Das Glaubensbekenntnis

#1 von Jurek , 26.01.2012 19:20

AGB.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
[Zur Vergrößerung bitte das Bild anklicken]

Aus einem alten Religionsbuch der Kath.-Kirche.
- Vor den Änderungen, gar nicht so falsch.

Was für eine Komplexität des Glaubens wäre allen Menschen als Mindermaß zum Heil ausreichend?
Apg 16:31


 
Jurek
Beiträge: 6.856
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 11.10.2014 | Top

RE: Das Glaubensbekenntnis

#2 von Schrat , 02.04.2012 18:45

Lieber Jurek,

der einzigste Kritikpunkt an dem sog. "Apostolischen" Glaubensbekenntnis ist "... ich glaube an die ... katholische Kirche..."

Wenn katholisch = allgemein heißt, wäre da nichts gegen einzuwenden. Sicher werden die meisten unter "katholisch" die römisch-katholische Kirche verstehen.

Es gibt ja sicher auch noch andere Fassungen, die dann von "der Gemeinschaft der Gläubigen" sprechen. Das ist natürlich annehmbarer.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.935
Registriert am: 31.03.2012


RE: Das Glaubensbekenntnis

#3 von Jurek , 02.04.2012 20:35

Es gab zu verschiedenen Zeiten auch etwas ‚uminterpretierte’ Fassungen des sog. „Apostolischen Glaubensbekenntnisses“.
Das Nizäische Glaubensbekenntnis ist wohl die älteste Fassung davon, die in Laufe der Zeit auch ihre Änderungen erfuhr.
Heute gibt es diese zwei Fassungen davon: Lutherische und Ökumenische Fassungen (siehe u.a. DORT).


 
Jurek
Beiträge: 6.856
Registriert am: 03.10.2009


   

Es ist noch nie jemand in den Himmel hinaufgestiegen
Liebe à Gefühle …

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen