Vorbote

#91 von Jurek , 11.10.2013 09:10

Kurzzeitiger Wintereinbruch gibt es bei uns im Talgebiet. Alles weiß geworden!
Die weiße Decke soll aber am WE verschwinden.
Ich brauche so was wahrlich nicht.


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 11.10.2013 | Top

nach dem kurzzeitigen Wintereinbruch ...

#92 von Jurek , 23.10.2013 16:52

Nach einigen kalten Tagen und noch kälteren Nächten, wo die Temperatur nur wenige Grande aufwies, ist jetzt wieder bei uns hier frühlingshaft geworden. In Nächtern und in der Früh (wie auch Abends) sind es über 15°C und am Tage um die 24°C.
Jetzt trotz stark bewölkten Himmel und Regen, ist draußen wärmer als innen bei mir, über 18°C. Die Temperatur fällt aber weiter wegen der Witterung.
In den nächsten Tagen soll nach der Vorhersage des ‚Wetterfroschs‘, weiterhin bei mir um die 25°C sein …
Schön warm für diese Jahreszeit.


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

Angefügte Bilder:
Temperatur.jpg   25. u. 26.10.13.JPG  
 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 23.10.2013 | Top

noch weiterhin milde Temperaturen

#93 von Jurek , 28.10.2013 08:03

In dieser Jahreszeit herrschen jetzt auch auf Nacht und in der Frühe ziemlich milde Temperaturen. Wie schon lange nicht mehr. Und wie lange noch?


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

Angefügte Bilder:
Temperaturen.jpg  
 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009


RE: noch weiterhin milde Temperaturen

#94 von Schrat , 28.10.2013 10:17

Lieber Jurek,

es kann sich um eine natürliche Schwankung des Wetters handeln, aber wie ich schon wiederholt erwähnte, steht auch im Raum, daß am Wetter künstlich rumgepfuscht wird. Ich hatte ja schon mal den NT-V-Film über die Wettermanipulationen mittels HAARP usw vorgestellt.

Wir sollten uns von Klima-Hysterikern, die einseitig ideologisch beeinflußt sind, nicht ins Boxhorn jagen lassen. Gott hat die Welt so geschaffen, daß Milliarden Menschen darauf normal leben können, d.h. z.B. Feuer machen, damit man nicht friert und sein Essen zubereiten kann. Auch Feuer machen, um Metall zu gewinnen usw. Ebenso das Autofahren. Die Sache mit dem Co2 ist ein Schwindel, an dem Al Gore mit seinem Zertifikathandel inzwischen steinreich geworden ist. Wenn es überhaupt einen Klimawandel gegeben hat, was für die letzten 15 Jahre bezweifelt werden darf, dann hat er andere Ursachen als das Co2 (z.B. der Sonnenzyklus alle 11 Jahre) und Klimawandel hat es in all den vergangenen Jahrtausenden immer gegeben, zum Teil mit erheblich höheren Co2-Werten als heute.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.002
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 28.10.2013 | Top

RE: noch weiterhin milde Temperaturen

#95 von Isai , 28.10.2013 11:36

Lieber Jurek,


ab morgen scheinen die Temperaturen wieder zu sinken:

http://www.weather2umbrella.com/de/wette...498/0/meteogram


Lieben Gruß,

Isai


Dadurch ist Gottes Liebe unter uns offenbar geworden, dass er seinen einzigen Sohn in die Welt sandte. Durch ihn wollte er uns das neue Leben schenken. Das Einzigartige an dieser Liebe ist: Nicht wir haben Gott geliebt, sondern er hat uns geliebt. Er hat seinen Sohn gesandt, damit er durch seinen Tod Sühne leiste für unsere Schuld.
(1. Johannes 4:9, 10 GN)

 
Isai
Beiträge: 823
Registriert am: 21.12.2012

zuletzt bearbeitet 28.10.2013 | Top

RE: noch weiterhin milde Temperaturen

#96 von Jurek , 28.10.2013 11:59

Danke Schrat für deine Meinung, und Isai, ja, es kommt dann kurzweilig wohl kühleres regnerisches Wetter bei mir "vorbei", aber dann wohl ab Donnerstag soll es wieder wärmer werden. Zwar wohl nicht mehr über 20°C aber immerhin doch recht mild für diese Jahreszeit. - Das freut mich aber durchaus, denn ich mag ja keinen Winter.

N a c h t r a g :
Zumindest noch heute kletterte die Temperatur bis +25°C.


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

Angefügte Bilder:
Temperatur.JPG  
 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 30.10.2013 | Top

RE: noch weiterhin milde Temperaturen

#97 von Jurek , 02.11.2013 16:26

Heutiger November-Nachmittag war hier vielleicht dann der letzte sehr warme Tag in diesem Jahr (?) mit nahezu +20°C.
Morgen ist Regen und Kälteeinbruch vorausgesagt.


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

Angefügte Bilder:
Temperatur.jpg  
 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 02.11.2013 | Top

nun keine weiteren milde Temperaturen

#98 von Jurek , 09.11.2013 19:05

Gestern Nachmittag hatte es bei mir hier noch um die +20°C beim herrlichen sonnigen Wetter, auch wenn es Vormittags noch dickes Nebel gab. Aber das hat sich ab heute rapide geändert mit Regen und den mickrigen ca. 8°C.
In 2 Tagen soll Schnee bis ins Niederungen fallen. Und dann auch kalt bleiben. Nun ja, Winter naht!


Ich habe gestern noch schnell meinen "Winterhaus" so 'irgendwie' aufgebaut (hier ein kl. Ausschnitt von Innen) und dort die Blumenkisten deponiert. Hoffentlich halten die dort auch die Frosttemperaturen (?)


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 09.11.2013 | Top

Talk about weather

#99 von Schrat , 09.11.2013 21:27

Lieber Jurek,

wenn man nicht weiß, worüber man reden soll, dann bietet sich immer das Wetter an....

Im Englischen heißt das dann "Talk about weather" und hier haben wir eine Möglichkeit, darüber zu reden.

Hier in Norddeutschland waren letzte Zeit viele Stürme. Ich mag Stürme nicht leiden, seitdem mal 2 Dachpfannen vom Dach gerissen wurden, während ich auf dem Sofa Mittagsschlummern hielt. Konnte ich zwar selber mit Ersatzpfannen, die jede Menge im Keller lagen, als ich das Haus gekauft habe, ersetzen. Aber ersteinmal der Schreck... Und jetzt sitzt mir immer eine gewisse Angst im Nacken, wenn ein Sturm aufzieht. Vor ein paar Tagen rumpelte es wiedermal so verdächtig, als ich auf dem Sofa lag. Gleich rausgelaufen und nachgeschaut. War aber nichts losgerissen, war wohl nur so ein Mörtelteil, welches sich irgendwo gelöst hatte. Aber ich hatte auch Vorsorge getroffen und alle losen Stellen von innen soweit erreichbar vermörtelt.

Aber das sind alles Peanuts im Vergleich zu den armen Menschen, die in Gebieten leben, wo ganz andere Stürme herrschen, wie vor kurzem der Sturm auf den Phillipinen.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.002
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 09.11.2013 | Top

das Wetter ...

#100 von Jurek , 10.11.2013 19:24

Zu schreiben gebe es schon noch was Wichtigeres als über das Wetter 100 Postings zu schreiben.
Aber eben das Wetter, das ist auch so eine Sache, wo manche fragen sich, ob das mit Klimaerwärmung was zu tun hat, oder das, oder jenes.
In USA die Hurrikane und sonst wo anders die Überschwemmungen etc.
Aber wie auch immer. Heuer war schon ziemlich lange warm …

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 10.11.2013 | Top

RE: das Wetter ...

#101 von Schrat , 10.11.2013 21:04

Lieber Jurek,

Zitat
... ob das mit der Klimaerwärmung zu tun hat oder nicht....



Bisher wurden solche Ereignisse gerne von den Klimahysterikern benutzt, um mit dem angeblichen Klimawandel Panik zu verbeiten.
Deswegen nehme ich auch diesmal an, daß man den Sturm über den Phillipinen und andere Stürme in diesem Jahr dazu benutzen wird.

Dabei gibt es viele Hinweise von Leuten, die sich mit Satelliten-Wetterbildern beschäftigt und diese untersucht haben, daß das, was an sich schon "natürlicherweise" ziemlich schlimm ist, noch künstlich weiter verstäkrt wird. Wohl aus dem schon erwähnten Grund, um die Menschen in Panik zu versetzen, die "Klima-Religion" mit dem Klima-Schwindel weiter zu stützen, die Steuern und Abgaben zu erhöhen, um die Menschheit angeblich vor dem Klimawandel zu retten und schlussendlich als trojanisches Pferd zum Errichten der "NEUEN WELTORDNUNG" zu benutzen, da angeblich die Nationen einzeln mit der Bewältigung des (selbst verursachten) Problems überfordert sind und eine Weltregierung dazu erforderlich ist. Die Nationen sollen bewegt werden, wegen all der "Probleme" ihre Macht dem "Tier" zu geben (siehe Offenbarung 17:13).

Youtube-Film dazu:

http://www.youtube.com/watch?v=cFOyWhumr3A

Das was, zum Segen verwendet werden kann, um einen Sturm vom Festland abzulenken, kann natürlich auch zum Fluch verwendet werden, um es bewußt auf bewohnte Gebiete zu lenken.

Dieses Video verwendet Satellitenbilder um zu zeigen, wie der Sturm Flossie über Hawai künstlich mit chemischen Bomben verstärkt wurde. Diese Aerosol Explosionen sind die neue Entwicklung von Chemtrails durch Geo-Ingenieure, um das Wetter zu manipulieren, um Stürme und Dürren zu schaffen und unser Wetter zu steuern. Manchmal kann man sehen, wie daran gearbeitet wird ohne Rücksicht darauf, wie Menschen und Regionen dabei zu "Versuchskaninchen" werden. Es gibt Satellitenbilder eines kürzlichen Sturmes in der Nähe Japans, wo man dies sehr deutlich nachvollziehen kann, wie dieser Sturm mit Hilfe von Chemtrails/HAARP gelenkt wurde. Link dazu: http://www.politaia.org/sonstige-nachric...-im-fadenkreuz/

Ähnliches Manipulationen hat man schon beim Sturm "Sandy" beobachtet. www.youtube.com/watch?v=3Dgcuw2RaO0

Aber trotzdem, lieber Jurek, finde ich es schon gut und richtig, daß Du hier so eine Gesprächsmöglichkeit eingerichtet hast, wo man mal ganz locker und unverkrampft und garnicht tiefsinnig und tiefschürfend ganz allgemein über das Wetter reden kann!
Den Gedanken hatte ich so mit meinem Beitrag verfolgt, genauso so wie Du mit deinem harmlosen Hinweis auf die Wintervorsorge für deine Balkonblumenkästen. Wir haben hier doch auch eine freundschaftliche Foren-Community - oder? Irgendwie wirkte Dein letzter Kommentar auf mich etwas seltsam und aggressiv.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.002
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 10.11.2013 | Top

RE: das Wetter ...

#102 von Jurek , 11.11.2013 07:53

Hallo Schrat,

Zitat
Wir haben hier doch auch eine freundschaftliche Foren-Community - oder? Irgendwie wirkte Dein letzter Kommentar auf mich etwas seltsam und aggressiv.


Wir haben hier im Forum auch ein „Stammtisch“, wo eine Besprechung aller wichtigen Dinge (zumindest auch die, die auch selbst nur für einen als wichtig erscheinen) vorgesehen ist, was aber nicht bedeutet, dass man dort nicht mal auch ungezwungen wie am Kaffeetisch plaudern könnten.

Zu deinem „Irgendwie“ – ich weiß eben nicht WIE und WARUM. Warum „seltsam“ und wo „aggressiv“? Weißt du das konkret und kannst mir dann am "Stammtisch" erklären?
Liegt es nicht auch an einem selber, wie man was interpretiert?
Du kannst mir das also bei Bedarf deine Bedenken dann erklären, wenn du das möchtest. Hier bleiben wir doch mal bei dem „Wetter“-Thema, welches auch so seine Kapriolen hat und ist mal gut und warm, und dann eben nicht.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 11.11.2013 | Top

RE: das Wetter ...

#103 von Schrat , 11.11.2013 12:52

Lieber Jurek,

was ich vermutet habe, wurde nun bestätigt! Es ist zwar wahr, daß auch das natürliche Wetter manchmal Kapriolen schlägt und es ist deshalb nicht immer leicht das "natürliche Wetter" vom menschengemachten und manipulierten Wetter oder auch normale Erdbeben von künstlichen erzeugten Erdbeben zu unterscheiden. Deswegen ist ja die "Wetterkriegführung" das ideale Mittel der Neuzeit für das Militär.

"Dutchine" hat sich mit dem außergewöhnlichen Sturm über den Phillipinen beschäftigt und Sattelitenbilder und Google-Earth zurate gezogen und es ist ein deutlicher Zusammenhang sichtbar zwischen Mikrowellenaktivitäten von bestimmten Sendern her und der Entwicklung des Sturmes!

http://www.youtube.com/watch?feature=pla...d&v=LzxTXk1JCFw

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.002
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 11.11.2013 | Top

Klimawandel ...

#104 von Jurek , 11.11.2013 17:44

Hallo Schrat,

danke für deine Mühe.
Dir ist bekannt, dass ich Englisch (leider) nicht kann. Und außerdem bin ich der Meinung, dass auch nicht jedes Mal so eine Aussage bei YouTube von irgendwem, muss immer richtig sein, oder?

Nebenbei: Warum z. B. im Peking laufen manche Leute mit Mundmasken?
China gehört nach meinem Wissen noch (sonderbarerweise) zur Entwicklungsländern und unterliegt nicht den strengen Richtlinien der Industrienationen. In Warschau wird jetzt darüber debattiert …, aber ob da was gescheites dabei rauskommt?

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 13.11.2013 | Top

RE: Klimawandel ...

#105 von Schrat , 13.11.2013 11:38

Lieber Jurek,

der Sturm über den Philippinen kam pünktlich, um die Teilnehmer an der Klima-Konferenz in Warschau beeinflussen zu können. Engegen allen wissenschaftlichen Beweisen und sogar teilweise eigenen Bekundungen des IPCC (Schwindel)Instituts wid natürlich prompt wieder eine Verbindung zwischen dem Sturm und dem angeblichen Klimawandel gezogen, auch in einem Kommentar in unserer Tageszeitung. "Klimaerwärmung" sagt man nicht mehr, weil das durch tatsächliche Messungen für die letzten 15 Jahre nicht mehr stimmt. U.a. auch durch Satellitenmessungen der NASA nachgewiesen.

Es gibt ja auch Nutznießer. Neben Al-Gore mit seinem Klima-Zertifikathandel, besonders die Länder, die angeblich von dem Klimawandel betroffen sind. Es soll ein Klimafond eingerichtet werden (oder ist schon eingerichtet?), in dem dann die bösen industrialisierten Klima-Schurkenstaaten - also wir - einzahlen und die angeblich Betroffenen dann schöpfen können. Der Präsident der Malediven vergoß Krokodilstränen, weil angeblich sein Land bald versinkt (bisher jedenfalls nicht) und baut gleichzeitig jede Menge Hotels und seine Villa am Meer. Ebenso Klima-Hysteriker AlGore. Wollen die bei dem selbst prophezeiten Meeresspiegelanstieg Selbstmord durch Absaufen praktizieren? Wieder mal ist die Frage angebracht: "Qui bono" = Wer hat was davon?

Nebenbei ist ganz interessant, daß die HAARP-Station in Akona/Alaska abgeschaltet werden soll, weil die Dieselaggrete angeblich die Luft verschmutzen. Ich lach mich kaputt. Da werden zig Millionen für solch ein Projekt ausgegeben und nun scheitert die ganze Sache an Dieselaggregaten, die die Luft verschmutzen. Das ist doch nur ein Vorwand. Die Anlage werden die natürlich weiterlaufen lassen, nur nicht mehr mit öffentlich zugänglichen Magnometer-Aufzeichnungen, die lange Zeit den direkten Zusammenhang zwischen menschengemachten Erdbeben, Dürren und Stürmen belegten. Die NWO schnüffelt überall, aber das die Beschnüffelten die Möglichkeit hat, die eigenen Verbrechen nachzuvollziehen muß schleunigst beseitigt werden.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.002
Registriert am: 31.03.2012


   

Technische Möglichkeiten / Computer u.ä.

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen