wann wurde JESUS inthronisiert?

#1 von Jurek , 13.07.2017 08:24

Hallo Schrat,

hier möchte ich noch auf die von dir geäußerten Gedanken aus deinem anderen Beitrag eingehen:

Zitat
Und was "frühestens...." anbelangt. Das hat zum Hintergrund, was in Daniel gesagt wird im Kapitel 7, daß einer wie ein Menschensohn zum Alten an Tagen gebracht wurde....


Diese Aussage aus Daniel 7:9-14 lautet nach der NeÜ:
"9 Ich sah immer noch hin, bis Throne aufgestellt wurden und einer, der uralt war, sich setzte. Sein Gewand war weiß wie Schnee und sein Haar so hell wie reine Wolle. Sein Thron bestand aus Flammen und feurigen Rädern. 10 Ein ganzer Feuerstrom flutete aus ihm. Tausende und Abertausende standen zu seinem Dienst bereit, und eine unzählbare Menge hatte sich vor ihm versammelt. Das Gericht setzte sich, und Bücher wurden aufgeschlagen. 11 Ich schaute wieder auf das Horn, das so prahlerisch dahergeredet hatte, und sah, wie das ganze Tier getötet und sein Körper in die lodernde Glut geworfen und vernichtet wurde. 12 Den übrigen Tieren wurde die Herrschaft genommen, doch ließ man jedes bis zu einer bestimmten Frist am Leben. 13 Immer noch sah ich die nächtlichen Bilder: Da kam mit den Wolken des Himmels einer, der aussah wie der Sohn eines Menschen. Man führte ihn zu dem, der uralt war, 14 und verlieh ihm Macht und Ehre und übergab ihm die Herrschaft. Die Menschen aller Völker, Nationen und Sprachen dienten ihm. Seine Herrschaft ist ewig, sie wird nicht vergehen, sein Reich wird niemals zerstört."

Den Zeitpunkt JESU Inthronisation kann man schwerlich damit hier bestimmen.
Was besagt uns dies? Nach meinem Verständnis nichts konkretes in Bezug darauf, wann JESUS inthronisiert wurde.

Da sollten wir noch andere Bibelaussagen in Betracht ziehen, wie die aus Heb 10:12,13:
"12 Dieser Hohe Priester aber hat nur ein einziges Opfer für die Sünden dargebracht und sich dann für immer auf den Ehrenplatz an Gottes rechter Seite gesetzt. 13 Dort wartet er, bis Gott ihm seine Feinde als Schemel unter die Füße legt.".

Das besagt ja, dass JESUS sich schon seit der Darbringung seines Opfers (als Er nach seiner Auferstehung in den Himmel aufgefahren ist), sich zur Rechten GOTTES gesetzt hat. Und das war nun mal im ersten Jahrhundert (nicht 1914 oder sonst wann viel später).
Erst damit (durch sein dargebrachtes Opfer und zu Rechten GOTTES) konnte JESUS diesen neuen Bund, welchen Er mit seinen Nachfolgern schloss, besiegeln (von JEHOVA gültig machen).
Und sein Warten (bis sein VATER die Feinde zu seinen Füßen legt) bezieht sich dann nur noch auf den Augenblick, bis JEHOVA den SOHN als Richter aussendet.

Aber JETZT ist schon alles JESUS untertan (1.Pet 3:21,22) und Er wurde sozusagen an GOTTES Stelle vom VATER als HERR und König eingesetzt (Phi 2:9-11 u. ä.).

Und im Grunde ist JESUS auch seit seiner Himmelfahrt sowohl bei Seinigen anwesend (Mat 28:20) als auch hat Er schon alle Macht über die gesamte Schöpfung, wie der Vers 18 davor das ausdrückt. -(siehe auch Eph 1:20,21 u. ä.).

Oder wie siehst du das?

Zitat
Es gibt unterschiedliche Auffassungen darüber, wann ihm das Königtum übertragen wurde, evtl. auch schon bei seiner Geburt oder Taufe.


Welchen Ansatz soll es dafür geben, dass gar bei JESU Geburt oder Taufe sein Königtum schon übertragen wurde? Davon weiß ich nichts.

Zitat
In Verbindung mit dem Steuerzahlen sprach Jesus davon, daß die Söhne des Königreiches eigentlich keine Steuern zahlen brauchen, aber um niemanden Anlass zum Straucheln zu geben, solten sie die Steuern zahlen....


Weil Er nach meinem Verständnis der SOHN GOTTES war und damit von Steuern für den König des Universums (JEHOVA) befreit.
JESUS spricht da nicht von dem, dass Er jetzt schon der König ist (auch wenn Er der nominierter König war), sondern spricht (so auch nach deiner Aussage) von den Söhnen (Plural) des Königreiches (GOTTES). Auch Er gehörte dazu.

Zitat
Meines Erachtens evtl. auch schon ein Hinweis, daß Jesus eigentlich das Königtum schon hatte.


Bestenfalls m. E. damals nur eben als der "nominierter König". Er gehört (wie andere Söhne des Königreiches - also Christen) zu dem einen Königreich des JEHOVA GOTTES. Diesem Königreich, welcher sozusagen JESUS "geliehen" wurde, also unter der Regentschaft CHRISTI ist, der für die Seinigen immer der HERR und König sein wird.

Zitat
Aber auf jeden Fall ist er ab seiner Himmelfahrt König. Ich erinnere auch an die Gelegenheit, als Jesus auf einem Esel reitend in Jerusalem einzog.... Das taten nur Könige auf diese Weise!


JESUS tat das sozusagen "prophetisch" in Bezug auf sein Königreich, welches Er von seinem VATER empfangen "hat". (Mt 16:27=prophetisch).

Zitat
Oder auch der Hinweis Jesu an die Pharisäer, daß das Königreich nahe herbei gekommen wäre. Wenn Jesus schon zu diesem Zeitpunkt König war, macht diese Aussage um so mehr Sinn.


JESUS hat immer von der Nähe des Königreiches GOTTES esprochen, gar als seiend unter den Menschen (vgl. Luk 17:21).
Er sprach auch davon, dass SEIN Königreich nicht von dieser Welt ist (Joh 18:36), wie du das auch erwähntest.
Aber zu diesem Zeitpunkt konnte Er kein König sein (Er war 'nur' der nominierter König), weil Er auch Tod (noch) nicht besieht hat. Das hat Er erst nach seiner Auferstehung, und nachdem Er im Himmel das Opfer vor VATER dargebracht hat und erst nachdem Er sich zu Rechten des VATERS gesetzt hatte, dann hatte das also die große Erfüllung gehabt.

Zitat
Die Weisen aus dem Morgenland fragen nach dem "König der Juden". Dies allein wäre sicher nicht Beweis genug, aber zusammen mit den anderen Ereignissen ein weiteres Indiz.


Aber welcher KÖNIG DER JUDEN war Er denn schon damals als Baby?
(Er war nur der verheißener König, welcher durch die 'AT'-Propheten vorausgesagt wurde)...

Zitat
So gesehen, war Jesus schon vor der Himmelfahrt König, wenn auch noch nicht mit voller Macht ausgestattet.


Ich meine, dass man in unserer Sprache nennt so etwas: Ein nominierter König.
Das ist was anderes als ein (sozusagen "fertiger") König. Er war ein Königssohn.
König ist man nur dann, wenn man ein Thron hat und/oder solche königliche Herrschaft direkt antritt mit seinen vielen Untertanen. Und welcher das gesetzliche Recht dazu hat, wie das uns prophetisch der Prophet Hesekiel (21:27 bzw. nach anderer Zählung 32) erklärt.

Definitiv war das aber dann erst nach seiner Himmelfahrt, und zwar erst dann, als JESUS neben JEHOVA GOTT zur RECHTEN des Thrones GOTTES den Platz einnehmen konnte und vom VATER alle Macht über die Schöpfung erhielt.

JESUS sprach mit manchen seinen Aussagen so, als ob das schon so vollständig gewesen oder erfüllt wäre.., auch wenn Er sich damit doch auf die Zukunft bezog, wie das m. E. aus den Zusammenhang der versch. Aussagen der Bibel hervorgeht.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 10.934
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 13.07.2017 | Top

RE: wann wurde JESUS inthronisiert?

#2 von Schrat , 13.07.2017 08:34

Lieber Jurek

Zitat
Man führte ihn zu dem, der uralt war, 14 und verlieh ihm Macht und Ehre und übergab ihm die Herrschaft. Die Menschen aller Völker, Nationen und Sprachen dienten ihm. Seine Herrschaft ist ewig, sie wird nicht vergehen, sein Reich wird niemals zerstört."



Aus diesem Bibeltext könnte man durchaus schlußfolgern, daß Jesus erst zu diesem Zeitpunkt "König" wurde!

Nur ich denke, daß es mit dem Königtum eine abgestufte Sache ist. Jesus war schon während seines Erdenlebens König dieses Königreiches. Und deswegen konnte er sagen, daß das Königreich Gottes sich den Menschen schon damals genähert hat. Dieses Königreich fängt wie ein kleiner Baum an und wird immer größer, bis es die ganze Erde erfüllt. Das können wir ja von den Gleichnissen Jesu ableiten.

Und dabei wird die Machtfülle auch immer größer.

Die Begebenheit in Daniel 7 gibt praktisch wieder, wie Jesus die volle Machtfülle über die Erde bekommt!

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 8.029
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 13.07.2017 | Top

RE: wann wurde JESUS inthronisiert?

#3 von Jurek , 13.07.2017 08:44

Hallo Schrat,

du beziehst dich auf Dan 7:13,14 und schreibst dazu:

Zitat
Aus diesem Bibeltext könnte man durchaus schlußfolgern, daß Jesus erst zu diesem Zeitpunkt "König" wurde!


Was meinst du mit "erst"? Erst ab wann?

Zitat
Nur ich denke, daß es mit dem Königtum eine abgestufte Sache ist. Jesus war schon während seines Erdenlebens König dieses Königreiches. Und deswegen konnte er sagen, daß das Königreich Gottes sich den Menschen schon damals genähert hat. Dieses Königreich fängt wie ein kleiner Baum an und wird immer größer, bis es die ganze Erde erfüllt. Das können wir ja von den Gleichnissen Jesu ableiten.


Im Grunde sehe ich das auch so ähnlich, wie ich das im vorigen Beitrag darlegte.

Zitat
Und dabei wird die Machtfülle auch immer größer.


Auch damit (wie ich das auch zeigte), dass am Ende GOTT JEHOVA dann wieder allem alles sein wird, wenn sich auch der SOHN dem VATER unterwirft.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 10.934
Registriert am: 03.10.2009


RE: wann wurde JESUS inthronisiert?

#4 von Ga-chen ( gelöscht ) , 30.12.2018 15:55

Zitat von Schrat im Beitrag #2
Lieber Jurek

Zitat
Man führte ihn zu dem, der uralt war, 14 und verlieh ihm Macht und Ehre und übergab ihm die Herrschaft. Die Menschen aller Völker, Nationen und Sprachen dienten ihm. Seine Herrschaft ist ewig, sie wird nicht vergehen, sein Reich wird niemals zerstört."


Aus diesem Bibeltext könnte man durchaus schlußfolgern, daß Jesus erst zu diesem Zeitpunkt "König" wurde!



Das hat mich grad auch überrascht, hört sich wirklich so an....obwohl....von König ist ja eig nicht die Rede, sondern von Herrschaft, Macht und Ehre. In unserem Denken bringen wir das in Zusammenhang, aber es steht da ja so nicht. Da alle Nationen, Völker und Sprachen ihm dienen, müsste hier von Weltherrschaft die Rede sein. Von Jesus wird gesagt, dass er König aller Könige sein wird oder ist und Herr aller Herren. Ist mit Königtum nur irdisches gemeint oder auch himmlisches? Ist mit Herr aller Herren göttliche Herrschaft gemeint? Wo gibt es Hinweise in der Bibel?


-----------------------------
Liebe Grüße von Ga-chen
.....

„Jesus muss wohl Student gewesen sein: Er wohnte bei seiner Mutter, er hatte lange Haare, er war der Anführer einer Protestgruppe, er trank laufend Wein, und wenn er schon mal was tat, war's ein Wunder."
Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, Toronto

Der Name YHWH (von rechts n. links) in paleohebräischer Bildersprache verrät so einiges
10. י Yud 10 HAND
5. ה He 5 ERBLICKE
6. ו Vav 6 NAGEL
5. ה He 5 ERBLICKE

HAND ERBLICKE oder SIEHE, NAGEL ERBLICKE oder SIEHE; zu dtsch.: Siehe, Erblicke die Hand, erblicke den Nagel!

Der Vater und der Sohn haben denselben Namen: YHWH!
(von Theodoric)

Ga-chen

Jesus wurde nach seiner Himmelfahrt inthronisiert!

#5 von Schrat , 30.12.2018 16:10

Liebe Gachen,

alles ist ihm untertan, außer seinem himmlischen Vater!

Auch Engel (1. Petrus 3:22)!

Prinzipiell auch alle anderen Herrscher (vgl. Psalm 2:12, Kol 1:16), auch damals schon! Nur muß Christus warten, bis er auch gegen die weltichen Herrscher, die ihm und Gott widerstehen, vorgehen kann!

Jesus wurde nach seiner Himmelfahrt inthronisiert! (Markus 16:19)

Gruß
vom Schrat


WER ZENSIERT FÜRCHTET DIE WAHRHEIT

 
Schrat
Beiträge: 8.029
Registriert am: 31.03.2012


RE: wann wurde JESUS inthronisiert?

#6 von Ga-chen ( gelöscht ) , 30.12.2018 16:17

Zitat von Jurek im Beitrag #1
Hallo Schrat,

hier möchte ich noch auf die von dir geäußerten Gedanken aus deinem anderen Beitrag eingehen:

Zitat
Und was "frühestens...." anbelangt. Das hat zum Hintergrund, was in Daniel gesagt wird im Kapitel 7, daß einer wie ein Menschensohn zum Alten an Tagen gebracht wurde....

Diese Aussage aus Daniel 7:9-14 lautet nach der NeÜ:
"9 Ich sah immer noch hin, bis Throne aufgestellt wurden und einer, der uralt war, sich setzte. Sein Gewand war weiß wie Schnee und sein Haar so hell wie reine Wolle. Sein Thron bestand aus Flammen und feurigen Rädern. 10 Ein ganzer Feuerstrom flutete aus ihm. Tausende und Abertausende standen zu seinem Dienst bereit, und eine unzählbare Menge hatte sich vor ihm versammelt. Das Gericht setzte sich, und Bücher wurden aufgeschlagen. 11 Ich schaute wieder auf das Horn, das so prahlerisch dahergeredet hatte, und sah, wie das ganze Tier getötet und sein Körper in die lodernde Glut geworfen und vernichtet wurde. 12 Den übrigen Tieren wurde die Herrschaft genommen, doch ließ man jedes bis zu einer bestimmten Frist am Leben. 13 Immer noch sah ich die nächtlichen Bilder: Da kam mit den Wolken des Himmels einer, der aussah wie der Sohn eines Menschen. Man führte ihn zu dem, der uralt war, 14 und verlieh ihm Macht und Ehre und übergab ihm die Herrschaft. Die Menschen aller Völker, Nationen und Sprachen dienten ihm. Seine Herrschaft ist ewig, sie wird nicht vergehen, sein Reich wird niemals zerstört."

Den Zeitpunkt JESU Inthronisation kann man schwerlich damit hier bestimmen.
Was besagt uns dies? Nach meinem Verständnis nichts konkretes in Bezug darauf, wann JESUS inthronisiert wurde.



Inthronisation....ein Wort, das bei ZJ benutzt wird. ;-) Das habe ich in keiner anderen christlichen Kirche gehört....

Zitat
Da sollten wir noch andere Bibelaussagen in Betracht ziehen, wie die aus Heb 10:12,13:
"12 Dieser Hohe Priester aber hat nur ein einziges Opfer für die Sünden dargebracht und sich dann für immer auf den Ehrenplatz an Gottes rechter Seite gesetzt. 13 Dort wartet er, bis Gott ihm seine Feinde als Schemel unter die Füße legt.".

Das besagt ja, dass JESUS sich schon seit der Darbringung seines Opfers



Wow, das weißt du? Dass er erst sein Opfer seinem Vater darbringen musste, bevor ihn jemand berühren durfte?


Zitat
(als Er nach seiner Auferstehung in den Himmel aufgefahren ist), sich zur Rechten GOTTES gesetzt hat. Und das war nun mal im ersten Jahrhundert (nicht 1914 oder sonst wann viel später).



Ja, aber was heißt das genau? Begann da seine Herrschaft? War er ab da König?

Zitat
Erst damit (durch sein dargebrachtes Opfer und zu Rechten GOTTES) konnte JESUS diesen neuen Bund, welchen Er mit seinen Nachfolgern schloss, besiegeln (von JEHOVA gültig machen).
Und sein Warten (bis sein VATER die Feinde zu seinen Füßen legt) bezieht sich dann nur noch auf den Augenblick, bis JEHOVA den SOHN als Richter aussendet.



Stimmt, er sollte herrschen inmitten seiner Feinde, steht an anderer Stelle...

Zitat
Aber JETZT ist schon alles JESUS untertan (1.Pet 3:21,22) und Er wurde sozusagen an GOTTES Stelle vom VATER als HERR und König eingesetzt (Phi 2:9-11 u. ä.).



Wow....an Gottes Stelle?

Zitat
Und im Grunde ist JESUS auch seit seiner Himmelfahrt sowohl bei Seinigen anwesend (Mat 28:20) als auch hat Er schon alle Macht über die gesamte Schöpfung, wie der Vers 18 davor das ausdrückt. -(siehe auch Eph 1:20,21 u. ä.).

Oder wie siehst du das?



Die Frage ging zwar nicht an mich ;-) .... ich muss das alles erst nachlesen....

Zitat

Zitat
Es gibt unterschiedliche Auffassungen darüber, wann ihm das Königtum übertragen wurde, evtl. auch schon bei seiner Geburt oder Taufe.


Welchen Ansatz soll es dafür geben, dass gar bei JESU Geburt oder Taufe sein Königtum schon übertragen wurde? Davon weiß ich nichts.




Davon habe ich auch noch nie gehört....

Zitat

Zitat
In Verbindung mit dem Steuerzahlen sprach Jesus davon, daß die Söhne des Königreiches eigentlich keine Steuern zahlen brauchen, aber um niemanden Anlass zum Straucheln zu geben, solten sie die Steuern zahlen....


Weil Er nach meinem Verständnis der SOHN GOTTES war und damit von Steuern für den König des Universums (JEHOVA) befreit.
JESUS spricht da nicht von dem, dass Er jetzt schon der König ist (auch wenn Er der nominierter König war), sondern spricht (so auch nach deiner Aussage) von den Söhnen (Plural) des Königreiches (GOTTES). Auch Er gehörte dazu.




Eher umgekehrt....durch ihn wurden auch sie zu Söhne, aber niemals zum Erstgeborenen, wenn sie ihm auch gleichgestaltet sein werden....
Der Sohn Gottes? Ich dachte, du glaubst nicht daran, dass Jesus der Sohn von DEM Gott ist, sondern lediglich EIN Gott, wie es viele Götter gibt?

Zitat

Zitat
Meines Erachtens evtl. auch schon ein Hinweis, daß Jesus eigentlich das Königtum schon hatte.


Bestenfalls m. E. damals nur eben als der "nominierter König". Er gehört (wie andere Söhne des Königreiches - also Christen) zu dem einen Königreich des JEHOVA GOTTES. Diesem Königreich, welcher sozusagen JESUS "geliehen" wurde, also unter der Regentschaft CHRISTI ist, der für die Seinigen immer der HERR und König sein wird.




Zitat
Aber auf jeden Fall ist er ab seiner Himmelfahrt König.



Eig weiß ich das nicht so genau....habe es vorausgesetzt...man müsste die Schrift dahingehend überprüfen!

Zitat
Ich erinnere auch an die Gelegenheit, als Jesus auf einem Esel reitend in Jerusalem einzog.... Das taten nur Könige auf diese Weise!



Denke nicht, dass Könige auf Esel ritten. Jesus tat es, m. M. nach, um seine Demut zu zeigen und um die Prophetie zu erfüllen. Und sein empfangen- und bejubelt Werden war eine Vorausschau seines späteren Kommens, wenn Israel genau das rufen wird....


-----------------------------
Liebe Grüße von Ga-chen
.....

„Jesus muss wohl Student gewesen sein: Er wohnte bei seiner Mutter, er hatte lange Haare, er war der Anführer einer Protestgruppe, er trank laufend Wein, und wenn er schon mal was tat, war's ein Wunder."
Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, Toronto

Der Name YHWH (von rechts n. links) in paleohebräischer Bildersprache verrät so einiges
10. י Yud 10 HAND
5. ה He 5 ERBLICKE
6. ו Vav 6 NAGEL
5. ה He 5 ERBLICKE

HAND ERBLICKE oder SIEHE, NAGEL ERBLICKE oder SIEHE; zu dtsch.: Siehe, Erblicke die Hand, erblicke den Nagel!

Der Vater und der Sohn haben denselben Namen: YHWH!
(von Theodoric)

Ga-chen
zuletzt bearbeitet 30.12.2018 16:26 | Top

RE: wann wurde JESUS inthronisiert?

#7 von Jurek , 30.12.2018 16:37

Ga-chen,

Zitat
Ja, aber was heißt das genau? Begann da seine Herrschaft? War er ab da König?


Das hat davor der Schrat geschrieben.
JESUS hat nach seiner Auferstehung und Himmelfahrt zu Rechten des VATERS Platz genommen und die Königswürde empfangen, so dass Ihn die gesamte Schöpfung untersteht. Und als solchem, ist Er natürlich König.

Zitat
Wow....an Gottes Stelle?


In AT Zeit war JEHOVA der König über sein Volk. Jetzt hat GOTT die Königswürde JESUS übertragen, so dass Er jetzt die Regentschaft übernommen hat und dient damit auch seinem VATER zur Seiner Verherrlichung (Phi 2:11)
Das bedeutet aber nicht, dass JEHOVA jetzt nicht mehr König und auch nach wie vor die Nr.1 im Universum ist und wurde durch JESUS ersetzt! JESUS ist "nur" die Nr.2 im Universum. Und sein VATER ist Sein Haupt! (1.Kor 11:3)

JESUS muss (wie Schrat angedeutet hat) warten, bis sein VATER Ihn seine Feinde unter die Schemel seiner Füße hinlegt. (Siehe für morgen den >> Tagestext).

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 10.934
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 30.12.2018 | Top

RE: Jesus wurde nach seiner Himmelfahrt inthronisiert!

#8 von Ga-chen ( gelöscht ) , 30.12.2018 16:40

Zitat von Schrat im Beitrag #5
Liebe Gachen,

alles ist ihm untertan, außer seinem himmlischen Vater!

Auch Engel (1. Petrus 3:22)!


Engel ist klar! Aber hier steht tatsächlich alles....aber ab wann? Das Hebräische setzt oft zukünftige Erfüllung schon voraus. Ich weiß nicht, wie es im Griechischen ist.

Zitat
Prinzipiell auch alle anderen Herrscher (vgl. Psalm 2:12, Kol 1:16), auch damals schon! Nur muß Christus warten, bis er auch gegen die weltichen Herrscher, die ihm und Gott widerstehen, vorgehen kann!



Ich weiß nicht, von welcher Zeit an das im Psalm Beschriebene ist.

Kolosser jedoch sagt ja ganz was anderes aus. Da geht es darum, dass er von Anfang an Gott ist und immer Gott sein wird. Der göttliche Thron war ihm als Erstgeborenem immer sicher! Und Rechte auf die Herrschaft über die Schöpfung hat er selbstverständlich als Schöpfer auch. Diese Herrschaft wurde ihm von Satan streitig gemacht. Aber ab wann nimmt er sie wieder ein?

Christus, der Erste in Schöpfung und Auferweckung
15 Er ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene vor aller Schöpfung. 16 Denn in ihm ist alles geschaffen, was im Himmel und auf Erden ist, das Sichtbare und das Unsichtbare, es seien Throne oder Herrschaften oder Mächte oder Gewalten; es ist alles durch ihn und zu ihm geschaffen. 17 Und er ist vor allem, und es besteht alles in ihm. 18 Und er ist das Haupt des Leibes, nämlich der Gemeinde. Er ist der Anfang, der Erstgeborene von den Toten, auf dass er in allem der Erste sei. 19 Denn es hat Gott gefallen, alle Fülle in ihm wohnen zu lassen 20 und durch ihn alles zu versöhnen zu ihm hin, es sei auf Erden oder im Himmel, indem er Frieden machte durch sein Blut am Kreuz.


Zitat
Jesus wurde nach seiner Himmelfahrt inthronisiert! (Markus 16:19)

Gruß
vom Schrat



Ja, er sitzt zur Rechten Gottes....aber was heißt das?

Kennst du eig alle Bibelstellen auswendig?


-----------------------------
Liebe Grüße von Ga-chen
.....

„Jesus muss wohl Student gewesen sein: Er wohnte bei seiner Mutter, er hatte lange Haare, er war der Anführer einer Protestgruppe, er trank laufend Wein, und wenn er schon mal was tat, war's ein Wunder."
Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, Toronto

Der Name YHWH (von rechts n. links) in paleohebräischer Bildersprache verrät so einiges
10. י Yud 10 HAND
5. ה He 5 ERBLICKE
6. ו Vav 6 NAGEL
5. ה He 5 ERBLICKE

HAND ERBLICKE oder SIEHE, NAGEL ERBLICKE oder SIEHE; zu dtsch.: Siehe, Erblicke die Hand, erblicke den Nagel!

Der Vater und der Sohn haben denselben Namen: YHWH!
(von Theodoric)

Ga-chen
zuletzt bearbeitet 30.12.2018 16:44 | Top

RE: wann wurde JESUS inthronisiert?

#9 von Schrat , 30.12.2018 16:45

Vielen Dank,

Jurek für Deine Erklärungen! In der Sache marschieren wir mal im Gleichschritt....

Jesus Christus hat sozusagen "Geschäftsvollmacht" oder "Prokura", wie man es im Wirtschafts- und Geschäftsleben ausdrücken würde... Das setzt ja auch nicht den eigentlichen Chef bei Seite!

Jesus wurde auf jeden Fall nicht 1914 inthronisiert....

Manche meinen, Jesus wäre schon vor der Himmelfahrt inthronisiert, aber das meine ich nicht aufgrund der schon von mir eingestellten Bibelstellen. Natürlich hatte er als Sohn Gottes und als designierter künftiger König auch schon eine besondere Stellung und die Menschen und besonders die Führer hätten gut daran getan, auch schon damals auf ihn zu hören und ihn und damit seinen himmlischen Vater anzuerkennen, weil er vom Vater als Bevollmächtigter gesandt wurde. Siehe das Gleichnis vom Weinberg, wo Propheten und zum Schluß der Sohn des Besitzers des Weinberges gesandt wurde.

Gruß
vom Schrat


WER ZENSIERT FÜRCHTET DIE WAHRHEIT

 
Schrat
Beiträge: 8.029
Registriert am: 31.03.2012


RE: wann wurde JESUS inthronisiert?

#10 von Ga-chen ( gelöscht ) , 30.12.2018 16:48

Zitat von Jurek im Beitrag #7
Ga-chen,

Zitat
Ja, aber was heißt das genau? Begann da seine Herrschaft? War er ab da König?

Das hat davor der Schrat geschrieben.
JESUS hat nach seiner Auferstehung und Himmelfahrt zu Rechten des VATERS Platz genommen und die Königswürde empfangen, so dass Ihn die gesamte Schöpfung untersteht. Und als solchem, ist Er natürlich König.



Wo steht in dem Zusammenhang das Wort "König"? Ich lese es nicht!

Zitat

Zitat
Wow....an Gottes Stelle?


In AT Zeit war JEHOVA der König über sein Volk. Jetzt hat GOTT die Königswürde JESUS übertragen, so dass Er jetzt die Regentschaft übernommen hat und dient damit auch seinem VATER zur Seiner Verherrlichung (Phi 2:11)
Das bedeutet aber nicht, dass JEHOVA jetzt nicht mehr König und auch nach wie vor die Nr.1 im Universum ist und wurde durch JESUS ersetzt! JESUS ist "nur" die Nr.2 im Universum. Und sein VATER ist Sein Haupt! (1.Kor 11:3)

JESUS muss (wie Schrat angedeutet hat) warten, bis sein VATER Ihn seine Feinde unter die Schemel seiner Füße hinlegt. (Siehe für morgen den >> Tagestext).

Gruß




Du schreibst"an Gottes Stelle" und das stimmt sogar. Aber wirklich glauben tust du das nicht, was deine Auslegung zeigt....


-----------------------------
Liebe Grüße von Ga-chen
.....

„Jesus muss wohl Student gewesen sein: Er wohnte bei seiner Mutter, er hatte lange Haare, er war der Anführer einer Protestgruppe, er trank laufend Wein, und wenn er schon mal was tat, war's ein Wunder."
Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, Toronto

Der Name YHWH (von rechts n. links) in paleohebräischer Bildersprache verrät so einiges
10. י Yud 10 HAND
5. ה He 5 ERBLICKE
6. ו Vav 6 NAGEL
5. ה He 5 ERBLICKE

HAND ERBLICKE oder SIEHE, NAGEL ERBLICKE oder SIEHE; zu dtsch.: Siehe, Erblicke die Hand, erblicke den Nagel!

Der Vater und der Sohn haben denselben Namen: YHWH!
(von Theodoric)

Ga-chen
zuletzt bearbeitet 30.12.2018 16:49 | Top

RE: wann wurde JESUS inthronisiert?

#11 von Ga-chen ( gelöscht ) , 30.12.2018 16:51

Zitat von Schrat im Beitrag #9
Vielen Dank,

Jurek für Deine Erklärungen! In der Sache marschieren wir mal im Gleichschritt....

Jesus Christus hat sozusagen "Geschäftsvollmacht" oder "Prokura", wie man es im Wirtschafts- und Geschäftsleben ausdrücken würde... Das setzt ja auch nicht den eigentlichen Chef bei Seite!

Jesus wurde auf jeden Fall nicht 1914 inthronisiert....

Manche meinen, Jesus wäre schon vor der Himmelfahrt inthronisiert, aber das meine ich nicht aufgrund der schon von mir eingestellten Bibelstellen. Natürlich hatte er als Sohn Gottes und als designierter künftiger König auch schon eine besondere Stellung und die Menschen und besonders die Führer hätten gut daran getan, auch schon damals auf ihn zu hören und ihn und damit seinen himmlischen Vater anzuerkennen, weil er vom Vater als Bevollmächtigter gesandt wurde. Siehe das Gleichnis vom Weinberg, wo Propheten und zum Schluß der Sohn des Besitzers des Weinberges gesandt wurde.

Gruß
vom Schrat


Da geht es aber doch um den Sohn als Erben, wie auch Jesus Erbe ist...

Jedenfalls stimme ich dir zu, dass Jesus seit seiner Himmelfahrt zur Rechten Gottes sitzt und nicht erst seit 1914....das ist eine Konstruktion der Zeugen, wie vieles andere auch


-----------------------------
Liebe Grüße von Ga-chen
.....

„Jesus muss wohl Student gewesen sein: Er wohnte bei seiner Mutter, er hatte lange Haare, er war der Anführer einer Protestgruppe, er trank laufend Wein, und wenn er schon mal was tat, war's ein Wunder."
Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, Toronto

Der Name YHWH (von rechts n. links) in paleohebräischer Bildersprache verrät so einiges
10. י Yud 10 HAND
5. ה He 5 ERBLICKE
6. ו Vav 6 NAGEL
5. ה He 5 ERBLICKE

HAND ERBLICKE oder SIEHE, NAGEL ERBLICKE oder SIEHE; zu dtsch.: Siehe, Erblicke die Hand, erblicke den Nagel!

Der Vater und der Sohn haben denselben Namen: YHWH!
(von Theodoric)

Ga-chen
zuletzt bearbeitet 30.12.2018 16:53 | Top

RE: wann wurde JESUS inthronisiert?

#12 von Schrat , 30.12.2018 16:56

Liebe Gachen,

Zitat
....König lese ich da nicht...



Das muß auch nicht! Wenn er zur rechten Gottes sitzt was ist er dann anderes als ein König?!
Daß er als zur Rechten Gottes sitzend dargestellt wird, zeigt an, daß er König ist!



https://zurueckzumwort.org/der-sohn-des-menschen

Zitat

Die Rechte als Ausdruck von Macht

Soeben haben wir gehört, dass Jesus hoch erhoben ist. Auch in Ps 118,16 lesen wir: „Die Rechte JAHWEHs ist erhoben, die Rechte JAHWEHs tut Gewaltiges“. Wiederum können wir staunen, wie viele Details uns im Alten Bund schon gegeben wurden, die sich durch Jesus Christus dann erfüllt haben!


Wer erhoben ist, regiert. Aus den Psalmen geht hervor, dass die Rechte ein Synonym für Autorität, Regierung und Macht ist. Wenn Stephanus den erhöhten Menschensohn also zur Rechten sieht, zeigt das nur, dass Jesus alles kontrolliert und er derjenige ist, von dem in den Psalmen (z.B 93, 96, 98) die Rede ist. Dies wollten die religiösen Führer im damaligen Israel jedoch absolut nicht hören und akzeptieren. Daher musste man Stephanus als Zeugen für die Herrschaft Jesu beseitigen.



Vergleiche auch Daniel 7:13,14, wo die Rede davon ist, daß jemand wie ein Menschensohn mit den Wolken des Himmels vor den "Alten an Tagen" gebracht wurde und Königsreichmacht erhielt. Also, nachdem Jesus in den Himmel aufgefahren ist, erhielt er Königreichsmacht!

Gruß
vom Schrat


WER ZENSIERT FÜRCHTET DIE WAHRHEIT

 
Schrat
Beiträge: 8.029
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 30.12.2018 | Top

RE: wann wurde JESUS inthronisiert?

#13 von Gerd , 30.12.2018 17:40

Da muss ich doch wieder meine alte Hinweisstelle zitieren, sie ist hier im Forum schon recht alt geworden, Hebr. 10:

12 Er aber, nachdem er ein Schlachtopfer für Sünden dargebracht, hat sich auf immerdar gesetzt zur Rechten Gottes, fortan wartend,
13 b i s
seine Feinde gelegt sind zum Schemel seiner Füße.

 
Gerd
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.10.2017


RE: wann wurde JESUS inthronisiert?

#14 von Schrat , 30.12.2018 17:43

Lieber Gerd,

und was willst Du damit sagen?

Ich hoffe und nehme an, dasselbe wie ich! Nämlich, daß Jesus grundsätzlich Königreichsmacht bekommen hat, angezeigt durch "zur Rechten Gottes", aber daß er trotzdem seinem Vater untergeordnet ist und darauf warten muß, bis sein himmlischer Vater ihm die Erlaubnis erteilt, gegen die Feinde Gottes vorzugehen.

Natürlich passt das mit dem Dreieinigkeitsgedanken nicht zusammen, wonach der Sohn dem Vater gleichgestellt und nicht untergeordnet ist.

Gruß
vom Schrat


WER ZENSIERT FÜRCHTET DIE WAHRHEIT

 
Schrat
Beiträge: 8.029
Registriert am: 31.03.2012


RE: wann wurde JESUS inthronisiert?

#15 von Gerd , 30.12.2018 19:11

Zitat von Schrat im Beitrag #14
aber daß er trotzdem seinem Vater untergeordnet ist und darauf warten muß, bis sein himmlischer Vater ihm die Erlaubnis erteilt, gegen die Feinde Gottes vorzugehen.

Ergänzend:
Gott/Vater ist es d e r ihm die Feinde zum Schemel legt.
Bin faul, will die Stelle nicht suchen

 
Gerd
Beiträge: 2.956
Registriert am: 27.10.2017


   

Seele / Geist
Es ist noch nie jemand in den Himmel hinaufgestiegen

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz