Sturm Xaver

#106 von Schrat , 05.12.2013 21:45

Liebe Leser,

nun habe ich mal Anlaß was über das Wetter zu schreiben. Hier wütet im Moment der Sturm "Xaver", aber "Xaver" ist garkein Braver!
Er ist ungewöhnlich ausdauernd und weitflächig. Es wird von offiziellen Stellen eine Höhe des Hochwassers prognostiziert, die in etwa der Höhe der schrecklichen Sturmflut im Jahre 1962 entspricht. Es gibt allerdings auch Stimmen, die davon sprechen, es könne auch durchaus das Doppelte erreicht werden... Die Nacht soll der Sturm nochmal so richtig aufdrehen und auch eine dritte "Welle" soll im Anmarsch sein.

Wenn es die Höhe vn 1962 ist, ist heute aber weit weniger zu befürchten, als damals, weil ja die Deiche verstärkt und erhöht wurden.
Aber.... es soll Anzeichen dafür geben (die ich allerdings nicht beurteilen kann), daß auch an diesem Sturm künstlich "gedreht" wird, als wenn bestimmte Kreise unbedingt wieder eine Katastrophe habenwollen. Dann könnte man besonders die deutsche Bevölkerung überzeugen, daß man unbedingt was gegen den "Klimawandel" tun muß, indem man eine neue Steuer einführt bzw. die bestehenden erhöht.

http://www.youtube.com/watch?feature=pla...d&v=njM2pZhATMc

Dieser Hinweis wird über Terraherz.at verbreitet, die sicher von gewissen Globalisten nicht geliebt wird. Als ich diese Seite aufrief, wurde plötzlich die Verbindung gekappt. Außerdem war mein Browserschutz von Avira plötzlich ausgeschaltet.
Irgendwie scheinen gewisse Leute mir hinterherzuspionieren. Vielleicht hängt das auch damit zusammen, daß ich plötzlich mit meinem User-Namen gezielt auf Werbung hingewiesen werde.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012


RE: Sturm Xaver

#107 von Jurek , 06.12.2013 11:46

Verschwörungstheorien werden nur gedeutet, haben aber nicht immer, oder als solche - nur selten was - mit nachweisbaren Realität zu tun, wo man oft diese Realitäten nur mal wie deutet.
Über PN teilte ich schon mit, dass die Werbung, von der der Betreiber dieser Plattform „leben“ möchte, ist nur insofern „künstlich intelligent“, indem sie vorhandene Nicks dazu nutzt, damit die Leute diese Werbung anklicken… Das hat aber nix z. B. mit NSA (Nationale Sicherheits-Agentur der Amerikaner) noch anderen was zutun (auch wenn Amerikaner im ungeahnten großen Maße [laut E. Snowden] auch private Leute ausspioniert), die einem unbedingt schaden wollen…
Die Realitäten schauen oft anders aus, um hier sich selbstsicher so in spekulative Gedanken zu vertiefen ……


Aber um beim Thema zu bleiben:
Wie erlebt ihr nun diesen starken Sturm und die wohl ankommenden Fluten?
Bei mir ist alles wie immer, außer dass es heute etwas schneid, was (laut Vorhersage) morgen wieder alles vorbei sein wird. Derzeit hat bei mir draußen +2,7°C und hier ist im Grunde fast eine Windstille.
Das bisschen was es geschneit hat, wird morgen wohl in großen und ganzen (hier unten im Tal) wieder verschwinden.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 06.12.2013 | Top

RE: Sturm Xaver

#108 von Isai , 06.12.2013 11:54

Hallo ihr Lieben,



Zitat
Wie erlebt ihr nun diesen starken Sturm und die wohl ankommenden Fluten?



Heute Nacht (Bayern) war es ganz schön stürmisch, mit Blitz und Donner. Heute in der Früh lag Schnee, der aber inzwischen wieder geschmolzen ist. Bis auf ein paar Puderzuckerschichten...

Der Wind geht immer noch, das Schneien von heute gegen 9 Uhr hat aufgehört. Der Himmel ist aber trotz Wolken hell und die Sonne lässt sich erahnen.

Von den Fluten hab ich hier in Bayern noch keine Welle abbekommen.

Durch den Wind wirken die kahlen Bäume etwas lebendiger.


Lieben Gruß,

Isai


Dadurch ist Gottes Liebe unter uns offenbar geworden, dass er seinen einzigen Sohn in die Welt sandte. Durch ihn wollte er uns das neue Leben schenken. Das Einzigartige an dieser Liebe ist: Nicht wir haben Gott geliebt, sondern er hat uns geliebt. Er hat seinen Sohn gesandt, damit er durch seinen Tod Sühne leiste für unsere Schuld.
(1. Johannes 4:9, 10 GN)

 
Isai
Beiträge: 822
Registriert am: 21.12.2012

zuletzt bearbeitet 06.12.2013 | Top

RE: Sturm Xaver

#109 von Schrat , 06.12.2013 12:05

Lieber Jurek,

Zitat
Verschwörungstheorien werden nur gedeutet, haben aber nicht immer, oder als solche - nur selten was - mit nachweisbaren Realität zu tun, wo man oft diese Realitäten nur mal wie deutet.



"Nicht immer" ganz richtig! Aber die von mir aufgegriffenen "Verschwörungstheorien" sind meistens mit vielen Indizien/Beweisen (die Grenze ist schwimmend und hängt ganz von dem ab, der das beurteilt) belegt!

Man kann das nicht einfach vom Tisch wischen mit dem Hinweis "Deutung". Was ist nicht alles "Deutung". Die Evolutionstheorie ist "Deutung", wird uns ab er als "Tatsache" vekauft! Unsere Kosmologie ist "Deutung". Viele werden erstaunt sein, aber selbst die Vorstellung von Viren und der Impfwirksamkeit ist "Deutung". Auch vieles in der modernen Physik ist Deutung und es gibt ernstzunehmende Wissenschaftler, die all diesen "Deutungen" mit vielen Fakten widersprechen. Die Version der amerikanischen Regierung über den Ablauf die Veantwortlichen für den Anschlag vom 11. September ist "Deutung", ja eine noch viel schlimmere und weniger begründete "Deutung" als derjenigen, die als "Verschwörungstheoretiker" verunglimpft werden!

Es wird bei den Mächtigen dieser Welt nach einem ganz einfachen Muster vorgegangen, weil sie die Macht über die Medien, das Erziehungswesen und die Justiz haben:

Ihre Darlegung werden immer als "Tatsachen" bezeichnet und von ihren bezahlten und gekauftgen "Experten" als "Sachverständige" unterstützt und alle anderen, die die Angelegenheit ebensogut beurteilen können, werden einfach ausgegrenzt, ignoriert und diffamiert und auf diese Weise haben sie das "Recht" und die "Wahrheit" immer auf ihrer Seite!

Und was die Wetterbeeinflussung anbelangt, so gibt es zumindest in anderen Fällen sehr starke Hinweise, daß da wirklich am Wetter rumgefummelt wird. Ich vermute auch was den Sturm Xaver angelangt. Hier wird wohl auf das natürliche Wettergeschehen noch eins "draufgesetzt" worden zu sein. Aber ich gebe zu, was den Fall des Sturmes Xaver anbelangt, ist es nur eine Vermutung aufgrund der Wetterbildern, denen man m.E. "HAARP"- und Chemtrail-Aktivitäten entnehmen kann und ich kann mich auch irren, aber in anderen ähnlichen Fällen bin ich mir da schon sicherer.

Du hast natürlich hier das "Hausrecht", aber ich finde es nicht so nett von Dir, wenn Du immer gleich den großen Knüppel schwingst, wenn ich mal so nebenbei meine Vermutungen mit einfließen lasse. Ich finde das gehört auch zum freien Meinungsäußerng.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 06.12.2013 | Top

RE: Sturm Xaver

#110 von Isai , 06.12.2013 12:59

Hallo,

habe hier was zum Einwand geschrieben.

Isai


Dadurch ist Gottes Liebe unter uns offenbar geworden, dass er seinen einzigen Sohn in die Welt sandte. Durch ihn wollte er uns das neue Leben schenken. Das Einzigartige an dieser Liebe ist: Nicht wir haben Gott geliebt, sondern er hat uns geliebt. Er hat seinen Sohn gesandt, damit er durch seinen Tod Sühne leiste für unsere Schuld.
(1. Johannes 4:9, 10 GN)

 
Isai
Beiträge: 822
Registriert am: 21.12.2012


RE: Sturm Xaver

#111 von Jurek , 06.12.2013 13:40

Hallo Schrat,

Zitat
Du hast natürlich hier das "Hausrecht", aber ich finde es nicht so nett von Dir, wenn Du immer gleich den großen Knüppel schwingst, wenn ich mal so nebenbei meine Vermutungen mit einfließen lasse. Ich finde das gehört auch zum freien Meinungsäußerng.


Dann wäre es auch gut, wenn du diese Hausordnung mal wieder durchliest.
Hier geht es nicht so sehr darum, was ICH da als „Hausordnung“ mir ausgedacht habe (bin ich hier wirklich mehr als ihr?), sondern eben was UNS (inkl. mir!) diese Hausordnung (die Bibel = GOTT) diese zu sagen hat (z.B. Sach 8:16). Da denke ich auch in die Richtung von Darlegungen Isais.
Ist das schlimm?
Niemand verbietet dir doch hier „deine“ (übernommene) Meinung dazu, aber diese nicht eindeutig nachgewiesene Verschwörungstheorien gehören doch nicht überall hier im christlichen Forum verstreut. Es gibt doch extra schon eigenes Thema dazu und das muss nicht überall in Forum vorkommen, wie auch ich (neben Isai) meine. Dort kann man das seine noch schreiben, wenn man meint das schreiben zu wollen.
Ich verbiete niemanden seine Meinung zu schreiben!

Hier geht es aber speziell um die Wirkung des Sturms „Xaver“, nach dem ich auch gefragt habe, wie ihr das in eurer Gegend erlebt.

Bei mir ist wegen dem nix weiter los. Inzwischen scheint gar schon ab und zu auch die Sonne. Ab Mittag auch kein Schneefall mehr. Habe also hier in Tirol nix davon live und visuell vor der Haustüre mitbekommen (außer Nachrichten), dass es einen Sturm mit großen Ausmaßen gab, wie es den seit 1962 noch nicht wieder gab.
War das doch nicht so schlimm wie prognostiziert?

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009


RE: Sturm Xaver

#112 von Isai , 06.12.2013 15:52

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Jetzt ist alles wieder komplett weiß geworden.
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Dadurch ist Gottes Liebe unter uns offenbar geworden, dass er seinen einzigen Sohn in die Welt sandte. Durch ihn wollte er uns das neue Leben schenken. Das Einzigartige an dieser Liebe ist: Nicht wir haben Gott geliebt, sondern er hat uns geliebt. Er hat seinen Sohn gesandt, damit er durch seinen Tod Sühne leiste für unsere Schuld.
(1. Johannes 4:9, 10 GN)

 
Isai
Beiträge: 822
Registriert am: 21.12.2012

zuletzt bearbeitet 06.12.2013 | Top

RE: Sturm Xaver

#113 von Schrat , 06.12.2013 17:04

Lieber Jurek,

wieso soll ich mich wenn es um den Sturm Xaver geht nicht auch mit den Ursachen beschäftigen, wenn es Indizien dafür gibt, daß da gewisse Kräfte dran "rumgefummelt" haben?

Das kann ich irgendwie nicht nachvollziehen.

Wenn ihr nichts damit anfangen könnt, dann ignoriert das doch einfach, anstatt den Freimut meiner Rede hindern zu wollen und Denkverbote in eine bestimmte Richtung..

Hier beruhigt sich das Wetter langsam wieder. Schnee in den Matsch.

Hoffentlich hat die Küste und besonders die Halligbewohner das ganze einigermaßen glimpflich überstanden. Mir taten die Halligbewohner richtig leid, als ich Filmaufnahmen von deren Vorbereitungen, sich gegen den Sturm zu wappnen, gesehen habe.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 06.12.2013 | Top

RE: Sturm Xaver

#114 von Jurek , 06.12.2013 19:04

Hallo Schrat,

Am Rande:
„wieso?“…
Ganz einfach, weil unbewiesene Verschwörungstheorien (da du das durch nichts bewiesen hast noch wohl auch kannst) sind hier und an anderen dafür nicht vorgesehenen Stellen nicht richtig am Platz. Das ist auch kein Verschwörungen-Forum, wo das Thema sich über alle möglichen Unterforen ziehen sollte.
Und wie erwähnt, du hast deinen Bereich hier im Forum, wo du über solche Sachen wie z. B. solche oder ähnliche Theorien von dem, dass die Menschen an dem Sturm „Xaver“ schuld (oder gar Verursacher dessen aus gewissen finanziellen Beweggründen wären, oder so...) sind oder so ähnlich, - wo du eben dort darüber schreiben kannst. Daran hindere ich dich doch nicht, also schreibe bitte nicht von Beschneidung der Freimut deiner Rede! Aber gewisse Ordnung soll hier schon bitte bewahrt bleiben, wie ich meine.
Damit wäre das Thema dazu HIER beendet.


Ich habe im TV an der Nordsee- bzw. Ostseeküste so manche starke Wellen des Meers gesehen, und wo Wasser doch um die errichteten Dämme herumgeschwommen ist und dennoch so manche Häuser überschwemmt hat.
Es wurde davon berichtet, dass 10.000 Feuerwehrleute voll im Einsatz waren, um Vorsorge gegen die Fluten zu leisten. Und 500 Flüge mussten wegen dem Unwetter gestrichen werden. …
Eine Frau starb, als scheinbar (wenn ich es richtig verstanden habe) ein Krankenwagen mit ihr umkippte…
Nun ja, starkes Unwetter, welches hier im Süden bei mir nicht angekommen ist.
Ich hatte im DE-TV (N24) die Wetterkarte mit den angezeichneten Windrichtungen gesehen und da war zu sehen wie die Winde genau im Süden vor den Bergen eine Abkehr nach Osten machten.
Also hier in Tirol war nix von starken Wind zu spüren. …

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 06.12.2013 | Top

RE: Sturm Xaver

#115 von Schrat , 06.12.2013 21:21

Ihr Lieben,

nun hat sich der Sturm gelegt (ich hoffe er legt sich auch in diesem Forum ) und hat doch nicht ganz die Folgen gehabt, wie man befürchtet hat, auch weil das Hochwasser nicht ganz so hoch geworden ist, wie prognostiziert!

Auch die Halligbewohner und ihre Häuser wurden verschont, obwohl es ziemlich knapp war. Ich atme mit ihnen auf.

Hinsichtlich weiterer Gedanken dazu äußere ich mich unter den "Verschwörungs(theorien???)".

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012


RE: Sturm Xaver

#116 von Jurek , 07.12.2013 08:25

Der Vorteil heutiger „Wetterfrösche“ (die sich auch irren können, aber bedeutend seltener als viel früher) ist es, dass sie Sattelitenbilder und sonstige Verbindungen mit anderen Meteorologen, Computerberrechnungen und sonstige Methoden nützen können, um kommende Hurrikane und sonstige Katastrophen schon vorzeitig bekannt geben zu geben, so dass die Leute rechtzeitig Schutzvorkehrungen machen können und damit nicht plötzlich überrascht werden.
Als das noch nicht gab, waren sie diesen überraschenden Einflüssen der Natur oft völlig ausgeliefert.

In einer TV Sendung zu dem Thema, hat man nach langer Zeit das festgestellt, was die „Ureinwohner“ der Gebiete schon lange wussten: Man soll MIT der Natur leben und nicht GEGEN sie ankämpfen.
Etliche Vorkehrungen von früher, die gegen solche Wellen errichtet wurden, haben sich in Laufe der Zeit als nicht besonders effizient erwiesen.
NL (naturgemäß, wie auch die Landesbezeichnung dahingehend schon deutet) hatte da wohl am meisten etliches dahingehend gemacht, wie z. B. Häuser, die auf dem Wasser schwimmen und sich damit jeder Wasseroberfläche anpassen können…

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009


Sturmwinde verursacht durch den Föhn

#117 von Jurek , 25.12.2013 16:55

Es ist selten aber es kommt vor, dass der Föhn (mit starken Bodenwinden mit gut 100km/h) besonders im Westösterreich, ziemlich mildes Wetter bringt.
Heute gab es stellenweise bis sage und schreibe +18°C,

und morgen soll der Föhn einbrechen und plötzlich kalte Temperaturen bescheren.


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

Angefügte Bilder:
Temperatur.jpg  
 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009


Südföhn vom Westen

#118 von Jurek , 28.12.2013 08:00

Österreich war letzte Tage im Wetterbereich sehr geteilt.
Während manche Teile Österreichs im Schneechaos versanken, gab es im Westösterreich herrliches „Frühlingswetter“! Kein Schnee (im Talbereich) und herrlichstes Wolkenloses Wetter, mit Temperaturen in meinem Wohnbereich bis gut +15°C. Fast ungewöhnlich für den Zeitraum.
Heute in der Früh hat es bei mir draußen lediglich +1,5°C. Aber es wird besser!


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

Angefügte Bilder:
Temperatur.jpg  
 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009


Schön scheußlich

#119 von Schrat , 28.12.2013 10:01

Lieber Jurek,

und hier im Norden wechselt eine Art scheußliches Wetter die andere Art ab Oft bedeckter Himmel, die Sonne läßt sich kaum blicken, naßkalt mit mehr oder weniger Wind. So richtiges Grippewetter und mich hat es denn auch erwischt, weil einem Sonnen-Vitamin-D fehlt. Und dann sehnt man sich nach einem warmen Ofen, warmen Bett und heißer Badewanne.

Gruß
aus dem Norden
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 28.12.2013 | Top

RE: Schön scheußlich

#120 von Jurek , 28.12.2013 11:04

Ja, warmes und sonniges Süden wäre es jetzt schön, nicht?

Ich wünsche dir eine gute Besserung, Schrat! Und viel heißen Tee mit Zitrone (ggf. etwas dazu echten Honig)!

Beste Grüße und Wünsche!


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 29.12.2013 | Top

   

Technische Möglichkeiten / Computer u.ä.

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen