RE: Das Wetter

#31 von Schrat , 31.08.2012 18:12

Lieber Jurek,

vielleicht ist das Wetter durcheinander und schlägt manchmal Kapriolen. Doch das kann auch ganz andere Ursachen haben als ein zu Co2-Anteil. Menschengemacht - ja! Aber auf andere Weise.

Es gab ein Strategiepapier des US-Militärs, bis zum Jahre 2025 das Wetter in den Griff zu bekommen. Man möchte nicht mehr abhängig sein von natürlichen Wetterschwankungen sein, sondern das selber steuern können, auch zu militärischen Anwendungen. Wer die Geschichte kennt, der weiß welchen Einfluß das Wetter auf entscheidende Schlachten gehabt hat und das wissen Militärs natürlich auch. Und so versucht man da auch rumzupfuschen mit HAARP-Mikrowellenbestrahlung der Ionosphäre und dgl.Das alles wird natürlich nicht den Menschn "auf die Nase gebunden" und bei Nachfragen abgestritten.Vordergründig läuft ein ziviles Programm ab für Wettererforschung und dergl. mit tatsächlichen Forschungsergebnissen, Riesenpapierbergen usw. und hintergründig dann die eigentlichen militärischen Aktionen und Forschungen. Wahrscheinlich spielt auch das weitverzweigte Mobilfunknetz schon eine Rolle bei der Wetterbeeinflussung.

Es kann aber auch die ganz natürliche Folge z.B. der letzte Zeit stattgefundenen auzßergewöhnlichen Sonnenfleckentätigkeit sein!

Aber die Menschen sind durch die Massenmedien schon einseitig konditioniert: Sobald das Wetter mal ein bißchen anders ist: Siehste, der Klimawandel!

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012


RE: Das Wetter

#32 von Jurek , 31.08.2012 18:28

WENN die Menschen „Götter“ spielen und das Wetter auf nicht natürliche Weise wollen dann bestimmen, finde ich das schon ziemlich krass, da das Verlauf von Strömungen (Luft, Wasser) etc., hat schon seinen richtigen Sinn und Ordnung und funktioniert gut.

Gruß


 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


Der Herbstbeginn

#33 von Jurek , 22.09.2012 07:15

Der Herbst sollte am 23. September beginnen, nun aber beginnt er heute am 22. September. …
Ich hatte bis jetzt angenommen, dass die Jahreszeiten immer an gleichen Tagen beginnen …


 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


RE: Der Herbstbeginn

#34 von Georg , 22.09.2012 08:15

Guten Morgen allerseits!

Nicht immer am gleichen Tag des jeweiligen Monats beginnen die Jahreszeiten, wie die Wikipedia auch deutich zeigt.-

Liebe Grüße von
Georg


 
Georg
Beiträge: 277
Registriert am: 07.11.2010


RE: Der Herbstbeginn

#35 von Jurek , 01.11.2012 10:34

Der Monat Oktober 2012 war in Österreich mit einigen "Extremen".
Einmal heiß, und wieder einmal sehr kalt. Einmal starker Föhn und dann wieder leichter Schneefall. …


Angefügte Bilder:
Wetter im Oktober '12.JPG  
 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


Spätherbst noch recht warm!

#36 von Jurek , 19.11.2012 12:38

Ich habe gehofft, dass es auch noch später so warm sein wird, aber am 10. November hatten wir hier an meinem Standort, gemessen am Balkon, die wohl letzte wärmste Temperatur des Jahres draußen.
Spätere Tage (je am späten Nachmittagen in Schatten) hatten wir "nur" bis +15°C erreicht. Letztere Zeit auch weniger …
Der Himmel war völlig Wolkenlos und ohne Nebel über mehrere Tage.


Angefügte Bilder:
Wolkenlos und warm.JPG  
 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 19.11.2012 | Top

Digitale Temperaturvermessung

#37 von Jurek , 23.11.2012 17:42

Ich habe mir eine Wetterstation für Innen gekauft, mit einem Außenmesssensor.
Nur (auch wenn der Sensor laut Hersteller maximal +/- 1°C (also bis zu 2°) abweichen kann, habe ich dennoch zu dem analogen Thermometer (nach dem ich bis jetzt gegangen bin) einen recht großen Unterschied!
Analoges Thermometer zeigt 11°C und digitales nur 7,7°C! ??
Kein Verlass auf die alten Thermometer! …

(Zweites Bild zeigt das deutlicher, indem ich auch die zwei Termometer graphisch aneinander rückte).


Angefügte Bilder:
1.JPG   Termometer.jpg  
 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


RE: Digitale Temperaturvermessung

#38 von Schrat , 23.11.2012 19:45

Lieber Jurek,

und welches Thermometer stimmt nun und warum? Würde mich mal interessieren, denn moderne Technik hat manchmal auch seine Tücken!

Ich wünschte mir manchmal etwas mehr alte simple Technik, die nicht so anfällig ist, die man selber reparieren kann und wo man sich zur Not auch mal etwas behelfen kann.

Ich fand das garnicht so schlecht, daß einige Autos früher auch noch die Möglichkeit hatten, mit einer Handkurbel das Auto zum Laufen zu bringen (2CV, Lada). Bei meinem Honda-Roller haben sie auch den Kickstarter weggelassen, find ich blöd. Hatte auch schon die Situation, daß die Batterie schlapp war, glücklicherweise zu Hause. Wäre ich außerhalb gewesen, hätte ich ganz schön blöd dagestanden.

Aber so ist das: Es muß alles "modern" sein, aber ist es auch praktisch?

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 23.11.2012 | Top

RE: Digitale Temperaturvermessung

#39 von Topas , 24.11.2012 06:13

Hallo Jurek,

also so einfache Flüssigkeitsthermometer sind wohl nicht so genau. Da kannst du schon einige Grad Abweichung haben. Ich würde eher auf die digitale Anzeige setzen, obwohl diese natürlich auch eine Messabweichung aufweisen. Mußte das Gerät noch kalibriert werden?

Flüssigkeitstemperaturmessung selbst geeicht: Siehe TEMP mit Animation


Topas  
Topas
Beiträge: 1.549
Registriert am: 13.11.2012

zuletzt bearbeitet 24.11.2012 | Top

Digitale Temperaturvermessung moderner Technik

#40 von Jurek , 24.11.2012 08:46

Guten Morgen!

@ Schrat

Die Wetterstation, die ich gekauft hatte, besteht aus zwei unabhängig voneinander funktionierenden digitalen Temperatur- u. Luftfeuchtigkeits Messgeräten. Die Basisstation (in meinem Zimmer, die vieles anzeigt) und der Außenstation (auf meinem Balkon, die nur Temperatur und Luftfeuchtigkeit anzeigt).
Die müssen zuvor nur auf Funk "kalibriert" werden, damit sie miteinander kommunizieren können. Das geschieht nebeneinanderliegend. Und dann (ja zuvor, denn die "Kalibration" hat nichts mit Anzeigen, sondern nur mit Kommunikation was zutun) zeigt sich, dass beide Geräte dieselbe Angaben zeigen. Natürlich dann getrennt voneinander (Zimmer/Balkon) dann werden verschiedene Angaben angezeigt).
Aber dass beide Temperaturen, die unabhängig voneinander nebeneinander gemessen, miteinander übereinstimmen, zeigt mir, dass diese eine Temperatur anzeigen, die vom Haus aus (Hersteller) schon passen müsste. Auf was sonst kann man dann noch vertrauen, wenn der Hersteller in der Beschreibung schreibt, dass die Abweichung von tatsächlichen Temperatur max. 2° beträgt?
Dann muss ich wohl denen vertrauen …

Analoge Thermometer (wie ich den habe) müssen deswegen nicht immer so genau sein, geschweige, dass sie auch nicht nach dem Komma ganz genau die Temperatur anzeigen könnten…
Da werden die Röhrchen mit der Flüssigkeit oft wo anders hergestellt und die Plastikteile mit Skala auch. Dann werden sie manuell da reingesetzt und in die Mitte des unteren "Körbchens" (Bild auf Wunsch) angepasst.
Aber ob die Plastikteile (je nach Witterung etc. sich mal auch nach Jahren in Skala verändern etc., das wäre auch zu beachten).
Dass dann nur eine ungefähre Temperaturangabe zustande kommt, das kann ich mir sehr gut vorstellen.

Manche alte Technik mag oft deswegen gegenüber moderner gut sein, weil sie in bestimmten Bereichen nicht so kompliziert und anfällig ist. Aber was die Genauigkeit betrifft, dann unterliegt oft diese hier gemeinte Technik der "guten alten Zeit" der modernen Messmethoden.
Du erwähnst in dem Zusammenhang auch alte Autos, wo der Motor mal mit der Handkurbel gestartet wurde…
Ich habe mal als Kind mit einem alten Traktor (Buldoser) gespielt, wo man den Lenkrad aushackte, und damit an ein seitlich befindliches Schwungrad klemmte, um den von Hand anzutreiben… - Gute alte Zeit?
Aber kann man das heute manchen Frauen und Alten bei jeder Witterung als "Sportakt zuvor" zutrauen…

Ich sehe das ähnlich wie du, dass "modern" nicht immer praktisch für ein Teil der Bevölkerung sein kann …
Aber ich möchte eben mit den meisten Sachen nicht gegen alt tauschen.

------------

@ Topas

Ich bin auch deiner Meinung.

Wegen "Kalibration": Die Kalibration auf Temperatur und Luftfeuchtigkeit erfolgte natürlich im Werk. Das wird immer mal kontrolliert und eben angegeben mit maximaler Abweichung von +/-1°C (d.h. bis zu 2°C. Für Heimbereich tolerierbar).
Selber kann man das Gerät von Temperatur- und Luftfeuchtigkeitanzeige her nicht wie "kalibrieren", denn wie? Das ist nicht möglich, weil man noch viel genaueres (geeichtes) Gerät daneben haben müsste und… Hardwaremäßig kann man auch nichts verändern. Das ist alles Fix mit Sensoren und Elektronik bepackt.
Das einzige eben war nur die "Kalibration" des Funks (hat also mit Anzeige absolut nichts zutun), dass diese Geräte erstmal aufeinander abgestimmt sind, weil es gibt 3 Kanäle und das soll der Käufer selber gemäß der Begebenheiten vor Ort tun (auch wenn mit Kanal 1 hat alles geklappt), weil je nach Umgebung, gibt es auch andere Geräte, die in ähnlichen Bereich funken - deswegen…

Beste Grüße euch!


 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


Temperaturen

#41 von Jurek , 03.12.2012 07:49

Gestern hat bei uns hier angefangen auch im Tal leicht zu schneien.
Die wärmere Zeit ist ja vorbei. Aber die war ziemlich lange uns hier erhalten. Bin gespannt, ob wieder strenger Winter kommt.
Zum letzten mal wohl in diesem Jahr, war noch relativ (für diese Jahreszeit) mild am 27.11., wo es in der früh und abens 7,7°C draußen war, und am Tag um die 15°C.
Aktuell wird angezeigt -0,1°C.


Angefügte Bilder:
Wetterstation.JPG   Wetterstation (2).JPG  
 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


Wintersonnenwende

#42 von Jurek , 21.12.2012 12:13

Der Kürzeste Tag des Jahres, bzw. die längste Nacht des Jahres, ist am 21. Dezember. Deswegen wird aber die Welt nicht gleich untergehen! (Maya-Kalender-Interpretationen).
Zu Beginn des Winters am 22. Dezember, werden die Tage bereits wieder länger …
Spürbar für den "Otto Normalverbraucher" kann man das auch bald nach einigen Tagen schon bemerken. Und es wundert nicht, dass man dann auch die Geburt des Sonnengottes im Heidentum feiert …

Nähere Infos u.a. dort: http://www.focus.de/wissen/weltraum/wint...aid_696355.html


 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


Temperaturen

#43 von Jurek , 22.12.2012 11:21

Das Abfotografieren vom Fernseher ist nicht gerade meine stärke.., aber man kann trotzdem was drauf erkennen. Und zwar das, dass nun zum Beginn von Winter, die Tage in diesem Jahr noch wärmer werden! (Ab nächsten Jahr soll wieder kalt sein).
Eigentlich fast ungewöhnlich für Winter, wenn draußen +15°C sein soll, - wenn sich die "Wetterfrösche" nicht irren. Aber in Bergen ist alles durch den Föhn möglich …
Oft eben zweigeteilt, zwischen Ost und West mit einem Unterschied gleich von 10 Grad.


Angefügte Bilder:
Wetter.JPG  
 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


Winter 2012/213

#44 von Jurek , 07.01.2013 09:57

Also dieser Winter, mit meiner "Wetterchronik im Bild", ist schon ziemlich mild.
Wirklich Frost gibt es nicht gerade …
Gerade überquert der Nasse "Xerxes" aus dem Norden Österreich und es ist neblig. Vielleicht auch deswegen die Temperaturen sind auch recht mild für den Winter (?)


Angefügte Bilder:
25.12.12.JPG   26.12.12.JPG   1.1.13.JPG   5.1.13.JPG   6.1.13.JPG   7.1.13.JPG  
 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


RE: Winter 2012/2013

#45 von Jurek , 12.01.2013 10:13

Ab diesem Wochenende wird nun kalt und es schneit leicht (bei derzeit +1,3°C). Der Winter soll jetzt aber beginnen …

Vorgestern hatte ich im TV gesehen, dass der Winter auch ordentlich in Jerusalem zugeschlagen hat!
Das kommt zwar nicht so oft vor, aber diesmal ordentlich. Die Kindergärten und Schulen wurden geschlossen…
Kinder hatten aber mortz Gaudi (viel Spaß) draußen im Schnee zwischen den Palmen …


 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 20.01.2013 | Top

   

Literatur
Verschwörungen

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen