Statistik: Verfolgte Christen

#16 von Jurek , 03.07.2015 18:29


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 03.07.2015 | Top

RE: Statistik: Verfolgte Christen

#17 von Jurek , 08.10.2016 08:04


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009


Islam führend bei der Christenverfolgung

#18 von Schrat , 08.10.2016 08:49

Lieber Jurek,

und dabei stechen besonders die Länder hervor, in denen der Islam vorherrschend ist. Daß deshalb viele Menschen und manchmal auch Staaten und Staatsführer (Ungarns Orban) dem Islam grundsätzlich ablehnend gegenüber stehen, darf deshalb nicht wundern und das hat nichts mit "Islamphobie" oder "Rassismus" oder "Fremdenfeindlichkeit" zu tun. Mit diesen falsch angewandten Begriffen will man dem Widerstand eines großen Teils der angestammtne Bevölkerung gegen die Umvolkung (englisch "Resettlment") Europas und besonders Deutschlands entgegen wirken..

Statt Moslems die Füße zu waschen, sollte der Papst lieber auf die Christenverfolgung in diesen Ländern hinweisen und das anprangern, aber er und seine Vasallen heben lieber hervor, daß sie ja doch alle denselben Gott hätten. Das stimmt aber nicht und wäre Götzendienst.

Natürlich mögen einzelne Moslems und einige Strömungen im Islam friedlich sein, das ändert aber nichts an der grundsätzlichen Beurteilung, sowohl was das allgemeine Verhalten anbelangt als auch, was die religiöse Grundlage, nämlich den Koran, anbelangt. Daraus schöpfen ja die Verfolgeer ihre Begründungen, warum sie die Christen ("Kuffar" = Ungläubige) verfolgen.

http://www.pi-news.net/2012/01/islam-fuh...enverfolgungen/

Nach der Statistik im obigen Link ergibt sich folgende Rangfolge:

•Platz 1 Nordkorea
•Platz 2 Afghanistan
•Platz 3 Saudi-Arabien
•Platz 4 Somalia
•Platz 5 Iran
•Platz 6 Malediven
•Platz 7 Usbekistan
•Platz 8 Jemen
•Platz 9 Irak
•Platz 10 Pakistan

Wobei nur Nordkorea ein atheitisicher und nichtmoslemischer Staat ist.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.002
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 08.10.2016 | Top

RE: Verfolgte Christen - auch Islamgläubige fühlen sich von 'Christen' verfolgt

#19 von Jurek , 08.10.2016 10:34

Nordkorea ist seit Jahren der absolute „Spitzenreiter“ (siehe frühere Beiträge), wo ich seit spätestens 2010 das beobachte.

Und zu der Überschrift: Ja, auch Islamgläubige fühlen sich von "Christen" verfolgt ...
Aber sowohl da und dort gibt es nur Namensgläubige, die nicht wirklich nach ihrer heiliger Schrift gehen sondern ihrer eigenen Ideologien und Auslegungen ...
Pauschalierung beschuldigt alle, aber genaue Betrachtung unterscheidet.


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009


RE: Verfolgte Christen - auch Islamgläubige fühlen sich von 'Christen' verfolgt

#20 von Schrat , 08.10.2016 12:58

Lieber Jurek,

hinsichtlich "Namensgläubige" kann ich Dir nicht zustimmen. Erst einmal sind sie Christen. Willst Du schon an Christi Stelle treten und beurteilen, wer wirklich Christ und wer nur "Namenschrist" ist? Sie glauben an Jesus Christus, verbreiten die Lehre Jesu Christi durch die Bibel und ihre gottesdienstlichen Aktivitäten und halten sich im allgemeinen an die christliche Moral.

Deswegen ist die Bewertung, daß besonders in islamischen Ländern Christen verfolgt werden, richtig!

Islamgläubige werden aktuell nicht von Christen verfolgt. Die Hinweise auf die Kreuzzüge ziehen nicht, weil der Anlass für die Kreuzzüge durchaus berechtigt war.
Der Islam hatte in den Ländern, in denen das frühe Christentum Fuß gefaßt hatte, die Christen auf grausame Weise bedrängt, getötet und vertrieben. Insofern waren die Kreuzzüge durchaus berechtigt, obwohl man gewisse Grausamkeiten dabei natürlich wiederum auch nicht gutheißen kann. Aber trotzdem sollte man immer die richtige Reihenfolge, Ursache und Wirkung betrachten und auseinanderhalten! Der Anlass für die Kreuzzüge waren die Grausamkeiten des Islam auch damals schon!

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.002
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 08.10.2016 | Top

RE: Verfolgte Christen - auch Islamgläubige fühlen sich von 'Christen' verfolgt

#21 von Topas , 08.10.2016 16:02

Zitat
Ja, auch Islamgläubige fühlen sich von "Christen" verfolgt ...



Wo? Wodurch und Wie?

Topas  
Topas
Beiträge: 1.518
Registriert am: 13.11.2012


RE: Verfolgte Christen - auch Islamgläubige fühlen sich von 'Christen' verfolgt

#22 von Jurek , 08.10.2016 16:30

Hallo Schrat,

Zitat
hinsichtlich "Namensgläubige" kann ich Dir nicht zustimmen. Erst einmal sind sie Christen. Willst Du schon an Christi Stelle treten und beurteilen, wer wirklich Christ und wer nur "Namenschrist" ist?


Das hatten wir schon unlängst mal gehabt, dass gerade die Werke verraten, ob sie wirklich Christen oder „Taufscheinchristen“ sind, wie (leider) die allermeisten…
Dazu (Mt7/13) muss man nicht „schon an Christi Stelle treten“ um das zu sehen und zu beurteilen, da ihre Taten verraten das, wenn sie Huren, Kriege führen u.d.g.
Wie könntest du solche GOTT-lose Menschen (zu denen ich zahlreich unterwegs war und weiß das aus erster Hand) als Christen bezeichnen, obwohl sie sich zu den „Christen“ zählen?

Zitat
Sie glauben an Jesus Christus, verbreiten die Lehre Jesu Christi durch die Bibel und ihre gottesdienstlichen Aktivitäten und halten sich im allgemeinen an die christliche Moral.


Wer ist „sie“? Du pauschalierst, als ob das auf alle Menschen zutreffen würde, die aus sog. „christlichen“ Familien kommen.

Zitat
Deswegen ist die Bewertung, daß besonders in islamischen Ländern Christen verfolgt werden, richtig!


Wieso „deswegen“? Weswegen denn?
Genauso wie unter „Christen“ so auch unter „Moslems“ gibt es solche und solche…

Zitat
Islamgläubige werden aktuell nicht von Christen verfolgt. Die Hinweise auf die Kreuzzüge ziehen nicht, weil der Anlass für die Kreuzzüge durchaus berechtigt war.


Was war berechtigt an den Kreuzzügen? Die Befreiung Jerusalems von den Mohametanern? Oder was, mit der schärfe des Schwertes in Namen des Päpstlich-römischen-Kirche? Der Segen des Papstes?

Zitat
Der Islam hatte in den Ländern, in denen das frühe Christentum Fuß gefaßt hatte, die Christen auf grausame Weise bedrängt, getötet und vertrieben. Insofern waren die Kreuzzüge durchaus berechtigt, obwohl man gewisse Grausamkeiten dabei natürlich wiederum auch nicht gutheißen kann.


Du meinst im ernst, dass bei Christen der Spruch berechtigt ist: „Auge um Auge und Zahn um Zahn“?

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009


Fanatismus ist ein Weg des Untergangs!

#23 von Jurek , 26.05.2017 17:03

Auch wenn Ägypten an 21gster Stelle in der Weltverfolgungsliste der Christen steht, ist schon wieder ein Attentat auf koptische Christen in Ägypten geschehen!
http://www.msn.com/de-at/nachrichten/aus...ocid=spartandhp
Wie manche fanatische und radikale religiöse Vorstellungen die Menschen so verblenden können!?!


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 26.05.2017 | Top

   

Manipulation bei Zeugen Jehovas und anderen
Das Grabtuch von Turin

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen