Chemtrails sind Fakt!

#376 von Schrat , 29.07.2016 11:16

Liebe Leser,

selbst das ZDF gibt jetzt offen zu, daß es dieses Besprühen gibt, beleuchtet die gewaltig gestiegenen Alluminium- und sonstigen Werte, die nicht anders und natürlich erklärt werden können und die fatalen Folgen für die Gesundheit und die Umwelt. Allerdings wohl ein kontrolliertes "Dampfablassen", weil die Fakten übermächtig werden und nicht mehr geleugnet werden können. Man beschränkt das Ausbringen dieser schädlichen Stoffe auf gelegentliche Manöver und Aktionen des Militärs, obwohl es deutliche Hinweise gibt, daß dies fast tagtäglich geschieht.

https://www.youtube.com/watch?v=Agvex4sng98

Die Eingabe eines Landtagsabgeordneten in Niedersachsen aufgrund Anfragen besorgter Bürger, wurde ohne triftigen Grund abgelehnt. Der Abgeordnete lässt nicht locker und hat eine zweite Eingabe mit detaillierten Angaben gemacht. Und es sieht so aus, als auch diese mit der lächerlichen Begründung, es handele sich um eine unbegründete "Verschwörungstheorie" abgewiesen werden soll, für die es sich nicht lohne, Geld auszugeben. Ein SPD-Abgeordneter fordert die CDU sogar auf, den CDU-Landtagsabgeordneten auszuschließen Ein Leserbrief moniert das und liegt ganz auf meiner Linie: Warum weigert man sich, das offiziell zu untersuchen? Das nährt den Verdacht, daß doch was an der Sache dran ist, denn "Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten.....". Auch ohne eine "offizielle Untersuchung" wobei da immer noch die Möglichkeit besteht, daß "gemauschelt" und "getrixst" wird, ist bewiesen, daß Chemtrails Fakt sind, und zwar durch viele unabhängige Zeugen und auch seriöse Untersuchungslabors. Denn es wäre für die Regierungen und diejenigen katastrophal, wenn die Wahrheit ans Licht käme und auch rechtlich unangreifbar wäre. Das, was das Militär sich davon erhofft und der militärische"Nutzen", den diese daraus zieht, wären hinfällig. Ferner müßte mit immensen Schadensersatzklagen gerechnet werden. Deswegen wird und würde alles daran gesetzt werden, daß die Wahrheit in dieser Sache nicht ans Licht kommt.

Damit kann man auch gezielt das Wetter beeinflussen.


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.361
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 29.07.2016 | Top

Zu kalt für die Jahreszeit

#377 von Schrat , 10.08.2016 14:21

Lieber Jurek,

wir haben fast Mitte August und mein Thermometer zeigt 17 Grad im Schatten.... Brrrr, da vergeht mir die Lust am baden im Freibad, für welches ich mir eine Jahreskarte gekauft hatte.

Ziemlich viel Wind und eine Wolke jagt die nächste, auch viele graue Wolken dabei, aus denen aber kaum was rauskommt.

Gruß
vom schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.361
Registriert am: 31.03.2012


RE: Zu kalt für die Jahreszeit

#378 von Jurek , 10.08.2016 18:06

Wau Schrat, +17°C im Schatten! Dann gehe mal an die Sonne!
Bei uns zum Teil geteiltes Wetter (Westen kalt, Osten wärmer), aber heute bei mir hier im Westen ist derzeit 13,9°C! Unter dem Tag kaum mehr. Wohl kaum über 15°C (weiß ich nicht genau). Also das ist schon kalt für diese Jahreszeit! Aber auch noch völlig bedeckt und regnerisch, keine Sonne zu sehen und eher dunkel!
Aber am Wochenende soll der Sommer mal wieder für eine Zeit bei uns vorbeischauen.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 6.062
Registriert am: 03.10.2009


RE: Zu kalt für die Jahreszeit

#379 von Schrat , 10.08.2016 21:15

Lieber Jurek,

also haben wir doch so in etwas die gleiche Situation, ich hier in Norddeutschland und Du in Tirol, Europa-Wetter!
Bin zwar trotzdem kurz ins Wasser gehüpft, denn "wat mutt, dat mutt...", dann aber gleich abgetrocknet und wieder in die Klamotten.
Aber so weit wie die Russen werde ich es wohl nicht treiben, die hacken im Winter ja schon mal ein Loch in das Eis....

Langsam muß ich schon wieder daran denken, daß es kälter wird. Öl nachbestellen, Briketts für den zusätzlichen Ofen,den ich habe. Der Sommer ging diesmal ziemlich schnell vorüber, so mein Empfinden.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.361
Registriert am: 31.03.2012


RE: Zu kalt für die Jahreszeit

#380 von Jurek , 11.08.2016 08:23

Hallo Schrat,

bei mir zeigt der Außenthermometer derzeit nicht mehr als 11°C! Also dass das Sommer sein soll, weiß ich nur wegen dem Kalender.
Ja, leider werden die Tage ziemlich schnell wieder kürzer.....
Wenn ich schon wieder an die Winterzeit denke, da möchte ich ein Bär sein und sich in eine Hülle verkriechen und erst aufwachen wenn es wieder schön warm ist.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 6.062
Registriert am: 03.10.2009


RE: Zu kalt für die Jahreszeit

#381 von Schrat , 11.08.2016 14:51

Lieber Jurek,

ich biete weniger! Als ich heute morgen so um 9 Uhr auf`s Thermometer schaute, waren es 9 Grad! Mit dem Nachbarn gesprochen, der hat wohl so ein Thermometer, welches den tiefsten Wert auch festhält, und danach waren es 5 Grad....

Von den Temperaturen her soll sich dieser Sommer so im Mittelfeld bewegen.

Das Wettergeschehen und die Temperaturen werden hauptsächlich von der Sonnenaktivität bestimmt! Na, wer hätte das gedacht, wo doch alle Welt vom Co2-verursachten und menschengemachten Klimawandel spricht.

Einer Forscherin wollte man tatsächlich verbieten, diese Erkenntnis weiterzutragen, weil das den Klimahysterikern und denen, die an diesen Machenschaften kräftig verdienen, zuwiderläuft. Erinnert mich so ein bißchen an Galileo und den geforderten Widerruf. Al Gore müßte dann bestimmt eine seiner Villen am Meer verkaufen, die er sich mit Klima-Zertifikat-Handel sauer verdient hat.... . Eine unangenehme Wahrheit für Al Gore....

http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbild...EE65F74EA7E1DB7

Und die Polkappen in der Arktis werden schon seit einigen Jahren dicker und großflächiger, obwohl Al Gore schon mal prophezeit hatte, ab dem Jahe 2000 wäre die Arktis eisfrei. Die Fakten wollen mal wieder nicht so, wie die Ideologie es fordert. Ein Schiff, mit welchem man den Eisrückgang beweisen wollte liegt in Murmansk fest, weil es durch die Eismassen nicht durchkommt und in der Antarktis war es ja auch schon mal so, daß sogar 56 Leute von einem im Eis festsitzenden Schiff gerettet werden mußten.

https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=V1wLNEZmNdA

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.361
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 11.08.2016 | Top

RE: Zu kalt für die Jahreszeit

#382 von Jurek , 11.08.2016 16:19

Hallo Schrat,

Zitat
Von den Temperaturen her soll sich dieser Sommer so im Mittelfeld bewegen.


Also nix da mit dem "wärmsten Sommer aller Zeiten"! = Siehe Beiträge # 374/5.

Zitat
… Klimahysterikern und denen, die an diesen Machenschaften kräftig verdienen …


Wer verdient da an wem oder was, wie und warum?

Zitat
Und die Polkappen in der Arktis werden schon seit einigen Jahren dicker und großflächiger


Ich hatte mal im TV was anderes (Gegenteil davon) gehört und gesehen…
Auch Satelliten-Bilder.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 6.062
Registriert am: 03.10.2009


RE: Zu kalt für die Jahreszeit

#383 von Schrat , 13.08.2016 08:20

Lieber Jurek,

die Fragen, die Du stellst, habe ich längst beantwortet! Aber das machst du ja auch auf anderen Gebieiten so, wenn Du grundsätzlich mit einer Richtung nicht einverstanden bist, stellst Du immer wieder die längst beantworteten Fragen....

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.361
Registriert am: 31.03.2012


RE: Zu kalt für die Jahreszeit

#384 von Jurek , 13.08.2016 08:24

Hallo Schrat,
dann bin ich froh, dass du was beantwortest. Leider nicht immer das, was mir (und dir) wirklich wichtig wäre.

Aber nun ist es soweit, dass zaghaft die Sonne aus den Wolken hervorkommt (ohne dass die buchstäblich unmittelbar direkt hinter den Wolken wäre ). Dieses WE soll mal schönes Wetter geben, bis dann nächste Woche wieder nicht das beste Wetter wohl kommen wird.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 6.062
Registriert am: 03.10.2009


kalt in der Früh, warm Nachmittag

#385 von Jurek , 23.08.2016 05:58

Also jetzt merkt man echt mal den Herbst in Anzug!
Jetzt hat gerade mal über 12 Grad (+12,6°C) und Nachmittag sollen es dann doch bis 30°C werden.
Eigentlich kein Wölkchen am Himmel auszumachen, wohl deswegen wird es so kalt sein.
Ende Juni da hat die Sonne schon unten geschienen, jetzt ist noch halbdüster draußen.


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 6.062
Registriert am: 03.10.2009


RE: kalt in der Früh, warm Nachmittag

#386 von Schrat , 23.08.2016 08:28

Lieber Jurek,

hier auch so und ich hatte noch auf warme Tage gehofft, weil ich gerne im nahe gelegenen See bade, aber bei Regen ist da auch nicht so mein Ding.

Dieser gemischte Sommer mit viel Feuchtigkeit war auch ideal für Schnecken. Ich wunderte mich, wieso gewisse Büsche, wie meine Johannisbeeren und Stachelbeeren so kahl und zerzaust aussehen, bis mir ein Licht aufging. Muß unbedingt Schneckenkorn besorgen.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.361
Registriert am: 31.03.2012


RE: kalt in der Früh, warm Nachmittag

#387 von Jurek , 23.08.2016 19:13

Hallo Schrat,

aber nun soll doch über die nächsten Tage eine breite Warmfront kommen, welche auch ganzes Deutschland erfassen soll.
Bei uns sollen auch die nächsten Tage (so für morgen vorausgesagt) an die 30°C werden. Auch wenn in der Frühstunden schon recht kühl für den Spätsommer ist.
Jetzt sind auch kaum Wölkchen am Himmel auszumachen. Ich freue mich über schöne Tage.

Ja, wegen Schneckenplage das ist so ein Ding. Meinst du, dass du da noch viel retten kannst?
Ich habe heute kleine Schälchen Heidelbeeren (200g) und Johannisbeeren (250g) (oder Ribisel steht auf der Rechnung). Und jedes Schelchen kostet 2 Euro! (1,99).
Fein ist, wenn man das selber im Garten hat!

Und noch wegen Schnecken - kaufe ihnen mal Bier! Anscheinend mögen sie das gern. Und wenn sie bei ihrer Saufgelage davon berauscht sind, dann ersaufen sie dann drin... Makaber, aber sie hätten wenigstens einen angenehmen Tod als an Gift qualvoll zu ersticken.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 6.062
Registriert am: 03.10.2009


derzeit warme Nächte

#388 von Jurek , 29.08.2016 01:02

Schön warm in diesen letzten Tagen auch über die Nacht hindurch!


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 6.062
Registriert am: 03.10.2009


kurzzeitige Abkühlung

#389 von Jurek , 05.09.2016 07:02

Mit derzeit nur 14,9°C und nassem Wetter macht dich der meteorologischer Hebst ja schon bemerkbar


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 6.062
Registriert am: 03.10.2009


Der Herbst naht

#390 von Schrat , 05.09.2016 08:41

Bei uns hier im hohen Norden auch, lieber Jurek1,

bin aber trotz Wolken am Himmel nochmal in unseren Badesee gehüpft. Ich hoffe, das tut meiner Bandscheibe gut. Ja man merkt, daß man älter wird. Ich habe immer gedacht, ich habe keine...., aber bei einer ungeschickten Bewegung ist sie wohl aus ihrer normalen Position gekommen.

Die meisten kommen nur zum baden, wenn die Sonne brennendheiß vom Himmel "knallt" und so hatte ich den See mal wieder für mich alleine.... Bald kommen dann dafür mehr die Angler. Ich staune manchmal, was für Riesen-Karpfen in dem See sind, manchmal schießen die raus, um nach irgend einer Fliege zu schnappen. Ist ja man gut, daß die alle Angst vor uns Menschen haben und es keine agressiven Fische gibt, die einen irgendwo hin beißen. Aber vor Jahren haben Leute mit Unverstand dort eine Schnapp-Schildkröte ausgesetzt, die dann von beherzten Badegästen mit einem Köcher auch wieder rausgefischt und in fachmännische Obhut gegeben wurde.

So und nun muß ich mich beeilen, das letzte Gemüse aus dem Garten zu holen und werde dann Düngesenf einsäen, damit das Unkraut in Schach gehalten wird.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.361
Registriert am: 31.03.2012


   

Gedenktage

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen