RE: Seele / Geist

#31 von Schrat , 14.10.2016 19:30

Lieber Topas,

wenn Du da mal was Interessantes entdeckst, was zum Thema beiträgt, kannst Du das ja mal reinstsellen.

@Jurek
Hinsichtlich des Einwandes "Anatomie":

1. The 5:23 (Lut 1912)

Zitat
23 Er aber, der Gott des Friedens, heilige euch durch und durch und bewahre euren Geist samt Seele und Leib unversehrt, untadelig für die Ankunft unseres Herrn Jesus Christus.



Hier wird von Paulus angegeben, aus welchen Teilen der Mensch - grob gesehen - besteht! Das kann man durchaus auch als "Anatomie" bezeichnen.
Bei "Anatomie" geht es darum, woraus ein Lebewesen besteht. Hier werden die Teile Geist, Seele und Leib klar unterschieden. Die materialistische Auffassung besagt, in dem Leib sei alles drin, auch die Seele und der Geist, aber nicht als extra Teile.

Wenn Dir die Anwendung dieses Wortes auf diesen Sachverhalt nicht gefällt, dann gebrauche andere Wörter, wie z.B. "Woraus der Mensch nach der Bibel besteht". Es kommt nichts anderes dabei heraus! Also lassen wir mal diese Wortklauberei!

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.606
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 14.10.2016 | Top

RE: Seele / Geist

#32 von Jurek , 14.10.2016 19:54

Hallo Topas, hallo Schrat,

was ich angesprochen habe, war nicht wie böse gemeint.
Aber was wirklich wichtig ist, das sind schon auch solche Gedanken darüber, was überhaupt Geist und was Seele ist. Das sollte genau mit der Bibel betrachtet und überprüft werden. Ggf. sollten auch wichtige Fragen hier dazu behandelt und beantwortet werden.
Aber auffällig für mich ist, dass über z. B. Geozentrismus kann Schrat „Endlos-Diskussionen lostreten“ („der berühmte Ringelpietz, den ich eigentlich [nicht] mag.“?), wenn man sich da auf die Diskussion darüber einlässt, aber bei diesem Thema wäre nach ein oder zwei Postings dann schon aus! Zumindest mir fällt das auf.
Ich meine, dass SELLE und GEIST aus der Sicht der Bibel kann man nicht mit den Platonischen und sonstigen heutigen Vorstellungen vermischen, die im Widerspruch zur Bibel stehen. Gemeinsame Untersuchungen der Bibel wären eigentlich hier das Ziel davon.
Denn warum werden dann solche Fragen zur Bibel gemieden? Fragen die auch mit unserer Hoffnung was zu tun haben!
Wie kann man denn sonst bitte Mat 10:28 verstehen? Antwort darauf ist nicht nötig???
Geht es da um materielle Sachen oder geistige, die von ewiger Bedeutung sind und was mit uns zu tun haben?
Warum werden solche Fragen zum Thema mir nicht beantwortet und davon eher abgelenkt, weil man sich vielleicht wichtiger nimmt als das Thema?
Ich denke, wenn man auf sich weniger als auf JESUS schauen würde, würde man meine Meinung hier gelassener sehen und seine Interessen mehr auf die Betrachtungen zur Bibel konzentrieren als auf sich.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.014
Registriert am: 03.10.2009


RE: Seele / Geist

#33 von Topas , 15.10.2016 06:00

Aber was gibt es denn über Matthäus 10:28 zu diskutieren?

Menschen können den Leib aber nicht die Seele töten
Gott kann beides töten

Schlussfolgerung: Körper und Seele unterscheiden sich hinsichtlich Beschaffenheit und Qualität. Nach dem Tod existiert die Seele weiter, kann aber von Gott vernichtet werden. Das ist der Grund, warum man Gott mehr fürchten sollte als die Menschen.

@Jurek,

Anatomie wird häufig als allgemeiner Begriff angewendet. Beispielsweise 'Anatomie einer Stadt' oder in einem bekannten Filmtitel 'Anatomie einer Entführung' und durchaus ist es üblich in einer Diskussion über Geist, Seele und Körper von einem umfassenderen Aufbau des Menschen auszugehen und diese Begriffe dabei einzubeziehen.


Topas  
Topas
Beiträge: 1.338
Registriert am: 13.11.2012

zuletzt bearbeitet 15.10.2016 | Top

RE: Seele / Geist

#34 von Jurek , 15.10.2016 07:11

Hallo Topas,

Zitat
Aber was gibt es denn über Matthäus 10:28 zu diskutieren?


Sehr viel, angesichts der immensen Bedeutung dieser aussage und den unterschiedlichen Deutungen dazu! Das gipfelt sogar so weit, dass man den Sinn des Opfers JESU völlig verwässert oder gar entbehrlich macht! Merkst du die kolossale Bedeutung dahinter nicht?
Wer das nicht richtig versteht, erkennt den sehr wichtigen Sinn dahinter nicht, wie sich ggf. Christen zu verhalten haben.

Zitat
Menschen können den Leib aber nicht die Seele töten
Gott kann beides töten


Und da fängt schon mal an. Wo steht es in der Bibel, dass GOTT kann beides töten?
Schaue mal bitteschön sich den Text genauer als bis jetzt an, dass da nicht steht, dass GOTT die Seele töten wird.

Zuerst müsste man wissen und sich damit beschäftigen, dass der Begriff „Seele“ in der BIBEL (anders als in Heidentum!) zwei Bedeutungen hat:
1) Lebewesen (egal ob Mensch, Tier, und egal ob lebend oder tot);
2) Bezieht sich auf das Leben (entweder das innenseiende Leben, oder ewiges Leben).

In Mat 10:28 ist dort als „Seele“ das EWIGE LEBEN gemeint.
Von daher steht dort auch nicht, dass GOTT die Seele töten wird!
Das ewige Leben ist ein Geschenk GOTTES! Der Mensch besitzt es (von sich aus) nicht!
Wie kann GOTT sein Geschenk töten? ER kann es nur wegnehmen.
GOTT sagt nur den GLÄUBIGEN dieses Geschenk zu!

Von Kirchen (und z. T. hier) wird so getan als ob die „Seele“ aus Mat 10:28 das Eigentum des Menschen wäre, etwas, was den Menschen ausmacht, oder wie die atheistische Neurologie oder andere Wissenschaft das heute erklärt. Oder wie die Kirchen das erklären, dass die Seele ein unzerstörbarer Teil von (nur) Menschen ist, wo man nach dem „Tod“(?) als Geist und Seele weiterlebt.
Das ist doch mit der Bibel nicht vereinbar!

Zitat
Schlussfolgerung: Körper und Seele unterscheiden sich hinsichtlich Beschaffenheit und Qualität. Nach dem Tod existiert die Seele weiter, kann aber von Gott vernichtet werden. Das ist der Grund, warum man Gott mehr fürchten sollte als die Menschen.


Das ist nur „deine“ Schlussfolgerung, die mit dem Gesamtkontext der Bibel nicht übereinstimmt! Deswegen ist es wert sich damit genauer auseinander zu setzen.
Und das nach dem Tod die Seele (bewusst) weiter existiert, ist eine teuflische Lüge (vgl. 1.Mo 3:4), die JESU Opfer in Absurdität führt, da man auch ohne JESUS ewig leben kann. =? Aber aufgrund von was?!?
Was berechtigt einen Menschen vor seiner Geburt oder nach seinem Tod EWIG zu leben?
Und ist dir auch aufgefallen, dass in diesem Vers nicht die Rede ist von den angeblichen drei Teilen von Menschen: Geist, Seele und Körper? Warum wohl nicht?
Geist ist von GOTT den Menschen nur geliehen! Hat also mit Neurologischer Erklärung (oder Platonischen) nichts zu tun.

Ich möchte mal statt mit der Verwendung „Hölle“ (was auch FALSCH ist und suggerieren soll dass dort diese Seelen ewig gepeinigt werden, wo eine Lüge folgt der nächsten, bzw. diese stützen soll, damit das Haus nicht vorzeitig zusammenbricht), mal hier die NWÜ zitieren, die m. E. den Sinn richtig wiedergibt:
Und werdet nicht furchtsam vor denen, die den Leib töten, die Seele aber nicht töten können; fürchtet aber vielmehr den, der sowohl Seele als Leib in der Gehẹnna vernichten kann.“.
WARUM – so frage ich dich – kann im GESAMTKONTEXT der Bibel dies nicht so zu verstehen sein (statt mit Drohung, mit Ermunterung = sehe doch Kontext mit nachfolgenden Texten), dass [Zitat aus Posting #27]
Christen sollen nicht andere Menschen fürchten, die nur den Leib töten können, aber unser wahres Leben uns nicht wegnehmen können! (Vergleiche auch mein Untertext meiner Postings aus 1.Joh).
Was bitterschön ist daran falsch?

Ich meine schon (so auch hier dieses Beispiel), dass man auch diesem Text sollte mehr als nur die gewöhnliche (oder oberflächliche) Aufmerksamkeit schenken!
Leider ist Schrat dazu - sich mit der Bibel wirklich eingehender zu beschäftigen - nicht zu begeistern. Und du?

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.014
Registriert am: 03.10.2009


RE: Seele / Geist

#35 von Topas , 15.10.2016 09:09

Zitat
Leider ist Schrat dazu - sich mit der Bibel wirklich eingehender zu beschäftigen - nicht zu begeistern. Und du?



Nö, ich auch nicht. An meiner Schlussfolgerung ist nichts, gar nichts, auszusetzen. Ich betrachtete nur diesen einen Vers ohne Implikationen zu anderen Versen. Das muß man mit allen Versen machen und sie dann in Beziehung setzen.
Ob die Seele nun sich einer Identität bewußt ist oder nicht, wird dort gar nicht behandelt.
Und letztlich:

Zitat
Wobei eben nichts dabei vorgestellt wurde, was meine vorgebrachte Ansicht dazu fundiert ädern würde


Das kriegt man zum Schluß immer von dir zu hören. Wer hat da noch Lust auf etwas einzugehen? Ich kann Schrat gut verstehen.

Topas  
Topas
Beiträge: 1.338
Registriert am: 13.11.2012


RE: Seele / Geist

#36 von Jurek , 15.10.2016 09:51

Hallo Topas,

Zitat
An meiner Schlussfolgerung ist nichts, gar nichts, auszusetzen.


Diese stehen n.m.Ü. im Widerspruch zu den Aussagen der BIBEL.
Meinst du wirklich, dass irgendein Sünder kann auch ohne JESU Opfer ewig leben? Weil darauf hin läuft es aus!

Zitat
Ich betrachtete nur diesen einen Vers ohne Implikationen zu anderen Versen. Das muß man mit allen Versen machen und sie dann in Beziehung setzen.


Das ist nicht richtig, wenn man sich NUR auf einen Vers (aus dem Gesamtkontext der Bibel) bezieht, da die Bibel durchaus auch missverstanden werden kann. Mit einem Vers kann man auf falsche Gedanken kommen, die man DANN mit anderen Texten versucht irgendwie zu verbinden. So kommt auch die Lehre von Unsterblichkeit der Menschenseele und ewiger Feuerhölle zustande…
Oder anders ausgedrückt zu dem was du schreibst: Aussagen eines Verses in Beziehung zu setzen, was heißt das (oder heißen soll-te) dann anders als UNVOREINGENOMMEN diese im Gesamtkontext (objektiv) zu sehen?
Sonst würde sich die Bibel widersprechen, wenn man das anders macht, auch wenn man mit Trinität, Unsterblichkeit der Menschenseele u. ä. meint dann, dass das alles mit der Bibel übereinstimmt.

Zitat
Ob die Seele nun sich einer Identität bewußt ist oder nicht, wird dort gar nicht behandelt.


Man sollte aber zuerst wissen was überhaupt die „Seele“ im kontextuellen Sinn der Bibel ist (bzw. wie nur die Bibel diese definiert) und das nicht mit heidnischen Vorstellungen vermischen, die nirgendwo in der Bibel befürwortet werden.
Sehe ich das wirklich falsch? Sachliche Begründung mit der Bibel wären hier hilfreich.

Zitat von Jurek
Wobei eben nichts dabei vorgestellt wurde, was meine vorgebrachte Ansicht dazu fundiert ädern würde

Zitat von Topas
Das kriegt man zum Schluß immer von dir zu hören. Wer hat da noch Lust auf etwas einzugehen? Ich kann Schrat gut verstehen.



Lust soll sich dann nicht auf mich, sondern auf das Wort GOTTES konzentrieren!
Vielleicht setzt du hier falsche Prioritäten?
Das Thema wirklich gründlich miteinander zu ergründen ist schon wichtig, weil es auch DEIN, SEIN, UNSERES wahres Leben bedeutet! (Lies bitte auch mal die ersten Psalmverse und versuche es zu verstehen an was du wirklich Lust haben solltest und welche Bedeutung die Worte aus Mat 10:28 für UNS haben – sollten).

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.014
Registriert am: 03.10.2009


RE: Seele / Geist

#37 von Schrat , 15.10.2016 11:43

Lieber Jurek,

ich und Topas konentrieren uns auf das Wort Gottes und untermauern es mit dem Worte Gottes! Das scheint Dir entgangen zu sein!

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.606
Registriert am: 31.03.2012


RE: Seele / Geist

#38 von Topas , 15.10.2016 13:43

Jurek 13:12

Zitat
Willst du nicht mit Jurek diskutieren, ist das ein lästerlicher Frevel.



Aber ernsthaft, Jurek, nichts von dem was du mir geantwortet hast, betrifft meine Schlußfolgerung. Das ist freie Assoziation von dir. Lies meine Schlussfolgerung noch mal streng logisch, was damit ausgesagt ist und was nicht.
Wenn du es nicht verstehst, frag bitte nach.


Topas  
Topas
Beiträge: 1.338
Registriert am: 13.11.2012

zuletzt bearbeitet 15.10.2016 | Top

RE: Seele / Geist

#39 von Schrat , 15.10.2016 15:06

Liebe Diskutanten,

kehren wir mal zum Thema Seele/Geist zurück.

Ich gebe zu, es ist auch ein etwas schwieriges Thema, denn physikalisch und biologisch werden wir uns da sicher etwas schwer tun, etwas Konkretes herauszufinden. Der Sir John Eccles meint zwar gewisse Indizien herausgefunden zu haben, aber letztendlich können wir besonders als Christen nur auf dem fußen, was uns Gott durch sein Wort offenbart.

Man muß also forschen, wie diese Wörter Geist und Seele in der Bibel angewendet werden. Und sowohl ich als auch Topas hatten schon einige Beispiele angeführt, woraus man durchaus schlußfolgern kann, daß auf jeden Fall Geist und Seele vom Leib zu unterscheiden sind.

Der Unterschied zwischen Seele und Geist ist dann auch noch herauszuarbeiten. In vielen Fällen werden die Wörter Geist und Seele synonym verwendet.
Davon abgesehen wird das Wort "Seele" oft für die Person selbst gebraucht, wie ich meine und auch schon gesagt habe, weil die Seele das Wesentliche ist, was alles zusammen und am Leben erhält. Dann wird Seele auch mit Lebenskraft in Verbindung gebracht. Oder auch Seele = Leben, wobei dann die Bibel weiter ausführt, daß die Seele (oder das Leben) im Blute wäre. Als bei einer Ansprache des Paulus der Junge aus dem Fenster gefallen war, sagte Paulus "...die Seele ist noch in ihm...". Das heißt die Lebenskraft, die den Körper funktionsfähig erhält, war noch in ihm.

Bei dieser "Seele" könnten Photonen eine Rolle spielen. Man hat m.W. herausgefunden, daß die Lebensfunktionen sowohl, bei Mensch, Tier und auch den Pflanzen durch Photonen aufrecht erhalten werden. Alle Lebewesen sollen deshalb auch eine "Aura" haben, die sogar mit speziellen Verfahren photographisch abgebildet werden kann. Beim Denkvorgang und bei der Reizweiterleitung im Nervensystem spielen diese Photonen eine wichtige Rolle. Ohne sie wäre auch die enorme Geschwindigkeit bei der Reiz- bzw. Gedankenübertragung nicht möglich. Durch Vererbung oder durch Krankheiten kann diese Photonenübertragung gestört sein. Bei Alzheimer z.B. durch die Aluminim-Nanopartikel mit denen wir über Chemtrails zugeschüttet werden. Man geht von 3 Tagen aus, in welchen die Seele = Reste der Lebenskraft noch im Körper verbleiben können. Deshalb ist Organentnahme auch frevelhaft. Ärzte haben beobachtet, daß auch bei einem hirntoten Menschen, der Körper noch bei der Organentnahme reagierte. Das zeigt m.E. auch diesen Gedanken an, daß die Seele oder Reste davon bis zu dieser Zeitgrenze noch im Körper ist.

Fernerhin wird die Seele in der Bibel häufig auch mit den Gefühlen in Verbindung gebracht, z.B. spricht sie vom "seelischen" Menschen, der also sehr gefühlsgesteuert ist, in dem Kontextfall zum Negativen hin. Dort hat also der Geist, der eigentlich die Oberhoheit über Körper und Seele haben sollte ebend diese nicht.

Geist wird wiederum mit dem Denken, mit der Selbstbeherrschung, mit der Steuerung der ganzen Person in Verbindung gebracht. Es fällt auch auf, daß bei der Schöpfung nur beim Menschen erwähnt wird, daß dem Menschen durch die Nase der Odem des Lebens oder auch Geist eingeflösst wurde. Sowohl der Mensch als auch die Tiere werden in der Bibel als "Seelen" bezeichnet, aber nur der Mensch hat auch Geist, also ein den Tieren übereragendes Denkvermögen, Sittlichkeitsempfinden, das Bewußtsein seiner selbst und ist auf diese Weise "im Bilde Gottes" geschaffen. Denn rein körperlich, könnte man den Menschen ja auch den Tieren wie den Primaten zuordnen.

Sowohl Geist als auch Seele sind imateriell, wobei die Seele beim Menschen eine Verbindung zwischen Leib und Geist darstellt. Der Geist wird nach dem Tode bei Gott bis zur Auferstehung aufbewahrt und ist sich bis zu diesem Zeitpunkt nicht des geringsten bewußt, weil er die Verbindung zum Leib/Gehirn braucht.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.606
Registriert am: 31.03.2012


RE: Seele / Geist

#40 von Jurek , 15.10.2016 15:34

Hallo Topas,

ich frage eh nach, aber würde mich freuen, wenn du auch konkrete Antworten mir geben könntest wenn ich dich danach frage.
Und korrigieren tust du mich leider auch nicht, wo ich da was falsch verstanden habe.
Das würde zur besserer Kommunikation und Verständnis beitragen.
Ich tue auch andere auf Fehler ansprechen. Und nicht aus ego oder destruktiven Gründen!

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.014
Registriert am: 03.10.2009


RE: Seele / Geist

#41 von Jurek , 15.10.2016 16:35

Hallo Schrat,

Zitat
Ich gebe zu, es ist auch ein etwas schwieriges Thema, denn physikalisch und biologisch werden wir uns da sicher etwas schwer tun, etwas Konkretes herauszufinden. Der Sir John Eccles meint zwar gewisse Indizien herausgefunden zu haben, aber letztendlich können wir besonders als Christen nur auf dem fußen, was uns Gott durch sein Wort offenbart.


Ist der Sir .. ein Christ?
Natürlich ist NUR das (vgl. Diskussion in „Schöpfung oder Evolution?“, wo ihr da NUR auf die Bibel verweist und akzeptiert nix anderes, warum dann nicht auch hier?) was die BIBEL dazu zu sagen hat das Entscheidende und nicht was irgendwelcher Sir da was sagt oder schreibt.

Zitat
Man muß also forschen, wie diese Wörter Geist und Seele in der Bibel angewendet werden. Und sowohl ich als auch Topas hatten schon einige Beispiele angeführt, woraus man durchaus schlußfolgern kann, daß auf jeden Fall Geist und Seele vom Leib zu unterscheiden sind.


Das ist schon mal was, zumal viele Christen meinen, dass das im Grunde ein und dasselbe sei.

Zitat
Der Unterschied zwischen Seele und Geist ist dann auch noch herauszuarbeiten. In vielen Fällen werden die Wörter Geist und Seele synonym verwendet.


Warum gehst du nicht gleich auf meine Aussagen zu den Definitionen ein (Beitrag #34) und schreibst, ob das in den 2 Punkten richtig oder falsch ist, und wenn falsch, dass wir das dann gemeinsam begründend anhand der Bibel betrachten. =?

Zitat
weil die Seele das Wesentliche ist, was alles zusammen und am Leben erhält.


? = 1.Mose 2:7 „wurde“!
Seele muss man definieren! Weil „Seele“ ist nicht das Wesentliche, wenn man auch an tote Seelen denkt, die in der Bibel erwähnt werden.
Leben ist aber durchaus das Wesentliche, damit man leben kann.

Zitat
Dann wird Seele auch mit Lebenskraft in Verbindung gebracht. Oder auch Seele = Leben, wobei dann die Bibel weiter ausführt, daß die Seele (oder das Leben) im Blute wäre. Als bei einer Ansprache des Paulus der Junge aus dem Fenster gefallen war, sagte Paulus "...die Seele ist noch in ihm...". Das heißt die Lebenskraft, die den Körper funktionsfähig erhält, war noch in ihm.


Mit „innen seiendem Leben“ (im Beitrag #34) meine ich auch diese im Menschen vorhandene Lebenskraft, wie du das so gut ausdrückst. – Um das mal wegen besserem Verständnis im Nachhinein hier mal zu erklären.

Zitat
Bei dieser "Seele" könnten Photonen eine Rolle spielen. Man hat m.W. herausgefunden,…


Wie erwähnt, vergiss was man (meist Atheisten) da herausgefunden haben, wenn du beim Thema „Schöpfung oder Evolution?“ nicht akzeptieren wolltest, was man da alles seitens der Geologie und Paläontologie alles herausgefunden hat!
Außerdem was du über Photonen schreibst, und dazu über Kirlianfotografie, das ist ein anderes Thema, die mit Lebenskraft nichts zu tun haben muss. Auch Münzen und andere tote Gegenstände strahlen auch! ……
Deine Argumente dazu finde ich persönlich als „abenteuerlich“ um was über die Seele als Nachweis auszusagen. Wozu? Ist Seele was außerhalb des menschlichen Körpers welche auch unabhängig des Körpers jetzt existieren kann?
Bleiben wir also bitte nur bei der Bibel.

Zitat
Deshalb ist Organentnahme auch frevelhaft.


Und sollen tote Organe verpflanzt werden? Die sind dann unbrauchbar! …

Zitat
Das zeigt m.E. auch diesen Gedanken an, daß die Seele oder Reste davon bis zu dieser Zeitgrenze noch im Körper ist.


Wie ich (auch) erwähnte, die Bibel verwendet die zwei hauptsächlichen unterschiedlichen Bedeutungen des Wortes „Seele“. Eines davon steht eben für „Leben“ oder „Lebewesen“.
Ist das Lebewesen tot so ist das eine tote Seele in der sich kein Geist befindet, welcher zum Eigentümer zurückgeht.

Zitat
Fernerhin wird die Seele in der Bibel häufig auch mit den Gefühlen in Verbindung gebracht, z.B. spricht sie vom "seelischen" Menschen, der also sehr gefühlsgesteuert ist, in dem Kontextfall zum Negativen hin.


Das wäre die Erweiterte Eigenschaft des Menschen (vgl. dazu auch Jak 3:15).

Zitat
Dort hat also der Geist, der eigentlich die Oberhoheit über Körper und Seele haben sollte ebend diese nicht.


Der Geist des Menschen unterscheidet sich zu dem thematisch hier gemeinten Geist als Lebenskraft, welche den Menschen bzw. Seele belebt. Ist aber kein fixer Bestandteil (Eigentum) dieser Lebewesen.
Stimmst du damit überein?

Zitat
Es fällt auch auf, daß bei der Schöpfung nur beim Menschen erwähnt wird, daß dem Menschen durch die Nase der Odem des Lebens oder auch Geist eingeflösst wurde.


Ja, uns so wurde dieser Mensch zu einer lebenden Seele.
Aber meinst du, dass deswegen die Tiere nicht den Lebengebenden Geist GOTTES haben – wenn ich dieses Thema und Bedeutung des Geistes hier anschneide?
Wie können sie dann leben wenn sie diesen von GOTT nicht hätten?
(Am Rande: Das hat auch nichts mit dem Heiligen Geist zu tun, welchen nur die Kinder GOTTES hätten).

Zitat
Sowohl der Mensch als auch die Tiere werden in der Bibel als "Seelen" bezeichnet, aber nur der Mensch hat auch Geist, also ein den Tieren übereragendes Denkvermögen, Sittlichkeitsempfinden, das Bewußtsein seiner selbst und ist auf diese Weise "im Bilde Gottes" geschaffen.


Nach meiner Überzeugung haben auch Tiere Geist GOTTES (Lebenskraft) als das was diese Seelen (Materie) belebt.
Aber was du hier meinst, dass ist wieder eine andere Bedeutung das Geistes, welche aber rein persönliche Sache ist und nicht unmittelbar von GOTT mitgegeben wurde, sondern nur die Befähigung/Fähigkeit dazu wurde dem Menschen bei der Schöpfung mitgegeben als eine Einheit mit dem Fleisch.
Dabei der Geist, welcher diesen Körper belebt (ganz was anders), war und ist nie das Eigentum des Menschen. Dieser kehrt wieder nach dem Tod zum Eigentümer zurück.

Zitat
Sowohl Geist als auch Seele sind imateriell, wobei die Seele beim Menschen eine Verbindung zwischen Leib und Geist darstellt.


Und was ist mit den Tieren? Nochmals: Du schreibst etwas weiter oben nur von der einen Bedeutung des Geistes, auch wenn dieser unterteilt wird.
Und hier nimmst du eine andere Bedeutung in Verbindung dazu?
GEIST ist doch einerseits die Lebenskraft, die nicht ihn gehört. Wieso sollen Tiere diesen nicht besitzen?
Und GEIST ist auch die „Persönlichkeit“ des Menschen, die nur ihn gehört.
Siehst du das wirklich anders?

Zitat
Der Geist wird nach dem Tode bei Gott bis zur Auferstehung aufbewahrt und ist sich bis zu diesem Zeitpunkt nicht des geringsten bewußt, weil er die Verbindung zum Leib/Gehirn braucht.


?
Ich verstehe das aus der Bibel so, dass GOTT der Erschaffer alles Lebenden ist. Und damit die Materie ins Leben gerufen werden kann, tut GOTT diese mir seinem Geist beleben.
Der GEMEINTE Geist welcher belebt ist nicht etwas, was ein Bewusstsein hätte noch extra Bewusstsein im Menschen bilden würde, wie der Geist, welcher zum Menschen gehört.
Also einzig der Geist des Menschen (ganz was anderes zum belebenden Geist GOTTES!) kann denken, planen, entscheiden – aber dieser vergeht mit dem Tod, wo es dann kein denken und planen mehr gibt und alles aus ist.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.014
Registriert am: 03.10.2009


RE: Seele / Geist

#42 von Topas , 16.10.2016 06:50

Zitat
Wie erwähnt, vergiss was man (meist Atheisten) da herausgefunden haben, wenn du beim Thema „Schöpfung oder Evolution?“ nicht akzeptieren wolltest, was man da alles seitens der Geologie und Paläontologie alles herausgefunden hat!



Sehr unlogisch, Jurek, denn wenn das, was die Geologie und Paläontologie herausgefunden haben will, der Bibel widerspricht, wird es selbstverständlich abgelehnt. Gibt es jedoch Hinweise von Wissenschaftlern (oder auch anderen), die die Bibel oder auch Schlussfolgerungen aus der Bibel stützen, wird man diese Erkenntnise doch gern benutzen. Du machst uns nun zum Vorwurf, dass, wenn wir die Evolution ablehnen (die Argumente der Geologie), dann dürften wir auch keine Wissenschaftler (Autoren) zitieren, die auf einem anderen Gebiet Erkenntnisse der Bibel durch ihre Forschungen beleuchten könnten. Das ist natürlich absurd, wenn man deine Aussage analysiert, denn umgekehrt würde dies bei deiner Forderung ebenso bedeuten, dass, wenn man sich nur an die Bibel hält, bei einer Diskussion über eine Evolution oder Schöpfung, keinen Wissenschaftler zitieren dürfte, der sich gegen die Evolution ausspricht und Hinweise auf eine Schöpfung geben kann. Die Problematik einer solch krausen Denkweise liegt wohl darin begründet, dass man die Forschung, die eine Evolution naheliegen, für wahr hält und zur absoluten Grundlage dessen macht, was geglaubt werden darf.
Deine fehlerhafte Schlussfolgerung und unkorrekte Denkweise konnte leider nicht so stehen bleiben und mußte richtig gestellt und damit abgewiesen werden, damit alles, was eine biblische Sichtweise stützen könnte, keine argumentative Einschränkung erfährt, die von persönlichen Befindlichkeiten abhängt. Da hier jetzt ein wenig mitdenken gefragt war, möchte ich eine Veranschaulichung bringen.
Hänschen mag keinen Spinat und lehnt es ab zu essen, Mutti macht darauf die Ansage, wer keinen Spinat äße, bekäme auch keinen Nachtisch. Nun fragt man sich, wo der Zusammenhang zwischen Spinatessen und Nachtisch sei? Richtig, den gibt es nicht, es ist einzig ein Druckmittel. Wenn du das nicht tust, dann....
Alles klar?


Topas  
Topas
Beiträge: 1.338
Registriert am: 13.11.2012

zuletzt bearbeitet 16.10.2016 | Top

RE: Seele / Geist

#43 von Topas , 16.10.2016 07:05

Hallo Schrat,

ich habe bei Watchmen Nee tatsächlich gleich zu Anfang etwas Interessantes gefunden:

Zuerst, er geht gemäß 1. Thess. 5, 23 von einer Dreiteilung des Menschen aus:

Zitat
Er aber, der Gott des Friedens, heilige euch durch und durch, und euer Geist ganz samt Seele und Leib müsse bewahrt werden unversehrt, unsträflich auf die Ankunft unsers Herrn Jesus Christus.



Drei unterscheidbare Instanzen zu dem vereint was einen lebenden Menschen ausmacht. Warum diese Unterscheidung wichtig sei, teilt er auch mit:

Zitat
Hat es irgendeine Bedeutung, Geist und Seele zu trennen? Dies ist ein Punkt von größter Wichtigkeit, weil es eine große Wirkung auf das geistliche Leben des Gläubigen hat. Wie soll ein Gläubiger verstehen, was geistliches Leben ist, wenn er den Umfang des geistlichen Bereiches nicht kennt? Wie kann er ohne dieses Verständnis geistlich wachsen? Zwischen Geist und Seele nicht unterscheiden zu können, ist verhängnisvoll für den geistlichen Reifeprozeß. Christen halten seelische Dinge oftmals für geistlich und bleiben damit in einem »seelischen« Zustand und suchen nicht nach dem, was wirklich geistlich ist. Wir werden Schaden nehmen, wenn wir miteinander vermengen, was Gott getrennt hat.



Soweit zu den einleitenden Gedanken. Das Interessante ist nun, das W. Nee davon spricht, dass die Seele erst durch die Verbindung Geist und Leib entsteht und der Mensch so zu einer lebenden Seele wurde. In dem Moment wo Gott den Lebensodem dem Menschen einblies, entand aus der Verbindung Materie plus Geist die Seele. Das war für mich ein neuer Gedanke, den ich noch nicht kannte.

Zitat
»Und Jehova Gott formte den Menschen aus dem Staub der Erde und blies ihm den Lebensodem in die Nase; und so wurde der Mensch eine lebendige Seele« (1. Mose 2,7).



Der Lebensodem wurde zum Geist des Menschen und dieser bildete zusammen mit der Materie die Seele, als neu hinzugekommene Instanz und als 'Mittel-oder Vermittlungsschicht'. Aber zu diesem Gedanken später mehr.

Topas  
Topas
Beiträge: 1.338
Registriert am: 13.11.2012


RE: Seele / Geist

#44 von Jurek , 16.10.2016 07:50

Hallo Topas,

Zitat
Sehr unlogisch, Jurek, denn wenn das, was die Geologie und Paläontologie herausgefunden haben will, der Bibel widerspricht, wird es selbstverständlich abgelehnt.


Das mag sein, aber mir ging es darum, da dort kategorisch alles außerbiblische abgelehnt wurde was ich vorbrachte, auch wenn das noch so offensichtlich und belegt wäre.
Hier zieht man einen zu Rate (diesmal nach meinem Verständnis der Bibel), welcher der Bibel widerspricht, und es wird doch auch selbstverständlich von mir so was abgelehnt.

Zitat
Gibt es jedoch Hinweise von Wissenschaftlern (oder auch anderen), die die Bibel oder auch Schlussfolgerungen aus der Bibel stützen, wird man diese Erkenntnise doch gern benutzen.


Wie obiges Beispiel zeigt, das hängt doch auch von eigener Vorprägung und/oder Meinung zusammen.
Diese gelte es deswegen gemeinsam anhand der BIBEL zu überprüfen und sich Gedanken darüber zu machen.

Zitat
Du machst uns nun zum Vorwurf, dass, wenn wir die Evolution ablehnen (die Argumente der Geologie), dann dürften wir auch keine Wissenschaftler (Autoren) zitieren, die auf einem anderen Gebiet Erkenntnisse der Bibel durch ihre Forschungen beleuchten könnten.


Das ist falsch. Du missverstehst was.
Und dem stimme ich dir zu, dass das absurd wäre.

Zitat
Die Problematik einer solch krausen Denkweise liegt wohl darin begründet, dass man die Forschung, die eine Evolution naheliegen, für wahr hält und zur absoluten Grundlage dessen macht, was geglaubt werden darf.


Dieses Beispiel zeigt, welche Missverständnisse es hier gibt.
Der Sinn eines Dialoges sollte es m. E. sein, miteinander solche Gedanken zu betrachten, um den möglichen Wahrheitsgehalt möglichst fair und objektiv herauszufischen.
Denn über Seele und Geist herrscht so viel Verwirrung, bedingt durch Dogmen der Kirchen, dass das m. E. gar dazu führt, dass man sogar das Opfer JESU hinterfragt oder gar als unreell abstempelt!
Also ein grundlegend wichtiges Thema um sich damit gemeinsam auseinander zu setzen.

Zitat
Deine fehlerhafte Schlussfolgerung und unkorrekte Denkweise konnte leider nicht so stehen bleiben und mußte richtig gestellt und damit abgewiesen werden, damit alles, was eine biblische Sichtweise stützen könnte, keine argumentative Einschränkung erfährt, die von persönlichen Befindlichkeiten abhängt.


Das ist natürlich immer richtig, was FALSCHES abzulehnen.
Die Frage ist, ob (nicht nur) mein Verständnis der Bibel zum Thema Seele/Geist wirklich so falsch ist? Das wurde hier noch nicht wirklich untersucht.

Zitat
… Nun fragt man sich, wo der Zusammenhang zwischen Spinatessen und Nachtisch sei? Richtig, den gibt es nicht, es ist einzig ein Druckmittel. Wenn du das nicht tust, dann....
Alles klar?


Nein, nicht alles klar. Ich versuche mir so manche Dinge nicht auszu-denken dazu und zwischen den Zeilen was rauszulesen…
Aber dann bringe ich dazu eine andere Geschichte:
JEHOVA GOTT sagt:
Ich rufe Himmel und Erde als Zeugen gegen euch an: Ich habe dir heute Leben und Tod vorgelegt, Segen und Fluch. Wähle das Leben, damit du am Leben bleibst, du und deine Nachkommen!(5.Mo 30:19)
Ist das auch ein Druckmittel?
Erkennst du nicht die Bedeutung von dem Gebot, seinen nächsten zu lieben wie sich selbst, gar ein neues Gebot der Liebe, dass wir auch unser Leben für unsere Geschwister geben, wenn es darauf ankommt!? Also sich aufopfern anderen Wichtiges mitzuteilen und sie „herauszufordern“ über Wichtiges nachzudenken und zu über-prüfen?
Ist dir zumind. inzwischen nicht bewusst, welche kolossale Bedeutung es hat zu erkennen, was wirklich die Seele und Geist ist in Bezug auf daraus resultierenden Folgen?
Hier geht es nicht um irgendein Thema wie die Länge der Schöpfungstage oder so was, sondern ob und wie JESUS wirklich für dich gestorben ist? Ob JEHOVA JESUS ist und ob ER ein Tyrann ist etc. … Ein Gedankenkomplex welcher miteinander verflochten ist. Und das alles hängt eben auch mit dem Verständnis von Geist und Seele zusammen.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.014
Registriert am: 03.10.2009


RE: Seele / Geist

#45 von Schrat , 16.10.2016 08:40

Lieber Jurek,

ich muß es leider so sagen, du hast manchmal Denk- und Logikprobleme und ordnest dann Dinge falsch ein. Wir, also Topas, Herve und ich, die man sicher unter "christliche Fundamentalisten" einordnen kann, lehnen nicht grundsätzlich die Wissenschaft ab. Wir lehnen lediglich die Wissenschaft ab, die mit falschen und faulen Argumenten den biblischen Aussagen widerspricht!

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.606
Registriert am: 31.03.2012


   

Gibt es eine Feuerhölle?
144000 aus (nur) Offb.

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen