RE: Rektionen auf Trumps Jerusalem Deklaration

#271 von Gerd , 08.12.2017 15:45

Interessanter Gedanke:

Zitat von Schrat im Beitrag #270
In der NÜW-Übersetzung ist der Thessalonicher-Text deswegen so wiedergegeben: "...Tempel DES GOTTES...". Hier geht es nicht um den Tempel des wahren Gottes, sondern um den Tempel eines anderen "GOTTES".


Neuzeitlich ausgedrückt: Moschee (Al aksa) ?
Auch das Grundstück stimmt...

 
Gerd
Beiträge: 1.148
Registriert am: 27.10.2017


RE: Rektionen auf Trumps Jerusalem Deklaration

#272 von Gast , 08.12.2017 16:47

Zitat
#267 von Schrat , Heute 13:08

Lieber Theodoric,

der bekannte linke Bundestagsabgeordnete Gysi sagte einmal vor dem Bundestag, daß die Hamas ein Konstrukt des Israel-Geheimdienstes Mossad sei....



Lieber Schrat,

Israel hat ein Recht auf Selbstverteidigung. Das dabei der strategische Kampf gegen Terroristen nicht nur von außerhalb erfolgt, ist für mich nicht verwunderlich. So kann eine Taktik auch darin bestehen, eine Terrororganisation zu infiltrieren oder unschädlich zu machen, indem man ein Gegengewicht gegenüber einer bereits bestehenden Organisation aufbaut. Das so etwas nicht zugegeben werden kann, versteht sich von selbst. Nur die Bezeichnung Spiel wird der ganzen Sache nicht gerecht.


RE: Rektionen auf Trumps Jerusalem Deklaration

#273 von Schrat , 08.12.2017 17:18

Lieber Gast,

...Israel hat ein Recht auf Selbstverteidigung...

Richtig, das sehe ich auch so! Und das muß natürlich andauernd als Begründung auch für überzogene Vergeltungsmaßnahmen herhalten.
Wenn Israel hingeht und diejenigen sucht und bekämpft, die für Terroranschläge oder Raketenangriffe verantwortlich sind, wäre ja alles O.K.
Aber diese "Verteidigung" hat ja in vielen Fällen so ausgesehen, daß Israel nun seinerseits die palästinensische Zivilbevölkerung - einschließlich Frauen und Kindern - , die ja zu großen Teilen wie in einem Riesen-KZ eingeschlossen ist und nicht sich irgendwie in Sicherheit bringen kann, bombardiert und beschossen hat! Das war unverhältnismäßig und unangemessen und hat nichts mit berechtigter "Verteidigung" zu tun.

https://sascha313.wordpress.com/2015/09/...-khalil-hebron/
http://www.focus.de/politik/ausland/isra...id_4027524.html
Das ist nur ein Beispiel für die überzogene "Antwort" der Israelis und es ließen sich noch viele weitere anführen.

Und auf diesen Hass und diesen Terror antworten dann fanatische Hamas-Kämpfer wieder mit Hass und Terroranschlägen. Eine Spirale der Gewalt, an der Israel auch nicht unschuldig ist. Selbst die USA begründen den Umstand, daß sie auf der ganzen Welt ca 900 Stützpunkte haben mit dem "Recht auf Selbstverteidigung", eine Art "Vorwärtsverteidigung". Geschickt ausgedrückt!

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 4.605
Registriert am: 31.03.2012


RE: Rektionen auf Trumps Jerusalem Deklaration

#274 von Jurek , 08.12.2017 17:33

Haben Palästinenser kein Recht auf Selbstverteidigung?
Tun bestimmte Palästinenser Raketen auf Israel abschießen, weil sie sonst nix besseres zu tun haben, oder weshalb tun sie das wohl?

Aber meine Frage hier mal: WAS konkret soll den Staat Israel als GOTTES Volk auszeichnen?
Nicht, dass diese welche AT Prophezeiungen hernehmen und die Sache selber in die Hand nehmen um zu behaupten, dass das die Erfüllung der biblischen Prophetie ist!
Nein, ich meine direkt den politischen Staat Israel, bzw. diejenigen, die sich als GOTTES Volk ansehen! = WAS macht sie heute zum GOTTES Volk?


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 7.731
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 08.12.2017 | Top

RE: Rektionen auf Trumps Jerusalem Deklaration

#275 von Gast , 08.12.2017 17:36

Du bist ein Opfer einseitiger Berichterstattung, nämlich das Israel in der Palästinenserfrage der Aggressor war und ist. Israels Terrorismusbekämpfung hat zum Ziel, terroristische Aktionen im Vorfeld zu erkennen, zu verhindern und terroristische Vereinigungen oder Einzeltäter zu bekämpfen. Die Israelis haben ein Herz und Mitgefühl. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Von Israel kann man lernen. Gott JHWH segne Israel und schütze sein Volk! Eines Tages werden es alle wissen und sie werden sich die Hemdzipfel der Juden schnappen, ihnen folgen und um Lehre bitten. Ja, sogar 10 aus den Nationen werden sich an einen Juden halten, damit er sie lehren wird...die 10 "verlorenen" Stämme Israels, die heute noch nicht wissen wer sie sind und in ihrer blauen Fahne die 12 Sterne aller 12 Stämme Israels führen


RE: Rektionen auf Trumps Jerusalem Deklaration

#276 von Gast , 08.12.2017 17:38

Israel hat bereits ca. 3.000 Syrern medizinische Hilfe gegeben, die verletzt und z. T. schwer verwundet an die Grenze kamen. Das bringen leider unsere Mainstream-Medien nicht. Ja, zum Helfen sind sie gut genug! Aber sonst werden die Söhne Israels als Dreck, Affen und sonst schlimme Sachen angeschaut. Sie impfen sogar ihre Kinder von klein an damit :-(


Trumps Jerusalem Deklaration

#277 von Theodoric , 08.12.2017 17:42

Nach 70 Jahren hat die USA unter Präsident Trump Jerusalem als Israels Hauptstadt anerkannt und auch wenn manche sagen könnten, dass er nur das offensichtliche gesagt hat, zeigt die Tatsache, dass es so lange gedauert hat, dass Trumps Entscheidung alles andere als offensichtlich war.

Dass sich die meisten Länder weigern, Jersualem als Israels Hauptstadt anzuerkennen, zeigt, dass die jüdische Souveränität im heiligen Land weiterhin für die meisten unakzeptabel ist.

Obwohl immer wieder von „Besatzung" gesprochen wird, dient Jerusalem seit 1948 als de Facto Hauptstadt Israels. Dass die Tschechische Republik so schnell den Vorgaben Donald Trumps gefolgt ist, zeigt, dass sie diese Realität schon lange erkannt haben. Die Tschechen erkannten Israels Souveränität zwar nur über Westjerusalem an, aber andere europäische Mächte, wie Deutschland, Großbritannien und Frankreich leugnen weiterhin sogar dies. Viele Nationen weigern sich weiterhin, eine vollständige jüdische Souveränität sogar innerhalb der Grenzen von 1949 anzuerkennen.

Es kann nicht rational erklärt werden, dass die Völker die jüdische Souveränität im heiligen Land so vehement ablehnen. Trump selbst gab die Erklärung für dieses Verhalten: Der religiöse Status der Stadt für das Judentum, Christentum und den Islam unterscheidet Jerusalem von allen anderen Hauptstädten der Welt. Aus diesem Grund kann der Vatikan die Entscheidung Trumps nicht akzeptieren, auch nicht die Moslems und ebenso Europa.

Die irrationalen Gefühle im Bezug zu Jerusalem sind jedoch gut getarnt. Anstatt über Religion spricht der Westen über Frieden. Er hat sich zu lange vorgemacht, dass der Teilungsplan von 1947 das Schicksal Jerusalems als geteilte und internationale Stadt besiegelt hat. Die Geschichte hat jedoch zweifelsfrei gezeigt, dass dies nur zu Krieg geführt hat. Trump war in seiner Rede weise genug, auch dies anzusprechen:

Zitat

„Nach mehr als zwei Jahrzehnten von Verzichtserklärungen der USA sind wir einem wahren Frieden zwischen Israelis und Palästinensern nicht näher gekommen,"



erklärte er.

Zitat
„Es wäre eine Torheit anzunehmen, dass die gleiche Formel jetzt zu einem besseren Ergebnis führen wird."



„Narren wiederholen ihre Dummheiten," heißt es im Buch der Sprüche und das ist genau, was der US-Präsident versucht hat zu erklären.

Bei all dem Lob, den Trump für seinen Schritt verdient hat, sollte man jedoch nicht vergessen, dass er den Juden vom gesamten Tempelberg nur die Klagemauer zugesprochen hat. Das ist traurig, denn wenn Jerusalem das Herz Israels ist, wie Trump es richtig erkannt hat, so ist der Tempel das Herz Jerusalems. Unter allen Staatschefs der Welt sollte er wissen, dass wenn Israel der Körper ist, dann ist Jerusalem das Herz. Die Blockierung der Herzkranzgefäße werden den Patienten sehr krank machen. Es wäre jedoch noch schlimmer, wenn man das Herz in einen anderen Körper verpflanzt, in einen palästinensischen Staat, wie es Europa fordert, denn das wäre ein Todesurteil.

 
Theodoric
Beiträge: 730
Registriert am: 24.02.2014


RE: Trumps Jerusalem Deklaration

#278 von Schrat , 08.12.2017 17:46

Liebe Leser,

ich bin sicher nicht ein Opfer (falscher) Berichterstattung!

Wenn das von Amnesty-International veröffentlicht wurde, dann meine ich, kann man das wohl glauben!

https://www.amnesty.de/urgent-action/ua-...g-weiter-gefahr

Zitat
Im Gazastreifen ist die palästinensische Zivilbevölkerung weiterhin wahllosem und unverhältnismäßigem Beschuss der israelischen Streitkräfte ausgesetzt – vom Wasser, aus der Luft oder auch durch Bodenoffensiven.


Und deswegen bleibe ich dabei:

Israel antwortet und handelt unverhältnismäßig und mißbraucht das Recht auf Selbstverteidgigung.

Aber auch das Handeln der Hamas ist ebenso zu verurteilen.

Wie in so vielen anderen Fällen von Staats-Terror und Staatsverbrechen, vielfach mit "Verschhwörungstheorien" in den Bereich des angeblich "Absurden" verschoben:

VERWENDUNG FALSCHER ETIKETTEN

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 4.605
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 08.12.2017 | Top

Selbstbezug auf was, was einem nicht zusteht?

#279 von Jurek , 08.12.2017 17:46

Hallo Gast,

Schrat stimme ich zu.

Zitat
Die Israelis haben ein Herz und Mitgefühl. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.


Ach so? Und das tun sie, indem sie die Palästinenser verdrängen und entmündigen und im umstrittenen Gazastreifen und Golanhöhen & Co. und sonst mit ihrer Siedlungspolitik vertreiben und von UNO errichtete Gebäude für Palästinenser mit Bulldozer niederwalzen, sie einzäunen und Müll rüber werfen etc., und du nennst das: „Herz und Mitgefühl. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“?
Ich weiß nicht wie du auf so viel „Liebe“ reagieren würdest!? …

Zitat
Gott JHWH segne Israel und schütze sein Volk!


Das ist keine Antwort auf meine Frage!
Mit was zeichnet sich Israel als politisches Staat den aus als das Volk GOTTES?
Wer wird heute von GOTT als Sein anerkannt? AUFGRUND VON WAS? Aufgrund der allgemeinen Ablehnung des Messias des ersten Jahrhunderts, oder aufgrund von was?

Zitat
Eines Tages werden es alle wissen und sie werden sich die Hemdzipfel der Juden schnappen, ihnen folgen und um Lehre bitten. Ja, sogar 10 aus den Nationen werden sich an einen Juden halten, damit er sie lehren wird...die 10 "verlorenen" Stämme Israels, die heute noch nicht wissen wer sie sind und in ihrer blauen Fahne die 12 Sterne aller 12 Stämme Israels führen


Wenn du alles wortwörtlich hernimmst…
Welchen Juden soll man denn folgen, welcher CHRISTUS nicht angenommen hat? Aufgrund von was denn?

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 7.731
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 08.12.2017 | Top

RE: Trumps Jerusalem Deklaration

#280 von Gast , 08.12.2017 17:48

Die Prophezeiungen erfüllen sich mit nicht aufhaltbarer Macht. Es zeichnet sich bereits ab, dass dereinst alle Nationen gegen Jerusalem ziehen werden.
Interessant ist, festzustellen, WER da alles im Chor heult und tobt: die gesamte islamische West, fast der komplette Westen, Rußland und sämtliche islamischen Terrororganisationen im Verbund.

Ist das nicht eine "schöne" Allianz? Viele haben sich nun endgültig geoutet, auch die im Westen, die immer von einem "Frieden" labern, der in Wahrheit pure Heuchelei ist auf dem Weg zur Vernichtung Israels. Wie das ganze ausgehen wird, ist bereits von Ewigkeit her festgelegt.

Sach 12,3 Zur selben Zeit will ich Jerusalem machen zum Laststein für alle Völker. Alle, die ihn wegheben wollen, sollen sich daran wund reißen; alle Völker auf Erden werden sich gegen Jerusalem versammeln.

Sach 12,6 Zu der Zeit will ich die Fürsten Judas machen zum Feuerbecken mitten im Holz und zur Fackel im Stroh, dass sie verzehren zur Rechten und zur Linken alle Völker ringsumher. Aber Jerusalem soll auch fernerhin bleiben an seinem Ort zu Jerusalem.

Sach 12,9 Und zu der Zeit werde ich darauf bedacht sein, alle Völker zu vertilgen, die gegen Jerusalem gezogen sind.

Sach 14,12 Und dies wird die Plage sein, mit der der HERR alle Völker plagen wird, die gegen Jerusalem in den Kampf gezogen sind: Ihr Fleisch lässt er verwesen, während sie noch auf ihren Füßen stehen, und ihre Augen werden in ihren Höhlen verwesen und ihre Zungen werden in ihrem Mund verwesen.


=============================================
Hallo Gast,
mache dich bitte mit Forenregeln vertraut. Orangene Farbe wird nur vom Administrator verwendet, und blaue Farbe ist für Bibelstellen da. (Ich habe deinen Beitrag farblich dahingehend verändert).
Danke, Jurek


zuletzt bearbeitet 08.12.2017 17:56 | Top

RE: Trumps Jerusalem Deklaration

#281 von Theodoric , 08.12.2017 17:50

YHWH wird nicht säumen, seinem Volk - insbesondere Jerusalem - zu Hilfe zu eilen. Maranatha! Sei gesegnet für diesen Post.

 
Theodoric
Beiträge: 730
Registriert am: 24.02.2014


RE: Trumps Jerusalem Deklaration

#282 von Schrat , 08.12.2017 17:51

Lieber Gast,

sicher gibt es auch liebe und nette Israelis, garkeine Frage!

Aber das von mir und auch Jurek Angeführte kannst Du damit nicht aus der Welt schaffen!

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 4.605
Registriert am: 31.03.2012


RE: Trumps Jerusalem Deklaration

#283 von Gast , 08.12.2017 17:52

Der Plan des Gottes von Abraham, Isaak und Jakob geht unaufhaltsam dem guten Ende entgegen. Seine Söhne und Töchter kennen IHN und es überrascht sie nicht.


RE: Trumps Jerusalem Deklaration

#284 von Gerd , 08.12.2017 17:57

Das müsste ein Jurist oder Theologe herausfinden, w a r u m nur wird die Antwort der nachfolgenden Frage nicht im Gehirn gespeichert, rätselhaft, Kopie:

Zitat von Jurek im Beitrag #279
Mit was zeichnet sich Israel als politisches Staat den aus als das Volk GOTTES?
Wer wird heute von GOTT als Sein anerkannt? AUFGRUND VON WAS? Aufgrund der allgemeinen Ablehnung des Messias des ersten Jahrhunderts, oder aufgrund von was?



AUFGRUND VON WAS?
Wie oft soll nochmal GOTTES Schwur an Abraham und Samen wiederholt werden, wie oft noch?

Und nun toben bereits die anderen Verwandten Abrahams, die vom Ismael...

 
Gerd
Beiträge: 1.148
Registriert am: 27.10.2017


heutiges Staat Israel = wirklich JHWHs Volk?

#285 von Jurek , 08.12.2017 18:00

Gerd,

wie erwähnt, zuerst sollen hier genau meine 5 Fragen durchdiskutiert werden, damit ich die Übersicht dazu habe, dann werde ich auf deine Aussagen und Fragen zur Sacharja etc. eingehen.
Anders geht es für ein Ergebnis nicht, wie die Vergangenheit das zeigte.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 7.731
Registriert am: 03.10.2009


   

E I N GOTT
Auferstehung

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen