RE: Temperatursturz

#406 von Jurek , 05.11.2016 18:09

Derzeit hat es noch 9,8°C, aber das soll sich noch recht schnell ab morgen verschlechtern. Schnee soll bis in die Thäler fallen.

Jetzt ist nach 18 Uhr stockfinster draußen, aber als es noch hell war, hatte ich einen "Vorhang" aus Wolken mal fotografiert:


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009


RE: Temperatursturz

#407 von Schrat , 14.11.2016 16:37

Liebe Hobby-Wetterfrösche,

hier ist es schon eine Weile ziemlich kalt. Es schwankt zwischen Minus 5 Grad nachts und Plus 5 Grad tagsüber.

Ich habe übrhaupt keine Lust mehr Roller zu fahren und schmeiß mich tatsächlich ins Auto....

Und in Marrakesch fabulieren sie wieder über den Klimawandel. Die Südseeinsel Tavalu muß mal wieder herhalten mit allerlei Schreckens-Szenarien und -Behauptungen, die aber nicht belegbar sind. Belegbar ist für diese Insel, daß der Meeresspiegel früher höher war. Und das, was man einem angeblichen Klimawandel und Meeresspiegelanstieg zuschreibt, hat andere Gründe. Die Grundwasserversalzung hängt damit zusammen, daß die Insel immer mehr Einwohner hat und das Süßwasser deswegen vermehrt abgepumpt und durch nachströmendes Salz-Meerwasser ersetzt wird.

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2...-in-marrakesch/

Habe bei einem Sparziergang zufällig mit einer anderen Spaziergängerin gesprochen. Es war eisig kalt und ich habe das dann mal zum Anlass genommen darauf hinzuweisen, daß wir glücklich sein können, daß die Verheißung Gottes nach der Sintflut, daß es die Jahreszeiten ewig geben würde, auch heute noch gilt und wir deshalb auf den nächsten Frühling und Sommer hoffen dürfen. Prompt kam sie darauf, daß Trump doch nun Präsident der USA würde und dieser Maßnahmen gegen den Klimawandel ablehnen würde....
Und die Arktis würde doch abschmelzen usw. Für mich ein Beispiel aus der Praxis, wie die Medien-Gehirnwäsche funktioniert. Meine Gegeneinwendungen, daß Abschmelzungen zyklisch immer wieder vorkommen, fruchtete nicht. Ebenso der Einwand, man könne heutzutage Wetter und Abschmelzungen auch künstlich erzeugen über die Chemtrail/HAARP-Technik. Der gemeinsame Sparziergangs-Route war zu kurz dazu.

Immer wieder dasselbe Vorgehen der Klima-Religions-Fanatiker, ein Angst-Szenario aufzubauen und darauf Zusammenhänge zu konstruieren, die nicht gegeben und nachweisbar sind.

Und mit welch dicker Keule die Klima-Fanatiker gegen alle vorgehen, die nicht an ihre Klima-Religion glauben. Jetzt gegen Trump der selbst nicht an einen menschengemachten Klimwandel glaubt und provokativ konterte "Was für ein Klimawandel?" und zum künftigen Umweltminister einen "Klimaleugner" designiert hat. Man beachte das Wort "Klimaleugner" so wie "Holocaust-Leugner". Das lässt Schlimmes befürchten. Alle die den menschengemachten Klimawandel "leugnen" müssen demnächst wohl mit schlimmen Strafen rechnen, so wie in eimem britischen/australischen Werbefilm. Da wurden allerdings "Klimaleugner" schon erschossen. Später sicher auch noch die 911-Leugner, dann die Mondlandungsleugner usw. . Für das, was wir gefälligst als Wahrheit anzunehmen haben, wird dann bald das "Wahrheitsministerium" geschaffen!


Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.002
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 14.11.2016 | Top

Föhn

#408 von Jurek , 21.11.2016 06:46

Jetzt hat sage und schreibe 12,5°C! Und am Tag sollen laut Wetterfröschen bis zu 17°C sein, oder gar stellenweise auch darüber.
Mich freut es, weil ich Kälte und Winter gar nicht mag.


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009


Wetter und Klima

#409 von Schrat , 21.11.2016 09:31

Lieber Jurek,

hier sind es 9 Grad und gestern ziemlich stürmisch. Das ist halt Wetter, wie es immer wieder ein Auf und Ab des Wetters gibt und das hat nichts mit "Klimawandel" zu tun, wie immer wieder lügenhaft behauptet wird. Da hat der Trump ganz Recht, wenn er spöttisch und provokativ auf entsprechende Anfrage konterte "Was für ein Klimawandel? Das ist das Wetter, was wir schon immer hatten...".

Aber man muß auf Dauer befürchten, daß, wenn man abweichend von der öffentlichen Irreführung der Meinung ist, daß es keinen Klimawandel gibt, dafür demnächst hart bestraft und ins Gefängnis gesteckt wird. Die Forderungen dafür gibt es schon, auch in den USA! "Klima-L E U G N E R" = "Holocaust-L E U G N E R". Es wird also die Prüfung und Abwägung der Argumente in einer Streitfrage verboten und jeder, der eine von der Allgemeinheit abweichende Meinung vertritt unter "Lügner" eingeordnet!
Nach der Klima-"Leugnung" wird dann die "Mondlandungs-Leugnung", Evolutions- und Urknall-Leugnung, die Leugnung, daß die WTC-Türme durch arabische Terroristen erfolgte und jede andere von offiziellen Darstellungen abweichende Meinung eingeordnet. George Orwells Horrorvorstellungen in Reinkultur.

Da aller Voraussicht nach, wohl doch Trump US-Präsident wird und er als Umweltminister sogar einen dieser "Klimaleugner" designiert hat, wird es wohl vorerst nicht zu diesem Verbrechen der Unterdrückung der Meinungsfreiheit kommen, aber auf Dauer ausgeschlossen ist es nicht.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.002
Registriert am: 31.03.2012


RE: Wetter und Klima

#410 von Jurek , 21.11.2016 20:25

Sage und schreibe jetzt hat es noch 16,7°C! Ähnlich auch wie in der Früh.
Unterm Tag hatte es vielleicht mehr als knapp 18°C die ich gesehen (auch fotografiert) habe. Ich war nicht immer am Laufenden. Aber ein richtiger Föhn! Das mag ich.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009


RE: Wetter und Klima

#411 von Jurek , 22.11.2016 06:53

Das Klima wird milder, werter Schrat


Entschuldigung für das erste unscharfe Bild, aber da hat es wohl die Optik vor lauten warmen "Saunatemperaturen" so beschlagen.
Ich bin da natürlich daran ganz unschuldig...

Aber der Föhn gestern (da habe ich nicht aufgepasst wegen der höchsten Temperatur, auch wenn es kein Sonnenschein gab), hatte mit sich mehr als 18°C gebracht (zum Zeitpunkt der Fotografie fiel die Temperatur schon.

Ich wohne in Westösterreich, in den Bergen, da wo die Heidi zur Besuch kommt...
Da kann schon mal passieren dass in Westösterreichs mal auch mitten im Winter +15°C ist und in Ostösterreich um die 0°C ist.
Wenn der Föhn in Bergen geht .....

Übrigens jetzt um 6:55 Uhr hat es genau 16,1°C.


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 22.11.2016 | Top

RE: Wetter und Klima

#412 von Schrat , 22.11.2016 07:55

Ja lieber Jurek,

da kann ich hier im niedersächsischen Weserbergland-Regenloch nicht mitreden. So etwa wie Föhn kennt man hier nicht, es sei denn, in Form dieses neumodischen Geräts, womit man sich die Haare trocknet..... Hie waren es gestsern 12 Grad.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.002
Registriert am: 31.03.2012


Winterbeginn 2016

#413 von Jurek , 21.12.2016 06:23

Heute ist der Winteranfang bedingt durch die astronomische Wintersonnenwende.
(+2°C um dieser Zeit bei klarem Himmel ist dann hier auch recht selten, während an den Tagen bei uns seit längerem +10°C oder um wenig mehr hat…).

Damit ist heute auch die längste Nacht des Jahres und nun werden die Tage endlich länger.

Einst hat man anscheinend nicht so genau das messen können (wobei bei unserem Kalender schwankt die Zeit mit dem Winterbeginn, welcher auch später anfangen kann) je nachdem und bis man merkte dass die Tage länger wurden, sind paar Tage vergangen. So feiert dann das Heidentum am 25. Dez. die Geburt der Sonne.


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009


RE: Winterbeginn 2016

#414 von Schrat , 21.12.2016 08:03

Lieber Jurek,

hier schon seit einiger Zeit so Temperaturen um den Gefrierpunkt. Man weiß wieder lange Unterhosen, Schal und Handschuhe zu schätzen....

Recht unangenehm, aber ich versuche trotzdem einmal am Tag "meine Runde" zu machen.

Was nun die heidnischen Bräuche zur Wintersonnenwende anbelangt: Na klar, Christen werden keine heidnischen Bräuche pflegen und keine falschen Götter anbeten.
Ich sehe das allerdings anders, wenn es um Weihnachtsbräuche geht. Es gibt durchaus auch eine berechtigte Umdeutung und Umwidmung. Es ist halt ein winterlicher Zauber mit Schnee, Eiskristallen usw. Ich bin nicht mehr bereit, Menschen, die um diese Zeit an unseren Herrn Jesus Christus denken, deswegen zu verurteilen. Die beten keinen falschen Gott an und die Weihnachtsbräuche haben dann eine andere Bedeutung, selbst wenn sie "heidnischen" Ursprungs sind - was allerdings manchmal auch zweifelhaft ist, z.B. wenn es um den Adventskranz oder auch den Weihnachtsbaum geht. Letzteren muß man nicht als "Nimrods-Eiche" einordnen und bezeichnen, wie es ein ZJ-Glaubensbruder mal tat, als ich Zeuge Jehovas wurde.

Auch Jesus Christus wird im Buch Maleachi mit der Sonne verglichen und man kann da durchaus auch eine Analogie aufbauen und mit dem Wiederaufstieg der Sonne in Verbindung bringen. Ich halte das für berechtigt, dieser Naturerscheinung mit biblischer Begründung einen neuen Sinn zu geben. Ferner haben die Juden um dieselbe Zeit ihr Chanukka-Fest gefeiert zum Gedenken an die Wiedereinweihung des Tempels und haben dieses Fest auch mit Lichtern und dem Austausch von Geschenken begangen. Obwohl dieses Fest nicht von Gott geboten war, hat er es dennoch zugelassen, nicht verurteilt und unser Herr Jesus Christus hat auch daran teilgenommen.
Ich trage daher die Verteufelung des Weihnachtsfestes und der Weihnachtsbräuche als "heidnisch" nicht mehr mit, obwohl ich aus persönlichen Gründen und auch aus Respekt vor den Ansichten meiner ZJ-Glaubensbrüder nicht daran teilnehme.

Genauso das Weihnachtsmärchen mit Weihnachtsmann/Nikolaus und Christkind, solange es eindeutig als "Märchen" deklariert ist. Da sollte man den Kindern nichts vorschwindeln. Es ist zwar wahr, daß die Germanen glaubten, Wotan würde um die Zeit mit einem von Rentieren gezogenen Schlitten durch den Himmel sausen. Aber auch in dieser Sache kann man einen neuen Sinn geben. Hintergrund ist dann z.B. ein Bischoff in alter Zeit, der es sich zur Gewohnheit gemacht hatte, andere zu beschenken....


Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.002
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 21.12.2016 | Top

sehr milder Winterbeginn 2016 in Tirol

#415 von Jurek , 27.12.2016 10:27

Wetter für Tirol in den kommenden Tage, gerade aus dem Internet kopiert:



Das Klima wird milder!

Vergangene Woche war mal stellenweise auch mal in zweistelligen Plusbereich.
(Natürlich vom Schnee hier unten keine Spur - was mich freut, was aber nicht bedeutet, dass das wirklich gut auch für die Natur sein wird...?).


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

Angefügte Bilder:
2016.JPG  
 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 27.12.2016 | Top

RE: sehr milder Winterbeginn 2016 in Tirol

#416 von Jurek , 28.12.2016 07:56

Für dieses Jahr war dieser Winter hier in Tirol diesmal ohne Schnee…

... aber manchmal recht windig, am meisten in oberen Luftschichten, wo am Himmel manche "Striche" (Kondensstreifen) verursacht durch Flugzeuge, von "Fadendünn" ziemlich breit aufgefächert und durchgewirbelt wurden.


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

Angefügte Bilder:
Wolken.JPG  
 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 28.12.2016 | Top

RE: sehr milder Winterbeginn 2016 in Tirol

#417 von Schrat , 28.12.2016 09:35

Lieber Jurek,

hier so Temperaturen um 5 Grad. Am 2. Weihnachtstag sogar kräftiger Regen. Nichts mit romantischer "weißer Weihnacht". Die gibt es nur auf Weihnachtsgrußkarten....

Was nun die Streifen am Himmel anbelangt, so sind sie meistens keine gewöhnlichen Flugzeug-Kondensstreifen, weil diese wenn überhaupt nur kurzfristig unter bestimmten Bedingungen entstehen, nämlich 40 Grad Kälte und 70 Grad Luftfeuchtigkeit. Diese Bedigungen sind i.d.R. in der beobachteten Höhe nicht vorhanden. Wie meine Kommentare andernorts näher zeigen, handelt es sich meistens um künstlich erzeugte Streifen, sogenannte "Chemtrails". Dieses ist durch viele Zeugen und auch Untersuchungen von Wasser- und Bodenproben bewiesen.

Jüngst ist der dadurch enorm gestiegene Gehalt an Aluminium und Barium in der Luft durch eine amtliche Behörde, nämlich die bayrische Umweltbehörde, bestätigt worden. Nur wird daraus leider nicht das erforderliche politische Handeln abgeleitet, die Menschen vor diesem Verbrechen an ihrem Leben und ihrer Gesundheit zu schützen, sondern da wird von den wirklich Mächtigen weiterhin "der Deckel draufgehalten".

http://www.chemtrail.de/wp-content/uploa...t%C3%A4tigt.pdf

Bayern: Katastrophale Konzentration von Aluminium, Barium und Arsen in der Atemluft amtlich bestätigt!


Dieses "Geoingeneering" mag auch zu Wetter-und Temperaturänderungen beitragen.

Morgengruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.002
Registriert am: 31.03.2012


RE: sehr milder Winterbeginn 2016 in Tirol

#418 von Jurek , 28.12.2016 17:17

.. und zu welchem konkreten Zweck tut wer da diese "Chemtrails" freisetzen?


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009


Es soll sehr kalt werden

#419 von Schrat , 01.01.2017 18:42

Lieber Jurek,

ja im Verhältnis zu anderen Gebieten, z.B. Türkei und Nordafrika, ist es hier noch relativ mild.

Aber das könnte sich bald ändern.

https://haunebu7.wordpress.com/2017/01/0...r-kraeutermume/

Obwohl mir diese Temperaturen hier in Norddeutschland mit Schwankungen 4 Grad unter Null - Null Grad - 5 Grad über null auch nicht allzu angenehm sind, besonders, wenn dazu noch Wind weht. Das verleidet mir dann manchmal den obligatorischen Sparziergang, um wenigstens mal 1/2 Stunde rauszukommen.

Bei einem plötzlichen harten Wintereinbruch könnte dies auch unangenehme Auswirkungen auf die Stromvesorgung haben, weil man in unverantwortlicher Weise die Versorgung mit Elektrizität sowohl durch Atomkraftwerke als auch durch Kohlekraftwerke drastisch heruntergefahren hat und die alternativen Energien zwar reichlich vorhanden aber sehr schwankend sind und gerade dann, wenn sie am meisten gebraucht werden, am wenigsten zur Verfügung stehen. Bisher konnte man plötzliche Stromausfälle durch geschicktes Manövrieren und Zuschalten ausländischer Stromquellen verhindern.

Aber rechnen müssen wir mit allem. Gut, wer dann noch einen Holzofen oder einen Gasofen hat und z.B. einen Gas-betriebenen Kocher.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.002
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 01.01.2017 | Top

Es SOLL sehr kalt werden - aber wie kalt und wo?

#420 von Jurek , 06.01.2017 07:47

Bei uns zeigt der Außenthermometer gerade -6,6°C.
Während der Nacht hätte es laut auch neuester Vorhersage -23°C sein sollen.



Entweder der elektronische Thermometer konnte keine viel niedrigere Temperatur einwandfrei anzeigen oder es war doch nicht so kalt wie vorhergesagt.
Zumal über -20°C ist schon recht ordentlich viel …


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.618
Registriert am: 03.10.2009


   

Technische Möglichkeiten / Computer u.ä.

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen