Evangelium

#1 von Isai , 27.02.2014 14:15

Hallo



Was ist eigentlich das Evangelium?
Was gehört alles dazu?

Neben Johannes 3:16...
Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben
hat.


... heißt es in 1. Korinther 15:1-17
1 Ich tue euch aber, Brüder, das Evangelium kund, das ich euch verkündigt habe, das ihr auch angenommen habt, in dem ihr auch steht,
2 durch das ihr auch gerettet werdet, wenn ihr festhaltet, mit welcher Rede ich es euch verkündigt habe, es sei denn, dass ihr vergeblich zum Glauben gekommen seid.
3 Denn ich habe euch vor allem überliefert, was ich auch empfangen habe: dass Christus für unsere Sünden gestorben ist nach den Schriften;
4 und dass er begraben wurde und dass er auferweckt worden ist am dritten Tag nach den Schriften;

5 und dass er Kephas erschienen ist, dann den Zwölfen.
6 Danach erschien er mehr als fünfhundert Brüdern auf einmal, von denen die meisten bis jetzt übrig geblieben, einige aber auch entschlafen sind.
7 Danach erschien er Jakobus, dann den Aposteln allen;
8 zuletzt aber von allen, gleichsam der unzeitigen Geburt, erschien er auch mir.
9 Denn ich bin der geringste der Apostel, der ich nicht würdig bin, ein Apostel genannt zu werden, weil ich die Gemeinde Gottes verfolgt habe.
10 Aber durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin; und seine Gnade mir gegenüber ist nicht vergeblich gewesen, sondern ich habe viel mehr gearbeitet als sie alle; nicht aber ich, sondern die Gnade Gottes, die mit mir ist.
11 Ob nun ich oder jene: So jedenfalls predigen wir, und so seid ihr zum Glauben gekommen.
12 Wenn aber gepredigt wird, dass Christus aus den Toten auferweckt sei, wie sagen einige unter euch, dass es keine Auferstehung der Toten gebe?
13 Wenn es aber keine Auferstehung der Toten gibt, so ist auch Christus nicht auferweckt;
14 wenn aber Christus nicht auferweckt ist, so ist also auch unsere Predigt inhaltslos, inhaltslos aber auch euer Glaube.
15 Wir werden aber auch als falsche Zeugen Gottes befunden, weil wir gegen Gott bezeugt haben, dass er Christus auferweckt habe, den er nicht auferweckt hat, wenn wirklich Tote nicht auferweckt werden.
16 Denn wenn Tote nicht auferweckt werden, so ist auch Christus nicht auferweckt.
17 Wenn aber Christus nicht auferweckt ist, so ist euer Glaube nichtig, so seid ihr noch in euren Sünden.




Lieben Gruß,

Isai


Dadurch ist Gottes Liebe unter uns offenbar geworden, dass er seinen einzigen Sohn in die Welt sandte. Durch ihn wollte er uns das neue Leben schenken. Das Einzigartige an dieser Liebe ist: Nicht wir haben Gott geliebt, sondern er hat uns geliebt. Er hat seinen Sohn gesandt, damit er durch seinen Tod Sühne leiste für unsere Schuld.
(1. Johannes 4:9, 10 GN)

 
Isai
Beiträge: 826
Registriert am: 21.12.2012

zuletzt bearbeitet 27.02.2014 | Top

RE: Evangelium

#2 von Jurek , 27.02.2014 16:59

Sehr gute und sehr wichtige Gedanken!

Das Evangelium ist primär die (nicht nur [irgend]eine) frohe Nachricht über den Erlösungswerk CHRISTI.
Dass JESUS uns errettet hat und vor GOTT gerechtgesprochen hat, wenn wir Ihn als unseren HERRN annehmen möchten.

Im Gegensatz dazu, ist das Evangelium NICHT, die Menschen an andere Menschen zu binden, sie in eine Organisation zu führen u.d.g. = 2.Kor 1:24; 4:5.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 8.394
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 28.02.2014 | Top

Evangelium, 2. Korinther 5:20, 21

#3 von Isai , 02.04.2014 22:17

Hallo,


hier ein paar Gedanken und Bibelverse zum Evangelium, den Dienst der Versöhnung beinhaltend.


Lieben Gruß,

Isai


Denn einer ist Gott, und einer ist Mittler zwischen Gott und Menschen, der Mensch Christus Jesus (1. Timotheus 2,5)

 
Isai
Beiträge: 826
Registriert am: 21.12.2012


...vom Königreich

#4 von Isai , 14.10.2014 22:55

Kopfhörer empfohlen ( ~ 3 Minuten):

The Forgotten Gospel of Jesus Christ
http://www.youtube.com/watch?v=7GelYjcH2bs

Markus 1:15, Lukas 4:43


So sind wir nun Gesandte an Christi Statt, indem Gott gleichsam durch uns ermahnt; wir bitten für Christus: Lasst euch versöhnen mit Gott!
(2. Kor. 5:20)

Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden! Und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.
(Apg. 2:38)

Und nun, was zögerst du? Steh auf, lass dich taufen und deine Sünden abwaschen, indem du seinen Namen anrufst!
(Apg. 22:16)

 
Isai
Beiträge: 826
Registriert am: 21.12.2012


RE: ...vom Königreich

#5 von Isai , 14.10.2014 22:56

Texte die dem (kurzen) Video zu Grunde liegen:

Psalm 1:1,2
Warum toben die Nationen und sinnen Eitles die Völkerschaften?
Es treten auf Könige der Erde, und Fürsten tun sich zusammen gegen den HERRN und seinen Gesalbten

Psalm 2:7
Er hat zu mir gesprochen: "Mein Sohn bist du, ich habe dich heute gezeugt.

Psalm 2:11,12
Dienet dem HERRN mit Furcht, und jauchzt mit Zittern!
Küsst den Sohn, dass er nicht zürne und ihr umkommt auf dem Weg; denn leicht entbrennt sein Zorn. Glücklich alle, die sich bei ihm bergen!

Apostelgeschichte 2:13-49

Lukas 9:22
Der Sohn des Menschen muss vieles leiden und verworfen werden von den Ältesten und Hohenpriestern und Schriftgelehrten und getötet und am dritten Tag auferweckt werden.

Apostelgeschichte 1:3
Diesen hat er sich auch nach seinem Leiden in vielen sicheren Kennzeichen lebendig dargestellt, indem er sich vierzig Tage hindurch von ihnen sehen ließ und über die Dinge redete, die das Reich Gottes betreffen.

Lukas 24:39
Seht meine Hände und meine Füße, dass ich es selbst bin; betastet mich und seht! Denn ein Geist hat nicht Fleisch und Bein, wie ihr seht, dass ich habe.

Johannes 20:27
Dann spricht er zu Thomas: Reiche deinen Finger her und sieh meine Hände, und reiche deine Hand her und lege sie in meine Seite, und sei nicht ungläubig, sondern gläubig!

Matthäus 24:14
Und dieses Evangelium des Reiches wird gepredigt werden auf dem ganzen Erdkreis, allen Nationen zu einem Zeugnis, und dann wird das Ende kommen.

Galater 1:4
der sich selbst für unsere Sünden hingegeben hat, damit er uns herausreiße aus der gegenwärtigen bösen Welt nach dem Willen unseres Gottes und Vaters

Markus 1:15
und sprach: Die Zeit ist erfüllt, und das Reich Gottes ist nahe gekommen. Tut Buße und glaubt an das Evangelium!

Lukas 4:43
Er aber sprach zu ihnen: Ich muss auch den anderen Städten die gute Botschaft vom Reich Gottes verkündigen, denn dazu bin ich gesandt worden.


So sind wir nun Gesandte an Christi Statt, indem Gott gleichsam durch uns ermahnt; wir bitten für Christus: Lasst euch versöhnen mit Gott!
(2. Kor. 5:20)

Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden! Und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.
(Apg. 2:38)

Und nun, was zögerst du? Steh auf, lass dich taufen und deine Sünden abwaschen, indem du seinen Namen anrufst!
(Apg. 22:16)

 
Isai
Beiträge: 826
Registriert am: 21.12.2012


Evangelium - die gute Botschaft vom KÖNIGREICH

#6 von Isai , 14.10.2014 23:02

Hallo


Ein Video von Alexander Basnar (siehe auch seine Präsentation über die Kopfbedeckung der Frau) über das Evangelium.

Nicht wie er gelehrt wurde "Himmel / Hölle" sondern - nach ca. 20 Jahren herausfindend - die gute Botschaft vom Königreich und zukünftige Aufgaben als Könige und Priester.


Lieben Gruß,

Isai


So sind wir nun Gesandte an Christi Statt, indem Gott gleichsam durch uns ermahnt; wir bitten für Christus: Lasst euch versöhnen mit Gott!
(2. Kor. 5:20)

Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden! Und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.
(Apg. 2:38)

Und nun, was zögerst du? Steh auf, lass dich taufen und deine Sünden abwaschen, indem du seinen Namen anrufst!
(Apg. 22:16)

 
Isai
Beiträge: 826
Registriert am: 21.12.2012

zuletzt bearbeitet 14.10.2014 | Top

RE: Evangelium - die gute Botschaft vom KÖNIGREICH

#7 von Schrat , 15.10.2014 08:36

Liebe Isai,

ich habe mir den von Dir verlinkten Vortrag (Teil 3) angeschaut. Es ist ja das Evangelium, wie es so in etwa auch von Jehovas Zeugen verkündet wird. Abgesehen davon, daß Jehovas Zeugen nicht jeden Christen als "König und Priester" sehen.

Was diesen Aspekt anbelangt, glaube ich eher, daß die Version der Zeugen Jehovas richtig ist. Wenn in der Bibel von Königen und Priestern die Rede ist, muß man es auch so verstehen und verstehen können, wie man diese Worte allgemein versteht und danach kann nicht jeder "König und Priester" sein.

Gut fand ich auch den Hinweis, daß die Nachfolge Christi nicht nur Reue, Vergebung der Sünden und ein neuer Lebensweg für den Einzelnen bedeutet, sondern daß wir neben der Verkündigung auch die Aufgabe haben, Gutes zu tun, so weit es in unserer Macht steht und so das Königreich, dem wir im gewissen Sinne schon angehören und verkünden auch "demonstrieren". Und was Letzteres betrifft haben Jehovas Zeugen noch Nachholbedarf, wenn auch schon wenigstens Erklärungen der Z.J. in die richtige Richtung gehen. Auf dem letzten Regionalkongress war das ja ein Lehrpunkt, daß "Gutestun" sich nicht nur im Predigen erschöpft, wie doch oft die Erklärungen zu entsprechenden Bibeltexten war. Nur die Praxis sieht im allgemeinen noch nicht so aus, abgesehen von den guten Tagen einzelner Zeugen Jehovas. Die Organisation als Ganzes hat nach wie vor den Schwerpunkt auf dem Predigtwerk und andere gute Werke geschehen nur so am Rande, z.B. in Katastrophenfällen.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 5.272
Registriert am: 31.03.2012


RE: Evangelium - die gute Botschaft vom KÖNIGREICH

#8 von Isai , 15.10.2014 11:32

Lieber Schrat,



Zitat
Wenn in der Bibel von Königen und Priestern die Rede ist, muß man es auch so verstehen und verstehen können, wie man diese Worte allgemein versteht und danach kann nicht jeder "König und Priester" sein.



Oder alle Christen Könige und Priester, dienend den anderen Menschen...


Offenbarung 21:22-27

22 Und ich sah keinen Tempel in ihr, denn der Herr, Gott, der Allmächtige, ist ihr Tempel, und das Lamm.
23 Und die Stadt bedarf nicht der Sonne noch des Mondes, damit sie ihr scheinen; denn die Herrlichkeit Gottes hat sie erleuchtet, und ihre Lampe ist das Lamm.
24 Und die Nationen werden in ihrem Licht wandeln, und die Könige der Erde bringen ihre Herrlichkeit zu ihr.
25 Und ihre Tore werden bei Tag nicht geschlossen werden, denn Nacht wird dort nicht sein.
26 Und man wird die Herrlichkeit und die Ehre der Nationen zu ihr bringen.
27 Und alles Unreine wird nicht in sie hineinkommen, noch derjenige, der Gräuel und Lüge tut, sondern nur die, welche geschrieben sind im Buch des Lebens des Lammes.




Lieben Gruß,

Isai


So sind wir nun Gesandte an Christi Statt, indem Gott gleichsam durch uns ermahnt; wir bitten für Christus: Lasst euch versöhnen mit Gott!
(2. Kor. 5:20)

Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden! Und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.
(Apg. 2:38)

Und nun, was zögerst du? Steh auf, lass dich taufen und deine Sünden abwaschen, indem du seinen Namen anrufst!
(Apg. 22:16)

 
Isai
Beiträge: 826
Registriert am: 21.12.2012


   

Jesu Gleichnisse - Erfüllung am Volk Israel
Gewöhnt Euch nicht an die Bräuche der Heiden

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen