RE: Vatikan und Intrigen ...

#31 von Topas , 25.02.2013 11:16

Hallo Schrat,

Zitat
Es soll einen Papst gegeben haben, der mehr aus Verlegenheit gewählt wurde, weil kein besserer für diesen Job zu finden war und dieser konnte noch nicht mal richtig lateinisch. Nach ca 1/2 Jahr hat der wegen Überforderung das Handtuch geworfen



Ja, es war Coelestin V. Eigentlich ein Eremit, der aber in den Aufmerksamkeitsfokus geriet und womöglich aus taktischen und politischen Gründen Papst wurde. Überhaupt waren die Papstwahlen ja ein unglaubliches Ränkespiel um Macht, Einfluss und Absichten. Coelestin wollte gar nicht, er war auch schon 85 und aufgrund seiner Lebensweise mit den Spielregeln der Macht (auch Macht muß organisiert werden) nicht vertraut. Kein Wunder also, daß er aufgab und sich lieber wieder in seine Höhle zurückzog.

Was die Vatikanbank angeht IOR (Istituto per le Opere di Religione, dt.: Institut für die religiösen Werke) werden wir noch einiges zu hören bekommen. Letztes Jahr wurden dem Präsidenten der Vatikanbank Tedeschi das Vertrauen entzogen und nun ist aktuell Ernst von Freyberg neuer Chef (Malteser-Ritterorden). Die Vatikanbank ist ja nicht das erstemal in Affären verstrickt, in der Vergangenheit konnte man ja einiges darüber lesen, wie sehr illegale Aktivitäten in dieser Bank herrschten. Es heißt, der Papst denke schon seit einem Jahr über seinen Rücktritt und auch wenn sicherlich die Motivationen gemischt sind, kann man sich gut vorstellen, daß auch solche dubiosen Geschäftspraktiken des IOR an der gesundheitlichen Widerstandskraft nagen. Darüberhinaus wird ja noch einiges spekuliert über die Aufdeckung moralischer Fragwürdigkeiten diverser Vatikan-Mitarbeiter, die, falls sie wahr sind, allemal geeignet sind, sogar den Glauben an die eigene Institution zu verlieren.


Topas  
Topas
Beiträge: 1.549
Registriert am: 13.11.2012

zuletzt bearbeitet 25.02.2013 | Top

RE: Vatikan und Intrigen ...

#32 von Schrat , 28.02.2013 20:55

Lieber Topas,

der italienischen Zeitschrift La Republica wurde wohl was "zugespielt". Danach soll der Vatican auch moralisch ein ziemlicher Sumpf sein mit homosexuellen Aktivitäten und dergl.

Ich will natürlich nicht unbescholtenen Leuten (?) was anhängen und die weitere Entwicklung und evtl. Bestätigung bleibt abzuwarten. Aber wenn man an den Sumpf der Vergangenheit denkt, der ja wohl tatsächlich bestand und z.B. von Luther zu Recht angeprangert wurde, sicher nicht auszuschließen.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012


Werte die auf dem Kopf stehen !/?

#33 von Jurek , 11.05.2014 13:21

Ausgerechnet dieser (nicht diese!) Mensch aus Österreich, Conchita Wurst, gewann bei der Eurovision Song Contest 2014.
Eine österr. Sprecherin von den „Grünen“, die selber in einer Frauenbeziehung lebt, hat das sehr gelobt, als Zeichen für Toleranz und Freiheit.
Wer denkt dabei auch an die Kinder und Moral?


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.849
Registriert am: 03.10.2009


RE: Werte die auf dem Kopf stehen !/?

#34 von Schrat , 11.05.2014 20:52

Lieber Jurek,

bei der Verleihung des Friedensnobelpreises geht es eigentlich nicht wirklich um die Förderung des Friedens sondern um die Durchsetzung einer politischen Agenda. Man erkennt es daran, daß Obama diesen Friedensnobellpreis bekam, obwohl er vieles getan hat, was wahrhaftig nicht unter Friedensförderung eingeordnet werden kann, z.B. seine Drohneneinsätze. Und beim Schlagerwettbewerb geht es auch nicht um Förderung guter Musik und wirklicher Talente sondern auch um die Durchsetzung einer politischen Agenda.

Selbst die olympischen Spiele in Sochi wurden für diese politische Agenda mißbraucht, indem die deutsche Mannschaft in den Regenbogenfarben gekleidet war, ein Hinweis auf die "Regenbogen-Ideologie", d.h. die uns aufdoktrinierte neue sexuelle Ausrichtung. Wir sollen alle möglichen Abartigkeiten als Teil einer normalen sexuellen Vielfalt akzeptieren.

Es ist paradox. letzte Zeit wird im Westen ständig gegen Rußland und Putin gehetzt, doch dort achtet man die traditionellen Werte und läßt nicht zu, daß Homosexuelle dort die Kinder und Jugend verderben und sie dürfen auch keine Kinder adoptieren. Sie dürfen dort für ihren Lebensstil keine Propaganda machen. Man hat hat sich im Westen fürchterlich darüber aufgeregt, daß "Pussy rot" für ihre Abartigkeiten in Kirchen nach dem russichen Recht verurteilt und ins Gefängnis gesteckt wurde. Was würde wohl hier passieren, wenn das Gleiche (öffentlicher Sex in einer Kirche) hier geschähe?

Das sind keine zufälligen Entwicklungen, sondern es wird nach meiner Überzeugung einem Plan gefolgt, es ist eine Weltverschwörung gegen Gott und seine Werte. Der große Verwirrer und Aufdenkopfsteller möchte uns verderben.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012


RE: Werte die auf dem Kopf stehen !/?

#35 von Schrat , 11.05.2014 21:44

Ich bin im Internet noch auf ein Video dazu gestoßen, welches auch den Zusammenhang zwischen diesem "Musikereignis" und Hetze gegen Rußland aufzeigt:

http://www.youtube.com/watch?feature=pla...d&v=vCUDB5p1Ebs

Das Zeitfenster war schon geschlossen.

Wir werden hier im Westen ganz gezielt medial auf einen Krieg mit Russland vorbereitet.. Wir sollen jetzt Putin und Rußland hassen. Rußland ist gewissen Kräften bei der Durchsetzung ihrer Pläne im Wege, wie der Syrienkonflikt gezeigt hat. Der deutsche Bundespräsident hat eine Ansprache gehalten, nach der Deutschland nicht mehr abseits stehen dürfe.....Nur die Manipulation gelingt nicht ganz, weil viele Menschen auch Dank des Internets inzwischen aufgewacht sind. Nur die "Narren" in Satiresendungen (z.B. Neues aus der Anstalt mit Günter Schramm ) und gewichtige ehemalige Politiker wagen noch, die Wahrheit zu sagen im Gegensatz zu den Mainstreammedien. Gewaltige Mengen an Panzern werden vom Westen an die russische Grenze verfrachtet auch durch das neutrale (???) Österreich. Das ist beobachtet und gefilmt worden. Man möchte Russland bis zur Weißglut reizen, damit die dann militäirsch aktiv werden, und man dann endlich den ersehnten Krieg hat. Wenn Rußland sich nicht reizen lässt, dann ist zu befürchten, daß mit einer "False-Flag-Aktion" nachgeholfen wird.

In Odessa gibt es deutliche Hinweise, daß der bestialische Massenmord an (wahrscheinlich 400 nicht 40!) Menschen durch mit russischen Merkmalen ausstaffierten Provokateure ausgelöst wurde. Da viele ukrainische Polizisten und Soldaten sich weigern, gegen die eigene Bevölkerung zu schießen werden nachweislich ausländische Soldaten in ukrainische Uniformen gesteckt, die dann auch keine Skrupel hatten mit Granatwerfern auf eine ukrainische Polizeistation zu schießen, die sich geweigert hatte, gegen die eigene Bevölkerung vorzugehen. Es ist nachweislich der CIA-Chef und die CIA dort tätig. Es sind nachweislich auch private amerikanische Söldner (ehemals "Blackwater") dort tätig.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012


RE: Werte die auf dem Kopf stehen !/?

#36 von Jurek , 12.05.2014 06:19

Ich meine, dass das mit Obama, Nobelpreis und Drohnen auseinandergeht.
Den Nobelprise bekam Obama nicht NACH den Einsetzen von Drohnen…
Er selbst versucht sich gegen die Republikaner durchzusetzen mit so manchen Sachen.
Er versuchte das Gefängnis in Guantanamo auf Cuba zu schließen, aber er ist auch nicht „allmächtig“.
Seine Frau setzt sich auch gegen Waffenlobby ein…
Also die können als die „mächtigsten Leute der Welt“ auch nicht alles, wenn andere große Machthaber sich quer stellen.
Ich denke, dass das Nobelprisekomitee hätte auch besseren Kandidaten oder Kandidatin damals für Friedensnobelprise finden können, aber das sind auch nur Menschen…

Beim „Schlagerwettbewerb“ (wie du es ausdrückst) geht schon sicher auch um gute Lieder und "Performerns" (was das auch genau sein mag in der Verenglischierung der Sprache).
Aber normalerweise dieser Mensch Wurst, hätte erstmal normalerweise in Muttersprache singen sollen, wie das erwartet wird (also Deutsch und nicht Englisch), und andererseits ist so ein Mensch ein „Star“ mit Vorbildfunktion. …
Thomas Neuwirth (mit Bürgerlichen Namen) hatte auch mal in einem Interview erwähnt, dass der Name "Conchita Wurst" setzt sich aus der Verbindung der zwei Geschlechtsorganen der Menschen. Perversion hoch 10! Denn wer tut sich so einfach als Künstlernamen "Wurst" wählen!?
Das passt hier zum Thema „Widerlich“ wirklich gut rein!

Zitat
Wir sollen alle möglichen Abartigkeiten als Teil einer normalen sexuellen Vielfalt akzeptieren.


Das ist gerade das schlimme! So relativ schleichend pervertiert diese westliche Gesellschaft und macht Schlechtes als gut und manches Gute als schlecht.
Wobei sehr viel „besser“ sind so manche Gruppierungen des Moslems auch nicht, wenn Boko Haram-Chef Abubakar Shekau bekannte sich zu Entführung von ca. 200 Schülerinnen die er dann verkaufen will, da sie nach Ansicht solcher Spinner, nicht zu Schule gehen dürfen etc. …
Da sieht man, wie die Welt außer Ruder läuft, wenn nicht wirklich die GÖTTLICHE und beständige gute Grundsätze beachtet werden.

Zitat
Der große Verwirrer und Aufdenkopfsteller möchte uns verderben.


= 1.Pet 5:8!

Interessanter YouTube Bericht in dem Zusammenhang, welchen du gefunden hast.

Zitat
nach der Deutschland nicht mehr abseits stehen dürfe.....


Die Leute (das Fußvolk) werden manipuliert was das Zeug hält!
E. Snowden „darf“ auch nicht nach Deutschland, nur weil man mit Amerika gut stehen will. Da spielen keine vernünftigen Gründe mehr eine Rolle, die von „Big Brother“ bestimmt werden…

Zitat
Nur die "Narren" in Satiresendungen (z.B. Neues aus der Anstalt mit Günter Schramm ) und gewichtige ehemalige Politiker wagen noch, die Wahrheit zu sagen im Gegensatz zu den Mainstreammedien.


Gestern auf Nacht hatte ich noch die Sendung gesehen „Aus der Anstalt“.
Ja, da wird ordentlich was erzählt, nicht bloß rein geblödelt.

Die große Politik „dahinter“ ist sehr schmutzig und mit Blut oft unschuldiger befleckt! …
Aber das soll nicht das Hauptthema in diesem Forum sein, sondern es darf allgemein darauf hingewiesen werden mit einem Bedauern über diese GOTTLOSE Zustände auf dieser Welt.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.849
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 12.05.2014 | Top

RE: Werte die auf dem Kopf stehen !/?

#37 von Schrat , 12.05.2014 09:52

Lieber Jurek,

meine Kommentare in dieser Hinsicht sollen auch nicht den Eindruck erwecken, daß ich politisch Partei ergreife.
Beide Seiten haben "Dreck am Stecken" und werden auch von dem großen Verführer gebraucht, so wie bei Hahnenkämpfen zwei Hähne auf einander losgelassen werden.

Es werden bewußt Konflikte aufgebaut und geschürt, seien sie ethnischer oder auch religiöser Natur. In den Sprüchen Salomo heißt es unter den Dingen, die Gott haßt u.a. "Streitigkeiten unter Brüdern" zu schüren und genau das geschieht bei diesen schlimmen Konflikten. Die Ukrainer sind mehr oder weniger ein Brudervolk zu Rußland und die Ukraine gehörte eigentlich lange Zeit zu Rußland, ja war eigentlich, das Kern- und Ursprungsland Rußlands. Kiew steht für die russische Kultur.

Ich betrachte diese Angelegenheit auch aus biblischer Sicht, weil ja im Buch Daniel Kapitel 11:40 vorhergesagt wird, daß der "König des Südens" gegen den "König des Nordens" anstürmen wird und daß daraufhin der "König des Nordens" in viele Länder einströmen wird. Im Buch Daniel wird in diesen Kapiteln auch gezeigt, worum es bei diesen Kämpfen geht: Um Macht über die "Schätze dieser Erde". Wobei heutzutage Öl und Gas ganz oben auf dieser Schatzliste stehen. Aber beide würden zu ihrem Ende kommen, offensichtlich durch übernatürlichen Eingriff weil "nicht durch Menschen Hand".

Natürlich muß man vorsichtig sein und nicht vorzeitig eine Erfüllung der Prophezeiungen sehen. In dem Buch der ZJ "Dein Wille geschehe" hat man solch vorzeitige Deutungen immer auch mit dem Gedanken im Sinn, daß Jehovas Zeugen das neuzeitliche Volk Gottes wären.

Ich beobachte das mit Interesse und frage mich wie die Erfüllung dieser Prophezeiung dann mit den anderen Prophezeiungen harmonieren wird, z.B. Hes 38 oder die Sache mit der Vernichtung und Bloßstellung Babylons der Großen aber auch "Frieden und Sicherheit". Einige mutmaßen, daß dieser Konflikt mit Rußland so weit auf die Spitze getrieben wird, daß die Menschen soweit zermürbt werden, daß die bereitwillig die UNO als Weltregierung anerkennen, also die von vielen Politikern herbeigesehnte und herbeigeredete "NEUE WELTORDNUNG". Vielleicht auch noch in Zusammenhang mit anderen katastrophalen Entwicklungen, künstlich herbeigeführten "Naturereignissen" und dem Zusammenbruch des Weltwährungssystems.

Was Obama anbelangt, so beurteile ich ihn anders als Du. Er mag zwar nach außen hin "gute Absichten" kundgetan hat, praktisch hat er aber kaum etwas von seinen vollmundigen Versprechungen erreicht. Der Nobelpreis war dann also mehr ein Vorschuß auf das, was von ihm erwartet wurde.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende...nt-werden-.html

Zitat
Parallel zur Annahme des Preises entsandte Obama umfangreiche Truppenkontingente nach Afghanistan. Überhaupt sah die gesamte Situation nach Amtsantritt ziemlich ernüchternd aus. In einer Rede im CIA-Hauptquartier hatte der neue Präsident auch betont, wie unabkömmlich die »Agency« sei, denn den gleichen Fehler wie JFK wollte er sicherlich nicht begehen; Guantanamo blieb entgegen den früheren Beteuerungen auch weiterhin »in Betrieb«, der Messias wirkt überhaupt ganz im Sinne seines Vorgängers und führt zahlreiche geheime Kriege. Viele Palästinenser sehen den Friedensnobelpreis für Obama als völlig ungerechtfertigt an, nachdem er sein Versprechen, den israelisch-palästinensischen Friedensprozess zur Priorität zu erklären, nicht wahr gemacht habe. Das Weiße Haus unter Obama hat den Verteidigungshaushalt der USA in Bush-Tradition jedes Jahr weiter massiv ansteigen lassen, für 2011 lag der Etat schließlich bei knapp 700 Milliarden US-Dollar (2001: annähernd 380 Milliarden US-Dollar), erstmals 2012 fällt er niedriger aus (662 Milliarden Dollar), um aktuellen Plänen folgend im nächsten Jahrzehnt stufenweise weiter abgesenkt zu werden und eine Einsparung von insgesamt rund 500 Milliarden Dollar zu erreichen. Dies freilich weniger aus einer neuen Friedlichkeit, sondern aus der bekannten wirtschaftlichen Zwangslage heraus. Tatsache bleibt, dass ausgerechnet unter Friedensnobelpreisträger Obama der US-Verteidigungsetat seinen Kulminationspunkt erreichte. Und wie am 30. Januar auf diesen Seiten berichtet, bereitet sich Barack Obama nunmehr auf Krieg vor; die Truppenpräsenz im nordwestlichen Indischen Ozean und bei der Straße von Hormus wird radikal verstärkt.



Von Friedlichkeit keine Spur, ein »Vorschuss-Nobelpreis« nützte hier ebenso wenig wie bei Elihu Root.



In unserer Zeitung war eine Karrikatur, in welcher Putin für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen wird. Das war natürlich als Witz gedacht. Nur ich halte das für keinen Witz und halte nach dem gegenwärtigen Stand im Vergleich zu Obama diesen viel eher geeignet für den Friedensnobelpreis. Er hat dafür gesorgt, daß in Syrien die Amerikaner nicht militärisch eingegriffen haben, was sich höchstwahrscheinlich zu einem großen Konflikt ausgeweitet hätte. Auch im gegenwärtigen Konflikt wirkt er deeskalierend. Die Russen haben kein Interesse, in die Ukraine einzumarschieren und Putin betont wie auch in vielen anderen Konflikten, daß sie nicht in die "inneren Angelegenheiten" eingreifen möchten und dasselbe verbitten sie sich regelmäßig auch sich selbst gegenüber. Er betont und hat vorgeschlagen, daß sich die Konfliktparteien an einen "runden Tisch" setzen. Deutschland unterstützt inzwischen diesen Gedanken. Er hat auf die Separatisten eingewirkt die gefangengenommenen OSCE-Beobachter (?) freizulassen (in Wirklichkeit waren es Spione). Er hat die Separatisten gebeten, das Referendum zu verschieben. Putin ist im Gegensatz zum Westen kein Kriegstreiber.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012


RE: Werte die auf dem Kopf stehen !/?

#38 von Jurek , 12.05.2014 12:24

H a l l o ,

Zitat
Was Obama anbelangt, so beurteile ich ihn anders als Du. Er mag zwar nach außen hin "gute Absichten" kundgetan hat, praktisch hat er aber kaum etwas von seinen vollmundigen Versprechungen erreicht. Der Nobelpreis war dann also mehr ein Vorschuß auf das, was von ihm erwartet wurde.


Ob wirklich ganz anders?
Ich meinte nur, dass die Drohnen nicht .v o r. der Nobel-Friedenspreisverleihung waren (zumal er anfänglich auch guten Eindruck machte)… Und man erwartete von ihm auch mehr, was er realisieren hätte können/sollen im Gegensatz zu seinem angeblich „wiedergeborenen christlichen“ Vorgänger G.W. Bush.
Dass etliche Mächtige der Welt genug Dreck am Stecken haben, weil sonst könnten sie nicht „oben“ verbleiben, ist für mich nachvollziehbar. …
Z.B. Putin bot dem Westen friedliche Vorschläge an. Der Westen hat es abgelehnt, weil sie meinen, dass der will mit seiner Taktik sie von Aufrüstung abhalten o.d.g. …
Und was da noch alles ist.., halte ich auch für Widerlich (gemäß unserem Thema).
Manche Leute werden in Postum nach ihrem Tod ausgezeichnet, aber manche auch vor ihren erwarteten Taten (als eben „Vorschuss“) bei verheißungsvollem Aufstieg…

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.849
Registriert am: 03.10.2009


RE: Werte die auf dem Kopf stehen !/?

#39 von Schrat , 12.05.2014 17:59

Lieber Jurek,

der investigative Journalist Gerhard Wisnewski hat sich über den seltsamen Auftritt der Transe beim ESC auch Gedanken unter dem Thema "Fremdschämen" gemacht.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende...D88A2DAE46CBC59

Danach sieht es doch so aus, daß das eine gezielte Auswahl und Provokation war. Eine Vorentscheidung auf Landesebene, wie es üblicherweise geschieht, ist bei ihm weggefallen.

Über (Musik)Geschmack lässt sich vortrefflich streiten. Doch ich glaube, daß nicht nur Gerhard Wisnewski den "Gesang" (???) mehr unter Gekreische einordnet. Auch bei anderen ESC ist mir jedenfalls aufgefallen, daß da mehr ein gewisser Trend gesetzt werden soll, statt daß wirklich ein großer neuer Künstler geboren wird. Und dieser Trend hat nicht immer was mit wirklich guter Musik zu tun.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012


RE: Werte die auf dem Kopf stehen !/?

#40 von Jurek , 12.05.2014 19:13

ja, leider ist das so ...


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.849
Registriert am: 03.10.2009


RE: Werte die auf dem Kopf stehen !/?

#41 von Jurek , 14.01.2015 16:58

Ich habe vorgestern im ORF-TV gesehen und gehört, dass ein lesbisches Pärchen in einer der traditionellen Wiener Kaffeehäuser gekommen ist und sie haben dort miteinander geschmust und anscheinend mehr als das, wie die Chefin des Kaffeehauses gegenüber ORF das schriftlich mitteilte, da sie persönlich nicht für ein Interview bereit war. Und von daher wurde dieses Pärchen dort nicht bedient. Und dieses Pärchen hat das auf die „große Glocke“ gehängt …, weil scheinbar auch der Kellner soll gesagt haben, dass sie sowas in Bordel machen können aber nicht bei ihnen …

Heute im ORF wurde gesagt, dass Österreich muss sich den EU-Richtlinien fügen, indem sie die Gleichberechtigung von Menschen respektiert und ihre Gesetze gegenüber Lesben und Schwulen korrigiert.
Es heißt:

Zitat
Überraschendes Urteil: Verbot sei verfassungswidrig. Politik muss bis Ende des Jahres neue Regelung schaffen.

Der Verfassungsgerichtshof (VfGH) hat das Adoptionsverbot für homosexuelle Paare aufgehoben. Das hat Präsident Gerhart Holzinger am Mittwoch bekannt gegeben. Homosexuelle dürfen seit 2013 zwar die leiblichen Kinder eines der beiden Partner adoptieren, die gemeinsame Adoption fremder Kinder ist ihnen jedoch untersagt. Dies wurde nun gekippt. Bis 31. Dezember hat die Regierung nun Zeit eine neue Gesetzesregelung zu schaffen.

Homosexuelle dürfen in Österreich keine Kinder adoptieren. Das könnte sich nun ändern.© Bereitgestellt von KURIER Homosexuelle dürfen in Österreich keine Kinder adoptieren. Das könnte sich nun ändern.
Die Aufhebung begründete Holzinger damit, "dass es keine sachliche Rechtfertigung für eine ausschließlich nach der sexuellen Orientierung ausgerichtete differenzierende Regelung gibt". Grundlage für die Aufhebung war das in der Europäische Menschenrechtskonvention geregelte Recht auf Privat- und Familienleben (Artikel 8). Dieses begründet zwar kein Recht auf Adoption. Wenn es ein derartiges Recht gibt, müsse das aber diskriminierungsfrei geregelt werden, so Holzinger.

ÖVP bisher dagegen

Die Möglichkeit für Homosexuelle, das leibliche Kind eines der beiden Partner zu adoptieren ("Stiefkindadoption") wurde 2013 geschaffen, nachdem der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) Österreich wegen des Verbots verurteilt hatte. Die SPÖ forderte seither zwar auch die Möglichkeit der "Fremdkindadoption" für Homosexuelle, die ÖVP lehnte das jedoch bisher ab.


-(Quelle)-

Wohin steuert diese m. E. pervertiertes EU-(Un-)Recht?
Und was wird noch alles auf uns kommen?!

Was einst als Unrecht galt, gilt heute als auferlegtes Recht!
Ich bin froh eine Bibel mit guten Grundsätzen zu haben, die sich nicht verändern brauchen, weil sie eben gut sind.


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.849
Registriert am: 03.10.2009


RE: Werte die auf dem Kopf stehen !/?

#42 von Schrat , 14.01.2015 18:19

Lieber Jurek,

da fällt mir ein Witz ein. Ich hoffe, ich habe ihn hier nicht schon mal losgelassen.

Zwei Freunde treffen sich auf dem Flugplatz. Der eine will mit dem Flugzeug verreisen. Da fragt ihn der andere: "Wohin so schnell des Weges?"

"ich verlasse das Land, bevor es alle müssen..."

"Was heißt hier: 'Es alle müssen'"

"Ja, paß mal auf:
- unter Adenauer war es verboten
- unter Kohl wurde es erlaubt
- es wird bestimmt bald Pflicht......



Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 14.01.2015 | Top

RE: Werte die auf dem Kopf stehen !/?

#43 von Jurek , 15.01.2015 07:49


Ja, wenn man an so manches da denkt……
Dieser Witz ist gar nicht so ohne.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.849
Registriert am: 03.10.2009


RE: Werte die auf dem Kopf stehen !/?

#44 von Jurek , 03.02.2015 05:48


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.849
Registriert am: 03.10.2009


Forderungen eines Pfarrers

#45 von Jurek , 07.03.2015 06:42

Wenn der pensionierte Pfarrer U. Wagner kostenlose Dienste von Prostituierten für die armen Asylwerber verlangt, dann mit welchem Geld sollen diese dann bezahlt werden?

http://www.merkur-online.de/lokales/muen...er-4791059.html


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.849
Registriert am: 03.10.2009


   

Zufällige Bilder, die den Menschengesichtern zu ähneln scheinen
Interessante Filme

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen