RE: Von sich auf andere schließen - erkennen seiner selbst

#106 von Isai , 24.07.2014 19:28

Hallo Jurek,


ja war wohl ein Missverständnis. (Es hieß aber: "Von den übrigen Inhalten der Seite distanziere ich mich.")

Und sowieso von allem was nicht bibelkonform ist

Auch hätte ich im Nachhinein die drei Sätze (Bestandteil eines Kommentars) weglassen sollen, denn es ging mir eigentlich um den Artikel und dessen Inhalt.

Lange Rede kurzer Sinn, wen es interessiert, der liest den Artikel, wen es nicht interessiert, der liest ihn nicht.


Lieben Gruß,

Isai


Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden! Und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen. (Apg. 2:38)

Und nun, was zögerst du? Steh auf, lass dich taufen und deine Sünden abwaschen, indem du seinen Namen anrufst!
(Apg. 22:16)

Denn das Endziel des Gesetzes ist Christus, der jedem, der glaubt, zur Gerechtigkeit wird. (Römer 10:4)

 
Isai
Beiträge: 822
Registriert am: 21.12.2012

zuletzt bearbeitet 24.07.2014 | Top

Gibt es Missverständnisse auch hierbei?

#107 von Jurek , 27.07.2014 11:34

Es ist tragisch, wenn z. B. ein Kind sterben muss. Doch was macht man heute aus solcher Geschichte, das ist für mich sonderbar.
In (sicher nicht nur) Österreich ist es so, dass wenn EIN Kind von den „ZJ“ stirbt, weil die Eltern die Lebensrettende Bluttransfusion für dieses Kind verweigern, dann wird die ganze Nation mit so einer Nachricht mit Entsetzen erschüttert. Man wägt auch aus, den Eltern die Vormundschaft für das Kind zu entziehen etc., um das Leben des Kindes zu retten …

Gestern hatte ich zufällig in einem Geschäft eine Radionachricht gehört (die ich mir zusätzlich aufgeschrieben hatte), wonach in Österreich Jährlich 30.000 (!) Abtreibungen vorgenommen werden.
Warum bestraft niemand diese Mörder, noch erschüttert dies diese Nation umso mehr, wie der Tod des einen Kindes von „ZJ“ (ich kenne hier in Österreich nur den einen Fall, der vor vielen Jahren stattfand, von dem ich hier in Forum auch schon berichtet hatte)?
Gibt es da einen Unterschied zu dem Vorsatz?
(Wobei man schreiben muss, dass keine der „ZJ“ will, dass ihr Kind stirbt!).
Ich hatte gedacht, dass im Rechtstaat wird vorsätzliches Mord bestraft! =?

Wo ist da also eine vernünftige Relation zueinander in Verbindung mit der Reaktion dazu?
Wo sind da die Moralvorstellungen auf welcher Strecke stecken geblieben?
(…).

Sorry, aber wie krank ist inzw. diese Gesellschaft geworden, die für die Rechte Gleichgeschlechtlicher Paare eintritt, mit der Hoffnung auch Kinder zu adoptieren, weil sie zu blöde sind (unfähig, da wider Natur) selber welche auf die Welt zu setzen, ohne überhaupt auf die Rechte der Kinder zu achten, wo das Kind braucht einfach den Vater und die Mutter …


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 27.07.2014 | Top

Kaffee, Coffein

#108 von Isai , 31.07.2014 20:27

Kaffee, eine psychotrope Substanz und damit eine ("legale") Droge.

Das Netz einer Spinne unter Coffeineinfluss unten:


(Q)


Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden! Und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen. (Apg. 2:38)

Und nun, was zögerst du? Steh auf, lass dich taufen und deine Sünden abwaschen, indem du seinen Namen anrufst!
(Apg. 22:16)

Denn das Endziel des Gesetzes ist Christus, der jedem, der glaubt, zur Gerechtigkeit wird. (Römer 10:4)

 
Isai
Beiträge: 822
Registriert am: 21.12.2012

zuletzt bearbeitet 31.07.2014 | Top

RE: Kaffee, Coffein

#109 von Schrat , 31.07.2014 20:31

Lieber Isai,

unter Coffein-Einfluß fängt die Spinne an zu "spinnen..."

Komisch, daß das bei Spinnen solche Wirkung hat, als hättten sie zuviel getrunken...
Menschen meinen ja, ein Tässchen Kaffee würde sie anregen und besser geeignet machen, ihre Arbeit konzentriert durchzuführen.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012


RE: Kaffee, Coffein

#110 von Isai , 31.07.2014 20:38

Hallo Schrat,



Zitat
unter Coffein-Einfluß fängt die Spinne an zu "spinnen..."



Der war gut


Zitat
Menschen meinen ja, ein Tässchen Kaffee würde sie anregen und besser geeignet machen, ihre Arbeit konzentriert durchzuführen.



Das Netz kam der Spinne bestimmt auch ganz toll vor, so konzentriert wie sie doch gesponnen hat


Isai


Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden! Und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen. (Apg. 2:38)

Und nun, was zögerst du? Steh auf, lass dich taufen und deine Sünden abwaschen, indem du seinen Namen anrufst!
(Apg. 22:16)

Denn das Endziel des Gesetzes ist Christus, der jedem, der glaubt, zur Gerechtigkeit wird. (Römer 10:4)

 
Isai
Beiträge: 822
Registriert am: 21.12.2012

zuletzt bearbeitet 31.07.2014 | Top

Abtreibung / Völkermord

#111 von Isai , 03.08.2014 11:49

Hallo,


Zitat von Jurek im Beitrag #107
Gestern hatte ich zufällig in einem Geschäft eine Radionachricht gehört (die ich mir zusätzlich aufgeschrieben hatte), wonach in Österreich Jährlich 30.000 (!) Abtreibungen vorgenommen werden.


Dazu passend aus "Die gute Saat" (Q):

Zitat
Deshalb bist du nicht zu entschuldigen, o Mensch, jeder, der da richtet; denn worin du den anderen richtest, verurteilst du dich selbst; denn du, der du richtest, tust dasselbe. Wir wissen aber, dass das Gericht Gottes nach der Wahrheit ist über die, die so etwas tun.
Römer 2,1.2


Gedanken zum Römerbrief

Wie kommt es zu dieser Bereitwilligkeit, andere Menschen wegen religiöser und sittlicher Abweichungen zu verurteilen, zugleich aber die eigene Sündhaftigkeit zu übersehen?

Wie kommt es, dass hochzivilisierte Staaten Völkermord ablehnen und bekämpfen, zugleich aber dem ungeborenen Leben, das am meisten des Schutzes bedarf, diesen Schutz versagen? Wie kommt es, dass sie sich den Kriegsverbrechern dennoch moralisch überlegen fühlen?

Und auch aus persönlichem Erleben wird jeder Beispiele für schnelles, selbstgerechtes Urteilen kennen. - Wie kommt es dazu?

Denkt jemand vielleicht, allein durch Herkunft oder Kirchenzugehörigkeit vor Gott besser dazustehen als die Heiden oder als "große Sünder"?
- Oder legt man zwar Wert auf die rechte Moral, aber richtet das eigene Leben nicht danach ein? Hat man sich mit dem Gegensatz zwischen Lehre und Leben einfach abgefunden?
- Oder macht man einen großen, aber ungerechtfertigten Unterschied, ob das Böse öffentlich oder im Verborgenen geschieht?

Was liegt letzten Endes dieser Bereitschaft zugrunde, andere zu verurteilen, obwohl wir selbst vor Gott schuldig sind? Es ist die Tatsache, dass die Sünde das Herz verhärtet, dass sie den Menschen blind macht für seine Schuld vor Gott und für sein Verlorensein.

Deshalb der Hinweis auf das unbestechliche Urteil Gottes über jede Sünde des Menschen; deshalb die Mahnung in unserem Bibelwort. - Hören wir darauf!




Lieben Gruß,

Isai


Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden! Und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen. (Apg. 2:38)

Und nun, was zögerst du? Steh auf, lass dich taufen und deine Sünden abwaschen, indem du seinen Namen anrufst!
(Apg. 22:16)

Denn das Endziel des Gesetzes ist Christus, der jedem, der glaubt, zur Gerechtigkeit wird. (Römer 10:4)

 
Isai
Beiträge: 822
Registriert am: 21.12.2012

zuletzt bearbeitet 03.08.2014 | Top

christliche Ansicht über Therapien - Lösung?

#112 von Isai , 15.09.2014 21:25

Hallo,


ein meiner Meinung nach guter Vortrag (~ 30 min.) über Therapien aus christlicher Sicht und die Lösung.

http://de.dwg-load.net/play/4156?a=124&f=a


Lieben Gruß,

Isai


So sind wir nun Gesandte an Christi Statt, indem Gott gleichsam durch uns ermahnt; wir bitten für Christus: Lasst euch versöhnen mit Gott!
(2. Kor. 5:20)

Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden! Und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.
(Apg. 2:38)

Und nun, was zögerst du? Steh auf, lass dich taufen und deine Sünden abwaschen, indem du seinen Namen anrufst!
(Apg. 22:16)

 
Isai
Beiträge: 822
Registriert am: 21.12.2012


Andere richten - Mat 7:1

#113 von Schrat , 16.09.2014 09:50

Liebe Isai,

in dem Kommentar aus "gute Saat" wurde das vorschnelle und leichtfertige Verurteilen anderer angeprangert.

Dem kann man sicher nur zustimmen und die Beispiele zeigten ja auch, wo da die Heuchelei liegt.

Aber das kann m.E. nicht bedeuten, daß man falsche Handlungsweisen nicht als solche erkennt und auch beim Namen nennt. Das ist noch kein "richten", wenn wir auf die Grundsätze der Bibel verweisen und auch darauf verweisen, wo diese Grundsätze mißachtet wurden. Wir können hierzu das Verhalten der alten Propheten bis hin zu Johannes dem Täufer sowie den Rat des Paulus in Empheser 5:11 heranziehen. Natürlich erst nach sorgfältiger Prüfung, ob sich die Dinge wirklich so verhalten und tatsächlich keine Hirngespinnste sind.

Ich werde dieserhalb ja gerne angegriffen. Jetzt auch im Bechhausforum, wo neben den meisten, die mir da schon immer Widerstand leisteten, weitere freigeschaltet wurden und nur eines im Sinn haben, nämlich mich wegen meiner Bloßstellungen von Regierungs- und Geheimdienstuntaten und führender Persönlichkeiten (aktuell Obama und seine "Frau") massiven Widerstand zu leisten. Ich werde da wohl mal eine Weile Pause machen, bis jemand auftritt, der sich als Freund meiner Darlegungen zu erkennen gibt und die von mir vorgestellten Wahrheiten unterstützt. Denn "Theo allein gegen den Rest der Welt" zermürbt einen auf Dauer.

Ich glaube, das wird manchmal nicht so richtig erkannt und eingeordnet.

Wenn Jesus uns auffordert, nicht zu richten, dann meint er keineswegs, daß wir nicht die guten Grundsätze Gottes hochhalten sollen. Der Fokus liegt darauf, daß wir dann auch den Blick auf uns selbst haben sollten. Das hebt ja auch Paulus im Römerbrief hervor "...Du, der Du andere lehrst, lehrst Dich selbst nicht?". Wenn wir also notwendigerweise auch mal auf die Verfehlungen anderer verweisen, dann möglichst in einem Geiste der Milde, so daß der andere Gelegenheit zur Reue und Umkehr erhält. In krassen Fällen von Heuchelei kann allerdings auch schon mal eine deutliche Sprache erforderlich sein, so wie Paulus gegenüber Petrus bei seiner Verstellung hinsichtlich des Gesetzes. Das kann natürlich nur für Einzelpersonen gelten und nicht das Bloßstellen von "Babylon der Großen" oder der "Synagoge Satans".

Der Richter aller ist Christus Jesus, der das Richteramt vom Vater bekommen hat und ihm müssen wir das Richten bei bestimmten Personen überlassen, so wie der Engel beim Streit um den Leib des Moses sagte "Jehova richte Dich".

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012


Gesundheitswert von Zitronen

#114 von Schrat , 13.03.2015 13:03

Liebe Leser,

wie ich beiläufig bei einem anderen Thema erwähnte, bin ich auf dem Gesundheitstrip "Zitronenkur".

Man kauft sich unbehandelte Zironen, friert sie ein und zerreibt sie. Das kann man dann über Essen, z.B. Brei, streuen oder aber auch ein Getränk draus machen. Bei mir geht immer so eine Zitrone pro Tag drauf.

Wobei der Wert darin besteht, daß wirklich die ganze Zitrone, also einschließlich Schale und Kerne, zerrieben wird. Besonders in der Schale sollen Unmengen Vitamin C drin sein und Flavioide. Das soll die Vitalität ganz allgemein steigern, gegen Erkältungen, Bluthochdruck, Arterienverkalkung, Schlaganfälle und sogar gegen Krebs helfen. Der Gehalt der Äpfel an Vitamin C, die man so im Kaufhaus kauft, soll auch minimal mit Tendenz gegen Null hinein sein, so daß wir alle mehr oder weniger an Vitamin-C-Mangel leiden mit entsprechenden skorbutähnlichen Folgen. Dazu dann noch Vitamin-D-Mangel zufolge Lichtmangel (Chemtrails).

Es scheint wichtig zu sein, die ganze Zitrone zu verwerten, also einschließlich Kerne und Schale. Auch Weintraubenkernen sagt man eine Wirkung gegen Krebs nach. In der Verbindung muß ich an einen älteren ZJ-Bruder denken, der sich zum Überrest zählte und auch im KZ war. In einem seiner Vorträge wies er darauf hin, daß Adam und Eva geboten wurde, von den Früchten des Gartens zu essen und das sei dann wohl einschließlich Samen gedacht. Der Samen hat wohl anscheinend mit der ganzen Frucht eine Kombinantionswirkung, die ohne den Verzehr des Samens nicht gegeben ist. Wir sind es immer gewohnt, den Samen auszuspucken.

Ich glaube, daß wir in "Gottes Apotheke" mehr finden, als uns die Pharmaindustrie bieten kann. Leider hat Big Pharma großen Einfluss auch auf die Politiker und die Gesetzgebung, so daß es inzwischen verboten ist, natürliche Pflanzen/Heilmittel als Heilmittel anzupreisen. Da wird eine sehr teure und umständliche "Zulassung" gefordert damit sichergestellt ist, daß das wirklich unbedenklich ist....Man kann das dann nur als Nahrungsmittel anbieten.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 13.03.2015 | Top

RE: Gesundheitswert von Zitronen

#115 von Jurek , 13.03.2015 16:19

Danke Schrat für die Infos aus der Naturapotheke.
Sehr wichtig ist also dabei wirklich rein biologische und damit unbehandelte Früchte zu verwenden.

Aber wenn wirklich GANZE steinhart eingefrorene Zitrone dann zerrieben wird, dann warum nicht den Saft auspressen und nur die eingefrorene Schale dann zerreiben? (Oder Schale extra zerreiben ohne das einzufrieren?).

Auch gemischtes Saft in Verbindung mit Weintrauben, Äpfeln und Karotten, wäre dazu sicher gut.

Und was ist auch mit einem Gläschen Rotwein?

Was hältst du von „KnobiVital“?

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 13.03.2015 | Top

RE: Gesundheitswert von Zitronen

#116 von Schrat , 14.03.2015 20:57

Lieber Jurek,

könnte man sicher auch alternativ so machen, wie Du sagst. Nichtgefrorerene Zitronen halten sich natürlich nicht solange. Und wenn die Zitrone gefroren ist, kann die ganze Zitrone fein zermahlen und verwendet werden und nicht nur der Saft und die Schale.
Ich habe mich allerdings gefragt und noch nicht darüber nachgeforscht, wie das mit dem Vitamin-C-Gehalt ist, wenn Früchte eingefroren werden: Bleibt der Vitamingehalt erhalten oder weitestgehend erhalten?

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012


RE: Gesundheitswert von Zitronen

#117 von Jurek , 15.03.2015 07:03

Frisch wäre eben frisch. Das wäre das einfachste.
Ob der VOLLE Gehalt an Vitamin C nach dem einfrieren und dann wieder auftauen erhalten bleibt, weiß ich auch nicht. Ich vermute aber, dass das der Fall sein könnte.
Aber ganz was anderes, als wenn man das erhitzt.
Denn angenommen du nimmst die zerriebene Zitrone dann später … in den ca. 85°C heißen Tee, dann würde ich mir weniger Gedanken wegen dem Gefriert sein machen als über den, dass bei höherer Temperatur wird das Ganze dann an voller Wirkung von Vitamin C etwas verlieren.

Dabei müsstest du auch bedenken (da du schreibst, dass du einfachen Industrie Zucker dazu nimmst), dass auch nicht natürlicher Zucker in der Kombination nicht das allerbeste für menschlichen Organismus wäre.
Hast du gewusst, dass nicht unbedingt der saurer Gaumengeschmack entscheidet darüber, wieviel Vitamin C wo enthalten ist?
Statt Zucker nimm doch auch den Fruchtzucker!
Denn eine Zitrone (gerechnet je pro 100g) enthält „nur“ 53mg an Vitamin-C-Gehalt. Nicht besonders weniger hat aber zum Beispiel auch eine Orange, die mit 50mg nicht wirklich weit zurückliegt.
Wenn du mal auch Paprika essen würdest, diese enthält sogar die DOPPELTE Menge an Vitamin C!
Hagebutte fast die dreifache Menge.
Äpfel haben so im Durchschnitt 15 oder mehr mg (je nach Sorte) pro 100g an Vitamin C.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009


RE: Gesundheitswert von Zitronen

#118 von Schrat , 16.03.2015 10:51

Lieber Jurek,

bei Naturheilmitteln ist auch viel Glaube und "Erfahrungsmedizin" mit im Spiel. Ob man die Wirkung allein am Vitamin-C-Gehalt fest machen kann, bezweifel ich. Die Wirkung liegt oft in der Kombination. Man weiß inzwischen das systetisiertes Vitamin C etwas ganz anderes ist als Vitamin C in seiner natürlichen Umgebung und Kombination mit anderen Stoffen.

Was den Zusatz von Zucker angelangt, den ich mache, damit mir das Ganze nicht zu sauer ist: Wem es behagt, kann es natürlich auch ohne Zucker oder mit Fruchtzucker mischen.

Bei der Gelegenheit halte ich es für eine Art Hysterie normalen Zucker zu verteufeln. Natürlich, alles im Übermaß ist schädlich und Zucker kann im Übermaß schädliche Folgen haben, z.B. Entkalkung. Aber in das andere Extrem fallen und an Stelle von Zucker nun Süßstoff (Aspartam) zu verwenden wäre, so als wenn mann "Teufel" mit "Beelzebub" (dem obersten der Teufel) auszutreiben sucht.
Aspartam war bis zu dem Zeitpunkt, als Rumsfeld die Firma übernahm in den USA verboten. Dann hat die Firma Gutachter bezahlt die dann Gefälligkeitsgutachten erstellt haben, so daß Aspartam wieder in den USA und in der Folge dann auch in Europa zugelassen wurde. Aspartam hat nachweislich u.a. bei Ratten Schäden verursacht und nachweislich auch bei Menschen. Es hatte schon gute Gründe, warum Aspartam bis Rumsfeld in den USA verboten war. Bei Menschen verursacht es u.a. Epilepsi. Der Ernährungsphisiologe Prof. Veith hat das in einem seiner Vorträge mal näher beleuchtet, wie im Körper eine Aufspaltung stattfindet und die Aufspaltungsprodukte dann ins Gehirn gelangen und dort Schäden verursachen. Allerdings nicht nur im Gehirn sondern auch an der Bauchspeicheldrüse, was zur Diabetis führen kann.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012


RE: Gesundheitswert von Zitronen

#119 von Jurek , 17.03.2015 07:15

Hallo Schrat,

Zitat
Ob man die Wirkung allein am Vitamin-C-Gehalt fest machen kann, bezweifel ich.


ALLEIN, natürlich nicht. Der Mensch brauch natürliche (auch wegen scheinbar „Informationen“ die die Stoffe transportieren) Stoffe, da er aus dem Bestandteilen der Erde erschaffen wurde, besteht er auch m. E. aus diesen, und diese muss er immer „nachfüllen“: Mineralien, Spurenalemente und die ganzen Kombinationen an Vitaminen etc. So wie du schreibst: „Die Wirkung liegt oft in der Kombination“.
Mensch braucht ausreichend Vitamine, nicht vorwiegend nur Vitamin C.

Zitat
Bei der Gelegenheit halte ich es für eine Art Hysterie normalen Zucker zu verteufeln.


Nein, nicht verteufeln, sondern es geht darum, dass der menschliche Organismus gar nicht so viel Zucker braucht, wie oft den hinzugeführt wird!

Zitat
Aber in das andere Extrem fallen und an Stelle von Zucker nun Süßstoff (Aspartam) zu verwenden wäre, so als wenn mann "Teufel" mit "Beelzebub" (dem obersten der Teufel) auszutreiben sucht.


Süßstoffe wie Sacharin u. ä. mit 0% Kalorien, sind für dickere Menschen sowieso gefährlich, da sie vorgaukeln süßes und dann wird Insulin produziert, und dann fällt man in Unterzuckerung, und das kann auch schlimme Folgen haben – wenn ich richtig informiert bin.

Danke für deine weiteren interessanten Infos dazu.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009


Krebs

#120 von Jurek , 11.06.2015 02:29

Die Krebserkrankung ist etwas Furchtbares! Wer so eine medizinische Diagnose vom Arzt empfängt der ist mental niedergeschmettert. Zumal auch viele Menschen an Krebs sterben.
Doch im Gegensatz mal zu früheren Zeiten, wo kaum Heilungschancen dafür gab und diese Krankheit als unheilbar mit Todesfolge galt, ist heutzutage so eine Krankheit in Frühstadium in aller meisten Fällen heilbar.
Mein Vater hatte Lymphdrüsenkrebs und konnte dank der Chemotherapie erfolgreich behandelt werden.
Ich wurde auch einmal untersucht wegen Schilddrüse und man verpasste mir eine radioaktive Spritze, derer Wirkung ich auch noch nach Tagen (mit meinem Geigenzähler) messen konnte.

Das Problem bei dem Ganzen ist oft diese mir persönlich erscheinende „Mittelalterliche“ Vorgangsweise dabei, wo es mir scheint als ob man dabei mehr dem Körper schadet als nützt, zumal auch das gesunde Gewebe mitangegriffen wird. Aber was soll’s wenn man zwischen Leben und gewissen Schaden wählen muss…
Man forscht und probiert bessere und auf die Tumore gezielte Methoden.

Stellt euch aber mal vor, dass in „GOTTES Apotheke“ eine passende Pflanze dazu (zum heilen von Krebs) gebe oder auch gibt
http://www.forschung-und-wissen.de/nachr...inuten-13372076
http://www.gesundial.de/regenwaldfrucht-...en-toeten-35371
die das Problem innerhalb kurzer Zeit ohne Nebenwirkungen lösen könnte. Das wäre mal was!
Die Nackt-Molche die sterben scheinbar nie an Krebs.
Die Kerne der australischen Buschpflanzenfrucht Fountains Blushwood soll jedenfalls solche Heilkräfte verfügen! Die Frage ist, wie sich das noch weiter entwickeln wird und wie die Pharmaindustrie das für wen .. ggf. vermarktet …
Manchmal muss ich auch mit Kopf schütteln, dass die Wissenschaft die Oberfläche des Mondes besser kennt und viele Milliarden Dollars auf der Suche nach Leben in Universum verpulvert, als dass sie die Erde besser verstehen und kennen würden. Aber das ist eine andere Geschichte ……


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 11.06.2015 | Top

   

Trump hat es geschafft
Was steht NICHT in der Bibel?

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen