RE: Jesu Mission auf Erden

#16 von Klaus Jg34 , 26.04.2019 09:22

Oh, oh Ga-chen, ist das alles, was Du über Sünde und Erbsünde weißt? Du bist doch sonst nicht schreibfaul.


alles nur meine Meinung. Wohltätig ist der Fantasie Macht, wenn sie der Mensch bezähmt bewacht.

 
Klaus Jg34
Beiträge: 1.836
Registriert am: 26.09.2017


RE: Jesu Mission auf Erden

#17 von Ga-chen ( gelöscht ) , 26.04.2019 13:23

Das ist doch fundamental, Klaus 😊


-----------------------------
Liebe Grüße von Ga-chen

Der Name YHWH (von rechts n. links) in paleohebräischer Bildersprache verrät so einiges
10. י Yud 10 HAND
5. ה He 5 ERBLICKE
6. ו Vav 6 NAGEL
5. ה He 5 ERBLICKE

HAND ERBLICKE oder SIEHE, NAGEL ERBLICKE oder SIEHE; zu dtsch.: Siehe, Erblicke die Hand, erblicke den Nagel!

Der Vater und der Sohn haben denselben Namen: YHWH!
(von Theodoric)

Ga-chen

RE: Jesu Mission auf Erden wie verstanden?

#18 von Klaus Jg34 , 26.04.2019 17:25

Das "Christentum" ist seit fast 2.000 Jahren durch viele falsche Hände gegangen und garantiert verfälscht worden.
An solchen traditionellen Überlieferungen leichtgläubig, unmündig festzuhalten, führt von Gott weg, nicht zu IHM hin.
Wer glaubt, dass eigenes, selbständiges Denken in die Irre führt, gehorcht nur brav den Religionsführern samt Satans Irrlehren.
Gott stellt aber jedem Menschen frei, den eigenen Untergang zu wählen. Gott zwingt niemanden etwas auf!
Aufzwingen tut nur sein angebliches "Bodenpersonal" allen Gläubigen vieles was von Gott weg führt.


alles nur meine Meinung. Wohltätig ist der Fantasie Macht, wenn sie der Mensch bezähmt bewacht.

 
Klaus Jg34
Beiträge: 1.836
Registriert am: 26.09.2017


RE: Jesu Mission auf Erden wie verstanden?

#19 von Ga-chen ( gelöscht ) , 26.04.2019 17:38

Was willst du denn damit sagen, Klaus?


-----------------------------
Liebe Grüße von Ga-chen

Der Name YHWH (von rechts n. links) in paleohebräischer Bildersprache verrät so einiges
10. י Yud 10 HAND
5. ה He 5 ERBLICKE
6. ו Vav 6 NAGEL
5. ה He 5 ERBLICKE

HAND ERBLICKE oder SIEHE, NAGEL ERBLICKE oder SIEHE; zu dtsch.: Siehe, Erblicke die Hand, erblicke den Nagel!

Der Vater und der Sohn haben denselben Namen: YHWH!
(von Theodoric)

Ga-chen

RE: Jesu Mission auf Erden wie verstanden?

#20 von Klaus Jg34 , 26.04.2019 17:52

Zitat von Ga-chen im Beitrag #19
Was willst du denn damit sagen, Klaus?
Dreimal darfst Du raten! - und schreib mal, was Du erraten hast.


alles nur meine Meinung. Wohltätig ist der Fantasie Macht, wenn sie der Mensch bezähmt bewacht.

 
Klaus Jg34
Beiträge: 1.836
Registriert am: 26.09.2017


RE: Jesu Mission auf Erden wie verstanden?

#21 von Ga-chen ( gelöscht ) , 28.04.2019 19:41

Im Raten bin ich nicht groß, Klaus 😉


-----------------------------
Liebe Grüße von Ga-chen

Der Name YHWH (von rechts n. links) in paleohebräischer Bildersprache verrät so einiges
10. י Yud 10 HAND
5. ה He 5 ERBLICKE
6. ו Vav 6 NAGEL
5. ה He 5 ERBLICKE

HAND ERBLICKE oder SIEHE, NAGEL ERBLICKE oder SIEHE; zu dtsch.: Siehe, Erblicke die Hand, erblicke den Nagel!

Der Vater und der Sohn haben denselben Namen: YHWH!
(von Theodoric)

Ga-chen

Eigenes von Gott unabhängiges Denken führt in die Irre!

#22 von Schrat , 28.04.2019 20:07

Hier hat ein "jemand" die These aufgebracht, eigenes Denken würde nicht in die Irre führen.

Dieser "jemand" widerspricht damit Gott!

Auf der einen Seite sagt zwar die Bibel, daß wir von unserer Vernunft und unserem Denkvermögen Gebrauch machen sollten - aber nicht unabhängig von Gott!

Und zwar deshalb, weil unser Denkvermögen, unsere Erfahrungen und unser Wissen begrenzt sind und wir deshalb die Weisheit und das Wissen Gottes benötigen!

Damit fing ja das ganze Unglück der Menschen an, daß die ersten Menschen sich vom Widersacher anstiften ließen, der Leitung Gottes und damit seiner Weisheit und seinen Kenntnissen nicht mehr zu unterwerfen, sondern dies selbst in die Hand zu nehmen!

Sprüche 3:5,6 (Elb)
5 Vertraue auf den HERRN mit deinem ganzen Herzen und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
6 Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn, dann ebnet er selbst deine Pfade


Hier wird natürlich nicht davon gesprochen, seinen eigenen Verstand nicht zu gebrauchen, sondern von seinem eigenen Verstand Gebrauch zu machen UNABHÄNGIG VON GOTT.


WER ZENSIERT FÜRCHTET DIE WAHRHEIT

 
Schrat
Beiträge: 8.317
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 28.04.2019 | Top

RE: Eigenes von Gott unabhängiges Denken führt in die Irre!

#23 von Ga-chen ( gelöscht ) , 28.04.2019 20:42

Zitat von Schrat im Beitrag #22

Hier hat ein "jemand" die These aufgebracht, eigenes Denken würde nicht in die Irre führen.

Dieser "jemand" widerspricht damit Gott!

Auf der einen Seite sagt zwar die Bibel, daß wir von unserer Vernunft und unserem Denkvermögen Gebrauch machen sollten - aber nicht unabhängig von Gott!

Und zwar deshalb, weil unser Denkvermögen, unsere Erfahrungen und unser Wissen begrenzt sind und wir deshalb die Weisheit und das Wissen Gottes benötigen!

Damit fing ja das ganze Unglück der Menschen an, daß die ersten Menschen sich vom Widersacher anstiften ließen, der Leitung Gottes und damit seiner Weisheit und seinen Kenntnissen nicht mehr zu unterwerfen, sondern dies selbst in die Hand zu nehmen!

Sprüche 3:5,6 (Elb)
5 Vertraue auf den HERRN mit deinem ganzen Herzen und stütze dich nicht auf deinen Verstand!
6 Auf all deinen Wegen erkenne nur ihn, dann ebnet er selbst deine Pfade


Hier wird natürlich nicht davon gesprochen, seinen eigenen Verstand nicht zu gebrauchen, sondern von seinem eigenen Verstand Gebrauch zu machen UNABHÄNGIG VON GOTT.


Das stimme ich dir zu, Schrat!
Den eigenen Verstand sollen wir zwar gebrauchen, weil wir unter anderem durch ihn auch Gott erkennen, aber wir solle uns nicht auf ihn verlassen, denn er kann uns manchmal auch täuschen. Auf Gott aber kann man sich IMMER verlassen


-----------------------------
Liebe Grüße von Ga-chen

Der Name YHWH (von rechts n. links) in paleohebräischer Bildersprache verrät so einiges
10. י Yud 10 HAND
5. ה He 5 ERBLICKE
6. ו Vav 6 NAGEL
5. ה He 5 ERBLICKE

HAND ERBLICKE oder SIEHE, NAGEL ERBLICKE oder SIEHE; zu dtsch.: Siehe, Erblicke die Hand, erblicke den Nagel!

Der Vater und der Sohn haben denselben Namen: YHWH!
(von Theodoric)

Ga-chen

RE: Eigenes von Gott unabhängiges Denken führt in die Irre!

#24 von Schrat , 28.04.2019 20:54

Sehr schön, Ga-chen,

daß wir mal übereinstimmen


WER ZENSIERT FÜRCHTET DIE WAHRHEIT

 
Schrat
Beiträge: 8.317
Registriert am: 31.03.2012


RE: Eigenes von Gott unabhängiges Denken führt in die Irre!

#25 von Ga-chen ( gelöscht ) , 28.04.2019 22:39

Ja, Schrat, das finde ich auch 😊


-----------------------------
Liebe Grüße von Ga-chen

Der Name YHWH (von rechts n. links) in paleohebräischer Bildersprache verrät so einiges
10. י Yud 10 HAND
5. ה He 5 ERBLICKE
6. ו Vav 6 NAGEL
5. ה He 5 ERBLICKE

HAND ERBLICKE oder SIEHE, NAGEL ERBLICKE oder SIEHE; zu dtsch.: Siehe, Erblicke die Hand, erblicke den Nagel!

Der Vater und der Sohn haben denselben Namen: YHWH!
(von Theodoric)

Ga-chen

Erlösung

#26 von Jurek , 31.03.2024 14:13

Ein absolut weltbewegendes Ereignis ist, dass JESUS auferstanden ist!
Nichts war so bedeutend (auch JESU Geburt, noch JESU Tod = 1.Kor 15:14-20),
wie seine Auferstehung und damit unsere Erlösung! 🙏💖


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 15.374
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 31.03.2024 | Top

Auferstehung JESU

#27 von Jurek , 07.06.2024 11:24


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 15.374
Registriert am: 03.10.2009


   

Das CHRIST-SEIN

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz