


Hervé Noir  
Hervé Noir
Beiträge: 443
Registriert am: 25.03.2015

zuletzt bearbeitet 21.05.2017 | Top

RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#99 von Jurek , 22.05.2017 13:54

Hallo Hervé,

Zitat
Aber Jurek, habe ich denn etwas anderes geschrieben?


Wenn du S.g. nichts anderes als ich geschrieben hast (hört, hört!), dann werde ich dich mal bei Gelegenheit nochmals daran erinnern.
Denn das was ich meine: Es gibt keinen der fleischlicher Abstammung nach Israel mehr (also weltweit die Juden, die angeblich jetzt laut AT von JHWH wieder in ihr Land nach Israel zurückgeführt werden, und die auch darum unberechtigt auf dem Palästinensergebiet Siedlungen für diese Ankömmlinge bauen etc.!), sondern alle Christen aus allen Nationen bilden das „Israel GOTTES“! Hat speziell mit Juden nix zu tun!
GOTT ist nicht mit den Juden, welche keine Christen sind!!!
So denkst du?

Denn du schreibst dann:

Zitat
Von Vorzugsbehandlung von Angehörigen der Stämme gegenüber den übrigen Menschen ist meines Wissens nur in den Kapiteln 7 und 14 der Offenbarung (gemeint sind die 144.000) die Rede.


Also doch glaubst du was anderes als ich?
Denn ich meine, dass die in Offb 7+14 erwähnten 144.000, weder buchstäbliche 144.000 sind, noch welche je 12.000 aus buchstäblichen einst 12 Stämmen der AT-Juden! (Siehe auch den Beitrag von Isai an).

Wenn du angeblich eh nix anderes sonst geschrieben hast als ich, wie kommst du dann darauf, dass AUF EINMAL (wo davor eben nicht die Rede davon ist) hier in Offb. 7+14 doch von diesen FLEISCHLICHEN Juden zu schreiben, aus den urspr. Jüdischen Stämmen des AT-Testaments?
Das passt doch nicht zusammen!

Und du muss mir nicht „Buße“ oder „Sünde“ erklären!

Zitat
Nach meinen Beobachtungen muss man Dir das sehr wohl erklären.


Dann begründe das wenigstens, wieso muss man das mir erklären?
Nur irgendwas da zu schreiben ohne es zu begründen hat wenig Sinn noch Bedeutung, werter Freund!

Grüße


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 22.05.2017 | Top

RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#100 von Jurek , 22.05.2017 13:57

Hallo Isai,

danke für deine Gedanken dazu, über die wir gemeinsam weiter nachsinnen könnten (wenn das von dir abhängt):

Zitat
1. Es geht eben nicht um ein geistiges Israel, sondern um das buchstäbliche.


Ich meine, dass es von dem Zusammenhang der Aussagen abhängt, um welches Israel es wo geht und in welchem Zusammenhang man das betrachtet. Denn manches mal kann dasselbe mal so mal anders in gewissen Zusammenhang betrachtet werden.
MIR geht es um CHRISTSEIN und ERRETTUNG = generell für ALLE geltend!
Niemand wird aufgrund dessen gerettet, weil wer ein nur Jude ist. Also ALLE MÜSSEN Christen sein ohne Katz und Mausspiel mit Worten.
Daher für mich gibt es kein anderes Israel als nur ein geistiges Israel – bestehend eben aus allen Nationen, darunter auch aus fleischlichen Juden, wie das der Apostel Paulus in Gal 3:26-29 erklärt wird. Was willst du dem hinzufügen und warum??? NIEMAND sonst kann gerettet werden (…). NUR CHRISTEN. Punkt.
Oder nicht.
Dann wozu dieser Katz und Mausspiel wegen „Israel“?
Luther meinte, dass jeder Junger hinter dem Pflug soll die Botschaft verstehen!!! DAS sollte man in Blick bitterschön behalten.

Zitat
2. Das buchstäbliche Israel sind nicht nur die Juden, wie du sagst du verstündest, es aber immer anders wiederholst und offensichtlich doch nicht verstehst (was ja nicht schlimm ist, aber dann schreibe nicht, dass du es verstündest).


Ich wüsste jetzt nicht wo ich es geschrieben habe, dass ich es alles verstanden habe was andere immer (für mich recht umständlich) erklärt haben! Ich gehe auf das ein, was ich meine es zu verstehen.
Und „nicht nur Juden“, ist ein geistiges Israel. Man soll schon bitte m. E. hier einen DEUTLICHEN Unterschied angesichts dessen machen, dass etliche Leute heute sich speziell NUR auf fleischliche Juden beziehen. Die, welche angeblich JHWH aus aller Welt nach Israel sammelt, wo sie dann neuen Tempel bauen werden, damit der Messias (für sie zum ersten Mal) kommen kann.
Genauso bin ich dafür nicht einfach immer nur vom „HERRN“ zu schreiben (wie das auch allgemein üblich ist – hier geht es nicht nur um die hier mitschreibenden), als ob dahinter nur eine Person gemeint wäre.

Zitat
3. Alle Wiedergeborenen sind das fleischliche Israel - <-- Stell es dir doch nur mal kurz vor.


Es geht m. E. nicht darum sich was vorzustellen (aufgrund von was?), sondern um kurzen und deutlichen Beleg (Bibelstelle) aus der Bibel dazu zu bekommen, über welchen man im Dialog nachsinnen und darüber diskutieren kann.
Paulus schreibt sowohl über geistiges Israel, als auch das fleischliche. Er unterscheidet!

Zitat
Jeder der Wiedergeborenen stammt entweder aus dem Stamm Juda oder aus Benjamin oder aus Simeon oder aus Dan oder ... ab.
Buchstäblich.
<-- Könntest du das einen Augenblick nachvollziehen?


Nenne mir die Bibelstelle dazu bitte!

Zitat
Sie sind eins im Heiligen Geist und eins in der Familie der Söhne Jakobs inkl. Josephs.
Sie stammen von ihnen ab.
Das ist was JHWH versprochen hatte, der Bund mit dem Haus Israel und Juda.
Nix fiktives, vergeistigtes, sondern beim Wort genommen.


Hat JEHOVA Adam und Eva Mühsal und Tod versprochen (weil ER das so vorgeplannt hätte?)? Denke bitte auch du darüber mal nach und antworte mir bitte.
Wenn Israel damals den Bund eingehalten hätte und nicht gegen die Regeln verstoßen hätte und sich selber von dem Bund abgewandt hätte, wären sie heute immer noch das Volk GOTTES gemäß Verheißungen GOTTES!
Bund kann nur eingehalten werden, wenn sich beide Parteien daran halten!
Das war mit dem Land Kanaan so, wo KEINER (wohl nur außer Josua und Kaleb…) das erlebten, und mit vielen anderen Sachen war es ähnlich.
Deswegen verpuffen die Voraussagen GOTTES nicht, ABER dafür wird Ersatz hergeholt! (Mt22) Und dann ist es das ganze doch etwas anders…

Zitat
Das tatsächliche, das fleischliche Israel, das RIESENGROSS ist und in die >Millionen geht.


Du beschreibst Bilder, ich beschreibe die Wirklichkeit! (Ich stamme nicht unmittelbar aus jüdischer Familie).
„Fleischliches Israel“ ist doch nicht zwangsläufig geistiges Israel. In welcher NT Bibelstelle wird das denn so ausgedrückt von „Das tatsächliche, das fleischliche Israel“ in Bezug auf alle Christen?

Zitat
Sie bzw. wir (wenn Wiedergeboren und somit das Blut Israels innehabend) werden als Könige und Priester dienen zum Segen für die ganze Menschheit. Und auch jetzt schon, indem wir für andere beten und Fürbitte leisten und ihnen dienen im Herrn.


„Blut Israels“? = Woher hast du das denn? Aus der Bibel?
Das Leib CHRISTI, das ist entscheidend! Und der „Weinstock“ und kein Blut von Israel… Blut CHRISTI!

Zitat
P.S. Auch wenn du diesem nicht zustimmst, verstehst du vielleicht jetzt was ich meine?


Und was verstehst du unter dem davor von dir erwähnten „dienen“? …
Erkläre mir bitte meine Fragen mit einzelnen Bibelstellen aus dem NT. Danke.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009


RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#101 von Schrat , 22.05.2017 14:35

Lieber Jurek,

Israel ist immer noch das Volk Gottes! Du bist im Irrtum!

Es ist nur der Alte Bund aufgehoben und anststelle dessen der Neue Bund getreten. Siehe Jeremia 31. Und statt auf Stein sind die Gebote Gottes auf Herzen geschrieben!

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.002
Registriert am: 31.03.2012


RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#102 von Isai ( Gast ) , 22.05.2017 14:47

Jurek,

ok, du möchtest nicht, ist in Ordnung.

Bzw. sehe ich ist die Zeit noch nicht da für dich es zu verstehen, kommt evtl. noch.

Bibelstellen hatte ich dir genannt (z. B. Offenbarung, hast du sogar "verstanden", wie du sagtest).
Darin der Beweis dass alle die auf Jesus Christus hoffen / Wiedergeborene Versiegelte aus den buchstäblichen Stämmen sind.
Und das Versprechen des neuen Bundes mit dem Hause Israel und Juda.

Genauer gehts kaum.

Und nochmal: Es geht um Israel (= nicht jüdisch) und Haus Juda (jüdisch), du wirfst immer noch alles in einen Topf.

Isai

Isai

RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#103 von Jurek , 22.05.2017 17:16

Hallo Schrat,

Zitat
Israel ist immer noch das Volk Gottes! Du bist im Irrtum!

Es ist nur der Alte Bund aufgehoben und anststelle dessen der Neue Bund getreten. Siehe Jeremia 31. Und statt auf Stein sind die Gebote Gottes auf Herzen geschrieben!


Aber du verkennst, dass ich meine die vielen „Christen“, die sich auf alle (fleischliche) Juden versteifen. Juden die in Israel leben, und die immer noch meinen dieses auserwählte Volk GOTTES zu sein, und dass JHWH (wie ich schon an Hervé schrieb) führt diese Juden aus verschiedenen Teilen der Erde nach Israel (Einsammlung des Volkes), weil SIE ja dieses auserwählte Volk GOTTES sind! Die maßen sich gar damit auch an, auf palästinensischen Gebieten Siedlungen für diese Ankömmlinge zu bauen, weil das soll das Land sein, welches JHWH ihnen ja versprochen hat, als dem Israel GOTTES!



Meinst du das? Und falls nicht, dann warum gehst du zur Abwechslung nicht darauf mal ein? Ist dir das Thema unangenehm? Denn das ist ein großes Thema bei etlichen christl. Strömungen!
Denn genau diese, die sprechen „Juden“ zu sein, sind es aber keine! (Offb 2:9)
Inwiefern sollen diese denn GOTTES Volk denn sein? Aufgrund von was denn? Und Jer 31 das gilt doch JETZT für diese nicht, indem diese JESUS jetzt schon als dem Messias und Retter angenommen hätten! Darum geht es mir, weil das nicht Wurscht ist! Aber du willst darauf nicht eingehen, oder?

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009


RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#104 von Jurek , 22.05.2017 17:34

Hallo Isai,

Zitat
ok, du möchtest nicht, ist in Ordnung.


Was ist in Ordnung? Was möchte ich denn angeblich nicht, was du möchtest?

Zitat
Darin der Beweis dass alle die auf Jesus Christus hoffen / Wiedergeborene Versiegelte aus den buchstäblichen Stämmen sind.
Und das Versprechen des neuen Bundes mit dem Hause Israel und Juda.


WAS konkret (hast du eine Antwort dazu?) entgeht mir oder irgendwem, der das SYMBOLISCH versteht mit den: „buchstäblichen Stämmen“? Was denn?
Es geht doch m. E. nicht so sehr um die Verpackung, als um den Inhalt.
Es geht um das, dass man ein Kind GOTTES wird, indem man auch JESU Opfer für sich in Anspruch nimmt, Buße tut und JESUS als seinen HERRN angenommen hat! …
Nirgendwo lese ich was in der Bibel davon (oder hast du mir wo die Bibelstelle genannt?), dass wir anerkennen sollen, dass wir zu den „buchstäblichen Stämmen Israels“ gehören sollen, um gerettet zu werden?!? Ist das soo wichtig?

Zitat
Genauer gehts kaum.


Wenn man will (geleitet durch echte Liebe und Interesse an anderen), dann muss man nicht genauer, noch hier Theologiestudium betreiben, sondern es geht um verständlicher! Denn so gescheit wie ihr bin ich schon lange nicht! Denn ich möchte meinen, dass wenn du das auch alten Leuten so wie hier zu erklären versuchen würdest (als ob LEBEN davon abhinge!?), diese würden dich nicht alle wirklich verstehen… (So vermute ich mal).

Zitat
Und nochmal: Es geht um Israel (= nicht jüdisch) und Haus Juda (jüdisch), du wirfst immer noch alles in einen Topf.


Ich behandle hier auch Problem, welche du gar nicht angehst, und wohl auch nicht angehen willst?… Doch mir ist das durchaus auch wichtig.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009


RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#105 von Theodoric , 22.05.2017 18:31

Zitat
Jurek: Juden die in Israel leben, und die immer noch meinen dieses auserwählte Volk GOTTES zu sein, und dass JHWH (wie ich schon an Hervé schrieb) führt diese Juden aus verschiedenen Teilen der Erde nach Israel (Einsammlung des Volkes), weil SIE ja dieses auserwählte Volk GOTTES sind!



Lieber Jurek,

die meisten Juden leben außerhalb Erez Israels, nämlich in den USA u.a..

YHWH wird sich wieder erbarmen und Sein Volk (Juden und Christen) in einem zweiten Exodus erneut aus Ägypten holen.

Zitat
Darum siehe, ich will sie locken und will sie in die Wüste führen und freundlich mit ihr reden. Dann will ich ihr dort ihre Weinberge geben und das Tal Achor zum Tor der Hoffnung machen. Und dort wird sie antworten wie zur Zeit ihrer Jugend, als sie aus Ägyptenland heraufzog. Hos.2,16-17


Zitat

Wie kann ich dich preisgeben, Ephraim, dich ausliefern, Israel? Wie kann ich dich preisgeben gleich Adma und dich zurichten wie Zebojim? Mein Herz wendet sich gegen mich, all mein Mitleid ist entbrannt. Ich will nicht tun nach meinem grimmigen Zorn noch Ephraim wieder verderben. Denn ich bin Gott und nicht ein Mensch, heilig in deiner Mitte. Darum komme ich nicht im Zorn. Alsdann werden sie dem HERRN nachfolgen. Wie ein Löwe wird er brüllen, und wenn er brüllt, werden zitternd herbeikommen seine Kinder von Westen her. Sie kommen zitternd wie Vögel aus Ägypten und wie Tauben aus dem Land Assur; und ich will sie wieder wohnen lassen in ihren Häusern, spricht der HERR. Hos.11,8-11



Beide Häuser sind voller Stolz und Sünde. Ephraim und Juda, die beiden Gesichter Israels, werden straucheln und fallen vor dem König Yahshua.

Zitat

Aber Israels Stolz wird sich als Zeuge gegen ihn erheben; und Israel und Ephraim werden fallen durch eigene Schuld; auch Juda wird mit ihnen fallen...Ich aber wurde für Ephraim wie eine Motte und für das Haus Juda wie ein nagender Wurm. Hos.5,5. 12

Theodoric  
Theodoric
Beiträge: 109
Registriert am: 24.02.2014


   

BLUT (-Wurst) - ja oder nein?
Bibellesung

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen