Mittel gegen Schnecken

#256 von Schrat , 05.09.2015 10:41

Lieber Jurek,

Du hast Recht, ich sollte das Bier welches ich saufe, lieber den Schnecken geben!

Es soll da aber noch eine andere Methode geben. Man stelle eine Rasierklinge auf und wenn die Schnecken das sehen lachen sich die Schnecken kaputt und bewegen dann über der Rasierklinge den Kopf hin und her. Das ist dann ihr Ende!

Das soll übrigens auch gegen Mäuser helfen!

Gegen Mäuse hier Opas altes Hausrezept:

Man lege sich vor einen Schrank, der vier Holzfüsse hat. Dann mache man das Geräusch einer Speckchwarte nach. Wenn dann die Mäuse unter den Schrank kommen, säge man ganz schnell die Beine ab! Natürlich nicht die der Mäuse, sondern des Schrankes!

Wenn das nicht hilft könnte, es sein, daß garkeine Mäuse im Haus sind!



Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 05.09.2015 | Top

RE: Mittel gegen Schnecken

#257 von Jurek , 05.09.2015 11:23


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009


RE: Mittel gegen Schnecken

#258 von Georg , 05.09.2015 11:55

Lieber Schrat,

das war mal eine gute Aussage!:):)

Liebe Grüße von Georg


 
Georg
Beiträge: 274
Registriert am: 07.11.2010


Kalt!

#259 von Jurek , 06.09.2015 07:31

Gestern hat doch keine +14°C erreicht. Die Temperatur blieb nur bei gut 12°C auch Nachmittags!
Jetzt beginnt der Tag mit gerade mal +10°C.
Kalte Angelegenheit!


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009


RE: Kalt!

#260 von Schrat , 06.09.2015 10:59

Lieber Jurek,

hier genauso! Ich muß mal gucken, wo meine langen Unterhosen sind....Pullover habe ich schon an und ich trage mich mit dem Gedanken, tatsächlich mal die Heizung anzumachen.

War da nicht was mit Klimaerwärmung? Ach ne, das hat man dann in Klimawandel umbenannt, dann kann man beides darunter einordnen mit entsprechenden Argumentationsverrenkungen.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012


das Klima wird aber doch immer wärmer

#261 von Jurek , 06.09.2015 11:31

Hallo Schrat,

Zitat
War da nicht was mit Klimaerwärmung? Ach ne, das hat man dann in Klimawandel umbenannt, dann kann man beides darunter einordnen mit entsprechenden Argumentationsverrenkungen.


Bezieht sich die Bezeichnung "Klimaerwärmung" in der Nachrichten & Co. nicht auf eins und dasselbe wie "Klimawandel"?
Dass Geologen der Meinung wären, dass das Klima jetzt immer kälter wird, ist mir noch nicht bekannt. (Dieser Sommer war an sich der heißeste seit der Wetteraufzeichnung!).
Du musst dir die Fakten ansehen, wie schnell die Polarkappen schmelzen! …
Wie schnell auch hier (wo ich wohne) in den Alpen die Gletscher zurückgegangen sind - und zwar seit der Dokumentation darüber, viel schneller und extremer als je zuvor …

Aber über Klimawandel hatten wir schon auch an einer (nicht nur einer!) anderen Stelle (z.B. Verschwörungstheorien) nicht sehr fruchtbar diskutiert, bei unseren kontroversen Gedanken.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009


Nicht Klimawandel sondern Klimaschwindel

#262 von Schrat , 06.09.2015 15:16

Lieber Jurek,

es zeitweise nicht wärmer geworden ist, sondern sogar kälter!

http://www.focus.de/wissen/klima/klimapr...aid_855695.html

Der Jetstream spielt dabei eine Rolle. Die Verlagerung kann allerdings auch künstlich bedingt sein! (Chemtrails, HAARP). Auffällig war in dieser Hinsicht das Jahr 2010 mit seinen ungewöhnlichen Niederschlägen und Überschwemmungen aufgrund des veränderten Jetstreams.

Real sinken in Deutschland seit 25 Jahren die Temperaturen:

http://www.eike-klima-energie.eu/climate...e-temperaturen/

Auch die globale Erwämung ist Betrug:

http://www.eike-klima-energie.eu/climate...-blossgestellt/

http://www.eike-klima-energie.eu/climate...-argumente-aus/

Zitat
Neue NASA Beobachtungen zum Klimawandel: Gehen den globalen Erwärmungsmodellierern die Argumente aus?
Die Auswertung von Satellitendaten durch die NASA aus den Jahren 2000 - 2011 zeigt, dass die Atmosphäre wesentlich mehr Wärme an das All abgibt als das IPCC berechnet. Der Bericht erschien am 25.07.2011 im Wissenschaftsjournal Remote Sensing und ist peer-reviewed:(hier) damit sind alle Modell Simulationen des IPCC über zukünftige potentielle Erwärmungen hinfällig.

Die von der NASA jetzt vorgelegten Messdaten widerlegen eindeutig die Annahmen, die das IPCC in seinen Computersimulationen verwendet. Es gibt gewaltige Unterschiede zwischen den IPCC-Prognosen und den Satelitendaten.Die Atmosphäre beginnt außerdem bei einer Erwärmung wesentlich früher als vom IPCC berechnet, Strahlungswärme ins All abzugeben.



Die angebliche Klimaerwärmung sowohl in Deutschland als auch global beruhen auf jede Menge falscher Datenr und falschen Berechnungen. Unter anderem sind die Meßstationen hauptsächlich auf der Landmasse, obwohl das Meer auch eine große Rolle spielt. Dann sind die Meßstationen nachweislich häufig an solchen Stellen stationiert, wo aus anderen Gründen sowieso eine höhere Temperatur herrscht, wie in Städten oder auf Flugplätzen.

http://www.klimaskeptiker.info/index.php...anipulation.php
Aber diese Kurve ist gefälscht!

Zitat
Bei Überprüfung durch unabhängige Wissenschaftler stellte sich heraus, daß das Computerprogramm, das die Hockeystick-Kurve aus den eingegebenen Wetterdaten der Vergangenheit erzeugt hat, immer eine flache Kurve erzeugt, die am Ende dramatisch ansteigt. Sogar wenn man das Programm mit zufälligen Daten füttert, wird diese Kurve erzeugt. Prof. Michael Mann, der die Hockeystick-Kurve veröffentlicht hat, verweigert die komplette Offenlegung seiner Methoden und Daten. Man muß schon sehr gutgläubig sein, wenn man nach dieser Weigerung annimmt, daß bei der Erstellung der Graphik alles mit rechten Dingen zugegangen sei.



Im übrigen ist wird der Co2-Gehalt des Meeres von der Sonnenwärme beeinflusst und nicht umgekehrt. Das Meer hat eine Ausgleichsfunktion in dieser Hinsicht. Wenn die Temperaturen sinken, nimmt es mehr Co2 auf, wenn sie steigen, gibt es mehr ab. Diese Kurve folgt also den Sonnenzyklen und nicht dem Co2, welches in die Luft abgegeben wird. Auch das ist ein Teil der Irreführung. Die Hockeykurve des Al Gore ist betrügerisch und falsch.

http://www.eike-klima-energie.eu/climate...eutung-des-co2/

Eine sehr umfangreiche Abhandlung über den Klimaschwindel mit vielen Details unter
http://der-weg.org/klima.html


Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 06.09.2015 | Top

beobachtbarer Klimawandel, nicht bloß welche Statirkiken auf dem Papier

#263 von Jurek , 06.09.2015 19:51


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009


RE: beobachtbarer Klimawandel, nicht bloß welche Statirkiken auf dem Papier

#264 von Schrat , 06.09.2015 21:22

Lieber Jurek,

nur einen Link und nicht die wesentlichen Aussagen wiederzugeben bringt mir nichts. Den Link schlage ich deshalb auch nicht nach! Er stellt deshalb auch keine Wiederlegung meiner Aussagen dar - falls Du das damit beabsichtigt haben solltest.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 06.09.2015 | Top

RE: beobachtbarer Klimawandel, nicht bloß welche Statirkiken auf dem Papier

#265 von Jurek , 07.09.2015 16:34

Hallo Schrat,

Zitat
Er stellt deshalb auch keine Wiederlegung meiner Aussagen dar - falls Du das damit beabsichtigt haben solltest.


Ich habe nicht vor deine zahlreichen Aussagen dazu wie speziell nur zu widerlegen. Mir ging es darum, auf beobachtbare Fakten hinzuweisen, die du dir mal bei Gelegenheit hättest ansehen können.
Wenn du das nicht willst, dann brachst du auch nicht. Dann aber vielleicht entgeht dir was. (?)

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 07.09.2015 | Top

Totale Mondfinsternis

#266 von Jurek , 21.09.2015 16:58

Eine totale Mondfinsternis findet diesmal am (in der Nacht auf) 28. September statt.
Wollen wir hoffen, dass das Wetter für dieses himmlische Schauspiel des großen blutroten Mondes mitmacht.

http://www.msn.com/de-at/nachrichten/chr...ocid=spartandhp


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009


Schmelzen der Polkappen

#267 von Schrat , 27.09.2015 21:36

Lieber Jurek,

jetzt habe ich den Link mal nachgeschlagen. Die Argumentation war mir bekannt und wird durch ständige Wiederholung auch nicht zur Wahrheit.

Das hatte ich hier auch schon des öfteren angemerkt, daß das Abschmelzen der Polkappen oder auch der Gletscher nicht zwingend auf einen menschengemachten Klimawandel hinweist. Dafür kann es auch andere Gründe geben und das passiert auch periodisich immer wieder, z.B. zur Zeit um 1900 zur Zeit von Asmussen. Dafür kann es verschiedene andereGründe geben, wie Sonnenfleckentätigkeit, wiederkehrende Änderungen der Meeresströmungen (Golfstrom, Al Nino), normale jahreszeitliche Schwankungen und auch künstliche Manipulationen, wie Chemtrails und Haarp.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 27.09.2015 | Top

Totale Mondfinsternis

#268 von Jurek , 28.09.2015 05:09

Hallo Schrat,
auch wenn ich mich ausgerechnet mit dir nicht zu der Thematik "Klimawandel" verursacht durch angebliche Sonnenflecken (die periodisch je 11 Jahre auftauchen) oder durch Chemtrails und Haarpweiter etc. mich groß einlassen möchte, weil seit der Wetteraufzeichnung und alten Fotographien und Berichten hat man da gewisse Vergleiche..., möchte ich hier nun von knallfesten Tatsachen schreiben, die wohl dich hier überzeugen (sei es, du zweifelst selbst auch daran):
Seit ca. 1:30 Uhr bin ich auf den Beinen.
Habe meine Fotoausrüstung ausgepackt und freute mich doch über die inzwischen sehr gute Sichtverhältnisse trotz noch der vorhandenen Wolken, aber im näher es zu entscheidenden Moment kam, umso klarer wurde die Sicht.
Gesten war es den ganzen Tag trüb - sozusagen grau in grau, und weder kleines Löchlein in den Wolken als "Guckloch" zum blauen Himmel, noch je ein winziger Sonnenstrahl hatte sich den ganzen Tag sehen lassen.
Aber heute in der Nacht hat es endlich mal aufgeklart.
Um 4:47 Uhr befand sich der Mond im Zentrum der totalen Beschattung durch die Erde. Und dieses recht seltener Schauspiel war auch gut aus meinem Standort zu beobachten.
Zwanghaft (obwohl noch partiell der Mond verdeckt war) ist dann der ganze "Spuck" ab spätestens 5:30 Uhr zu ende gewesen, weil ich lebe nun mal in den Bergen und der Mond verschwand hinter einem Westberg. Das ist das, was hier mir in die Landschaft nicht so gut passt, weil während du mal auch echte Sonnenauf- u. Untergränge beobachten kannst, sowas kann ich hier nicht sehen. Und der Westberg ist nicht gerade hier mein "Lieblingsberg"... Besonders im Winter verschwindet die Sonne hier umso früher.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 28.09.2015 | Top

RE: Totale Mondfinsternis

#269 von Schrat , 28.09.2015 09:34

Lieber Jurek,

sicher ist die Mondfinsternis eine "knallharte Tatsache". Daran zweifle ich auch nicht. Nur sofern Du hintergründig meine Geozentirmus-Auffassung damit ansprechen willst: Die Mondfinsternis kann theoretisch dadurch entstehen, daß sich die (angeblich) um die Sonne drehende Erde vor den Mond schiebt oder aber ebenso dadurch bewirkt werden, daß sich der Mond zwischen Erde und Sonne schiebt, weil er ja die Erde umkreist.... Ich glaube, daß letzteres der Fall ist und hoffe, daß Geozentriker wie Dr. Sungenis, Dr. Bennet, Prof. Scott, Dr. Bouw oder auch Malcolm Bowden, die etwas mehr astronomische Kenntnisse wie ich haben, sich auch damit beschäftigen und mal was darüber verlauten lassen.

Solch eine Mondfinsternis ist sicher eine interessante Sache und ich kann verstehen, daß Du das mal "hautnah" erleben wolltest und dazu sogar Deine Nachruhe geopfeert hast!

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012


RE: Totale Mondfinsternis

#270 von Jurek , 28.09.2015 10:18

Die Erde wirft ihren Schatten auf den Vollmond! ……
Klar. Von der anderen Seite scheint die Sonne (daher hier war es stockfinster) und von der anderen Seite war der Mond. Genau astronomisch berechenbar.
Und das schaut reell eben so aus, wie ich das heute in der Früh mal fotografiert habe. Vollmond in seinen Phasen zur totaler Verfinsterung.



Aber ich merke, dass ich noch sehr ungeschickter Fotograf bin, zumal mir dann nicht einmal danach (durch falsche Einstellung die ich tätigte für längere Belichtungszeit) als der Supermond wieder langsam in die Rotphase seines Erscheinens dann wieder voller wurde, mir die Bilder gelungen sind… Da muss ich noch mehr damit experimentieren. …
"Es ist kein Meister von Himmel gefallen" außer dem Schornsteinfeger, und ich bin es keiner!
Also Eigenproduktion und keine Verschwörungstheoretische Fälschungen der NASA oder so, um den Schrat damit zu ärgern!

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 28.09.2015 | Top

   

Technische Möglichkeiten / Computer u.ä.

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen