Obama gewann Nobel Prize!

#1 von Militant , 11.10.2009 12:51

Hi alleseits,

unerwartet, wurde Barak Obama mit dem Friedensnobelprize geehrt.

Hm, verdient er das?



Millitant


Du kannst alle Menschen eine bestimmte Zeit täuschen. Du kannst auch bestimmte Menschen alle Zeit täuschen. Du kannst aber nicht alle Menschen die ganze Zeit täuschen. Abraham Lincoln.

Militant  
Militant
Beiträge: 8
Registriert am: 07.10.2009


RE: Obama gewann Nobel Prize!

#2 von Jurek , 11.10.2009 15:29

Nun ja…, wohl nur als Ansporn (wie er auch selber dies meinte und verstanden haben wollte, zumal er auch sagte, dass er es nicht verdient hatte)…

Wobei wenn, dann wird ihn wohl das rel. eher gebühren als wenn man es dem früheren US-Präsidenten und „wiedergeborenen Christen“ G.W. Bush hätte gegeben …… -(So meine Meinung).

L. G.

 
Jurek
Beiträge: 5.446
Registriert am: 03.10.2009


RE: Obama gewann Nobel Prize!

#3 von Maranate , 24.10.2009 19:30

Nun, warum soll er den Preis nicht haben? Wer auf Erden Lorbeeren sammelt hat seinen Lohn bereits bekommen, so sagt es uns die Bibel. Also Leute, seid es dem armen Mann nicht neidig, dass er ausgezeichnet wurde.

 
Maranate
Beiträge: 215
Registriert am: 22.10.2009


ein neuer Nobel Prizeträger?

#4 von Jurek , 03.02.2011 08:37

Wikileaks für den Friedensnobelpreis nominiert
Oslo (dpa) - Wikileaks-Gründer Julian Assange könnte der nächste Empfänger des Friedensnobelpreises werden. Ein norwegischer Parlamentsabgeordneter hat das Internet-Enthüllungsportal jetzt offiziell für die Auszeichnung nominiert, wie die Nachrichtenagentur NTB am Mittwoch in Oslo berichtete.
-(weiter lesen, siehe hier).

No ja…, bekanntlich diese Friedensnobelpreises-Kommission hat nicht immer die allerbeste Entscheidung getroffen - aber …

während die Einen sehen in Wikileaks-Gründer Julian Assange die große Bedrohung und Gefährdung des sein vielen Jahren und Jahrzehnten hart aufgebauten Weltfriedens und guter Zusammenarbeit,
die Anderen begrüßen die Offenheit und Bloßstellung der unlauteren (ohne das Wort „heuchlerisch“ verwenden zu wollen) Handlungen hinter den Rücken der nach außen „auch so guten Partner“, die man in öffentlichen Treffen so herzlich umarmt und/oder gar küsst…
Jeder wer will, kann sich selber das beantworten, ob u. a. gute Zusammenarbeit und Umgang mit anderen Menschen davon abhängt, wie man sich nur dem Anschein nach (aus)gibt…, und ob Ehrlichkeit ein Störfaktor einer guten Zusammenarbeit für Frieden und Wohlstand ist, wenn man vom Gegenüber was braucht und erwartet? …


 
Jurek
Beiträge: 5.446
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 03.02.2011 | Top

RE: ein neuer Nobel Prizeträger?

#5 von Schrat , 05.06.2012 19:56

Lieber Jurek,

Leuten wie Obama, Bush, Cheney, Rumsfeld oder Kissinger den Friedensnobelpreis zu verleihen bedeutet für mich den "Bock zum Gärtner" zu machen. Es ist eine Pervertierung dessen, was Alfred Nobel sich bei der Stiftung dieses Preises gedacht hat.

Vielfach hat man wohl bei der Nominierung von solchen Granaten wie Obama die vage Hoffnung, die Verleihung des Friedenspreises könne den Friedensprozess fördern, doch die Realität sieht leider anders aus. Diese Preisverleihung ist anscheinend zu einer politischen Einflußnahme verkommen.

Nur so ist zu verstehen, daß auch Adolf Hitler mal auf der Vorschlagsliste des Nobelpreiskomitees stand. Naja, dieser Irrsinn wurde dann schließlich doch nicht umgesetzt.

Obama hat in fast allem, was er großmundig angekündigt hat, dann später genau das Gegenteil gemacht.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.883
Registriert am: 31.03.2012


RE: ein neuer Nobel Prizeträger?

#6 von Jurek , 06.06.2012 06:19

Leider zwischen Worten und der Realität, ist oft ein (z.T. sehr großer) Unterschied…
Wogegen B. Obama erscheint mir besser als der angeblich wiedergeborener „Christ“ G.W. Bush.
Öfter wurde auch die Entscheidung des Nobelprisekomitees angezweifelt (sicher auch zu Recht).
Dass auch A. Hitler mal auf der Vorschlagsliste des Nobelpreiskomitees stand, das ist mir entgangen (oder ich habe es inzw. vergessen).
Aber durch Hitler wurden damals Massen von Menschen irregeführt… Am Anfang was vieles noch nicht immer überschaubar, was sich erst im Nachhinein herausgestellt hat.

Gruß


 
Jurek
Beiträge: 5.446
Registriert am: 03.10.2009


RE: ein neuer Nobel Prizeträger?

#7 von Schrat , 06.06.2012 11:40

Lieber Jurek,

ich kann wirklich nicht erkennen, daß Obama besser sein soll als G.W. Bush

Aus http://alles-schallundrauch.blogspot.de/...n-die-luge.html
Das orwellsche Doppelsprech hat sich bewahrheitet: Krieg ist Frieden!


Zitat
Was hat Obama für den Frieden getan? NICHTS!!!

Er hat als erste Amtshandlung der CIA weiter die „Rendititions“, die Entführung, Verschleppung, Einkerkerung und Folter von „Feinden“ überall auf der Welt erlaubt.

Er hat zum Gaza-Krieg im Januar geschwiegen und ihn nicht verurteilt. Im Gegenteil, er hat diesen Massenmord an der palästinensischen Bevölkerung durch Israel als legitime Selbstverteidigung bezeichnet.

Er hat den Krieg auf das nächste Land auf Pakistan erweitert und die Bombardierung der Zivilbevölkerung dort genehmigt.

Er hat die Aufstockung der Truppen in Afghanistan um 21'000 Mann und Ausweitung des Krieges befohlen. Das ist aber nur die offizielle Zahl. Insgeheim kommen 13'000 Mann noch dazu welche das Weisse Haus nicht zugibt und tatsächlich eine Erhöhung um 34'000 bedeutet.

Er hat die massive Wahlfälschung in Afghanistan als in Ordnung bezeichnet und Karzai als Sieger deklariert, obwohl die EU- und UNO-Wahlbeobachter die Abstimmung als Farce beschreiben.

Er bedroht den Iran mit einem Präventivkrieg, sogar mit aller stärksten Bunkerbuster- und Atombomben, betreibt Kanonenbootdiplomatie mit der ständigen Präsenz von Flugzeugträgern vor der Küste.

Er genehmtigte die Einrichtung von weiteren Militärstützpunkten in allen Teilen der Welt.

Er hat den Sturz des demokratisch gewählten Präsident Honduras tatenlos zugesehen und die Putischten wurden aktiv von US-Militär unterstützt.

Zu dieser Tatsachenverdrehung sagt Michel Chossudovsky:

Wenn Krieg zum Frieden wird

Wenn die Realität komplett verdreht wird

Wenn die Fiktion die Wahrheit wird und die Wahrheit die Fiktion

Wenn eine globale Kriegsführung als humanitäre Bestrebung verkündet wird

Wenn die Ermordung von Zivilisten als Kollateralschaden bezeichnet wird

Wenn die welche berechtigterweise Widerstand gegen die US-NATO Invasion ihrer Heimat leisten als „Terroristen“ bezeichnet werden

Wenn ein präventiver Atomschlag als Selbstverteidigung legitimiert wird

Wenn ausgefeilte Foltertechniken und Verhörmethoden benutzt werden um „Friedensoperationen zu schützen“

Wenn taktische Nuklearwaffen vom Pentagon als „harmlos für die Zivilbevölkerung“ bezeichnet werden

Wenn dreiviertel der US-Einkommenssteuer für die „nationale Verteidigung“ drauf geht

Wenn der Oberbefehlshaber der grössten Militärmacht der Welt als globaler Friedensstifter präsentiert wird




Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.883
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 06.06.2012 | Top

RE: ein neuer Nobel Prizeträger?

#8 von Jurek , 06.06.2012 17:09

Ich meine insofern (Obama) besser (als Bush), weil der George Bush bezeichnet(e) sich als ein „wiedergeborener Christ“, aber benützte schamlos Lügen und Vorwände für den Iraqkrieg, wegen ihren angeblichen Besitz von nuklearen Waffen.

Das ändern dann aber nichts daran, dass ich würde für Obama nicht stimmen, für den Friedensnobelpreis!
Der Hr. Nobel würde sich im Grabe umdrehen (ähnlich wie du schon geschrieben hast), wenn er wüsste, welche Leute seinen gestifteten Preis für echte Forderung des Friedens inzw. bekamen! (Über Obama möchte ich mich da aber nicht auslassen. Da kenne ich viel zu wenig alle Umstände, auch wenn ich ihn einiges vorzuwerfen hätte…).

Manche, die es verdienten, haben entweder nie den Friedenspreis erhalten oder gar erst nach Jahrzehnten (scheinbar manche es in postum nach ihrem Tod), andere die es nicht verdienen (laut einer Zeitschrift, deren Quelle [vielleicht „PM“] ich nicht mehr nennen kann), die haben es aber bekommen.

Gruß!


 
Jurek
Beiträge: 5.446
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 06.06.2012 | Top

RE: ein neuer Nobel Prizeträger?

#9 von Schrat , 08.06.2012 12:12

Lieber Jurek,

das mit dem Vorschlag Hitlers zum Nobelpreis ist auch eine etwas umstrittene Sache. Grundsätzlich stimmt es, daß Hitler von einem offiziellen Mitglied des Nobelpreiskomitees vorgeschlagen wurde und auch vorher schon in der Öffentlichkeit damals prominente Leute Hitler dafür vorgeschlagen haben. Zu der Zeit war natürlich noch nicht so deutlich sichtbar, wohin die Reise mit Hitler gehen würde.

Nur was den offiziellen Vorschlag eines Mitglieds des Nobelpreis-Komitees anbelangt, wird versucht dies als "Satire" hinz stellen, weil gleichzeitig auch der britische Primier Chamberline vorgeschlagen war, der auch nicht so sonderlich beliebt war.

Aber ich glaube, egal wie es war, es wird deutlich, daß der Nobelpreis - meiner Meinung nach jedenfalls - vielfach fehlplaziert war.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.883
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 08.06.2012 | Top

RE: ein neuer Nobel Prizeträger?

#10 von Jurek , 08.06.2012 19:01

nobody is perfect


 
Jurek
Beiträge: 5.446
Registriert am: 03.10.2009


   

Die Gottlosen haben den stärksten Glauben!
Terrorismus - wer und wo?

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen