RE: für Christen gilt, was CHRISTUS und die Apostel sagen

#406 von Jurek , 20.12.2017 07:23

Hallo Theodoric,

Zitat
Es scheint, als wolle die USA mit ihrer Pro-Israel Politik endlich Ernst machen, die ihr Präsident bereits in seinem Wahlkampf versprochen hatte.


Aber was hat das mit den CHRISTEN zu tun?

Zitat
Praktiken der Palästinenser werden in Israel bereits seit vielen Jahren angeprangert, aber bisher hat noch keine ausländische Regierung darauf reagiert. Palästinenserpräsident Abbas sagte bei Diskussionen über die Zahlungen an Terroristen immer wieder, dass er niemals mit dieser Praxis aufhören werde und sie als einen wichtigen Teil des Kampfes gegen die Besatzung sehe.


Eben „Besatzung“. Und wieso unterstützen sie Israel, die auch viele unschuldige Palästinenser als „Kollaboralschaden“ getötet haben, als die gegen die Übermacht der Israelis gegen sie mit Steinen warfen, weil sie aus ihrem Wohngebiet ausgetrieben wurden?
Aber wie auch immer. …
In der ganzen Welt gibt es so viele verschiedene Ungerechtigkeiten! Wieso soll der politische Staat Israel da so sehr (von Christen!?) hervorgehoben werden? Sind die das auserwählte Volk GOTTES, auf DIESE Christen schauen MÜSSEN, damit … WAS!?
Damit sie gerettet werde oder was?

Zitat
Das ist es in der Tat, denn Terroristen sagen immer wieder, dass eine wichtige Motivation für ihre Angriffe die finanzielle Hilfe sei, die ihre Familie erhalte.


Wenn das so ist, dann ist das natürlich zu verurteilen! …
Aber ich kann mir kaum vorstellen, dass einfach ohne weiteren Grund, nur weil man „bezahlt wird“, riskiert man sein Leben und lässt Frau und Kinder alleine.

Zitat
Das Gelobte Land ist eine Verheißung, die Abraham noch nicht erhalten hat.


Und was hat das mit den politischen Konflikten dort und dem heutigen politischen Staat Israel zu tun?
JHWH handelt doch nicht mit solchen Leuten, die seinen SOHN bis heute als Volk nicht angenommen haben. Was macht sie zum GOTTES Volk aus der NT Sicht aus?
Ein Kennzeichen von GOTTES Volk ist das nicht gerade was sie im allg. sind und tun …

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 6.355
Registriert am: 03.10.2009


RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#407 von Gerd , 22.12.2017 09:45

Hallo Emil,
hast du es gemerkt: 128 Staaten waren dagegen, auch die Alpenrepublik...

Nun wird 12,3 verständlich

 
Gerd
Beiträge: 355
Registriert am: 27.10.2017


RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#408 von Gerd , 22.12.2017 14:10

 
Gerd
Beiträge: 355
Registriert am: 27.10.2017


RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#409 von Jurek , 22.12.2017 16:55

Hallo Gerd,
ob hier in der letzten Zeit Emil wo geschrieben hat?

Und nicht desto trotz, wenn man auch die Palästinenser zu Wort kommen lässt ..., dann kann ich z. T. nachvollziehen, warum sie protestieren.
Alles Frage der Geburtsortes, Erziehung und Nationalität. Oder? Nur weil man sozusagen auf der einen Seite zu Welt kam...?

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 6.355
Registriert am: 03.10.2009


RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#410 von Gerd , 22.12.2017 17:36

Lieber Jurek,

die letzten Verse von Jesaja 19 werde ich nicht noch einmal wiederholen. Soweit ich mich erinnere, kam von dir dazu keine direkte Antwort, immer nur Bedingungshinweise aus dem NT-lichen "oikonomia"-Denken, die es bei Abfassung von Jes. 19 noch garnicht gab. Gib dir mal Mühe und interpretiere die Voraussage des Allerhöchsten via Jesaja und erkläre wie die Völker, die dort genannt sind, sich .......

Punkte durch deine Meinung ergänzen. Dort steht nämlich genau die Antwort auf deine heutige Frage

 
Gerd
Beiträge: 355
Registriert am: 27.10.2017


RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#411 von Jurek , 22.12.2017 18:24

Hallo Gerd,

hier in Forum wurde auch ein bestimmtes Thema diskutiert: Können sich GOTTES Vorhaben ändern?
Es wäre mal interessant sich mal auch darüber Gedanken zu machen, wie ich es finde, und das auch in Verbindung mit dem Thema hier zu betrachten.
Aber wenn du darauf mit mir nicht zuerst genauer diskutieren willst, wie auch über meine grundlegende 5 Fragen, dann fehlt schon erstmal von vorne herein die Zugangsbasis, um dir etwas zu schreiben, was du dadurch dann nicht so einordnen und durchdenken kannst wie ich, und dann werden wir uns wie seit vielen Jahren nur im Kreis drehen, wo es logischerweise dann beim vorbei schreiben, auch nichts gescheites rauskommen kann.
DESWEGEN wäre es gut, wenn man diesmal das systematisch genauer machen könnte, oder eben dann gar nicht.
Wenn immer was zur keinem Ergebnis führt, muss man dann mal eben wann auch die Strategie ändern!

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 6.355
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 22.12.2017 | Top

RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#412 von Gerd , 22.12.2017 19:18

Nein lieber Jurek,

ich sage es nun mal ganz klar: du mißachtest das Wort Jehovas! Und das wiederholt, du weichst dem Wort aus. Dabei ist der Text ganz klar, den braucht man nicht herumdeuteln. Die Straßen die erwähnt werden, und die genannten Länder, sind doch nicht im Himmel, es ist eine rein IRDISCHE Verheissung, so wie auch das bekannte Kapitel von Jes. 65...

DU stellst für Israel Bedingungen, Jehova tut es nicht, er beruft sich auf seinen Schwur und "um seines Namens willen", das zeigen die Hesekieltexte für ISRAEL mit Landverheissung - nicht Himmel, wie bei den Berufenen ----
...nein, ich schreibe nicht weiter.

Daher abwarten, vielleicht ist das ENDereignis schon nah. Dann sehen wir ob es so kommt

Grüße!

 
Gerd
Beiträge: 355
Registriert am: 27.10.2017


RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#413 von Jurek , 22.12.2017 19:56

Hallo Gerd,

Zitat
ich sage es nun mal ganz klar: du mißachtest das Wort Jehovas! Und das wiederholt, du weichst dem Wort aus. Dabei ist der Text ganz klar, den braucht man nicht herumdeuteln.


Da irrst du dich m. E. schon diesbezüglich. Ist halt meine Meinung dazu.
Beispiele: Schrat brachte das mit der Länge der Schöpfungstage á je buchstäblich 24-Std., mit gleichem Argument wie du! Du widersprachst aber dem.
Oder Apg 15! Wieso gab es Meinungsverschiedenheit!? Klar, weil das doch eindeutiges (!) Gebot JHWHs im AT ist! Also wer wagt JHWH Gebote zu verändern?!? Oder was bitterschön kann man da an 1.Mo 17:12-14 nicht verstehen??? Da könnte ich auch behaupten, dass du das eindeutige GEBOT JEHOVAS missachtest obwohl der Text doch ganz klar ist, und man bracht an dem nichts herumdeuteln.

Nein Gerd, so kann man die Bibel (m. E.) NICHT betrachten, wenn man das GANZE (inkl. NT) nicht zu Gänze betrachtet, und stattdessen nur darauf besteht, NUR Sach.-Stellen und sonstige AT-Stellen zu erklären.
So manches hat sich verändert, was die Menschen und Bedingungen haben sich geändert!
Das bedeutet aber nicht, dass GOTTES Vorhaben sich veränderten, aber sehr wohl die Schauspieler.
Zumindest ich verstehe den Zugang zur Bibel anders als du dazu.

Zitat
DU stellst für Israel Bedingungen, Jehova tut es nicht, er beruft sich auf seinen Schwur und "um seines Namens willen", das zeigen die Hesekieltexte für ISRAEL mit Landverheissung - nicht Himmel, wie bei den Berufenen ----
...nein, ich schreibe nicht weiter.


Aber ich schreibe dazu, dass du nur herausgerissene Verse aus der GANZEN Bibel hernimmst, anstatt das GESAMTE zu betrachten, was uns heute möglich ist.
Auch zu beachten, was JESUS überhaupt mit solchen Gleichnissen wie Luk 14:16-24 oder Aussagen wie Mat 21:43 etc. sagen wollte …

Man sollte schon das GANZE sehen, und nicht einzelne Verse aus der Bibel herausgreifen und daraus etwas zu zaubern, was sich durch die Menschen verändert hat, weil dann stimmt natürlich auch „1914“ u. s. w.!

Grüße!


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 6.355
Registriert am: 03.10.2009


RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#414 von Gerd , 22.12.2017 20:25

Nun lieber Jurek,

d u bist es doch, der wie ein blinder Koch die Suppe und die süße Nachspeise in einen Topf wirfst und begründest: es ist e i n e Mahlzeit.

Du und gleichdenkende "Christen" sind derart darauf versessen alle Veheissungen an Israel im AT auf sich zu "erfüllen", das wird keine gute Speise, es ist ein Mischmasch.

Denn die mit himmlischer Verheissung, werden kein Land besitzen und die zu Israel gehören keinen HIMMEL - trennen der Verheissungen ist wichtig. Dass BEIDE Gruppen Christus anerkennen müssen, "sieht" sogar ein Blinder mit dem Krückstock.Was ist mit dem Jüngling der als Hunterjähriger sterben wird (Jes. 65)? Darauf wirst du wieder mit dem NT kommen und mit den später gemachten Zielen, das zu mixen klappt n i e

Nun sag mal, w o steht was über die Schöpfungstage, wie man die zu verstehen hat, in der B i b e l , die du doch laufend erwähnst? Unterschiebe mir nicht dieses Thema, ich weiß auch nicht wie lange ein Schöpfungstag wirklich dauerte, hast du eine BIBELstelle die das klärt?

Jesaja 19 am Ende, hat doch überhaupt nichts mit Schöpfungstagen zu tun. Du willst das Wort Jehovas als angeblich nicht mehr zutreffend, mit allen Mitteln durchdrücken!
Ich muss gerechterweise hinzufügen: Schrat hat diese Stellen immer genau unterschieden, nur mit dem Unterschied, er verlegt auch die himmlischen Voraussagen auf die Erde - Klaus34 wird da sicher zustimmen

Guten Abend!

 
Gerd
Beiträge: 355
Registriert am: 27.10.2017


RE: Predigen "Israel" bzw. Verheißungen bezüglich Israel oder WAS?

#415 von Jurek , 22.12.2017 21:00

Hallo Gerd,

es ist in der Tat nicht wichtig was ICH…
Aber man soll fair auch an das NT rangehen und die Erfüllung darin vergleichen und nicht das einfach übergehen, weil im AT steht…….

Zitat
Denn die mit himmlischer Verheissung, werden kein Land besitzen und die zu Israel gehören keinen HIMMEL - trennen der Verheissungen ist wichtig.


Wieso nicht?
Abgesehen von bildhafter Sprache… = Wenn das neue Jerusalem auf die NEUE Erde kommt und mit dem auch JESUS mit seiner Braut (Offb 21) … Dann wird auch ‚Himmel auf Erden’ sein.
Zu sehr spekulieren aber sollten wir da nicht. WOZU?

Zitat
Dass BEIDE Gruppen Christus anerkennen müssen, "sieht" sogar ein Blinder mit dem Krückstock.Was ist mit dem Jüngling der als Hunterjähriger sterben wird (Jes. 65)? Darauf wirst du wieder mit dem NT kommen und mit den später gemachten Zielen, das zu mixen klappt n i e


Wieso n i e ? Das sind m. E. ‚nur’ deine Vorurteile dazu.
Denn es wird neben den neuen Himmeln doch auch eine neue Erde geben! Nicht alle kommen in den Himmel, aber alle werden dann wohl auf der neuen Erde sein. Aber darüber zu sehr zu spekulieren, was genau wie in Details geschehen wird, oder gar zu geschehen hat, das soll doch uns nicht jetzt kümmern (Apg 1:7)?

Zitat
Nun sag mal, w o steht was über die Schöpfungstage, wie man die zu verstehen hat, in der B i b e l , die du doch laufend erwähnst? Unterschiebe mir nicht dieses Thema, ich weiß auch nicht wie lange ein Schöpfungstag wirklich dauerte, hast du eine BIBELstelle die das klärt?


Sollte man die Genesis wörtlich nehmen?
Das ist nicht das Thema dieses Themas. Mir ging es nur als Beispiel darum, dass nicht alle Aussagen in der Bibel, wortwörtlich zu verstehen sind.

Zitat
Jesaja 19 am Ende, hat doch überhaupt nichts mit Schöpfungstagen zu tun. Du willst das Wort Jehovas als angeblich nicht mehr zutreffend, mit allen Mitteln durchdrücken!
Ich muss gerechterweise hinzufügen: Schrat hat diese Stellen immer genau unterschieden, nur mit dem Unterschied, er verlegt auch die himmlischen Voraussagen auf die Erde - Klaus34 wird da sicher zustimmen


Wie erwähnt, es wird eine neue Himmel und ERDE geben!
Lasse dich doch mal positiv überraschen, ohne deswegen dir noch mehr graue Haare wachsen zu lassen. Das kann man aber nur, wenn man sich viel mehr mit den wirklich wichtigen Dingen beschäftigt, welche UNS und nicht die ANDEREN betreffen. DANN werden wir dabei sein und das alles live sehen dürfen.

Man sollte sich einfach auch die Eingangsfragen die ich mal stellte genauer durch den Kopf durchgehen lassen, ohne manche Sachen damit im Grunde auszublenden.

Gute Nacht!


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 6.355
Registriert am: 03.10.2009


Diese Petition unterstütze ich

#416 von Theodoric , 22.12.2017 21:14

Petition an Frau Merkel:

Deutschland soll Jerusalem als ungeteilte Hauptstadt Israels anerkennen!

Diese Petition unterstütze ich.

Hier gehts zur Petition


In der letzten Zeit richtet YHWH die Nationen gemäß der Haltung und den Entscheidungen ihrer Regierungen und verantwortlichen Leiter hinsichtlich Seiner Verheißungen zu Israels Wiederherstellung

Zitat
So spricht GOTT, der Herr: Wenn ich das Haus Israel wieder sammle aus den Völkern, unter die sie zerstreut worden sind, so werde ich mich an ihnen heilig erweisen vor den Augen der Heiden, und sie sollen in ihrem Land wohnen, das ich meinem Knecht Jakob gegeben habe. Ja, sie sollen sicher darin wohnen, Häuser bauen und Weinberge pflanzen; ja, sie werden sicher wohnen, wenn ich das Urteil vollziehen werde an allen denen rings um sie her, die sie verachten; dann werden sie erkennen, dass ich, der HERR, ihr Gott bin! Hes.28,25-26


ER verbindet die Errettung Israels mit Seinem Gericht an Israels Feinden

Zitat
Freut euch mit Jerusalem und frohlockt über sie, ihr alle, die ihr sie liebt Jes.66,10


 
Theodoric
Beiträge: 217
Registriert am: 24.02.2014

zuletzt bearbeitet 22.12.2017 | Top

RE: Diese Petition unterstütze ich

#417 von Gerd , 22.12.2017 21:57

Naja Jurek,

s o wird es klar werden:

Zitat von Jurek im Beitrag #415
Das kann man aber nur, wenn man sich viel mehr mit den wirklich wichtigen Dingen beschäftigt, welche UNS und nicht die ANDEREN betreffen. DANN werden wir dabei sein und das alles live sehen dürfen.



"Die wirklich wichtigen Dinge" (?)
à la Jurek und Mentor Charlie

Es ist doch eigentlich eine einfache Lösung - nur, einer oder viele, werden sich noch wundern, was sich auf ERDEN tun wird

 
Gerd
Beiträge: 355
Registriert am: 27.10.2017


RE: Diese Petition unterstütze ich

#418 von Jurek , 23.12.2017 06:27

Guten Morgen Gerd,

Zitat
à la Jurek und Mentor Charlie


ist unwichtig! Was wichtiger ist, dass es auf die GANZE Schrift (Bibel) ankommt, und nicht nur einzelne herausgerissene Aussagen daraus. Sonst versteht man nicht GOTTES Aussagen im Endeffekt (die in Erfüllung durch veränderliche Lage sich dann anders erfüllen), wie die aus Apg 15 etc., die auch behauptet hatten dass das klare Aussagen GOTTES sind, und wer sind wir denn, diese aufzuheben?!?

Zitat
Es ist doch eigentlich eine einfache Lösung - nur, einer oder viele, werden sich noch wundern, was sich auf ERDEN tun wird


Die Lösung liegt darin, ob du und ich dabei sein werden (auf was es ankäme), und nicht 1.Tim 1:4-7; 2.Tim 2:14 …
Glaube an (nur?) Israel wird weder dich noch wem anderen retten noch dich JESUS in irgendeiner weise wohlgefälliger darstellen.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 6.355
Registriert am: 03.10.2009


RE: Diese Petition unterstütze ich

#419 von Gerd , 23.12.2017 07:12

@Jurek,

neuer (=alter) Versuch, wie soll sich dieser nachfolgende Text NT-lich mit den Verheissungen Pauli (von Jesus eingegeben) erfüllen, wie Jurek? Versuchs endlich mal - mit BIBEL Hes. 36:

8 Ihr aber, Berge Israels, ihr sollt meinem Volke Israel eure Zweige treiben und eure Frucht tragen, denn sie sind nahe daran zu kommen.
9 Denn siehe, ich will zu euch kommen, und ich will mich zu euch wenden, und ihr sollt bebaut und besät werden.
10 Und ich werde die Menschen auf euch vermehren, das ganze Haus Israel insgesamt; und die Städte sollen bewohnt und die Trümmer aufgebaut werden.
11 Und ich werde Menschen und Vieh auf euch vermehren, und sie werden sich mehren und fruchtbar sein; und ich werde euch bewohnt machen, wie in euren Vorzeiten, und werde euch wohltun, mehr als in euren Anfängen. Und ihr werdet wissen, daß ich Jahwe bin.
12 Und ich werde Menschen, mein Volk Israel, auf euch wandeln lassen, und sie werden dich besitzen, und du wirst ihnen zum Erbteil sein; und du wirst sie hinfort nicht mehr der Kinder berauben. -
13 So spricht der Herr, Jahwe: Weil sie zu euch sprechen: Du verzehrst Menschen und hast deine Nation der Kinder beraubt,
14 darum wirst du nicht mehr Menschen verzehren, und wirst deine Nation nicht mehr straucheln machen, spricht der Herr, Jahwe.
15 Und ich will dich nicht mehr die Schmähung der Nationen hören lassen, und den Hohn der Völker sollst du nicht mehr tragen; und du sollst deine Nation nicht mehr straucheln machen, spricht der Herr, Jahwe.
[...]
19 Und ich versprengte sie unter die Nationen, und sie wurden in die Länder zerstreut; ich richtete sie nach ihrem Wege und nach ihren Handlungen.
20 Und als sie zu den Nationen kamen, wohin sie kamen, da entweihten sie meinen heiligen Namen, indem man von ihnen sagte: Jahwes Volk sind diese, und aus seinem Lande sind sie gezogen.
21 Aber ich habe meinen heiligen Namen verschont, welchen das Haus Israel entweiht hat unter den Nationen, wohin sie kamen. -
22 Darum sprich zum Hause Israel: So spricht der Herr, Jahwe: Nicht um euretwillen tue ich es, Haus Israel, sondern um meines heiligen Namens willen, den ihr entweiht habt unter den Nationen, wohin ihr gekommen seid.
23 Und ich werde meinen großen Namen heiligen, der entweiht ist unter den Nationen, welchen ihr entweiht habt in ihrer Mitte. Und die Nationen werden wissen, daß ich Jahwe bin, spricht der Herr, Jahwe, wenn ich mich vor ihren Augen an euch heilige. -
24 Und ich werde euch aus den Nationen holen und euch sammeln aus allen Ländern und euch in euer Land bringen.
25 Und ich werde reines Wasser auf euch sprengen, und ihr werdet rein sein; von allen euren Unreinigkeiten und von allen euren Götzen werde ich euch reinigen.
26 Und ich werde euch ein neues Herz geben und einen neuen Geist in euer Inneres geben; und ich werde das steinerne Herz aus eurem Fleische wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben.
27 Und ich werde meinen Geist in euer Inneres geben; und ich werde machen, daß ihr in meinen Satzungen wandelt und meine Rechte bewahret und tut.
28 Und ihr werdet in dem Lande wohnen, das ich euren Vätern gegeben habe; und ihr werdet mein Volk, und ich werde euer Gott sein....

Ihre ANNAHME erfolgt durch Eingreifen, Auslöser ist? JERUSALEM!
Sach. 12:

10 Und ich werde über das Haus Davids und über die Bewohner von Jerusalem den Geist der Gnade und des Flehens ausgießen; und sie werden auf mich blicken, den sie durchbohrt haben, und werden über ihn wehklagen gleich der Wehklage über den Eingeborenen, und bitterlich über ihn leidtragen, wie man bitterlich über den Erstgeborenen leidträgt.

 
Gerd
Beiträge: 355
Registriert am: 27.10.2017


RE: Diese Petition unterstütze ich

#420 von Jurek , 23.12.2017 07:16

Warum ist dir das soo sehr wichtig (zu was ich schon tw. eingegangen bin)?
Oder wichtiger als die Erklärungen für uns ALLE (auch die Juden) im NT?


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 6.355
Registriert am: 03.10.2009


   

Glaube klein oder groß

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen