RE: Wahre christliche Liebe

#31 von Jurek , 20.10.2014 18:31

Zitat
Der zeitliche Zusammenhang und die Anwendung auf die Forensituation macht dann doch ein unterbewußtes Verhalten plausibel.


Zufälle gibt es. Ansonsten das ist zwar nur deine Vermutung, aber es ist nun mal auch so, dass wenn ich irgend mal wann und irgend mal was als für mich wichtig ist hier reinstelle, dann denke ich natürlich auch praktisch. Sonst von welchem Nutzen wären dann die Worte (ohne Bedeutung)?
Doch ich finde es gut, wenn du dich damit gleich (auch) angesprochen fühlst.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009


RE: Wahre christliche Liebe

#32 von Topas , 20.10.2014 18:52

Wozu die vielen Worte, wenn ein Buchstabe den man austauscht reicht, um alles zu verstehen.

Aus Hiebe wird Liebe. Aber manchmal müssen auch Hiebe sein, sagt jedenfalls Gott


Topas  
Topas
Beiträge: 1.421
Registriert am: 13.11.2012

zuletzt bearbeitet 20.10.2014 | Top

   

Jesu Gleichnisse - Erfüllung am Volk Israel
E I N GOTT

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen