Was ist das Wichtigste !/?

#1 von Jurek , 21.02.2010 19:22

Was ist eigentlich für uns das Wichtigste?
Die Gesundheit, Familie, Ausbildung, Beruf, Geld, oder ähnliches?

Nach der Bibel wäre das alles zweitrangig.
Erstrangig wäre die Erkenntnis und die Annahme JESU CHRISTI und seines Opfertodes für uns (durch dessen Blut Er uns erkauft hat), weil DAS gerade weitreichende Folgen für uns (und andere) hat!

Aber wie schaut das praktisch aus, diese Annahme JESU und GOTTES Gnade, etc.
Was konkret glauben wir darüber Genaueres?
WAS konkret rettet uns aus der vergehenden Weltordnung?
Wie können wir das auch erklären? -(mit der Bibel-?);
Was ist also diese Heilsbotschaft, an die wir (wir alle gleich?) glauben?
Habe ich/du/er/sie/es welchen Nutzen davon?


 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 21.02.2010 | Top

RE: Was ist das Wichtigste !/?

#2 von Jurek , 22.02.2010 06:02

Schreibt mir bitte:
Gibt es etwas Wichtigeres in einem Menschenleben, als seine Seele (Leben) zu retten, indem man die einzige Möglichkeit ergreift, die uns zur Verfügung steht, dass der SOHN GOTTES für uns gestorben ist, damit wir (wenn wir Ihn annehmen) für Ihn leben?
Oder was gibt es Wichtigeres als das?


 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009


RE: Was ist das Wichtigste !/?

#3 von Jurek , 27.02.2010 07:49

Nun, möchte sich wer dazu äußern?


 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009


RE: Was ist das Wichtigste !/?

#4 von Maranate , 27.02.2010 18:00

Auf jeden Fall ist die sogenannte 'BEKEHRUNG' das Wichtigste im Leben eines jeden Menschens.
Ohne Gott geht es in die Dunkelheit - aber
mit ihm gehen wir ins Licht!

Wohin wollen wir einmal gehen? In dieser Frage und der entsprechenden Entscheidung sehe ich den Sinn dieses Lebens. Wenn wir erst einmal gestorben sind, ist es zu spät für eine derartige Entscheidung, denn die Weichen für unser Leben nach dem Tod stellen wir hier. Der Schlüssel dazu ist Jesus selbst!

Alles andere ergibt sich dann wie von selbst aus der Nachfolge Jesu. Er bringt Ordnung in das Leben eines jeden seiner Nachfolger und gibt ihnen alles das, was sie benötigen.

liebe Grüße
Maranate


der HERR kommt bald

 
Maranate
Beiträge: 215
Registriert am: 22.10.2009


RE: Was ist das Wichtigste !/?

#5 von Jurek , 27.02.2010 19:04

BEKEHRUNG ist das Wichtigste?
Könnten wir uns aufgrund unserer Bekehrung erretten, bzw. ewiges Leben erlangen?

NACHFOLGE JESU ?
Was ist das eigentlich? Wie weit geht das mit was und warum?
Viele meinen heute JESUS nachzufolgen… Sind die damit gerettet oder sowas?

L. G.


 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 27.02.2010 | Top

RE: Was ist das Wichtigste !/?

#6 von Maranate , 02.03.2010 14:05

Lieber Jurek,

in diesem Forum wird unter dem Thema ERLÖSUNGeigentlich genau das besprochen, worum es hier auch geht. Christ sein, was ist das?
Ich habe mir nun daher erlaubt, den dortigen Beitrag von Philos zu kopieren und auch hier einzustellen:

Zitat
Lieber Jurek und liebe Leser,
es scheint mir angebracht, die von Gott inspirierten Worte im Römerbrief ganz besonders zum Nachsinnen zu empfehlen :
22 Gottes Gerechtigkeit aber durch Glauben an Jesus Christus für alle, die glauben. Denn es ist kein Unterschied, 23 denn alle haben gesündigt und erlangen nicht die Herrlichkeit Gottes 24 und werden umsonst gerechtfertigt durch seine Gnade, durch die Erlösung, die in Christus Jesus ist. - Römer 3:22-24.

Vergessen und begraben wir also die Menschenregeln verschiedener Kirchen und Glaubensgemeinschaften und ihre Kirchentribunale oder Rechtskomitees ! Folgen wir stattdessen dem Christus der uns zum Vater führt. - Johannes 14:6. Oder glauben wir immer noch an das Märchen der reinen WT-Organisation oder irgendeiner anderen Kirche ?

Wer unter den Lesern ein getaufter Christ ist sollte ein gutes Gewissen erlangt haben und nun alles daran setzen, es auch zu bewahren :
... Aber nur acht Menschen wurden in der Arche vor der Wasserflut gerettet. 21 So wie diese acht Menschen damals erfahrt ihr heute eure Rettung in der Taufe. Denn in der Taufe soll ja nicht der Schmutz von eurem Körper abgewaschen werden. Vielmehr bitten wir Gott darum, uns ein reines Gewissen zu schenken. Und das ist möglich geworden, weil Jesus Christus auferstanden ist. - 1.Petrus 3:20-21.
Wenn wir dennoch aus Schwäche eine Sünde begehen steht geschrieben :
Wenn wir also behaupten, dass wir zu Gott gehören, und dennoch in der Finsternis leben, dann lügen wir und widersprechen mit unserem Leben der Wahrheit. 7 Leben wir aber im Licht, so wie Gott im Licht ist, dann haben wir Gemeinschaft miteinander. Und das Blut, das sein Sohn Jesus Christus für uns vergossen hat, befreit uns von aller Schuld. 8 Wenn wir behaupten, sündlos zu sein, betrügen wir uns selbst. Dann ist kein Fünkchen Wahrheit in uns. 9 Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, dann erfüllt Gott seine Zusage treu und gerecht: Er wird unsere Sünden vergeben und uns von allem Bösen reinigen. 10 Doch wenn wir behaupten, wir hätten gar nicht gesündigt, dann machen wir Gott zum Lügner und zeigen damit nur, dass seine Botschaft in uns keinen Raum hat.
1 Meine geliebten Kinder, ich schreibe euch, damit ihr nicht länger sündigt. Sollte aber doch jemand Schuld auf sich laden, dann tritt einer beim Vater für uns ein, der selbst ohne jede Sünde ist: Jesus Christus. - 1Johannes 1:6-2:1.
Wer das Bedürfnis hat, wegen seiner Schwächen noch zusätzlich mit einem reifen Bruder oder mit einer reifer Glaubenschwester zu sprechen sollte dies tun.

Die Gnade des Vaters sei mit euch allen
Philos


der HERR kommt bald

 
Maranate
Beiträge: 215
Registriert am: 22.10.2009

zuletzt bearbeitet 02.03.2010 | Top

RE: Was ist das Wichtigste !/?

#7 von Jurek , 02.03.2010 19:42

Das wurde m. E. an keiner anderen Stelle hier in Forum so gemacht.

Um es nur in WENIGEN PUNKTEN zu fassen, was das WICHTIGSTE ist, denke ich, dass das Zitat von @Philos ist m. E. nicht ganz so geeignet hierfür.
Hier geht es mir um KURZE und BÜNDIGE PUNKTE, ohne langen Erklärungen.
Z.B.:
Punkt 1: [Das] ist das Allerwichtigste (+ Bibelstelle/n);
Punkt 2: Dann [das] ist gleich danach das Wichtigste (+ Bibelstelle/n);
Punkt 3: Danach kommt folgendes als fundamental wichtig: …… (+ Bibelstelle/n).


Damit man sich über die (Reihenfolge) der Wichtigkeiten in ihrer Bedeutung überhaupt bewusst wird! = Das vermisse ich.

Ist z.B. JEHOVA das Wichtigste für uns? Oder JESUS an erster Stelle? Oder UNSERE Erlösung? – etc.
Denn ich denke schon pers., dass JEHOVA das Allerwichtigste ist, weil ER verursacht alles und schafft Möglichkeiten, die JESUS von sich aus nicht durchführen könnte.
Und auch unsere Erlösung gar nicht ohne der Voraussetzungen von JEHOVA möglich wären ………
Oder ist die Trinität das Allerwichtigste - da aufgrund dessen sich bei VIELEN entscheidet, ob man überhaupt ein Christ ist? - etc.

Hier soll es nicht um „lange Vorträge“ gehen sondern um die Reihenfolge der Wichtigkeiten
Es soll auf den ersten Blick sofort ersichtlich sein, was das Allerwichtigste ist, dann das Zweit- und Drittwichtigste.
Erst danach kann man das auch näher betrachten…

Kurz und bündig (nicht z.B. in so langen Atemanhaltenden laaangen Aussagen wie:) Und da so was m. E. noch nirgendwo hier wirklich vorhanden ist, aber m. E. wichtig genug ist, um auch auf einen Blick es zu sehen/präsentieren, ohne „Studium“ längerer Texte um vielleicht zu dem verstandenen Ergebnis zu kommen… (außer dann Bibelstellen, die das als solches bestätigen sollen), würde es mich sehr freuen in dem von mir hier vorgeschlagenem Muster das zu machen, damit die Mitleser das wenigstens in einem Beitrag auf einem Blick sehen können, was das Allerwichtigste ist und dann was an zweiter und nachfolgender Stelle liegt, um sich einfach und leicht orientieren zu können (und wer will [oder sollte], kann sich dazu noch die Bibelstellen zur Bestätigung anschauen, damit auch erkennbar ist, dass das nicht bloß irgendeine Meinung ist).
Denn ich denke, dass selbst nicht für alle Christen gibt es die gleichen Prioritäten und Wichtigkeiten…
= Soweit mein Vorschlag zu dem Vorhaben, den ich mit eurer Hilfe gerne verwirklich haben würde.

Liebe Grüße!


 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 02.03.2010 | Top

RE: Was ist das Wichtigste !/?

#8 von Philos , 03.03.2010 00:34

Liebe Maranate, lieber Jurek,
ich habe mich bisher an dieser Diskussion nicht beteiligt da ich die Frage sehr allgemein finde und die Gefahr besteht, dass daraus ein Streitgespräch wird denn man kann die Frage aus verschiedenen Gesichtspunkten beantworten. Dennoch will ich versuchen, mit der hl Schrift nach meinem Verständnis zu antworten :
- in den 10 Geboten handeln die 4 ersten Gebote von Gott und unserer Pflichten ihm gegenüber und die 6 folgenden von unserer Beziehung zu unserem Nächsten. Das finden wir wieder in den 2 größten Gebote : "Du sollst Jhwh dein Gott lieben aus deinem ganzen Herzen und aus deiner ganzen Seele und aus deinem ganzen Verstande und aus deiner ganzen Kraft und deinen Nächsten wie dich selbst." Seit dem Opfer Jesu kommt er für Christen direkt nach Gott und vor unserem Nächsten !
- im Mustergebet haben wir eine ähnliche Einteilung nach Wichtigkeit wie in den 10 Geboten : Die ersten Bitten betreffen den Vater und die folgenden betreffen uns Menschen.

Wer ist am wichtigsten ? Natürlich der allmächtige Gott denn ohne ihn wäre nichts !
Was ist das Wichtigste ? Narürlich das Leben denn ohne Leben gibt es auch nichts (Selbstverständlich würde en Christ sein Leben opfern denn er glaubt ja an die Auferstehung).

Übrigens habe ich von Beginn an mit meiner biblischen Unterschrift am Ende all meiner Kommentare klar zum Ausdruck gebracht, was mir das Wichtigste im Forum ist !

Mit freundlichem Gruß an alle
Philos

Philos


... damit alle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. - Johannes 5:23

Philos  
Philos
Beiträge: 257
Registriert am: 18.01.2010

zuletzt bearbeitet 03.03.2010 | Top

RE: Was ist das Wichtigste !/?

#9 von Jurek , 03.03.2010 06:12

Zitat
…die Gefahr besteht, dass daraus ein Streitgespräch wird


Allgemein Grundsätzliches:
Ich meine, dass wir erwachsene und zivilisierte Menschen sind, die Richtlinien im Umgang miteinander in der Heiligen Schrift finden.
Daher jede Diskussion hier (wie ich schon als FORENREGELN „einführte“, basieren nicht auf Gutdünken von wem von uns, sondern auf den Regeln, die von GOTT vorgegeben werden. Und wir wollen doch GOTT gefallen und unseren Nächsten achten!
Es geht um Gedankenaustausch (trotz auch verschiedener Ansichten, die man ggf. ohne Einigung einfach aus stehen lassen kann!), wo man versucht Überlegungen anhand der Bibel anzustellen, um GOTT zu gefallen, nicht um Ego-Recht zu behalten.
Soviel zu dem grundsätzlich wichtigen und bindenden für uns alle =(was die BIBEL=GOTT bestimmt). = Gegebenfalls bitte um Berichtigung!
_________________________

Zitat
ich habe mich bisher an dieser Diskussion nicht beteiligt da ich die Frage sehr allgemein finde […] denn man kann die Frage aus verschiedenen Gesichtspunkten beantworten.


Diskussion – oder auch Versuch gemeinsamer Ausarbeitung des Themas.
Diese Thematik mit ihren Punkten mag sehr allgemein klingen, aber wäre sie deswegen unwichtig?
Ich meine, dass man als Erwachsener Christ, sollte im Stande sein zu nennen, was das allerwichtigste ist und was dann wichtig oder weniger wichtig ist.
Da eben nicht jeder gleicher Meinung darüber ist (was eigentlich mich verwundert), wären Gedanken darüber wohl nicht so verkehrt, wenn man mit denen normal umgehen kann, ohne sich darüber zu streiten!
_________________________

Zitat
- in den 10 Geboten handeln die 4 ersten Gebote von Gott und unserer Pflichten ihm gegenüber und die 6 folgenden von unserer Beziehung zu unserem Nächsten. Das finden wir wieder in den 2 größten Gebote : "Du sollst Jhwh dein Gott lieben aus deinem ganzen Herzen und aus deiner ganzen Seele und aus deinem ganzen Verstande und aus deiner ganzen Kraft und deinen Nächsten wie dich selbst." Seit dem Opfer Jesu kommt er für Christen direkt nach Gott und vor unserem Nächsten !
- im Mustergebet haben wir eine ähnliche Einteilung nach Wichtigkeit wie in den 10 Geboten : Die ersten Bitten betreffen den Vater und die folgenden betreffen uns Menschen.


Eben, da kommen wir der Sache schon auf dem Grund, weil das wohl (so meine ich) nicht die Meinung von Philos ist, sondern GOTT JEHOVA setzt selber diese Reihenordnung der Wichtigkeiten.

1) Das allerwichtigste: JEHOVA GOTT;
2) Die Pflichten diesem GOTT gegenüber;
3) Damit auch nachfolgend: JESUS CHRISTUS als dieser Weg zu diesem GOTT;
4) Daraus resultierend unser Ziel zum ewigen Leben;
5) Dann die Pflichten gegenüber unseren Nächsten.


Kann man das in dieser Reihenfolge der Wichtigkeiten so stehen lassen, oder gibt es dazu erklärende und/oder verbessernde Gedanken?

Beste Grüße!


 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 03.03.2010 | Top

RE: Was ist das Wichtigste !/?

#10 von Philos , 03.03.2010 13:00

Lieber Jurek,

es freut mich zu lesen, dass du meine Einschätzung der wichtigsten Dinge aufgrund der Bibel gut verstanden hast, was ich aus deiner Zusammenfassung meines Beitrages entnehme.

Die Frage "Was ist das Wichtigste ?" kann sich z.B. für eine Mutter stellen deren Kind sich gerade verletzt hat oder zu ersticken droht. Es gibt also für sie nichts Wichtigeres in dem Moment als die Gesundheit ihres Kindes.
Oder denken wir an die Erdbeben in Haiti und Chile. Für die Überlebenden gibt es nichts Wichtigeres als nach ihren verschütteten Angehörigen, Freunde, Nachbarn usw zu suchen.

Ich will damit nur zeigen, wie relativ die aufgeworfene Frage zu sehen ist !

Mit brüderlichem Gruß
Philos


... damit alle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. - Johannes 5:23

Philos  
Philos
Beiträge: 257
Registriert am: 18.01.2010


RE: Was ist das Wichtigste !/?

#11 von Jurek , 03.03.2010 17:18

Hallo Philos,

du verwendest in deinen Aussagen über andere besondere Wichtigkeiten aber sehr spezifische Aussage: „nichts Wichtigeres in dem Moment[Hervorhebung von mir].
Damit wird in meiner Betrachtung das hier ausgeschlossen, was für einen Moment und nur bei bestimmten Menschen (und/oder nur bestimmten Gebiet u.ä.) das Wichtigste FÜR SIE ist.
Mir geht auch nicht hier um das Thema, was zu welcher Zeit für wem persönlich das Wichtigste ist, sondern allgemein für ALLE und alle Zeiten das Wichtigste sein sollte = wie wir das AUS DER BIBEL erkennen.
Ich hoffe mich damit deutlich-er ausgedrückt zu haben, um was es mir hier ging und geht, wo dieses von dir gemeinte "relativ", sehr eingeschränkt wird.

L. G.


 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 03.03.2010 | Top

RE: Was ist das Wichtigste !/?

#12 von Jurek , 07.06.2010 19:10

Mir hat der heutige Kommentar aus der „Gute Saat“ gefallen, den ich z.T. hier wiedergeben möchte.
Er bringt das Wichtigste aus der Bibel auf einen Punkt, kurz und bündig:

Zitat
Denn so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.
Johannes 3,16


Die Gabe Gottes
Man hat den Bibelvers Johannes 3,16 gelegentlich "das Evangelium im Kleinen" genannt - so strahlt er die ganze Herrlichkeit der Liebe Gottes aus. Wir wollen einen kurzen Blick auf jedes Wort werfen:
•Wer ist der Ursprung dieser Liebe? - Es ist Gott selbst.
•Wie ist ihr Ausmaß? - Sie ist so groß, dass Gott seinen eingeborenen Sohn gegeben hat.
•An wen wendet sich diese Liebe? - An die ganze Welt. Jeder darf die Gabe Gottes im Glauben für sich in Anspruch nehmen. Keiner kann sagen: "Ich bin davon ausgenommen."
•Worin besteht der sichtbare Beweis dieser Liebe? - In der Person des Sohnes Gottes und in seiner Hingabe bis in den Tod.
•Und wem kommt sie zugute? - Allen, die an Christus und seinen Sühnungstod glauben.
•Was bedeutet die Zusage, dass die Glaubenden nicht verloren gehen? - Sie werden von der ewigen Verdammnis errettet.
•Und was empfangen sie? - Ewiges Leben!


 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 07.06.2010 | Top

die 3 wichtigsten Etappen im Leben JESU

#13 von Jurek , 27.05.2017 19:41

http://www.gute-saat.de/kalender.html?tag=2017-05-26
Lukas 2:7
"Maria gebar ihren erstgeborenen Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Raum für sie war."
Johannes 19:18
"Dort kreuzigten sie ihn und zwei andere mit ihm, auf dieser und auf jener Seite, Jesus aber in der Mitte."
Markus 16:19
"Der Herr nun wurde … in den Himmel aufgenommen und setzte sich zur Rechten Gottes."

Von Mal zu Mal sind das die wichtigsten Ereignisse im Leben JESU.
Das wohl größte Kirchenfest der Christenheit (speziell der RKK), ist das sog. "Weihnachten". Ist diese Geburt wirklich bedeutender als der Tod JESU, welcher für uns starb? Aber was nützt es auch nur des Todes JESU quasi zu "gedenken" (wie das passiv die "ZJ" tun), wenn man nicht auch seiner Auferstehung dabei gedenkt!? Und dass Er jetzt sich für uns verwendet!

Welchen Platz geben wir also JESUS in unserem Leben?
Was ist das Wichtigste dabei im Leben eines Christen?


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009


Die ganze Heilige Schrift ist wichtig

#14 von Schrat , 27.05.2017 21:00

Lieber Jurek,

wonach willst Du beurteilen, was das Wichtigste ist? ich finde allein die Fragestellung schon falsch!

Es ist wie bei einem Gebäude oder einem Dach, welches auf Fundamenten oder Säulen steht..... Da kann man auch nicht fragen "...was ist das Wichtigste"...", weil es eine Reihe von "Säulen" oder "Fundamente" gibt, die gleichermaßen wichtig sind.

Also:

Wichtig ist, daß Jesus durch den Heiligen Geist und Maria in die Welt kam
Wichtig ist, daß Jesus uns durch seine Treue bis in den Tod mit Gott versöhnt hat
Wichtig ist, daß er auferstanden ist
Wicht g ist, daß er gen Himmel gefahren ist und zur rechten Gottes sitzt
Wichtig ist, daß er wiederkommt, um mit dem Bösen abzurechnen und seine Diener zu belohnen.
Wichtig ist, daß wir in Jesu Wort bleiben und ihm gehorchen
Wichtig ist, daß wir unsere Familie und unsere Brüder lieben

Es liegt auch eine Gefahr darin, das "Wichtigste" zu suchen und dann andere Aspekte für "weniger wichtig" zu erachten.

"Die ganze Schrift ist von Gott inspiriert undnützlich zum Lehren, Unterweisen, zur Erziehung in der Gerechtigkeit ...." (2. Tim. 3:16)

Wir sollten uns deshalb davor hüten da solch eine Differenzierung zu konstruieren - jedenfalls was die Bibel anbelangt: Ganz wichtig - weniger wichtig - überhaupt nicht wichtig.

Man kann da nicht eine "Säule" als weniger wichtig bei Seite legen. Es könnte sein, daß das Dach einstürzt....

Wenn Paulus mal an einer Stelle davon spricht (Phill 1:9-11), daß wir uns den gewichtigeren Dingen zuwenden sollen, dann nicht im Kontext zum biblischen Inhalt, sondern im Kontext zu anderen unwichtigen oder weniger wichtigen Dingen, wie das Nachforschen nach Geschlechtsregistern, welche Speisen man an bestimmten Feiertagen zu sich nimmt oder vielleicht sogar fastest.... Das sind "weniger wichtige Dinge".


Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.002
Registriert am: 31.03.2012


RE: Die ganze Heilige Schrift ist wichtig

#15 von Jurek , 28.05.2017 07:16

Guten Morgen Schrat,

Zitat
wonach willst Du beurteilen, was das Wichtigste ist? ich finde allein die Fragestellung schon falsch!


Ja, was ist wohl das Wichtigste?
Angesichts dessen dass man oft sehr viel Bedeutung und Debatten auf Themen legt, die am Ende NIEMANDEN retten werden, ist damit das Kriterium eigentlich (m. E.) klar, was das Wichtigste wäre.
Sei es, man weiß nicht, was nach der Bibel jemanden das ewige Leben beim CHRISTUS ermöglicht, oder kann das mit der Bibel nicht eindeutig begründen.

Zitat
Es ist wie bei einem Gebäude oder einem Dach, welches auf Fundamenten oder Säulen steht..... Da kann man auch nicht fragen "...was ist das Wichtigste"...", weil es eine Reihe von "Säulen" oder "Fundamente" gibt, die gleichermaßen wichtig sind.


Auch diese Sache ist einfach: Was konkret trägt dazu bei, dass ein Gebäude als solches seinen Zweck erfüllt? Ganz bestimmt nicht die Möbel, Teppich und sonstiges Inventar.
Aber leider wird manches mal gerade darüber so diskutiert, als ob das Leben davon abhinge, und das wirklich Entscheidende lässt aus …

Zitat
Wichtig ist, daß Jesus durch den Heiligen Geist und Maria in die Welt kam
Wichtig ist, daß Jesus uns durch seine Treue bis in den Tod mit Gott versöhnt hat
Wichtig ist, daß er auferstanden ist
Wicht g ist, daß er gen Himmel gefahren ist und zur rechten Gottes sitzt
Wichtig ist, daß er wiederkommt, um mit dem Bösen abzurechnen und seine Diener zu belohnen.
Wichtig ist, daß wir in Jesu Wort bleiben und ihm gehorchen
Wichtig ist, daß wir unsere Familie und unsere Brüder lieben


Ja, das ist wichtig. Doch weniges ist, was wirklich die Priorität hat um lebenswichtig zu sein und uns vor dem Zorn GOTTES zu bewahren.

Zitat
Es liegt auch eine Gefahr darin, das "Wichtigste" zu suchen und dann andere Aspekte für "weniger wichtig" zu erachten.


Deswegen sollte man lernen zu unterscheiden zwischen wichtig und lebenswichtig!

Zitat
"Die ganze Schrift ist von Gott inspiriert undnützlich zum Lehren, Unterweisen, zur Erziehung in der Gerechtigkeit ...." (2. Tim. 3:16)


Aber nicht die Aussagen der ganzen von GOTT inspirierten Bibel werden wem das ewige Leben garantieren. Deswegen ist die verfälschte Aussage in der NWÜ in Joh 17:3 falsch!
Wenn das ewige Leben davon abhängen würde, dass man Theologie studieren müsste und im mehr man weiß, umso sicherer ist das ewige Leben, dann wären viele viele Menschen die zu jung oder zu alt, gebrechlich und sich schwer mit Denken und Lesen tun, von vorne herein verloren!

Zitat
Wir sollten uns deshalb davor hüten da solch eine Differenzierung zu konstruieren - jedenfalls was die Bibel anbelangt: Ganz wichtig - weniger wichtig - überhaupt nicht wichtig.


Nur wer behauptet das hier?

Zitat
Man kann da nicht eine "Säule" als weniger wichtig bei Seite legen. Es könnte sein, daß das Dach einstürzt....


Das was eine stützende Säule ist, gehört zum Haus! Aber wie erwähnt, es sind viele andere Sachen, die manchmal auf Podium des lebenswichtigen Fundaments gestellt werden, die das aber nicht sind.

Zitat
Wenn Paulus mal an einer Stelle davon spricht (Phill 1:9-11), daß wir uns den gewichtigeren Dingen zuwenden sollen, dann nicht im Kontext zum biblischen Inhalt, sondern im Kontext zu anderen unwichtigen oder weniger wichtigen Dingen, wie das Nachforschen nach Geschlechtsregistern, welche Speisen man an bestimmten Feiertagen zu sich nimmt oder vielleicht sogar fastest.... Das sind "weniger wichtige Dinge".


Darum geht es auch hier.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009


   

Allgemeine Fragen
Exkommunikation und die Folgen daraus...

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen