RE: Die Verheissungen werden sich auf der Erde verwirklichen

#736 von Edelmuth , 08.01.2018 12:44

Hallo SoJan

Zitat
(Hesekiel 36:22-28) „Darum sprich zum Hause Israel: ‚Dies ist, was der Souveräne Herr Jehova gesagt hat: „Nicht um euretwillen tue ich [es], o Haus Israel, sondern um meines heiligen Namens willen, den ihr entweiht habt unter den Nationen, wohin ihr gekommen seid.“ ‘ 23 ‚Und ich werde meinen großen Namen gewiß heiligen, der unter den Nationen entweiht worden ist, den ihr in ihrer Mitte entweiht habt; und die Nationen werden erkennen müssen, daß ich Jehova bin‘, ist der Ausspruch des Souveränen Herrn Jehova, ‚wenn ich mich unter euch vor ihren Augen heilig erweise. 24 Und ich will euch aus den Nationen herausnehmen und euch aus allen Ländern zusammenbringen und euch herbringen auf euren Boden. 25 Und ich will reines Wasser auf euch sprengen, und ihr werdet rein werden; von all euren Unreinheiten und von all euren mistigen Götzen werde ich euch reinigen. 26 Und ich will euch ein neues Herz geben, und einen neuen Geist werde ich in euer Inneres legen, und ich will das Herz von Stein aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein Herz von Fleisch geben. 27 Und meinen Geist werde ich in euer Inneres legen, und ich will handeln, so daß ihr in meinen Bestimmungen wandeln werdet und meine richterlichen Entscheidungen einhalten und tatsächlich ausführen werdet. 28 Und ihr werdet gewiß in dem Land wohnen, das ich euren Vorvätern gegeben habe, und ihr sollt mein Volk werden, und ich selbst werde euer Gott werden.‘ ...



Vers 26 und 27 läst erkennen, dass Jehova eine Herauswahl nach dem Herzen vorsieht und prophezeit: „Und ich will euch ein neues Herz geben, und einen neuen Geist werde ich in euer Inneres legen, und ich will das Herz von Stein aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein Herz von Fleisch geben. 27 Und meinen Geist werde ich in euer Inneres legen, und ich will handeln, so daß ihr in meinen Bestimmungen wandeln werdet und meine richterlichen Entscheidungen einhalten und tatsächlich ausführen werdet... ihr sollt mein Volk werden, und ich selbst werde euer Gott werden

Lässt der Staat Israel diesen neuen Geist erkennen, der sich bemüht Gottes Wort zu halten. Geben sie zu erkennen, dass sie Gottes Volk sind und Jehova ihr Gott ist?

Würden sie zu Gott zurückkehren, würde auch die geistige Decke von ihnen genommen werden(2. Kor. 3:12-18)....

Zitat
(2. Korinther 3:12-18) 12 Da wir also eine solche Hoffnung haben, gebrauchen wir großen Freimut der Rede 13 und machen es nicht wie Moses, der einen Schleier auf sein Angesicht legte, damit die Söhne Israels nicht unverwandt das Ende dessen anschauten, was weggetan werden sollte. 14 Doch ihre Denkkraft wurde abgestumpft. Denn bis zum heutigen Tag bleibt derselbe Schleier beim Lesen des alten Bundes ungelüftet, weil er durch Christus weggetan wird. 15 Ja, bis heute liegt, sooft Moses gelesen wird, ein Schleier auf ihrem Herzen. 16 Doch wenn eine Umkehr zu Jehova erfolgt, wird der Schleier weggenommen. 17 Jehova nun ist der GEIST; und wo der Geist Jehovas ist, da ist Freiheit. 18 Und wir alle werden, während wir mit unverhülltem Angesicht wie Spiegel die Herrlichkeit Jehovas widerstrahlen, von Herrlichkeit zu Herrlichkeit in dasselbe Bild umgewandelt, genauso wie es durch Jehova, [den] GEIST, geschieht.


... und sie würden Jesus als ihren Messias anerkennen und sich im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes taufen lassen (Matth.28:19,20). Sie würden nicht als das Israel im Fleische, sondern als das Israel im Geiste wiederhergestellt(Hes. 36-38) werden, da sie ein neues Herz und einen neuen Geist bekommen haben, durch den sie Jehova als ihren Gott anerkennen.

Ede

 
Edelmuth
Beiträge: 202
Registriert am: 19.12.2017


RE: Die Verheissungen werden sich auf der Erde verwirklichen

#737 von Edelmuth , 08.01.2018 12:56

Hallo StoJan

Inzwischen habe ich mir noch einmal den von euch favorisierten Hesekiel 36-39 angetan. In Hesekiel wird tatsächlich von einer Wiederherstellung Israels gesprochen. Mir ist dabei besonders Hesekiel 37:24-26 aufgefallen.

Zitat
(Hesekiel 37:24-25) . . .Und mein Knecht David wird König über sie sein, und sie alle werden schließlich e i n e n Hirten haben; und nach meinen richterlichen Entscheidungen werden sie wandeln, und meine Satzungen werden sie beobachten, und sie werden sie bestimmt ausführen. 25 Und sie werden wirklich in dem Land wohnen, das ich meinem Knecht, dem Jakob, gegeben habe, in welchem eure Vorväter wohnten, und sie werden tatsächlich darin wohnen, sie und ihre Söhne und die Söhne ihrer Söhne, bis auf unabsehbare Zeit, und David, mein Knecht, wird ihr Vorsteher sein auf unabsehbare Zeit.


Es besteht sicherlich Einvernehmen darüber, dass es sich bei dem beschriebenen David nicht um den buchstäblichen König David handelt, der bereit lange vor Hesekiel verstorben war, sondern um den größeren König David, Gottes Sohn Jesus.

Zitat
(Hesekiel 34:23-24) . . .Und ich will über sie e i n e n Hirten erwecken, und er soll sie weiden, ja meinen Knecht David. Er selbst wird sie weiden, und er selbst wird ihr Hirte werden. 24 Und ich selbst, Jehova, will ihr Gott werden und mein Knecht David ein Vorsteher in ihrer Mitte. Ich selbst, Jehova, habe geredet.



Zitat
(Jesaja 9:6-7) . . .Denn ein Kind ist uns geboren worden, ein Sohn ist uns gegeben worden; und die fürstliche Herrschaft wird auf seiner Schulter sein. Und sein Name wird genannt werden: Wunderbarer Ratgeber, Starker Gott, Ewigvater, Fürst des Friedens. 7 Für die Fülle der fürstlichen Herrschaft und den Frieden wird es kein Ende geben auf dem Thron Davids und über seinem Königreich, um es fest aufzurichten und es zu stützen durch Recht und durch Gerechtigkeit von nun an und bis auf unabsehbare Zeit. Ja der Eifer Jehovas der Heerscharen wird dieses tun.



In Hesekiel wird geschildert, dass dieser größere König David dem Volk Israel vorsteht. Das bedeutet, dass Israel ihn als König, als ihren Messias anerkannt hat. Damit beginnt das eigentliche Problem. Das derzeitige fleischliche Israel wird Jesus nie als seinen Messias anerkennen, so lange es die Hoffnung auf seine Wiederherstellung als Gottes Volk nicht aufgibt, denn ihre Hoffnung auf Wiederherstellung als Gottes Volk ist auf dem mosaischen Bund gegründet. Wer aber die Wiederherstellung als Gottes Volk aufgrund des mosaischen Bundes erhofft, muss ihn auch vollständig einhalten. Doch auch davon ist das fleischliche Israel, so weit man es verifizieren kann, weit entfernt.


Welchem Israel wird Jesus vorstehen?

Ist es ein Israel, das im Fleische beschnitten ist und weder den mosaischen noch den neuen Bund einhält, oder ist es ein Israel, das im Herzen beschnitten ist, und versucht Jesus so gut wie sie es verstehen zu folgen.

Zitat
(Römer 2:28-29) . . .Denn nicht der ist ein Jude, der es äußerlich ist, noch besteht [die] Beschneidung in dem, was äußerlich am Fleisch [vollzogen] worden ist; 29 sondern der ist ein Jude, der es innerlich ist, und [seine] Beschneidung ist die des Herzens durch Geist und nicht durch ein geschriebenes Recht. Das Lob eines solchen kommt nicht von Menschen, sondern von Gott.



Ede


 
Edelmuth
Beiträge: 202
Registriert am: 19.12.2017

zuletzt bearbeitet 08.01.2018 | Top

RE: Die Verheissungen werden sich auf der Erde verwirklichen

#738 von Gerd , 08.01.2018 13:51

Zitat von Schrat im Beitrag #735
Ja, ja, mein Erbe und das Erbe derjenigen Lieben, die verstorben sind ist, im Himmel aufbewahrt, da liegt der Erbschein! Und das Erbe wird sich für alle hier auf der Erde verwirklichen.


Du willst dich, wie so oft, von der Masse unterscheiden und setzt gerne das Wort "Wahrheit" hinzu. Die Mehrzahl der Christenheit erklärt den Begriff "In den Himmel kommen" ziemlich einheitlich. Sogar die ZJ tun dies - wenn wir die Auslegung zu "andere Schafe" ausblenden. Aber scheinbar sind die alle "Babylon" für dich und deine Spezial-Version, ja d i e gilt

Zitat von Schrat im Beitrag #735
Die Wachtturmbrille habt ihr abgelegt, aber die Brille der traditionellen Christenheit habt ihr immer noch auf der Nase hängen.


Ich weiß, du bist aus anderem Holz geschnitzt. Die Tradition und die BIBEL zeigt zu deutlich: es gibt einen "neuen Himmel" und eine "neue Erde", du mixt beide unterschiedlichen Ziele erdwärts. Das macht dich froh, s o soll es sein, wenn es auch s o nicht die Bibel zeigt. Das "traditionelle" Christentum und unsere "Brille" versteht die Himmelbegriffe, auch die ZJ, aber du hast offenbar eine separate Offenbarung. Bibellexikon besagt:

...3. Der Wohnsitz Gottes, wo sich sein Thron befindet (Ps 2,4; 11,4; Mt 5,34). Von dort kam der Herr herab, dorthin fuhr er hinauf, und dort wurde er auch von Stephanus gesehen (Mk 16,19; Apg 7,55; 1. Kor 15,47).

4. Der Wohnsitz der Engel (Mt 22,30; 24,36; Gal 1,8).

Es ist wichtig zu sehen, dass Gott, als er das gegenwärtige Weltall schuf, zu dieser Erde einen Himmel schuf, damit die Erde vom Himmel aus regiert werden sollte. Die Segnungen auf der Erde, seien sie materiell oder moralisch, hängen von ihrer Beziehung zum Himmel ab. Die Segnungen werden voll sein, wenn das Reich der Himmel durch den Sohn des Menschen aufgerichtet sein wird und er in den Wolken des Himmels erscheinen wird (Ps 68,33.36). Es ist der Ort der Macht der Engel. In Epheser 3,10 wird in Verbindung mit Engeln von „den Fürstentümern und den Gewalten in den himmlischen Örtern" gesprochen. Satan und seine Engel sind, obwohl sie gefallen sind, immer noch unter ihnen (Hiob 1,6; 2,1; Off 12,7-9).

Dass es unterschiedliche Himmel gibt ist einleuchtend, denn Satan kann keinen Zutritt zur Herrlichkeit haben, und Paulus spricht davon, dass er in den „dritten Himmel" entrückt wurde (2. Kor 12,2). Der Herr Jesus ist durch die Himmel gegangen und wir lesen von den „Himmeln der Himmel" (5. Mo 10,14; 1. Kön 8,27). Es wird nur sehr wenig davon berichtet, dass die Heiligen in den Himmel gehen werden, obwohl ihr Bürgertum bereits dort ist (Phil 3,20). Aber sie werden dort sein, wo der Herr Jesus ist, und er ging in den Himmel, um ihnen eine Stätte zu bereiten (Joh 14,1). In der Offenbarung sind vierundzwanzig Älteste im Himmel zu sehen, wie sie auf „Thronen" sitzen. Dann wird gesagt werden: „Dem, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamme die Segnung und die Ehre und die Herrlichkeit und die Macht von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen!" (Off 5,13). Die Gläubigen „erwarten neue Himmel und eine neue Erde, in denen Gerechtigkeit wohnt" (2. Pet 3,13; Off 21,1).

 
Gerd
Beiträge: 963
Registriert am: 27.10.2017


RE: Die Verheissungen werden sich auf der Erde verwirklichen

#739 von Schrat , 08.01.2018 14:25

Lieber Edelmuth,

das Israel, welches sich Gott erbarmen wird, ist ebend nicht mit dem Staat Israel gleichzusetzen....
Siehe, was ich da schon oft und lang und breit zu gesagt habe! Und diese, die als "demütiges und geringes Volk" (siehe Zephanja) bezeichnet werden, werden d a n n die Bedingungen des neuen Bundes erfüllen1

Gruß
vom Schrat


WER ZENSIERT FÜRCHTET DIE WAHRHEIT

 
Schrat
Beiträge: 4.295
Registriert am: 31.03.2012


RE: Die Verheissungen werden sich auf der Erde verwirklichen

#740 von Stojan , 08.01.2018 14:41

Hallo Edelmuth,

man soll nie nie sagen. Wer hätte gedacht, dass die innerdeutsche Mauer eines Tages fallen wird? Wer hätte gedacht, dass es einmal 'Ehe für alle' geben würde? Wer hätte gedacht, dass Trump Präsident würde?
Manchmal geschehen Dinge, die man nicht für möglich gehalten hätte und so ist es auch mit der Bibel. Wer hätte gedacht, dass es tatsächlich regnet und nahezu alles Leben auf der Erde auslöschte?
Wir sollten also vorsichtig sein mit der Feststellung eines 'niemals'. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Biblische Prophetie ist glaubwürdig und da die Wiederherstellung in dem Sinne, wie es beschrieben wird noch nicht stattfand, muß sie sich noch erfüllen. Man könnte es auch so veranschaulichen, die Gründung Israels ist das Werk der noch toten Gebeine, die JHWH mit Fleisch bekleiden und zum Leben erwecken wird.

 
Stojan
Beiträge: 680
Registriert am: 29.12.2017


RE: Die Verheissungen werden sich auf der Erde verwirklichen

#741 von Hervé Noir , 08.01.2018 14:52

Zitat von Stojan im Beitrag #740

- - -
Wer hätte gedacht, dass die innerdeutsche Mauer eines Tages fallen wird?
- - -


Wer die Vorhersagen wirklich kannte, wusste, dass das mit hoher Wahrscheinlichkeit geschehen würde. Ich schloss Anfang der achtziger Jahren Wetten darüber ab...

Hervé Noir  
Hervé Noir
Beiträge: 803
Registriert am: 25.03.2015


RE: Die Verheissungen werden sich auf der Erde verwirklichen

#742 von Edelmuth , 08.01.2018 15:00

Die Prophezeiungen Sacharjas

Die Echtheit des Buches Sacharja wird durch die Erfüllung von Prophezeiungen, die darin aufgezeichnet sind, bezeugt. Das, was über den Feldzug Alexanders des Großen in Syrien, Phönizien und Philistäa einschließlich der Eroberung von Tyrus und Gasa bekannt ist, stimmt mit den Worten aus Sacharja 9:1-8 überein und kann daher als Erfüllung dieser Prophezeiung betrachtet werden. Zahlreiche andere Prophezeiungen des Buches Sacharja finden ihre Erfüllung in Christus Jesus: sein Einzug in Jerusalem als König, „demütig und auf einem Esel reitend“ (Sach 9:9; Mat 21:5; Joh 12:15), daß er für „dreißig Silberstücke“ verraten wurde (Sach 11:12, 13; Mat 26:15; 27:9), daß danach seine Jünger zerstreut wurden (Sach 13:7; Mat 26:31; Mar 14:27), daß Jesus am Stamm mit einem Speer durchstochen wurde (Sach 12:10; Joh 19:34, 37) und seine Rolle als König-Priester (Sach 6:12, 13; Heb 6:20; 8:1; 10:21).

Zitat von Prophezeiung
(Sacharja 9:9) . . .Frohlocke sehr, o Tochter Zion. Jauchze im Triumph, o Tochter Jerusalem. Siehe! Dein König selbst kommt zu dir. Er ist gerecht, ja gerettet, demütig und auf einem Esel reitend, ja auf einem ausgewachsenen Tier, dem Sohn einer Eselin.


Zitat von Erfüllung
(Matthäus 21:5) . . .„Sagt der Tochter Zion: ‚Siehe! Dein König kommt zu dir, mild gesinnt und auf einem Esel reitend, ja auf einem Füllen, dem Jungen eines Lasttiers.‘ “

(Johannes 12:15) . . .Fürchte dich nicht, Tochter Zion. Siehe! Dein König kommt, sitzend auf einem Eselsfüllen. . .



Zitat von Prophezeiung
(Sacharja 11:12-13) . . .Dann sagte ich zu ihnen: „Wenn es gut ist in euren Augen, gebt [mir] meinen Lohn; wenn aber nicht, so laßt es.“ Und sie zahlten mir dann meinen Lohn, dreißig Silberstücke. 13 Darauf sprach Jehova zu mir: „Wirf ihn in den Schatz — den majestätischen Wert, den ich von ihnen wertgeachtet worden bin.“ Somit nahm ich die dreißig Silberstücke und warf sie in den Schatz im Haus Jehovas.


Zitat von Erfüllung
(Matthäus 26:15) . . .„Was wollt ihr mir geben, daß ich ihn an euch verrate?“ Sie setzten ihm dreißig Silberstücke fest.

(Matthäus 27:9) . . .Damals erfüllte sich das, was durch Jeremia, den Propheten, gesagt wurde, welcher sprach: „Und sie nahmen die dreißig Silberstücke, den Preis für den Abgeschätzten, auf den einige der Söhne Israels einen Preis gesetzt hatten. . .



Zitat von Prophezeiung
(Sacharja 13:7) . . .O Schwert, erwache gegen meinen Hirten, ja gegen den kräftigen Mann, der mein Genosse ist“ ist der Ausspruch Jehovas der Heerscharen. „Schlag den Hirten, und mögen die [Schafe] der Kleinviehherde zerstreut werden; und ich werde gewiß meine Hand auf die zurückwenden, die unbedeutend sind.“


Zitat von Erfüllung
(Matthäus 26:31) . . .Dann sprach Jesus zu ihnen: „Ihr alle werdet in dieser Nacht meinetwegen zum Straucheln gebracht werden, denn es steht geschrieben: ‚Ich will den Hirten schlagen, und die Schafe der Herde werden zerstreut werden.. . .

(Markus 14:27) . . .Und Jesus sprach zu ihnen: „Ihr werdet alle zum Straucheln gebracht werden, denn es steht geschrieben: ‚Ich will den Hirten schlagen, und die Schafe werden zerstreut werden.‘



Zitat von Prophezeiung
(Sacharja 12:10) . . .Und ich will über das Haus Davids und über die Bewohner Jerusalems den Geist der Gunst und flehentlicher Bitten ausgießen, und sie werden gewiß auf DEN schauen, den sie durchstochen haben, und sie werden sicherlich um IHN klagen wie bei der Klage um einen einzigen [Sohn]; und es wird bittere Wehklage um ihn geben, wie wenn es bittere Wehklage um den erstgeborenen [Sohn] gibt.


Zitat von Erfüllung
(Johannes 19:34) . . .Einer der Soldaten jedoch stieß mit einem Speer in seine Seite, und sogleich kam Blut und Wasser heraus.

(Johannes 19:37) . . .Und noch ein anderes Schriftwort sagt: „Sie werden auf DEN schauen, den sie durchstochen haben.. . .



Zitat von Prophezeiung
(Sacharja 6:12-13) . . .Dies ist, was Jehova der Heerscharen gesprochen hat: „Hier ist der Mann, dessen Name ‚Sproß‘ ist. Und von seiner eigenen Stelle aus wird er sprossen, und er wird gewiß den Tempel Jehovas bauen. 13 Und er selbst wird den Tempel Jehovas bauen, und er seinerseits wird Würde tragen; und er soll sich setzen und auf seinem Thron herrschen, und er soll ein Priester auf seinem Thron werden, und es wird sich erweisen, daß der Rat des Friedens selbst zwischen ihnen beiden ist.


Zitat von Erfüllung
(Hebräer 6:20) . . .wohin unsertwegen ein Vorläufer gegangen ist, Jesus, der für immer Hoherpriester nach der Weise Melchisẹdeks geworden ist.
(Hebräer 8:1) . . .Von den Dingen nun, die besprochen werden, ist folgendes der Hauptpunkt: Wir haben einen solchen Hohenpriester, und er hat sich zur Rechten des Thrones der Majestät in den Himmeln gesetzt



In Erfüllung des Textes von Sacharja 12:10-14 werden die treuen Apostel und andere Jünger Christi damals im irdischen Jerusalem bewegte Klagen ausgestoßen haben. Ihr Klagen erfolgte wegen des Todes des ‘einziggezeugten Sohnes’ Gottes, ‘des Erstgeborenen aller Schöpfung’, des ‘Anfangs der Schöpfung Gottes’. (Johannes 3:16; Kolosser 1:15; Offenbarung 3:14) Somit war das Klagen um ihn ernsthafter als das frühere „Klagen von Hadad-Rimmon in der Talebene von Megiddo“. (Sacharja 12:11; vergleiche 2. Könige 23:28-30; 2. Chronika 35:20-25.)

Wie in einem der einleitenden Absätze gezeigt wurde, hat Sacharja genau vorhergesagt, daß Jesus als König, „demütig und auf einem Esel reitend“, in Jerusalem einziehen würde, daß er für „dreißig Silberstücke“ verraten würde, daß seine Jünger zu jener Zeit zerstreut würden und daß ein Soldat ihn am Pfahl mit einem Speer durchstechen würde (Sach. 9:9; 11:12; 13:7; 12:10). Die Prophezeiung spricht auch von einem, dessen Name „Sproß“ ist und der den Tempel Jehovas bauen wird. Vergleicht man damit Jesaja 11:1-10; Jeremia 23:5 und Lukas 1:32, 33, so erkennt man, daß es sich bei dem Sproß um Jesus Christus handelt, der „für immer als König über das Haus Jakob regieren“ wird. Sacharja beschreibt den „Sproß“ als einen „Priester auf seinem Thron“. Das stimmt mit den Worten des Apostels Paulus überein: „Jesus . . . [ist] für immer Hoherpriester nach der Weise Melchisedeks geworden“ sowie: „Er hat sich zur Rechten des Thrones der Majestät in den Himmeln gesetzt“ (Sach. 6:12, 13; Heb. 6:20; 8:1). Somit weist die Prophezeiung auf den „Sproß“, den Hohenpriester und König, hin, der sich zur Rechten Gottes, der in den Himmeln ist, gesetzt hat, während sie gleichzeitig Jehova als den souveränen Herrscher über alles verkündet: „Und Jehova wird König werden über die ganze Erde. An jenem Tag wird sich Jehova als e i n e r erweisen und sein Name als e i n e r“ (Sach. 14:9).

Ede

 
Edelmuth
Beiträge: 202
Registriert am: 19.12.2017


RE: Die Verheissungen werden sich auf der Erde verwirklichen

#743 von Stojan , 08.01.2018 15:09

Hallo Edelmuth,

Sacharja 12:

9 Und es wird geschehen an jenem Tag, da trachte ich danach, alle Nationen zu vernichten, die gegen Jerusalem herankommen.
10 Aber über das Haus David und über die Bewohnerschaft von Jerusalem gieße ich den Geist der Gnade und des Flehens aus, und sie werden auf mich blicken10, den sie durchbohrt haben, und werden über ihn wehklagen, wie man über den einzigen Sohn wehklagt, und werden bitter über ihn weinen, wie man bitter über den Erstgeborenen weint.
11 An jenem Tag wird die Wehklage in Jerusalem groß sein wie die Wehklage von Hadad-Rimmon in der Ebene von Megiddo.
12 Und wehklagen wird das Land, Sippe um Sippe für sich, die Sippe des Hauses David für sich und ihre Frauen für sich, die Sippe des Hauses Nathan für sich und ihre Frauen für sich,
13 die Sippe des Hauses Levi für sich und ihre Frauen für sich, die Sippe der Schimiter für sich und ihre Frauen für sich,
14 alle übrigen Sippen, Sippe um Sippe für sich und ihre Frauen für sich.


Im Kontext gelesen kann es sich nicht lediglich auf die Apostel beziehen.

Das Teile einer Prophezeiung noch ausstehen ist nicht ungewöhnlich, denn Erfüllung geschieht sukzessive zum richtigen Zeitpunkt.

 
Stojan
Beiträge: 680
Registriert am: 29.12.2017


RE: Die Verheissungen werden sich auf der Erde verwirklichen

#744 von Edelmuth , 08.01.2018 16:58

Guten Abend StoJan

Zitat von StoJan
Im Kontext gelesen kann es sich nicht lediglich auf die Apostel beziehen.



Wenn es sich nicht auf die Apostel beziehen würde, kann sich Sacharja 12:10 auch nicht erfüllen.

Sollte eine spätere Erfüllung in Erwägung gezogen werden, bezöge sich Sacharja 12:10 auf jene, die ihn durchstechen würden. Diese würden in dem Augenblick, in dem sie ihn durchstechen würden, keine bittere Wehklage über ihn wie über einen verlorenen Sohn halten.

Auch die Israeliten, die Jesus bisher ablehnen, wie jemanden, den sie durchstechen würden, lassen keine Anzeichen über eine Gesinnungsänderung erkennen, geschweige, dass sie über ihn wie über einen verlorenen Sohn trauern würden.

Ede

 
Edelmuth
Beiträge: 202
Registriert am: 19.12.2017


RE: Die Verheissungen werden sich auf der Erde verwirklichen

#745 von Stojan , 08.01.2018 17:11

Edelmuth,

'durchbohrt haben' heißt es im Text. Mit dem Perfekt wird eine Handlung ausgedrückt, die in der Vergangenheit ihren Abschluß gefunden hat.

In diesem Fall handelt es sich um eine Trauer über das was in der Vergangenheit passierte und nun in der Gegenwart oder Zukunft als falsch erkannt wird.

Das keine Gesinnungsänderung erfolgen wird, ist reine Spekulation und besitzt gemäß diesem Vers in Sacharja keine biblische Grundlage. Es ist klar zu erkennen, dass das Haus Davids und seine Sippen eines Tages über den Klagen werden, der durchstochen wurde. Das 'ihnen' ist kollektiv gemeint und bedeutet von den Angehörigen des eigenen Volkes.

 
Stojan
Beiträge: 680
Registriert am: 29.12.2017


RE: Die Verheissungen werden sich auf der Erde verwirklichen

#746 von Hervé Noir , 08.01.2018 17:13

Zitat von Edelmuth im Beitrag #737

- - -
In Hesekiel wird geschildert, dass dieser größere König David dem Volk Israel vorsteht. Das bedeutet, dass Israel ihn als König, als ihren Messias anerkannt hat. Damit beginnt das eigentliche Problem. Das derzeitige fleischliche Israel wird Jesus nie als seinen Messias anerkennen, so lange es die Hoffnung auf seine Wiederherstellung als Gottes Volk nicht aufgibt, denn ihre Hoffnung auf Wiederherstellung als Gottes Volk ist auf dem mosaischen Bund gegründet.
- - -


Mit dem "fleischlichen Israel" meinst Du wahrscheinlich die Angehörigen der jüdischen Religion?

Hervé Noir  
Hervé Noir
Beiträge: 803
Registriert am: 25.03.2015


RE: Die Verheissungen werden sich auf der Erde verwirklichen

#747 von Jurek , 08.01.2018 17:34

Hallo Gerd,

Zitat von Gerd #734
Primärer Ausgangspunkt dieses Forums ist auch: die Ansichten der ZJ kritisch zu hinterfragen.


zu deiner Aussage meine Bemerkung:
Das ist mir neu, dass hier primär um die Ansichten der WTG geht, um diese hier kritisch zu hinterfragen. Ich weiß jedenfalls nichts davon von diesem PRIMÄR und so.

Da hier ein BIBEL-Forum ist, geht es hier PRIMÄR um die Aussagen der Bibel.
Es geht darum, nicht diese zu hinterfragen, sondern daraus zu ergründen, was diese über bestimmte Themen aussagt.
BIBEL selbst tut die Aussagen der Menschen (egal welcher) "hinterfragen" oder in wichtigen Punkten das richtig stellen (2.Tim 3:16), während wir bei solchen nicht primär für uns wichtigen Dingen mit unserem Erkennen sind so wie der Apostel Paulus das in 1.Kor 13:12 beschreibt.
Wenn es für uns notwendig ist, wird uns der Heilige Geist das offenbaren, wenn wir GOTT darum bieten.

Der Anfang dieses Themas war die Kommentierung des Karls von Römer 9-11.
Auf der/-n ersten Seite/n wurde gezeigt, um was es hierbei eigentlich geht.
Jetzt sind wir (bei mir wird es so angezeigt) zur 50gsten Seite angelangt (!), und die Diskussion läuft speziell zu diesem Thema hier weiter, als ob jemandes Leben davon abhängen würde, um das alles wegen Juden zu klären…
Und was wird mal mit uns sein? Wer wird das Volk GOTTES auf der neuen Erde sein? Die Juden mit JESUS im irdischen Paradies, die uns 1000 Jahre regieren werden, oder wie, oder was, oder wie ist das? …
Wozu das für uns soo wichtig sein soll, weiß ich jedenfalls (nach so vielen Debatten) immer noch nicht.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 7.447
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 08.01.2018 | Top

RE: Die Verheissungen werden sich auf der Erde verwirklichen

#748 von Edelmuth , 08.01.2018 17:43

Guten Abend StoJan

Zitat von StoJan
Das keine Gesinnungsänderung erfolgen wird, ist reine Spekulation und besitzt gemäß diesem Vers in Sacharja keine biblische Grundlage.


Dass es in ganz Israel eine kollektive Gesinnungsänderung geben wird, sodass man behaupten könnte, dass ganz Israel gerettet wird, ist doch reines Wunschdenken und durch nichts belegt. Im Gegenteil, die noch immer bestehenden jüdischen Dogmen verhindern geradezu die Hinwendung zu Jesus als ihren Messias.

Warum gibt es derzeit keine Hinwendung zu Jesus als ihren Messias. Wer hindert sie daran?

Ede

 
Edelmuth
Beiträge: 202
Registriert am: 19.12.2017


Trump macht Drohung wahr und kürzt Hilfen für Palästinenser

#749 von Theodoric , 08.01.2018 18:05

Eines wird immer deutlicher: Donald Trumps Drohungen sollte man durchaus ernst nehmen. Jahrzehntelang haben Diktatoren und Clanchefs des Nahen Ostens jegliche amerikanische Drohungen in den Wind geschlagen, da sie wussten, dass das Land diese nicht wahrmachen würde.

Vielleicht waren diplomatische Bedenken der Grund für die nicht ernstzunehmenden Drohungen der Präsidenten Bush und Obama, aber warum haben sie dann überhaupt Drohungen ausgesprochen? Man könnte es für kontraproduktiv halten, zu drohen, rote Linien zu ziehen, aber diese dann selbst zu ignorieren, wenn ihr Erfolg ausblieb.

Diese Tage sind nun unter Trump vorbei und die Palästinenser mussten diese Lektion am eigenen Leib erfahren.

Am letzten Donnerstag twitterte Präsident Trump, dass er die Nützlichkeit der amerikanischen Finanzhilfe für die Palästinenser in Frage stellt, da diese weiterhin gegen Israel hetzen und kein Interesse haben, an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

Nur wenige Tage später wurde bekannt, dass Trump die Zahlungen an die UNRWA, die für palästinensische „Flüchtlinge“ verantwortliche UN-Organisation, deutlich gesenkt hatte. Bisher hatte die USA etwa ein Viertel der Kosten der UNRWA gedeckt.

Drei westliche Diplomaten bestätigten gegenüber dem israelischen Fernsehkanal 10, dass Präsident Trump $125 des Jahresbeitrags an die UNRWA eingefroren hat, was etwa einem Drittel der jährlichen US-Zahlungen an die Organisation entspricht. Die Quellen fügten hinzu, dass Trump die Kürzungen auf $180 Millionen erhöhen kann, wenn die palästinensische Autonomiebehörde nicht einwilligt den Friedensprozess neu zu starten.

Die UNRWA wird bereits seit langem dafür kritisiert, sich von den radikalen Elementen der Palästinenser ausnutzen zu lassen. Die Schulbücher in den Schulen der Organisation predigen nach vor Hass gegen Juden und die Gebäude dienen den palästinensischen Militärs als Unterschlupf und Lager für Raketen und Waffen.

Die Staatsführer westlicher Länder sind sich über die Missstände in der palästinensischen Politik und der UNRWA bewusst, aber haben bisher kaum Konsequenzen gezogen, da sie die Wut der arabischen „Straße“ fürchten.


Q.: NAI Redaktion


 
Theodoric
Beiträge: 660
Registriert am: 24.02.2014

zuletzt bearbeitet 08.01.2018 | Top

RE: Die Verheissungen werden sich auf der Erde verwirklichen

#750 von Schrat , 08.01.2018 18:05

Lieber Edelmuth,

ich quatsch mal wieder dazwischen:

Du argumentierst immer gekonnt am Bibeltext vorbei. "Ganz Israel" ist nicht gleichbedeutend mit allen Menschen, die heute in dem politischen Gebilde "Israel" leben!

Paulus weist in Römer darauf hin, daß es immer nur ein Überrest von Israel treu dem HERRN (Jehova) diente!. Z.B. die 7000. die zur Zeit Elias ihre Knie nicht vor dem Baal gebeugt haben!
Ebenso zur Zeit Christi und der ersten Christen, auch nur ein Überrest! Und dasselbe wird für die Endzeit vorhergesagt!

Und was sagt Paulus zu dieser Situation (römer 11:26)?

.

Zitat
..und auf diese Weise wird ganz Israel gerettet werden....


Also, die anstelle der untreuen Juden eingepflanzten "Heiden" als auch (in der Endzeit) ein treuer Überrest steht stellvertretend für ganz Israel!

Gruß
vom Schrat


WER ZENSIERT FÜRCHTET DIE WAHRHEIT

 
Schrat
Beiträge: 4.295
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 08.01.2018 | Top

   

Kommentare zum Tagestexten aus „DER HERR IST NAHE“ und „DIE GUTE SAAT“
Alphakurs

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen