RE: das Wetter

#331 von Jurek , 23.02.2016 16:52

Die Wetterfrösche tun sich auch mal irren. Nix mit Schnee und rapidem Temperatursturz.
Heute war zwar bewölkt und kühler geworden, aber die ganze Zeit zwischen 7 und 12°C.
Kein Schnee, kein Regen, aber auch keine Sonne.
Kann sein, dass morgen dann wird kühler und regnerischer. Aber das steht wohl in den Sternen, aber die sieht man ja nicht bei dem bewölkten Himmel.


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


Zu kalt für März

#332 von Schrat , 13.03.2016 11:42

Liebe Leute,

ich habe den Eindruck, daß es für Monat März momentan zu kalt ist.

Im Märzen der Bauer

Im Märzen der Bauer die Rösslein einspannt.
Er setzt seine Felder und Wiesen in Stand.
Er pflüget den Boden, er egget und sät
und rührt seine Hände früh morgens und spät.

Die Bäurin, die Mägde, sie dürfen nicht ruhn,
sie haben im Haus und im Garten zu tun;
sie graben und rechen und singen ein Lied
und freun sich, wenn alles schön grünet und blüht.

So geht unter Arbeit das Frühjahr vorbei,
dann erntet der Bauer das duftende Heu;
er mäht das Getreide, dann drischt er es aus:
im Winter, da gibt es manch fröhlichen Schmaus.

Ich würde gerne draußen loslegen, umgraben, säen und pflanzen, aber mich fröstelt allein schon bei dem Gedanken daran. Nachts teilweise noch Frost und tagsüber auch keine berauschenden Temperaturen. Meistens so 3- 7 Grad.

Hoffentlich wird es bald wärmer, damit ich mein Rösslein anspannen kann (das Rösslein bin ich natürlich selber)

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.219
Registriert am: 31.03.2012


Endlich Frühling! :-)

#333 von Jurek , 20.03.2016 16:29

Nun endlich ist auch der Frühling da.
Mein Thermometer zeigt draußen 20°C und innen 18,1°C.
Heute habe ich auch das Gewächshaus zusammengepackt, wo meine Kistenpflanzen "überwinterten", und heute habe ich am Balkon meinen Liegestuhl aufgestellt und mit Liegekissen (oder wie das heißt) aufgespannt.
Freue mich, dass nun soweit der Winter nun vorbei ist, auch wenn man nicht weiß, was noch kommt. Aber sehr winterlich wird es nicht mehr werden, wie ich das sehr hoffe.


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 20.03.2016 | Top

RE: Endlich Frühling! :-)

#334 von Schrat , 21.03.2016 16:53

Lieber Jurek,

und hier ist noch nix mit Frühling,6 Grad auf dem Thermometer, brrr....

Im Garten noch so recht nichts gemacht. Könnte wohl im Gewächshaus anfangen, aber im Moment bin ich im Stress, weil ich meinen Wohnwagen verkaufen will. Ausräumen, saubermachen, Hauptuntersuchung nachholen, annoncieren usw.

Gruß
vom Schrqat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.219
Registriert am: 31.03.2012


RE: Endlich Frühling! :-)

#335 von Jurek , 21.03.2016 17:54

Wohnwagen.., das wäre mal was so im Sommer, für längere Zeit bei schönem Wetter, mal wo damit rauszufahren...
Eigentlich ein Abenteuer!


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 21.03.2016 | Top

Camping nur bei gutem Wetter...

#336 von Schrat , 21.03.2016 20:16

Lieber Jurek,

hinsichtlich Wohnwagen sind die Meinungen wie in so vielen anderen Bereichen natürlich geteilt.

Wenn man es vom wirtschaftlichen Standpunkt aus betrachtet, könnte da natürlich bei herauskommen, daß man sich genauso gut eine Ferienwohnung oder ein Zimmer mieten kann, wenn man die Anschaffungs- und Unterhaltungskosten eines Wohnwagens berücksichtigt.

Aber auf der Plusseite steht für mich die Nähe zur Natur. Und besonders als meine Kinder noch klein und zu Hause waren, war es auch für die immer besonders schön. Von diesen Erinnerungen zehren wir heute noch. Um in der Hauptsaison an einem beliebten und sehenswürdigen Ort eine Ferienwohnung zu mieten, muß man auch sehr viel zahlen. Ganz zu schweigen von Hotelkosten, für mich als Rentner unerschwinglich. Campingplätze sind i.d.R. dicht am Objekt. Außerdem mag ich die Camping-Atmosphäre.

Natürlich ist man dem Wetter etwas mehr ausgessetzt, auch im Wohnwagen. Vor ein paar Jahren war im Hochsommer an der Ostsee ein für die Zeit ungewöhnlicher Sturm, so daß sogar ein traditionelles Segel-Regatta dort ausfallen mußte. Da wurde es im Wohnwagen auch etwas ungemütlich, als der Sturm am Vorzelt riss und man nachts kein Auge zu bekam, weil man glaubte, daß der Sturm gleich das Vorzelt zusammenkrachen lässt. Aber es ging nochmal gut. Aber erst Recht Zelt-Camping ist nur was für gutes Wetter und einigermaßen gesunde Leute, die auch schon mal was ab können.

Davon mal abgesehen, ist es auch schön, sein "Zu Hause" immer dabei zu haben.

"My Home is my castle" = Mein Haus ist meine Burg, auch wenn es sich auf zwei Rädern befindet.

Da mir böse Menschen übel mitgespielt hatten und mein zugkräftiges Auto mittels Zucker runiert hatten, mußte ich mir ein neues kaufen, und das ist kleiner und kann nicht soviel ziehen und so will ich mich nach einem leichteren umschauen.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.219
Registriert am: 31.03.2012


RE: Camping nur bei gutem Wetter...

#337 von Jurek , 22.03.2016 18:06

I n t e r e s s a n t .

Ist dein Tankdeckel nicht so gut absperrbar, dass da keiner ohne Schlüssel oder Gewalt rankommt?

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


Zunahme der Kriminalität durch Migranten

#338 von Schrat , 22.03.2016 19:11

Lieber Jurek,

das geht zwar jetzt bißchen weg vom Thema Wetter, aber um Deine Frage zu beantworten. Mein vorheriges Auto hatte nur eine Sperre, die man bei geöffnetem Auto links vom Sitz betätigen mußte und dann hatte man freien Zugang zum Tankdeckel, der nicht noch einmal extra mit einem Schloß versehen war. Das Dumme war, daß sich manchmal der Sicherheitsgurt mit diesem besagten Hebel verhakte und wenn man nicht aufpasste, war der Tankdeckel offen... Und das ist mir manchmal passiert.

Bei dem neuen Auto war der äußere Tankdeckel auch verschlossen. solange das Auto verschlossen war. Und da haben diese bösen Leute, die mich hassen, weil ich ihre kriminellen Machenschaften der Polizei gemeldet habe, mit einem Schraubenzieher das äußere Blech abgemacht und dann auch in mein neues Fahrzeug Zucker geschüttet. Das habe ich aber noch rechtzeitig gemerkt und konnte so Schlimmeres verhindern.

Ich weiß zwar, wer es von der Motivationslage her war, aber die Polizei und die Gerichte können trotzdem nichts machen, weil die Motivation allein nicht als Beweis reicht. Man müßte sie schon direkt dabei erwischen, oder Fotografien, Zeugen, Fingerabdrücke. Aber all das fehlt. Und so können diese Kriminellen mit Migrationshintergrund weiter wirken. Jeder weiß es, wer hier die Reifen nachts zersticht und ähnliche Schikanen gegenüber Leuten, die nicht nach "ihrer Mütze" sind. Es gibt gewisse ausländische Clans, die für ihre verbrecherischen Aktivitäten bekannt sind und von Diebstählen, Rauschgifthandel, Prostitution leben. Aber man darf ja nichts sagen, vor allem keine Namen nennen, dann ist man selber dran mit einer Anzeige wegen "Verleumdung", Verbreitung falscher Behauptungen, "Fremdenhass" u.ä. Die Presse hat einen Kodex, wonach möglichst nicht gesagt werden soll, welcher Religion oder Nation gewisse Verbrecher angehören.....Ich finde das total verkehrt. So wird vertuscht und verwischt, welch ein Zusammenhang zwsichen dem Anstieg der Kriminaltität und der Ausländer-Invasion - meistens getarnt als "Flüchtlinge" - besteht. Neulich war ein Raubüberfall mit Sprengung eines Geldautomaten und unsere Zeitung war tatsächlch so kühn diese Vorgabe zu mißachten und tatsächlich von marrokanischen Migranten mit holländischer Staatsangehörigkeit zu sprechen.

Aber dann sind wir schon beim Thema "Flüchtlinge" ,die größtenteils keine wirklichen Flüchtlinge sind und die sich meistens nicht in die deutsche Kultur integrieren, sondern ihre Paralalelgesellschaften bilden und dort vielfach auch wiederum kriminell sind.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.219
Registriert am: 31.03.2012


Die Temperaturen

#339 von Jurek , 31.03.2016 11:29

Das Wetter ist jetzt richtig sommerlich schön geworden. Gestern bei +20°C und heute Nachmittag in Föhnregionen auch mal +25°C!
Das Klima wird milder!
Mich freut es. (Ich mag keinen Winter, wohl aber warme Sommertage).



Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 31.03.2016 | Top

RE: Die Temperaturen

#340 von Schrat , 31.03.2016 12:10

Lieber Jurek,

bei uns im Norden auch! Aber noch nicht 20 Grad. Es waren gestern wohl so 12 Grad. Aber ich kann nun daran denken, im Garten anzufangen und die langen Unterhosen auszuziehen....

Die können noch so viel am Wetter rumfummeln, das, was Jehova nach der Sintflut sagte, nämlich daß es Frühling, Herbst und Winter geben, würde können die nicht abschaffen.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.219
Registriert am: 31.03.2012


RE: Die Temperaturen

#341 von Jurek , 31.03.2016 12:49

Dumme Sache dass einst die Österreicher wollten einen Krieg... Wenn sie friedlich gewesen wären, würde Südtirol heute immer noch zu Österreich gehören.
Und da also Winter bleibt, würde ich lieber nach Südtirol auswandern, weil dort ist das Klima und die Winter auch milder als bei mir in Nordtirol. Alles macht die Alpenkette und die Wetter- bzw. Luftströmungen.
Ich kann mich aber mit dem trösten, dass die Winter jetzt doch etwas milder sind als früher.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


Die ursprüngliche Ausdehung Deutschlands

#342 von Schrat , 31.03.2016 17:46

Lieber Jurek,

ja so erzählen uns die Geschichtsfälscher die Geschichte.....

Empfehlenswertes Buch dazu "Der Krieg hatte viele Väter....." oder "Die Schlafwandler" von namhaften Historikern, die wohlgemerkt vielfach keine Deutschen sind und denen man deshalb nicht den Vorwurf machen kann, sie seien "Nazis". Die Feinde Deutschlands waren neidisch auf Deutschland und haben durch Intrigen und allerlei Hetze alles so gelenkt, daß es zum Krieg kam.

Eigentlich sollte Volk und Staat bzw. Staatsgebiet identisch sein und das war es auch als das Deutschlandlied von Hoffmann von Fallersleben komponiert wurde.

Aus Strophe 1:
Von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt -

Deutsch war alles, wo man deutsch oder deutsche Dialekte sprach und der überwiegende Teil der Bevölkerung deutsch war und sich dieses Gebiet im Laufe der Geschichte durch Urbarmachung zu eigen gemacht hatte. Trotz verschiedener Landsmannschaften gab es doch eine gemeinsame Kultur und Sprache und das Bewußtsein, ein Volk zu sein. Und auch Außenstehende wußten, welches Gebiet gemeint war, wenn von Deutschen die Rede war. Die staatliche Einheit Deutschlands begann mit einer Schlacht, die Otto der Große gegen die Magyaren (heute Ungarn) geführt und gewonnen hatte. Geschichtsfälscher behaupten, Deutschland und das deutsche Bewußtsein wäre erst in der Neuzeit unter Bismarck und Kaiser Wilhelm entstanden. Das stimmt nicht!

So gesehen, ist Österreich eigentlich deutsch und gehört zu Deutschland. Aber nachdem der 2. Weltkrieg verloren war, hat man die Auflage gemacht, daß Deutschland und Österreich nie wieder ein Staat werden nach dem Prinzip "Teile und herrsche".

Viele der Konflikte heutzutage hängen damit zusammen, daß man dem Volk nicht zugesteht, ein eigenes Staatsgebiet zu haben und dort autonom zu leben, z.B. den Kurden, den Palästinensern.

Den Deutschen hat man große Teile ihres Staatsgebietes geraubt, nachdem sie die Kriege verloren hatten. Komisch, den Franzosen hat man ihr Staatsgebiet nicht dermaßen beschnitten, auch nachdem Napoleon seinen Krieg verloren hatte. Die haben beim Wiener Kongress sogar noch gewisse Kolonien bekommen.
Aber den Polen hat man ja auch übel mitgespielt, indem die Sowjets ihnen die Ostgebiete geraubt haben.

Und so bin ich mal wieder von Höcksken auf Stöcksken gekommen, vom Wetter auf die Weltpolitik.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.219
Registriert am: 31.03.2012


RE: Die ursprüngliche Ausdehung Deutschlands

#343 von Jurek , 31.03.2016 20:13

Über sowas und vieles andere quer durch den Garten werter Schrat, kann man sich dort unterhalten: Allgemeine Diskussionen
Da ist dann gut gleich dort zu schreiben und Bezug hierzu zu nehmen.
Mir ging es nur um Südtirol, welches leider nicht mehr zu Österreich gehört, weil dort das WETTER eben (so m. W.) besser ist als in Nordtirol.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


Kommt "Sahara" zu uns? ;-)

#344 von Jurek , 01.04.2016 07:40

Gestern Nachmittag hat es bei uns vor Ort keine 25°C erreicht, aber um die 22-23°C.
Das war bedingt aber dadurch, dass am späteren Nachmittag keine Sonne mehr zu sehen war. Nicht weil es bewölkt war, das nicht. Es gab keinen Wölkchen. Aber der Himmel war mit Saharasand betrübt. Wäre Himmel klar gewesen, so dass die Sonne richtig auf die Erde strahlen hätte können, wären es sicher mehr als +25°C.
Aber auf Nacht und heute in der Früh war immer noch recht warm. Nach 23 Uhr immer noch so warm wie im Zimmer und dann in der Früh um 5:30 Uhr hatte es dann 15°C - fallend.
Jetzt am 1. April um 7:40h hat es 14°C immer noch etwas fallend. Aber nicht mehr lange! Wenn die Sonne bald rauskommt, dann steigen die Temperaturen.

Heute in der Früh gemachtes Foto vom Himmel zeigt unten eine normale Wolke und oberhalb noch eine "Wolke" aus Sacharastaub.


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

Angefügte Bilder:
Temperatur 2016.jpg   Wolken und Sand.JPG  
 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


RE: Kommt "Sahara" zu uns? ;-)

#345 von Jurek , 03.04.2016 17:30

So viel war in diesem Jahr noch nicht:
Der Thermometer zeigt gerade die Draußen-Temperatur: 26,5°C!
Da ist im Zimmer kälter mit 19,3°C.
Schöner sommerlicher Tag. Wer weiß wie lange das anhält. ...


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 03.04.2016 | Top

   

Literatur
Technische Möglichkeiten / Computer u.ä.

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen