1260 Tage

#1 von Stojan , 13.09.2018 18:28

Was mir heute erst auffiel: Die zwei Zeugen in der Offenbarung werden 1260 Tage weissagen. Genau die Zeit, die Jesus in Israel wirkte, 3.5 Jahre oder 1260 Tage.

 
Stojan
Beiträge: 997
Registriert am: 29.12.2017


RE: 1260 Tage

#2 von Schrat , 13.09.2018 19:23

Lieber Stojan,

eigentlich haben wir ja schon einen Diskussionspunkt über die 2 Zeugen aus Offenbrung Kapitel 11...

Aber sei's drum:

Wer die 2 Zeugen sind und welche Bewandnis es mit den 1260 Tagen hat, da kursieren die unterschiedlichsten Meinungen unter Christen.

Einige sehen sie als buchstäbliche Menschen an, so ja auch unser Herve. Und dann werden diese Tage auch als buchstäbliche Tage gewertet, die währender 70. Jahrwoche, die man in die Endzeit verlegt, liegen. An diese Version glaube ich nicht. Die 70 Jahrwochen aus Daniel haben sich erfüllt. In der Mitte der letzten Jahrwoche wurde der "Fürst" (Jesus Christus) durch seinen Tod hinweggenommen. 3 1/2 Jahre verblieben den Juden danach noch als "Gnadenfrist". Dann wandte Gott sich den Nationen zu, um die "Könige und Priester" (144000) zusammen zu bekommen. Auch glaube ich nicht, daß die "zwei Zeugen" buchstäbliche Menschen sind, sondern sie stehen symbolisch für die Kirche.

Dann gibt es noch etliche Deutungen, daß diese "Tage" in Wirklichkeit Jahre sind, weil ja die Offenbarung des Johannes in Sinnbildern geschrieben wurde.

Die einen zählen von der Zerstörung Jeruslems 688 v.u.Z (m.W. 687). bis zur Wiedergründung des Staates Israel im Jahre 1948. Da kommt man auch 1260 Jahre. .

Ich halte die folgende Erklärung für die plausibelste, ohne mich endgültig in der Sache festzulegen:
https://www.weltvonmorgen.org/lesen-bros...nis-ist-gelftet

Zitat
In Vers 6 lesen wir, dass die Frau in die Wüste fliehen musste, um für die Zeit von 1260 prophetischen "Tagen" – 1260 tatsächlichen Jahren – beschützt zu werden. Da dies nach Christi Himmelfahrt geschah, ist klar, dass es sich dabei nun um die neutestamentliche Kirche handelt. Und tatsächlich musste die wahre Kirche in entlegene Gebiete fliehen, als sich der römische Kaiser Konstantin im frühen vierten Jahrhundert mit dem Bischof von Rom verbündete. Historisch betrachtet lässt sich eine 1260-jährige Zeitspanne vom Konzil von Nicäa 325 n.Chr. bis ins Jahr 1585 berechnen, als die wahre Kirche wieder öffentlich in Erscheinung zu treten begann. Die ganze und äußerst interessante Beschreibung dieser Ereignisse können Sie in unserer kostenlosen Broschüre Die Geschichte der Kirche Gottes nachlesen.



Gruß
vom Schrat


WER ZENSIERT FÜRCHTET DIE WAHRHEIT

 
Schrat
Beiträge: 4.605
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 13.09.2018 | Top

RE: 1260 Tage

#3 von Ga-chen , 14.09.2018 04:26

Zitat von Schrat im Beitrag #2
Lieber Stojan,

eigentlich haben wir ja schon einen Diskussionspunkt über die 2 Zeugen aus Offenbrung Kapitel 11...

Aber sei's drum:

Wer die 2 Zeugen sind und welche Bewandnis es mit den 1260 Tagen hat, da kursieren die unterschiedlichsten Meinungen unter Christen.

Einige sehen sie als buchstäbliche Menschen an, so ja auch unser Herve. Und dann werden diese Tage auch als buchstäbliche Tage gewertet, die währender 70. Jahrwoche, die man in die Endzeit verlegt, liegen. An diese Version glaube ich nicht. Die 70 Jahrwochen aus Daniel haben sich erfüllt. In der Mitte der letzten Jahrwoche wurde der "Fürst" (Jesus Christus) durch seinen Tod hinweggenommen. 3 1/2 Jahre verblieben den Juden danach noch als "Gnadenfrist". Dann wandte Gott sich den Nationen zu, um die "Könige und Priester" (144000) zusammen zu bekommen. Auch glaube ich nicht, daß die "zwei Zeugen" buchstäbliche Menschen sind, sondern sie stehen symbolisch für die Kirche.

Dann gibt es noch etliche Deutungen, daß diese "Tage" in Wirklichkeit Jahre sind, weil ja die Offenbarung des Johannes in Sinnbildern geschrieben wurde.

Die einen zählen von der Zerstörung Jeruslems 688 v.u.Z (m.W. 687). bis zur Wiedergründung des Staates Israel im Jahre 1948. Da kommt man auch 1260 Jahre. .


Ach, das ist ja interessant! Da es in der Bibel eh meist um Israel geht....

Zitat
Ich halte die folgende Erklärung für die plausibelste, ohne mich endgültig in der Sache festzulegen:
https://www.weltvonmorgen.org/lesen-bros...nis-ist-gelftet

Zitat
In Vers 6 lesen wir, dass die Frau in die Wüste fliehen musste, um für die Zeit von 1260 prophetischen "Tagen" – 1260 tatsächlichen Jahren – beschützt zu werden. Da dies nach Christi Himmelfahrt geschah, ist klar, dass es sich dabei nun um die neutestamentliche Kirche handelt. Und tatsächlich musste die wahre Kirche in entlegene Gebiete fliehen, als sich der römische Kaiser Konstantin im frühen vierten Jahrhundert mit dem Bischof von Rom verbündete. Historisch betrachtet lässt sich eine 1260-jährige Zeitspanne vom Konzil von Nicäa 325 n.Chr. bis ins Jahr 1585 berechnen, als die wahre Kirche wieder öffentlich in Erscheinung zu treten begann. Die ganze und äußerst interessante Beschreibung dieser Ereignisse können Sie in unserer kostenlosen Broschüre Die Geschichte der Kirche Gottes nachlesen.



Gruß
vom Schrat




Ich lege mich da nicht fest und warte einfach ab, wie es offenbart wird....


-----------------------------
Liebe Grüße von Ga-chen

Der Name YHWH (von rechts n. links) in paleohebräischer Bildersprache verrät so einiges
10. י Yud 10 HAND
5. ה He 5 ERBLICKE
6. ו Vav 6 NAGEL
5. ה He 5 ERBLICKE

HAND ERBLICKE oder SIEHE, NAGEL ERBLICKE oder SIEHE; zu dtsch.: Siehe, Erblicke die Hand, erblicke den Nagel!

Der Vater und der Sohn haben denselben Namen: YHWH!
(von Theodoric)

 
Ga-chen
Beiträge: 1.456
Registriert am: 05.10.2009

zuletzt bearbeitet 14.09.2018 | Top

   

Himmel oder Erde für die AT-Patriarchen?
Christen und der Sabbat

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen