Klimaschwindel zum Nachteil der Menschheit =?

#451 von Jurek , 09.05.2017 06:23

Hallo Schrat,

leider nicht in voller Länge noch wirklich alles wesentliche wird dort gezeigt, was in der TV-Sendung zum Klimawandel von Seiten der Naturwissenschaftler dort untersucht und gesagt wie auch gezeigt wurde:
https://www.youtube.com/watch?v=XK24Cj2w4kE

Aber warum soll "Klimaschwindel zum Nachteil der Menschheit" sein?
Braucht die Menschheit in ihrer Gier noch mehr und mehr Ressourcen? (1.Tim 6:8)
China hat sich prächtig industriell entwickelt! Aber wieso werden dort z. T. Menschen kränker als wo anders?
Trägt nicht auch der Mensch was dazu bei? Hauptsache die Industrie wächst und wächst und mehr und mehr und nie genug... (?)

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 09.05.2017 | Top

Klimaschwindel zum Nachteil der Menschheit !!!

#452 von Schrat , 09.05.2017 10:23

Lieber Jurek,

Du beziehst Dich auf "die Naturwissenschaftler". Nur "die Naturwissenschahftler"als einheitlichen "Block" gibt es nicht! Und zwar deshalb, weil das voraussetzt, daß da eine einhellige und einheitliche Meinung besteht. Es gibt 10000'e wirkliche Wissenschaftler, die erkannt haben, daß die These vom menschengemachten Klimawandel eine Lüge ist und viele habe ich hier auch schon in Links zu Worte kommen lassen!

In dem Youtube-Beitrag wird von falschen Voraussetzungen ausgegangen! Es wird schon ein Klimawandel vorausgesetzt und behauptet, an der Dicke des Eises könne man den Klimawandel ablesen! Das kann aber kann andere Ursachen haben

Auch die Behauptung, der Meeresspiegel habe sich in einem bestimmten Zeitraum um 20 cm erhöht ist auch Blödsinn hoch zwei, weil nachgewiesen ist, daß aus welchen Gründen auch immer, der Meeresspiegel sich schon immer erhöht hat! Damit hängt unter anderem die "große Mandränke" im Mittelalter zusammen, wo das Land zu großen Teilen versank und nur die nordfriesischen Inseln übrigblieben.

Es ist k e i n e Prognose möglich, wie in dem Film angesprochen! Das hat man in der Vergangenheit immer wieder versucht und es ist immer wieder daneben gegangen. Der Kölner Dom ist immer noch nicht im Meer versunken!
Wie der IPCC selber sagt, ist das Wetter und das Klima ein chaotisches System, welches keiner längerfristigen Prognosen zulässt. Und doch machen sie es immer wieder, trotz der selbst gewonnen Erkenntnis, daß das nicht möglich ist. Es bleibt also unnötige Angst- und Panikmache, es ist zur neuzeitlichen falschen Religion geworden, womit man die Menschen abzocken kann, wie die Kirche im Mittelalter.

Der Versuch das Klima auf diese Weise zu beeinflussen, erinnert an die Bemühungen von Don Quichotte, gegen Windmühlen zu kämpfen..... Weil nämlich für die Veränderung des Wetters als auch des Klimas andere, vom Menschen nicht beeinflussbare Faktoren maßgebend sind. Eine viel größere Klimawirkung wie Co2 hat z.B. Wasserdampf oder Methan. Hauptantrieb des Wetters und Klimas sind nachweislich die Sonnenaktivitäten. Der Co2-Gehalt steigt in Verbindung mit der durch die Sonne bewirkten Erwärmung, weil dementsprechend das Meer mehr oder weniger Co2 bindet.

Wenn also gewisses Abschmelzen von Eis berichtet wird, so hat das entweder andere Gründe oder aber es sind nachweislich "FakeNews".

https://www.eike-klima-energie.eu/2017/0...ft/?print=print
Eis schmilzt nur partiell und nur im Sommer! Und das hat es wohl schon immer getan. Im Winter wird wieder neues Eis angesetzt.

http://www.postswitch.de/wissenswertes/n...maschwindel.htm

Z

Zitat
itat:
Mit religiösem Eifer predigen Politiker und „anerkannte“ Klimaforscher die bevorstehende Apokalypse. Propaganda ersetzt Argumente, die Menschen werden in Angst und Schrecken versetzt. An die mittelalterliche Inquisition erinnert der Umgang mit Kritikern und eine Randnotiz – aus dem Weltkimabericht (TAR) der UN (IPCC) 2001 Seite 774 – verrät uns, womit wir es eigentlich zu tun haben…

Dort heißt es: „Klimamodelle arbeiten mit gekoppelten, nichtlinearen chaotischen Systemen; dadurch ist eine langfristige Voraussage des Systems ‘Klima’ nicht möglich.”

Und dennoch wird uns von den Apologeten der Klimareligion mit ihrer pseudowissenschaftlichen Bigotterie ein düsteres Szenario mit einer infernalen Treibhaushölle auf der Erde prognostiziert.

Und doch gibt es noch Wissenschaftler, die sich nicht darauf spezialisiert haben lediglich Autoritäten zu zitieren und hohe „öffentliche Fördergelder“ illegal aus den Steuerkassen zu kassieren, sondern sie trauen sich dem Nonsens zu widersprechen.
............



Daß in China viel Dreck in die Atmosphäre gepustet wird, hat nichts mit Klimawandel zu tun. Das habe ich Dir schon x-mal gesagt, aber Du kommst immer wieder auf denselben Schwachsinn zurück. Man kann und soll durchaus Fabriken und Schornsteine mit Filtern ausrüsten, um diesen Dreck herauszufiltern. Das hat aber nichts mit Co2-Ausstoß zu tun. Co2 ist nicht verantwortlich für einen angeblichen Klimawandel. Im übrigen hat sich das Wetter und das Klima über die Jahrtausende hin immer mal geändert, und zwar auch drastisch, und da war nachweislich nicht der Mensch dran schuld! Warum sollte es heute anders sein? Dafür gibt es keinen Nachweis, sondern nur Rechenkunststücke und Lügen und Betrügen mit falschen Zahlen.

Wie ich aber mit vielen Beiträgen nachgewiesen habe, beruht die Behauptung, daß es einen menschengemachten Klimawandel gibt, auf falschen Daten bzw. der falschen Interpretation dieser Daten, aus ideologischer Voreingenommenheit! "Klimawandel" ist zu einer Ersatz-Religion geworden.

Und wie ich auch schon vielfach nachgewiesen habe, bereichern sich gewisse Kreise an dieser Lüge (z.B. Al Gore mit Klimazertifikat-Handel) und es steht auch noch mehr dahinter, nämlich der Wunsch, die Menschheit zu beherrschen. Die Lüge vom menschengemachten Klimawandel ist sozusagen mit ein "Trojanisches Pferd" um dieses Ziel zu erreichen. Damit wird schon mal geprobt, wie man die Menschheit global beherrschen und seinen Willen aufzwingen kann. Führende Leute dieser falschen Klima-Religion haben sich unverblümt und frech in diesem Sinne geäußert. Außerdem kann man mit diesen Lügen eine Umverteilung von Geld vornehmen und es soll auch Geld von erhöhten Steuern und Gebühren abgezweigt werden, um die "NEUE WELTORDNUNG" und deren Regierung zu bezahlen. Die Reichen können sich diesen Luxus erlauben, Elektroautos usw., aber die Armen haben das Nachsehen und sollen den Blödsinn bezahlen und verarmen immer mehr!

Im Mittelalter hat man den Menschen Angst mit der Hölle gemacht, heute macht man es mit dem ebenso lügenhaften "Klimawandel" und in beiden Fällen sollten die Menschen um ihr Geld erleichtert werden.

Und noch einmal, weil Du meinen Hinweis darauf geflissentlich ignorierst:

Selbst wenn das Eis abschmelzen solllte, hat dies aus physikalischen Gründen keinen Einfluss auf den Anstieg des Meeresspiegels!

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 09.05.2017 | Top

RE: Klimaschwindel zum Nachteil der Menschheit !!!

#453 von Jurek , 09.05.2017 17:50

Hallo Schrat,

ich meine, dass wie auch immer man das ganze betrachten will oder nicht, dennoch soll man nicht so viel giftiges Dreck in die Luft und Wasser pusten und schütten!
Alles aus lauter Gier! (…)
In vielen Gewässern finden sich etliche Giftstoffe, Plastik und Antibiotika etc. Die Fische fressen das, wir die Fische…
Jeder kann und sollte m. E. was für die Umwelt tun! Und da kann und sollte m. E. ein "CO2-Schwindel" nichts daran ändern!
Zum Nachteil der Menschheit ist m. E. vieles andere mehr, als wirklich der Klimaschwindel, als ob dieses heute DAS wirkliche Problem der Menschheit wäre....

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 09.05.2017 | Top

RE: Klimaschwindel zum Nachteil der Menschheit !!!

#454 von Schrat , 16.05.2017 11:16

Lieber Jurek,

die Klimadaten sind entweder gefälscht oder haben eine andere Ursache, als "menschengemacht durch Co2".

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2...n-nun-der-welt/

“Schreiend verrückte” lügenhafte NWO-Panikmacher: “Polar-Erwärmung” und “Polar-Eis-Schmelze” drohen nun der Welt

Z.B. Heben und Senken des Meeresgrundes aus unbekannten Gründen. Änderung von Meeresströmungen (jüngst vor Grönland)

Aus dem Link:


Zitat
Ehemaliger CIA-Boss, John Brennan, erläutert offen Chemtrails/Geoengineering gegen globale Erwärmung, während er militärischen Klimawandel im Sinn hat.

Die globale Erwärmungs-Bande ist damit sehr beschäftigt, uns zu sagen, dass wir auf einer Bratpfanne enden werden, während wir die Kälte im Mai verfluchen. Tatsächlich kann der Mensch die Atmosphäre evt. erwärmen: Mit Chemtrails. Dies geschieht seit Anfang des projekts der US-Luftwaffe “Owning the Weather 2025” im Jahr 1996 – mit HAARP verstärkt.



In seinem Beitrag tut der CIA-Verbrecher zwar so, als wenn das nur eine Möglichkeit wäre, aber es gibt massenhaft Beweise, daß dies schon längst geschieht.

Manchmal werden auch jahreszeitlich bedingte Abschmelzungen sofort lügenhaft mit einem d a u e r h a f t e n Abschmelzen in Verbindung gebracht und frech behauptet, dies hänge mit einem angeblichen menschengemachten Klimawandel zusammen. An den Polen als auch auf Grönland oder Alaska kommt es immer wieder zu solch zyklischen Abschmelzungen, meistens nur vorübergehender Art.

Ferner hat das Aussprühen von Aerosolen (Chemtrails) zur Wirkung, daß es kälter wird, weil Sonnenlicht, welches uns eigentlichen allen gut täte, abgechirmt wird. Je nach Anwendung und auch in Verbindung mit HAARP, kann es örtlich aber auch schon mal wärmer werden. Wir und die ganze Natur braucht Sonnenwärme und Sonnenlicht, welches man uns durch "Geoingeneering" (Chemtrails, Schwefelsäuresprühen uw) in boshafter Weise wegnimmt.

Und jetzt ist man auf die verbrecherische Idee gekommen in ca 20 km Höhe Schwefelsäure auszubringen, ich wiederhole S c h w e f e l s ä u r e !!!

Es ist in den letzten 10 Jahren nicht wärmer sondern kälter geworden, was man besonders an den ersten Monaten des Jahres erkennen kann. Dementsprechend habe ich mehr heizen müssen und mein Ölvorrat ist überraschend schnell zusammengesunken. Ferner sind bei mir ein Teil der Rosen als auch die Hortensien, die schon schön grün geworden waren, erfroren. Etwas, was ich noch nie erlebt habe.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 16.05.2017 | Top

RE: Klimaschwindel zum Nachteil der Menschheit !!!

#455 von Jurek , 16.05.2017 11:43

=WELCHER NACHTEIL???

Nun ja, werter Schrat, so mancher Senior mit über 80 hat auch die Jahreszeiten nicht so erlebt wie es die in der letzten Zeit gibt. …
Früher waren Winter richtige Winter und Sommer richtige Sommer. …

Und was die ganzen „Chemtrails“ betrifft, so habe ich letztens im TV eine Sendung gesehen, wo es gesagt wurde, dass nur in gewissen Teilen der Erde, wo z.B. Wolkenbrüche drohen, die Katastrophen verursachen würden, man mit den Flugzeugen wirklich eine Substanz in die Wolken streut wird (oder auch mit Raketen versuchte man solche Wolken zu beschließen, d.h. diese Raketen sind da sozusagen explodiert und haben den Pulver in den Wolken so verstreut, um die Feuchtigkeit dort zu binden), wo dieser Stoff dort in der Lage ist um das vielfache von seinem Volumen an Wasser aufzunehmen und so als eine Art schlammiges „Schnee“ herunterzufallen, ohne Überschwemmung zu verursachen…

Im Anhang ein Bild aus dieser TV-Sendung:


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

Angefügte Bilder:
Substrat.JPG  
 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


RE: Klimaschwindel zum Nachteil der Menschheit !!!

#456 von Schrat , 25.05.2017 19:08

Lieber Jurek,

das mag man in gewissen Sendungen, die Du gesehen hast, so gesagt haben! Aber es ist eine unzureichende Information!

Du bist doch nicht auf diese einseitige und manipulierte Information allein durch das öffentliche Fernsehen angewiesen. Bislang konnte man alternative Sichtweisen auch im Internet kennen lernen und ist auf diese einseitige Propaganda nicht angewiesen, die vieles, was tatsächlich durch viele Zeugen und Untersuchungen bewiesen ist, uns übermitteln, was uns durch die öffentlichen und "anerkannten" Medien vorenthalten wird.

Z.B. "Chemtrail.de" des Trägers des alternativen Umweltpreises Werner Altnickel. Es gibt viele seriöse Zeugen und Zeugnisse dafür, daß dieses Chemtrail-Sprühen zwecks Wettermanipulation schon seit langer Zeit durchgeführt wird. Und im übrigen brauchst du nur die Augen aufmachen und zum Himmel schauen! Früher stand das auch in anerkannten Lexika, daß normale Kondensstreifen nur bei 70 % Luftfeuchtigkeit und 40 Grad Kälte entstehen. Bedingungen, die normalerweise nur in einer gewissen Höhe vorhanden sind, in welchem die Flugzeuge, die wir mit blossem Auge erkennen können, nicht befinden! Man schreckt auch nicht davor zurück, Lexika und Lehrmaterial für Schüler zu fälschen, indem man die durch diese Manipulation entstehenden "Wolken"-Gebilde als normale Wolken- und Wettererscheinungen darstellt, was sie aber nicht sind.

Die Ausfransungen die dabei häufig entstehen, haben ihre Ursache in den verschiedenen chemischen Substanzen, die unterschiedliche Gewichte aufweisen und deshalb vom Wind so unterschiedlich "ausgefranst" verteilt werden! Diese Chemikalien - hauptsächlich Alluminium, Barium und Strontium - sind durch Proben eindeutig auf der ganzen Erde nachgewiesen und können keine andere Ursache haben! Der letzte Nachweis erfolgle durch die bayrische Umweltbehörde. Die haben Anerkennung und Lob verdient, daß sie das überhaupt untersuchen und bekannt machen. Andere Umweltbehörden weigern sich, das zu tun und das überhaupt zu untersuchen und zur Kenntnis zu nehmen, so wie der "Vogel Strauss". Was man nicht sieht oder nicht sehen will, das gibt es nicht....

Das sind also keine unbewiesenen "Gerüchte" oder "Spinereien" von "Aluhutträgern", wie man uns weis machen möchte.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012


Klimaschwindel zum Nachteil der Menschheit !!!

#457 von Jurek , 26.05.2017 05:01

... Wieso zum Nachteil der Menschheit?
Leben die Menschen kürzer als vor 100 Jahren oder was?

In meinem Bild im Vorbeitrag wurde in der Sendung gesagt, dass da welche Aluminium-... Sache in solche Wolken gestreut wird, um manche voraussichtliche schwere Gewitter zu verhindern.
Ich habe dazu keine Ahnung was wirklich stimmt und was nicht.

Wie auch immer Schrat, aber es ist wohl auch so, dass wenn ein Passagierflugzeug hier über unsere Köpfe fliegt, erzeugt dieser so viel Dreck, wie wenn ein Auto hier ein ganzes Jahr umherfahren würde.
Und von solchen Flugruten gibt es in meiner Gegend etliche verschiedene. Tag für Tag überfliegen Flugzeuge hier diese Gegend. Zumal auch in knapp 40km ein Flughafen ist.
Ob diese Abgase auch Einfluss auf Klima haben? Wieso nicht!?

Dennoch freue ich mich auf kommende Tage, wo es bei uns um die +30°C sein soll. Ich mag Wärme aber überhaupt keinen Winter. Bin froh dass dieser schon lange vorbei ist, und jetzt die wärmste Jahreszeit vor uns steht.
Juni und Juli sind die besten Monate. August ist oft auch schön, aber da wird schon merklich schneller dunkler am Abend. Geschweige dann wieder Ende Oktober, wenn die "Normalzeit" (Winterzeit) wieder eingeführt wird…

Morgengruß!


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 26.05.2017 | Top

RE: Klimaschwindel zum Nachteil der Menschheit !!!

#458 von Schrat , 26.05.2017 10:32

Lieber Jurek,

dieses verbrecherische Sprühen kann jeder mit einigermaßen wachen Augen und einigermaßen wachen Verstand selbst beobachten!

Letzte Zeit ist man dazu übergegangen, die Streifen vielfach aber nicht immer abschnittsweise - also nicht durchgehend - auszubringen. Das habe ich beobachtet und das haben viele andere beobachtet, die dann ihre Aufnahmen unter Youtube eingestellt haben.

Das kann man nicht mit schwachsinnigen Argumenten hinweg erklären, was man natürlich versucht. Ein solch schwachsinniges Argument ist, die Triebwerke würden an- und abgeschaltet. Das aber wird kein Pilot, der nicht lebensmüde ist, tun! Ein weiteres schwachsinniges Argument ist, diese Abschnitte entstünden durch unterschiedliche Luftschichten. Unterschiedliche Luftschichten können jedoch nicht solche abrupten und scharf abgegrenzten Streifen verursachen. Außerdem hat man ja auch schon solche extra Düsen beobachtet und fotografiert. Es kommt nicht immer aus den Triebwerken, obwohl auch das dann und wann praktiziert wird durch nachgeschaltete Düsen innerhalb der Triebwerke bzw. Zusätze zum Treibstoff.

Jeder mit wachen Augen und wachen Verstand kann erkennen, daß dort gesprüht wird und der Sprühstahl zwischen durch ab- und angeschaltet wird!

Warum macht man das, wenn es nicht sowieso geleugnet wird? Als erste Ausrede kommt, man macht es um der Klimaerwärmung entgegenzuwirken. Warum dann aber das Ausbringen vorwiegend über Großstädten und dicht besiedelten Gebieten? Da steckt also noch etwas anderes dahinter, nämlich die Menschen krank zu machen und vorzeitig sterben zu lassen. Siehe Georgia-Guide-Stone, wo gewisse Geheimkreise (Illuminaten, "Rosenkreuzer") ihre Meinung kundgetan haben, 500 Mio Menschen seien für diesen Planeten genug. Außerdem verdient sich die Pharmaindustrie dumm und dämlich an den dann zu behandelnden Krankheiten, wie Krebs, Parkinson, Lungenkrankheiten COPD, COLD und dergl. Außerdem Depressionen und die Menschen werden dumm und lethargisch und leichter lenkbar. Die glauben dann jeden Schwachsinn, der ihnen über die gelenkten und manipulierten Medien eingetrichtert werden. Der nette Herr mit Schlips und Kragen im Fernsehen hat es ja gesagt.....

Wenn die heimlichen und wirklichen Weltenlenker ihre Verbrechen durchführen, haben sie oft einen Mehrfachnutzen. Es geht also nicht nur um eine Sache.
Das Militär hat großen Nutzen, indem elektronische Kommunikation Radar usw. verbessert wird. Man kann auch Radar "hinter den Horizont" machen, U-Boote erreichen usw. Ferner sind ganz neue Waffen und Bomben möglich zufolge der ionisierten und mit Nanopartikeln durchsetzten Luft. Und last not least, die von von mir angesprochene Wetterkontrolle und damit auch Wetterkriege. Man kann nach Bedarf Länder "bestrafen" mit Überschwemmungen, Stürmen Erdbeben, Dürren usw. und die Verursacher können nicht ermittelt werden, sondern man kann alles auf "die Natur" schieben.

Lügenhaft behauptet und unterstellt man dann aber, der Mensch im allgemeinen sei schuld, weil er zuviel Co2 ausstösst. Darauf wird dann aufgebaut, höhere Steuern und Abgaben zu erheben, neue Motoren zu entwickeln. Geld von Nord nach Süd um zu verteilen, Klima-Zertifikate zu erstellen. Also ein ganzes ausbeuterisches System, aus dem besonders die Reichen dann wieder Vorteile ziehen und besonders die Armen getroffen werden. Die Reichen können sich praktisch frei kaufen durch gewisse "Emisson-Rechte". Die Reichen können sich auch teure Elektroautos leisten, der kleine Mann jedoch nicht. Den kleinen Mann trifft es ungleich härter, wenn höhere Abgaben gefordert werden.

Gefilmte Sprühaktionen, u.a. abschnittsweises sprühen:

https://www.youtube.com/watch?v=6AtRA7jy6Bs
https://www.youtube.com/watch?v=nUq4HXpuXGc

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 26.05.2017 | Top

RE: Klimaschwindel zum Nachteil der Menschheit !!!

#459 von Jurek , 26.05.2017 10:41

nun ja ..........


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


Blauer Himmel wie seit langem nicht mehr

#460 von Schrat , 26.05.2017 20:39

Lieber Jurek,

"...nun ja....". Sehr informativ!

Hier jetzt sommerliche Temperaturen. Ganzen Tag blauer Himmel (ohne Chemtrails) und 24 Grad. Morgen sollen es 26 Grad werden.

Wenn wieder Regen in Sicht ist, werden sie wohl wieder sprühen und mit dem schönen blauen Himmel ist es vorbei.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012


RE: Blauer Himmel wie seit langem nicht mehr

#461 von Jurek , 27.05.2017 05:38

Guten Morgen ohne Sorgen, werter Schrat,

zu dem:

Zitat
"...nun ja....". Sehr informativ!


was ist das auch für ein sehr wichtiges Thema denn hier?
Ich wäre froh wenn du bei biblischen Themen und gestellten Fragen so sehr informativ und ausführlich wärest wie (immer wieder) über "Chemtrails" und so …
Da schreibst du nicht, dass du das schon alles längst ausführlich erklärt hast und jetzt nicht mehr drüber schreibst…

Bei uns ist jetzt auch sommerlich. Soll bis 30°C (im Schatten) werden.

Beste Grüße aus den österreichischen Alpen!


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


Trump steigt aus Klimaschutzabkommen aus

#462 von Schrat , 02.06.2017 11:19

Lieber Jurek,

auch wenn es momentan schön warm ist, worüber ich mich natürlich freue, ist dies nicht unbedingt ein sicheres Zeichen für den angeblichen (menschengemachten) Klimawandel! Im Garten wächst es momentan gut und ich kann jeden Tag baden fahren, juchhe! Schön warm und ab und zu Regen, was will man als Gärtner und Landwirt mehr? Ich sehe das ziemlich positiv. Abgesehen von den 3 Zecken die ich mir bei der Wärme "eingefangen" habe und die Ameisen, die sich explosionsartig vermehren und meinen in unserer Küche wäre es auch ganz schön...

Bevor die mittelalterliche "kurze Eiszeit" kam war es auch in Europq relativ warm und das bekam der Natur eigentlich recht gut und war kein Anlaß zur Sorge. Wein wuchs sogar in Südengland.... Na denn prost!

Wie meine Tageszeitung, die NOZ, berichtet, ist Trump tatsächlich aus dem Pariser Klimaschutzabkommen ausgetreten.

Bei ihm stehen natürlich wirtschaftliche Gründe im Vordergrund, wie auch auf etlichen anderen Gebieten. Er ist ebend Geschäftsmann. Für ihn gilt "America first" und dem entsprechend "Money first".

Er gibt keine Gründe an, die gegen den behaupteten Klimawandel sprechen. Er will nur Nachteile für die US-Wirtschaft vermeiden.

Der stellvertretende Chef-Redakteur der NOZ hat aber dann in seinem Kommentar darauf hingewiesen, daß auch der "Klimawandel" keineswegs so sicher "bewiesen" ist, wie immer behauptet wird , auch indem gerne der "Konsens" unter den Wissenschaftlern beschworen wird, der ebenso eine Fiktion ist!

NOZ vom 02.06.17 Seite 1

Zitat
Trump ist radikal? Es geht noch anders

Osnabrück. Donald Trump erzählt Schwachsinn. Aber die quasireligiöse Dimension des Klimaschutzes einmal zu hinterfragen, muss trotzdem kein Fehler sein. Ein Kommentar.

Die Chinesen haben den Klimawandel nicht erfunden, um der amerikanischen Wirtschaft zu schaden. Die Erde erwärmt sich, und 97 Prozent der Studien zum Thema halten das gegenwärtige Ausmaß für größtenteils menschengemacht.

Trotzdem muss es nicht verkehrt sein, über die Reaktion darauf einmal nachzudenken. Erstens hat der US-Präsident Donald Trump insofern Recht, als dass die Belastung seiner Wirtschaft durch das Pariser Abkommen zum Klimaschutz größer ist als diejenige anderer Länder, denen Ausnahmen gewährt werden. Dies nachverhandeln zu wollen, ist kein illegitimer Ansatz.

Auch die riesigen Beträge, die in den Klimaschutz gesteckt werden, dürfen getrost hinterfragt werden. Wie groß genau ist der menschliche Anteil an der Erwärmung, wie viel liegt an der Sonnenaktivität oder anderen physikalischen Faktoren? Wie viel geht auf ein reines Bevölkerungswachstum zurück und ist insofern kaum zu verhindern? Was ist Wissenschaft, was auch Glaube? Mit anderen Worten: So wünschenswert es wäre, wie realistisch ist der Ansatz überhaupt, die Erwärmung spürbar begrenzen zu können?

Um 0,8 Grad ist die Durchschnittstemperatur seit Beginn der Industrialisierung gestiegen. Das ist weitaus weniger, als Schwankungen aus natürlichen Gründen in vorindustrieller Zeit betragen haben. Alle Regionen der Welt sind durch das Klima geprägt – alle haben sich mit ihm im Laufe der Zeit beträchtlich verändert. Aus historischer Perspektive ist es ein absurdes und anmaßendes Unterfangen, den Status quo von Natur konservieren zu wollen. Anpassung heißt jedenfalls das Gesetz der Evolution.

Und wer glaubt, Trump sei radikal, sollte sich einmal mit den Gedanken des britischen Physikers Stephen Hawking befassen. Der gibt die Erde gleich ganz verloren. Geht es nach ihm, sollte besser in die Besiedelung ferner Planeten investiert werden. Soweit muss es nun auch nicht gehen. Klimaschutz ist kein Fehler. Er sollte aber mit Augenmaß geschehen und in keine von Endzeitängsten getriebene Ersatzreligion ausarten.

B.Ewert



(Hervorhebung durch Schrat)
"...quasireligiöse Dimension des Klimaschutzes..."

Wer an den menschengemachten Klimawandel glaubt, gehört zu den Guten und Heiligen und wer nicht mit dem übereinstimmt, hat am behaupteten künftigen Untergang der Menschheit Mitschuld.... In einem australischen/britischen Film zu der Thematik wurden "Klimaleugner" dann erschossen.... Auch ein Musikprofessor aus Graz hat das mal gefordert!

http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni...s-a-875802.html

Australische Regionalregierung fördert Theaterstück “Tod den Klimaleugnern” mit 18.793 Dollar
http://www.kaltesonne.de/news-xx15-3/

So wie man im Mittelalter seine und anderer Sünden durch Ablässe abzahlen konnte, so kann man dies heutzutage durch "Klima-Zertifikate" oder andere Maßnahmen, die anzeigen sollen, daß man für den Klimaschutz ist.

Als ich in einem örtlichen Werbeblatt mal mit etlichen Fakten darauf hingewiesen habe, daß das mit dem menschengemachten (durch Co2 bewirkten) Klimawandel nicht stimmen könne, ergoß sich ein "Shitstorm" über mich..... Das es überhaupt erlaubt sei, so etwas öffentlich zu sagen.

Einen positiven Nebeneffekt können "Klimamaßnahmen" - wenn nicht übertrieben angewandt - durchaus haben: Wenn nämlich Industrieanlagen im Zuge dieser Maßnahmen modernisiert werden und dadurch alte Dreckschleudern beseitigt werden.

Und der Hinweis von B. Ewert auf die gemäß der "Evolution" notwendige Anpassung, ist natürlich auch nicht erforderlich. Notwendige Anpassung muß man nicht mit "Evolution" begründen. Es ist bewiesen, daß der Meeresboden und damit der Meeresspiegel über die Jahrhunderte hinweg kontinuierlich gestiegen ist, was augenscheinlich nichts mit einem "menschengemachten" Klimawandel zu tun hat. die Ursachen kennt man (noch) nicht. Erdexpansion ? (siehe Dr. Zillmers Ausführungen dazu). Da helfen keine Maßnahmen gegen den Klimawandel, sondern da hilft nur eines, was unsere Vorfahren richtig erkannt haben: "Wer nicht will wieken, der muß dieken...." = Wer nicht weichen will, der muß deichen (Deiche errichten und erhöhen). Das heißt der Erhöhung des Meeresspiegels kann nur durch höhere Deiche, aber nicht durch Klimasteuern begegnet werden!

Nur die Begründungen auch von Trump sind wie ja auch B. Ewert zeigt, teilweise ziemlich hanebüchen. Der "Klimawandel" ist keine Erfindung der Chinesen. Auch hinsichtlich "Flache Erde" hat er sich mal geäußert. Er fahre viel mit dem Flugzeug und habe immer nur eine flache Erde gesehen. Solch ein Schwachsinn ist eines Staatsmannes nicht würdig.

In der Sache liegt er manchmal richtig, aber die Begründungen sind oft schwachsinnig. Hinsichtlich "Flache Erde" nur insoweit, als damit das heliozentrische Weltbild widerlegt werden soll, was oft Hand in Hand geht bei den Flache-Erde-Vertretern.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 02.06.2017 | Top

Trump steigt aus Klimaschutzabkommen aus. :,-(

#463 von Jurek , 02.06.2017 14:13

Stimmt Schrat,
nur weil jetzt "es momentan schön warm ist, worüber ich mich [auch] natürlich freue, ist dies nicht unbedingt ein sicheres Zeichen für den […] Klimawandel!"
Wieso aber "angeblichen (menschengemachten)"? Ist es Wurscht wenn so viel Abgase in die Luft gepustet werden?
Der Französischer Präsident hatte ja gesagt, dass es keinen Plan B dafür gibt, weil es auch keine zweite Erde es gibt.

Zitat
Im Garten wächst es momentan gut und ich kann jeden Tag baden fahren, juchhe! Schön warm und ab und zu Regen, was will man als Gärtner und Landwirt mehr? Ich sehe das ziemlich positiv.


Den Klimaforschern geht es sicher nicht darum. Sondern darum, was du selber gar nicht so merkst: Das es auf Dauer von Zig Jahren und Hunderten von Jahren, eine seit der Industrialisierung steigende Temperatur ist. Und zwar nicht um 10°C oder so, sondern nur um 2-3°C, was in Summe katastrophale Folgen hat.

Diese kurze Eiszeit im Mittelalter von der du schreibst, ist dabei nicht entscheidend, da man aus geologischen Untersuchungen kann auch viele Jahrhunderte zurück die Entwicklung des Klimas mitsamt all den Schwankungen doch recht gut untersuchen.

Wie du schreibst, Trumps "America first" und dem entsprechend "Money first" heißt nix anderes als NUR ICH und NUR WIR, und nach mir die Sintflut!
Meinst du, dass der sich darum schert, was aus den Kindern seiner Kinder noch sein wird?
Sei es, dass der wirklich so naiv ist, was bei dem nicht verwunderlich wäre…

Zitat
Wer an den menschengemachten Klimawandel glaubt, gehört zu den Guten und Heiligen und wer nicht mit dem übereinstimmt, hat am behaupteten künftigen Untergang der Menschheit Mitschuld....


Aber was ist wirklich sooo schlecht daran, auch wenn das alles wegen Klimawandel gelogen wäre?
In vielen Teilen Europas, Asiens und dann auch in den USA, müssten oder tun es auch die Menschen ihre Kinder kaum draußen spielen lassen, und selber gehen sie draußen mit Schutzmasken. = Soll das normal sein, wenn es auf Dauer dem nicht Einhalt geboten wird?
Und wieviel braucht der Mensch wirklich zum Leben, bei seiner Habgier?
Schwachsinnig (wie du dich ausdrückst) finde ich den verantwortungslosen Umgang mit Ressourcen der Erde, und aus finanziellen Gründen die Verpestung dieser Erde!!!

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


RE: Trump steigt aus Klimaschutzabkommen aus - gut so!

#464 von Schrat , 02.06.2017 21:30

Lieber Jurek,

vom Menschen verursachter "Klimawandel" durch zuviel Co2 ist nicht wissenschaftlich bewiesen sondern pseudoreligiöse Propaganda.

Die wahren Ursachen des Klimawandels
Nicht CO2, sondern Sonne, Sonnenflecken und große Vulkanausbrüche sind verantwortlich für Klimaänderung. CO2 ist die Folge der Erderwärmung, nicht deren Ursache. – Erderwärmung bedeutet nicht mehr Katastrophen sondern ausgeglicheneres Klima.

https://www.youtube.com/watch?v=28glS2XFoF8

Was ist daran so schlimm, fragst Du.

Daß man sich bemüht, die Luft sauber zu halten ist wahrhaftig nicht schlimm.... Doch darum geht es in der Hauptsache nicht! Sondern es geht darum, die Menschen nicht mit unsinnigen Maßnahmen und unsinnigen und enormen Kosten zu belasten! Das hat der Trump für sein Land ganz richtig erkannt und versucht das Ruder herumzureißen.
Hör Dir mal an, welche enormen Kosten auf die USA und letztendlich auf jeden zukommen und besonders auf die armen Menschen!
https://www.youtube.com/watch?v=_i2OKZMyS44

Was Umweltschutz - unabhängig von der Co2-Frage - anbelangt ist die USA durchaus in vielen Bereichen schon vorbildlich und auf der Höhe der Zeit.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 02.06.2017 | Top

Trump steigt aus Klimaschutzabkommen aus - gut so?

#465 von Jurek , 03.06.2017 06:47

Hallo Schrat

ich sehe in deinem Video (eigentl. 6 Forlgen der einen Sendung) etwas, um was im Grunde mir nicht so wirklich geht. CO2 oder kein CO2 als Grund für Klimaerwärmung = ich bin kein Wissenschaftler!
Denn mir geht es doch eigentlich primär um die mir ersichtliche Umweltverdreckung (Wasser, Land, Luft, und damit Einfluss auf das Leben auf der Erde) DURCH DEN MENSCHEN.
Und jetzt kommt das dem Trump & Co. sehr gelegen wegen "CO2-Schwindel", einfach die Umwelt zu verdrecken? Irgendwelche Aussagen in Videos werden immer für irgendeine Seite schön geschmückt.
Findest du das wirklich richtig, wie der Mensch die Umwelt zerstört???
Als Grund werden im Video (5Min) die Arbeitsplätze genannt? Trump hat in Arabischen Emiraten großes Geschäft mit modernsten US-Waffen-Verkauf gemacht, weil das auch vielen Menschen Arbeit bringt???
Wie m. E. dämlich ist das denn als Argument?
Und jetzt wegen angeblichen Klimmaschwindel hin und her. Ist die Umwelt völlig Wurscht?
Ich habe schon dir mal Bilder gezeigt, wie in manchen Teilen der Welt (Peking u. a.) aussieht, wo man nur krank werden kann! Und zwar nicht wegen welcher "Sonnenflecken" oder so, sondern wegen der Umweltverpestung, die doch der Mensch verursacht, und zwar erst seit der Industrialisierung!
Das Argument "CO2-Lüge" soll m. E. bitteschön nicht dazu missbraucht werden, die Umwelt zu zerstören und zu verpesten!

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 03.06.2017 | Top

   

Literatur
Verschwörungen

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen