RE: Anschläge in Paris - Antworten darauf von Anonymus

#31 von Topas , 18.11.2015 08:32

Also Schrat,

ich weiß nicht, ich sehe keinen Grund warum es nicht ein ganz normaler ordinärer Terrorangriff gewesen sein sollte. Kann es den nicht geben? Auffallenderweise beanspruchen Verschwörungstheoretiker stets für sich die wahre Deutungshoheit.

Was ich nicht ganz verstehe, ist, dass man als Christ überhaupt aus Verschwörungsquellen schöpft. Für mich schließt sich das aus und ich habe ernsthafte Zweifel an der Seriösität dieser Gruppierungen. Du weißt ja auch wie Verschwörungstheoretiker angesehen werden, wird man nicht bei jemanden, der diese Ideen vertritt, auch die Ernsthaftigkeit der Bibel wegen Leichtgläubigkeit in Frage stellen?
Und im christlichen Bereich wird durchaus davor gewarnt, Verschwörungstheorien anzuhängen und möglicherweise die Bibel danach auszulegen. Sicher ein Vorwurf, den du nicht das erstemal hörst.

Topas  
Topas
Beiträge: 1.404
Registriert am: 13.11.2012


RE: Anschläge in Paris - Antworten darauf von Anonymus

#32 von Topas , 18.11.2015 10:57

Schrat,

das wird dich interessieren.

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/...-operation.html. Von Freeman, der ja einer der anerkannten Autoritäten der Verschwörungstheoretiker darstellt.

Topas  
Topas
Beiträge: 1.404
Registriert am: 13.11.2012


RE: Anschläge in Paris - Antworten darauf von Anonymus

#33 von Topas , 19.11.2015 15:47

In diesem Forum wird Johannes Pflaum angeführt, der einen Artikel zu Verschwörungstheorien geschrieben hatte.

Weltverschwörung im Licht der Bibel

Topas  
Topas
Beiträge: 1.404
Registriert am: 13.11.2012


Wer ist im Kopf nicht ganz richtig?

#34 von Schrat , 19.11.2015 17:21

Lieber Topas,

das sind so allgemeine Ausflüchte aus dem Thema, um sich mit der Sache nicht beschäftigen zu müssen. Wenn man zur Sache nichts sagen kann oder will, dann greift man die Person oder Institution an! Zu diesem fiesen und miesen Mittel greifst Du leider auch!

Freman ist keineswegs so "unbedarft". Er ist von Beruf her Banker und auch Pilot. Und letztendlich zählen nur die Fakten, egal, wer sie äußert., Er hatte einen Freund, der als Banker auch in den WTC-Türmen arbeitete und der hat ihm davon berichtet, daß er vor dem Zusammensturz Explosionen gehört hat! Dieser Banker gehörte zu denen, die den Einsturz überlebt haben. Das hat Freman (Manfred Petrisch) zum Nachdenken und dazu gebracht seine Web-Site "Alles-Schallundrauch.blogspot" aufzubauen.

"Verschwörungstheorien" haben durchaus was mit der Bibel und dem Glauben an Gott zu tun. Das habe ich hier auch schon x-mal betont, aber auch auf diese Weise versucht Du aus der Sache auszubrechen.

Die Verschwörungen sind, wie ich mich immer bemühe auch darzulegen, eingebettet in die große Verschwörung gegen Gott! Die Bibel enthält auch Hinweise auf diese große Verschwörung und auch Hinweise auf kleinere Verschwörungen, die auch wiederum eingebettet sind in diese große Verschwörung. Z.B. die Sache mit Mordochai und Hamann oder wie sich gewisse Leute gegen Haman verschworen haben. Dann die schlimme Verschwörung "Nabods Weinberg".

Es kann und sollte einen Christen nicht unberührt lassen, wenn Menschen in großem Stil geschadet wird. Auch Lot quälte seine Seele Tag und Nacht wegen all der Ungerechtigkeit, die er mit ansehen mußte. Der hat auch nicht gesagt "....was geht mich das an....." und den Kopf abgewendet.

Epheser 5:11
...und habt nicht mehr mit ihnen teil an den unfruchtbaren Werken, die zur Finsternis gehören sondern rügt sie vielmehr.

Wenn Menschen oder besonders Christen sehen, wie Verbrechen geschehen und dadurch Menschen massiv geschadet wird, dann haben sie die Pflicht zur Aufdeckung dieser Verbrechen beizutragen bzw. diese zu unterstützen, die sich das zur Aufgabe gemacht haben und diese nicht zu behindern - auch aus christlicher und biblischer Sicht.

Diese Anti-Verschwörungstheoretiker haben nach meinen Recherchen nichts Sachliches zu bieten bzw. deren Argumente können i.d.R. alle stichhaltig widerlegt werden. Sie dienen nur der Aufrechterhaltung des vom Teufel gebildeten Weltsystems. Auch was der Pflaum da schreibt ist in diese Katergorie einzureichen. Durch "schmückende Beiwörter" wie "...vermeintlich..." versucht er zu suggerien, daß das unhaltbare Mumassungne und Theroien seien. Dem ist aber nicht so, wenn man sich näher mit den meisten dieser Verschwörungstheorien beschäftigt, sie haben durchaus gute Grundlagen sind nicht einfach so aus der Luft gegriffen.

E s g i b t d i e s e W e l tv e r s c h w ö r u n g!

Dessen müßte sich doch gerade ein Christ, der die Bibel gut kennt, bewußt sein!

Man versucht den Umstand, daß sich Leute nicht für dumm verkaufen lassen wollen, dann irgendwie psychologfisch zu begründen. Sie seien im Kopf nicht ganz richtig. Ich sehe es umgekehrt, diejenigen, die sich für dumm verkaufen lassen und alles ohne zu hinterfragen, was uns da so von den Medien vorgesetzt wird, obwohl es Auffälligkeiten und Merkwürdigkeiten gibt. einfach so übernehmen scheinen mir im Kopf nicht ganz richtig zu sein und ihren von Gott gegebenen Verstand nicht richtig zu gebrauchen. Man versucht sie irgendwie auch persönlich anzugreifen, ihnen mangelnde Kompetenz zu unterstellen und ähnliche unlautere Tricks.

Im Beitrag Nr 1 habe ich mal einen anderen Theologen angeführt, nämnlich Dr. Lothar Gassman, der die Sache mit den "Verschwörungen" auch behandelt, aber konträr zu dem Pflaum.

Verschwörungen

Er sieht es als Gefahr und falsch an, wenn Christen die Augen vor den tatsächlichen Verschwörungen verschließen!

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.883
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 19.11.2015 | Top

RE: Wer ist im Kopf nicht ganz richtig?

#35 von Topas , 19.11.2015 19:32

Zitat von Schrat im Beitrag #34
Lieber Topas,

das sind so allgemeine Ausflüchte aus dem Thema, um sich mit der Sache nicht beschäftigen zu müssen. Wenn man zur Sache nichts sagen kann oder will, dann greift man die Person oder Institution an! Zu diesem fiesen und miesen Mittel greifst Du leider auch!


Mit welcher Sache mich nicht beschäftigen zu müssen? Der nicht stattgefundenen false-flag-Aktion? Ja, echt fies und mies von mir Freeman anführen,

Zitat von Schrat im Beitrag #34


"Verschwörungstheorien" haben durchaus was mit der Bibel und dem Glauben an Gott zu tun. Das habe ich hier auch schon x-mal betont, aber auch auf diese Weise versucht Du aus der Sache auszubrechen.


Zweimal Nö!

Zitat von Schrat im Beitrag #34


Die Verschwörungen sind, wie ich mich immer bemühe auch darzulegen, eingebettet in die große Verschwörung gegen Gott! Die Bibel enthält auch Hinweise auf diese große Verschwörung und auch Hinweise auf kleinere Verschwörungen, die auch wiederum eingebettet sind in diese große Verschwörung. Z.B. die Sache mit Mordochai und Hamann oder wie sich gewisse Leute gegen Haman verschworen haben. Dann die schlimme Verschwörung "Nabods Weinberg".


Hat jemand bestritten, dass es auch Verschwörungen gab, geben kann? Aber daneben auch Verschwörungs-Theorien, die sind einfach absurd.

Zitat von Schrat im Beitrag #34


Es kann und sollte einen Christen nicht unberührt lassen, wenn Menschen in großem Stil geschadet wird. Auch Lot quälte seine Seele Tag und Nacht wegen all der Ungerechtigkeit, die er mit ansehen mußte. Der hat auch nicht gesagt "....was geht mich das an....." und den Kopf abgewendet.


Und dafür sind Verschwörungstheorien nötig?

Zitat von Schrat im Beitrag #34


Epheser 5:11
...und habt nicht mehr mit ihnen teil an den unfruchtbaren Werken, die zur Finsternis gehören sondern rügt sie vielmehr.


Mach ich ja. Verschwörungstheorien sind Teil der finsteren Werke

Zitat von Schrat im Beitrag #34


Wenn Menschen oder besonders Christen sehen, wie Verbrechen geschehen und dadurch Menschen massiv geschadet wird, dann haben sie die Pflicht zur Aufdeckung dieser Verbrechen beizutragen bzw. diese zu unterstützen, die sich das zur Aufgabe gemacht haben und diese nicht zu behindern - auch aus christlicher und biblischer Sicht.


Geht aber auch ohne Verschwörunsgedanken

Zitat von Schrat im Beitrag #34


Diese Anti-Verschwörungstheoretiker haben nach meinen Recherchen nichts Sachliches zu bieten bzw. deren Argumente können i.d.R. alle stichhaltig widerlegt werden. Sie dienen nur der Aufrechterhaltung des vom Teufel gebildeten Weltsystems. Auch was der Pflaum da schreibt ist in diese Katergorie einzureichen. Durch "schmückende Beiwörter" wie "...vermeintlich..." versucht er zu suggerien, daß das unhaltbare Mumassungne und Theroien seien. Dem ist aber nicht so, wenn man sich näher mit den meisten dieser Verschwörungstheorien beschäftigt, sie haben durchaus gute Grundlagen sind nicht einfach so aus der Luft gegriffen.


Ja, ja, kennen wir.

Zitat von Schrat im Beitrag #34


E s g i b t d i e s e W e l tv e r s c h w ö r u n g!

Dessen müßte sich doch gerade ein Christ, der die Bibel gut kennt, bewußt sein!


Aber auch die Verschwörung der Verschwörung, der Verschwörung....


Zitat von Schrat im Beitrag #34


Man versucht den Umstand, daß sich Leute nicht für dumm verkaufen lassen wollen, dann irgendwie psychologfisch zu begründen. Sie seien im Kopf nicht ganz richtig. Ich sehe es umgekehrt, diejenigen, die sich für dumm verkaufen lassen und alles ohne zu hinterfragen, was uns da so von den Medien vorgesetzt wird, obwohl es Auffälligkeiten und Merkwürdigkeiten gibt. einfach so übernehmen scheinen mir im Kopf nicht ganz richtig zu sein und ihren von Gott gegebenen Verstand nicht richtig zu gebrauchen. Man versucht sie irgendwie auch persönlich anzugreifen, ihnen mangelnde Kompetenz zu unterstellen und ähnliche unlautere Tricks.


Nur Verschwörungstheoretiker sind die wahren Wissenden. Ich weiß.

Zitat von Schrat im Beitrag #34


Im Beitrag Nr 1 habe ich mal einen anderen Theologen angeführt, nämnlich Dr. Lothar Gassman, der die Sache mit den "Verschwörungen" auch behandelt, aber konträr zu dem Pflaum.

Verschwörungen

Er sieht es als Gefahr und falsch an, wenn Christen die Augen vor den tatsächlichen Verschwörungen verschließen!




Ja, der Pflaum, auch so ein fieser und mieser Anti-Verschwörer. Und es gibt noch andere, die eine Gefahr darin sehen in so trüben Gewässern zu fischen.

Kann man eigentlich überhaupt Christ sein, wenn man nicht an Verschwörungstheorien glaubt? So richtig wohl nicht, scheint mir.

Bleib einfach cool, Schrat, Paris ist kein false flag, WTC war ein Terrorangriff und Menschen waren auf dem Mond. Das braucht man doch nicht zu leugnen, damit bleibt die Welt immer noch ziemlich schlimm.

Topas  
Topas
Beiträge: 1.404
Registriert am: 13.11.2012


Flüchtlinge als Waffe

#36 von Schrat , 30.11.2015 09:36

Liebe Leser,

ich hatte in der Bibelbesprechung Hebräer einen Beitrag eingestellt, der von Jurek gelöscht wurde, weil er dort nach der Hausordnung hier fehl am Platze war. Ich stell ihn deshalb hier mal ein. Meine Beiträge haben oft ziemlichen Rechercheaufdwand im Hintergrund, so daß es mir nicht gefällt, wenn sie einfach so plumps verschwinden.

Lieber Herev Noir,

die Flüchtlinge bestehen zu großen Teilen aus relativ jungen Männern im wehrpflichtigen Alter und diese sind auch ch in Kasernen einquartiert worden, wobei die regulären Soldaten in Zelte umziehen mußten. Mit Sicherheit sind unter diesen Flüchtlingen auch IS-Kämpfer, dafür gibt es deutliche Hinweise. Und diese Leute sind nur durch einem Bretterzaun von Waffen und Munition getrennt.... Blackwater kann ja auch mal schnell Waffen liefern oder Container mit "Hilfssendungen" für die Flüchtlinge werden abgestellt, wie in Griechenland geschehen enthielten diese Waffen und Munition. Und unsere Soldaten werden immer weniger und diejenigen, die verblieben sind, schickt man nach Afghanistan und Afrika -

http://www.maz-online.de/Lokales/Havella...er-Fluechtlinge

Sehr gütige Pfarrer haben die Kreuze aus ihrer Kirche entfernt, damit man Moslems nicht damit beleidigt.

Auf diese Weise könnte ein Umsturz geschehen, mit dem niemand rechnet. Dazu die Bemühungen die sich immer mehr der ISIS zuwendenden Türkei in die EU zu integrieren. Erdogan entwickelt sich immer mehr zu einer Art Hitler und unterdrückt die Demokratie, die Menschenrechte und Meinungsfreiheit in seinem Land. Er hat die Islamisierung dere Türkei enorm vorangetrieben und tritt das Erbe Ata Türks mit Füssen. Er träumt von einem islamischen Kalifat. Mit massiven Wahlmanipulationen und Unterdrückung der Opposition hat er den jetzigen Stand erreicht und der Westen und besonders unsere Merkel arbeitet mit diesem Verbrecher zusammen. Der hinterhältige Abschuss des russischen Bombers geht auf sein Konto.

All das lässt Schlimmes auch für uns erahnen und Du könntest Recht haben, lieber Heerve Noir.

@Jurek

Alles, was Gott sagt, ist wichtig, da kann man keiner Unterscheidungen machen! Vor allem die Grundlage, nämlich daß Gott der Schöpfer ist, so wie Gott selbst es in der Genesis beschreibt. Darauf baut doch alles andere in der Heiligen Schrift auf. Wenn ein affenähnliches Wesen unser Vorfahr ist , dann bräuchten wir kein Lösegeld durch das Opfer Jesu Christi.

Wenn Du schon auf das Apostolische Glaubensbekenntnis Bezug nimmst, um die hauptsächlichsten Lehren zu kennzeichnen, so ist damit inbegriffen, daß Gott der Schöpfer ist und nicht eine blinde Evolution oder ein blinder Urknall!

Zitat Ich glaube an Gott,
den Vater, den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde.



Diejenigen, die dieses Glaubensbekenntnis geschaffen haben, hatten die Bibel einschließlich Genesis zur Grundlage! Die wußten noch nichts von einer angeblichen Evolution oder einem Urknall! Die sind mit Sicherheit davon ausgegangen, daß Gott Himmel und Erde in genau der Weise geschaffen hat, wie es in der Genesis aber auch in weiteren Versen der Bibel beschrieben wurde.

Und das ist in der Treue mit inbegriffen, von der in dem Hebräerbrief aber auch in der Offenbarung des Johannes die Rede is "....erweise dich treu bis in den Tod.....". Wer die Schöpfung verwirft, wie sie von Gott selbst in der Genesis beschrieben wird, erweist sich dem Worte Gottes gegenüber als untreu.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.883
Registriert am: 31.03.2012


RE: Flüchtlinge als Waffe

#37 von Topas , 30.11.2015 09:45

Also was die Bewaffung von Salafisten oder IS angeht, werden wohl kaum Schwierigkeiten bestehen. Mit Entsetzen hatte man vor einigen Tagen von einem LKW gelesen, der 800 Gewehre in der Ladung versteckt hatte, welcher entdeckt wurde. Das Ziel war Belgien. Wie viele LKW's mit entsprechender Ladung nicht endeckt wurden, darüber darf man gar nicht nachdenken. Fakt ist jedenfalls, dass eine innere Übernahme Europas nicht nur nicht von der Hand zu weisen ist, sondern man davon ausgehen kann, dass Pläne zur Realisierung vorliegen.


Topas  
Topas
Beiträge: 1.404
Registriert am: 13.11.2012

zuletzt bearbeitet 30.11.2015 | Top

RE: Flüchtlinge als Waffe

#38 von Schrat , 30.11.2015 09:57

Lieber Topas,

vielen Dank für den zusätzlichen Hinweis! Es ist sicher auch von Verrätern in der Regierung und in den Behörden auszugehen. Das ganze läuft auf Bürgerkrieg hinaus, denn auf der anderen Seite soll es auch bei der Bundeswehr und der Polizei ein zunehmendes Mißtrauen und Aufbegehren gegen die unverantwortliche Politik der Regierung geben. Da sind ja auch kluge Köpfe darunter, allein wenn ich an den Generalmajor a.D. Rhonsdorf denke.

Und die AfD erhält jetzt wieder Zulauf, wird zwar sofort niedergemacht und verhöhnt und in die Nazi-Ecke gestellt.

Gruß
vomm Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.883
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 30.11.2015 | Top

Was ist das Wichtigste?

#39 von Jurek , 30.11.2015 10:36

Hallo Schrat,

Zitat
Alles, was Gott sagt, ist wichtig, da kann man keiner Unterscheidungen machen!


Wenn es um Heilsnotwendige Dinge geht (und nicht alles was GOTT sagt ist heilsnotwendig! = Kannst du das nachvollziehen?), dann ist das besonders wichtig und da MUSS man Unterscheidungen machen.
Sonst beschäftigt man sich mit etwas was niemanden retten wird! Oder stimmt das nicht?
Du z. B. beschäftigst dich hier auch mehr mit der Weltpolitik und Verschwörungstheorien als mit der Bibel. Meinst du, dass das dich retten wird?

Zitat
Vor allem die Grundlage, nämlich daß Gott der Schöpfer ist, so wie Gott selbst es in der Genesis beschreibt.


JA! Aber nicht alles wie du es verstehst und interpretierst was da nicht eindeutig drinnen steht, muss ich auch so verstehen, oder?
Oder bist du meines Glaubens Herr oder so was?

Zitat
Darauf baut doch alles andere in der Heiligen Schrift auf.


Auf WAS konkret? Auf dass, dass GOTT JEHOVA unser Schöpfer ist,
oder weil GOTT das Universum in ca. 50 Stunden erschuf?
Wenn, dann werde mal bitte genauer.

Zitat
Wenn ein affenähnliches Wesen unser Vorfahr ist , dann bräuchten wir kein Lösegeld durch das Opfer Jesu Christi.


WENN… Aber dann warum nicht? Wenn wir sündigen und uns selber durch halten des Gesetzes GOTTES nicht rechtfertigen können, dann wieso nicht?
Was würde es rein theoretisch dann für eine Rolle spielen, ob „ein affenähnliches Wesen unser Vorfahr ist“? Geht es da um unseren Vorfahr oder um uns persönlich?

Zitat
Wenn Du schon auf das Apostolische Glaubensbekenntnis Bezug nimmst, um die hauptsächlichsten Lehren zu kennzeichnen, so ist damit inbegriffen, daß Gott der Schöpfer ist und nicht eine blinde Evolution oder ein blinder Urknall!


Habe ich jemals was anderes behauptet?
Auch der Papst behauptet nicht was anderes (von BLINDER Evolution und so).

Zitat
Zitat Ich glaube an Gott,
den Vater, den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde.


Daran glaube ich!

Zitat
Diejenigen, die dieses Glaubensbekenntnis geschaffen haben, hatten die Bibel einschließlich Genesis zur Grundlage! Die wußten noch nichts von einer angeblichen Evolution oder einem Urknall! Die sind mit Sicherheit davon ausgegangen, daß Gott Himmel und Erde in genau der Weise geschaffen hat, wie es in der Genesis aber auch in weiteren Versen der Bibel beschrieben wurde.


Und?
Waren diese Leute von GOTT inspiriert und wussten immer alles richtig?

Zitat
Und das ist in der Treue mit inbegriffen, von der in dem Hebräerbrief aber auch in der Offenbarung des Johannes die Rede is "....erweise dich treu bis in den Tod.....".


Woher willst du das so genau wissen, dass mit der Treue hier die Vorstellung von der Zeitdauer der Schöpfung des Universums gemeint ist, - aber dort JESUS nicht um ganz andere zentrale Punkte geht, AUFGRUND DERER wir gerettet werden können?
Meinst du, dass jemand nicht gerettet wird wenn der nicht die ganze Bibel auswendig kennt? Oder aufgrund von was wird man gerettet?

Zitat
Wer die Schöpfung verwirft, wie sie von Gott selbst in der Genesis beschrieben wird, erweist sich dem Worte Gottes gegenüber als untreu.


Ich verwerfe sie doch gar nicht!

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.445
Registriert am: 03.10.2009


RE: Was ist das Wichtigste?

#40 von Topas , 30.11.2015 10:46

Jurek, wenn Jesus bezug auf eine junge Schöpfung nahm, sollten wir es nicht besser wissen wollen.

Jesus und die junge Erde

Topas  
Topas
Beiträge: 1.404
Registriert am: 13.11.2012


RE: Was ist das Wichtigste?

#41 von Hervé Noir , 30.11.2015 18:12

Zitat von Schrat im Beitrag #36

- - -
Auf diese Weise könnte ein Umsturz geschehen, mit dem niemand rechnet. Dazu die Bemühungen die sich immer mehr der ISIS zuwendenden Türkei in die EU zu integrieren. Erdogan entwickelt sich immer mehr zu einer Art Hitler und unterdrückt die Demokratie, die Menschenrechte und Meinungsfreiheit in seinem Land. Er hat die Islamisierung dere Türkei enorm vorangetrieben und tritt das Erbe Ata Türks mit Füssen. Er träumt von einem islamischen Kalifat. Mit massiven Wahlmanipulationen und Unterdrückung der Opposition hat er den jetzigen Stand erreicht und der Westen und besonders unsere Merkel arbeitet mit diesem Verbrecher zusammen. Der hinterhältige Abschuss des russischen Bombers geht auf sein Konto.

All das lässt Schlimmes auch für uns erahnen und Du könntest Recht haben, lieber Heerve Noir.
- - -


Hallo Schrat!

Wenn in Diskussionen die Rede auf die im 13. Kapitel der Apokalypse beschriebene Weltmacht kommt, verweise ich regelmäßig auf die Kapitel 2 und 7 des Danielbuches. Damit ist die geographische Lage der letzten Weltmacht geklärt. Es ist also weder die Türkei (die aber gewiss eine Rolle spielen wird), auch die USA sind es nicht. Es ist das Europa der Elf, das sich eben gerade bereit zu machen scheint, die militärische Macht zu zentralisieren. Obwohl der Wunsch nach Wiederherstellung des Römischen Reiches während den vergangenen Jahrhunderten mehrfach aufgegriffen wurde, deutet sich nun zum ersten Mal an, dieses Ziel ohne militärische Gewalt zu erreichen.

Die Fronten werden im Atlantik (dies ist aus der Schrift nur indirekt abzuleiten) verlaufen, die für Europa gefährlichere ist die Euphrat-Line, wie dem 9. Kapitel der Apokalypse zu entnehmen ist.

Wenn dem IS tatsächlich die Gründung des Groß-Kalifats gelingt, dürfte al-Baghdadi der in Daniel 12,40 erwähnte "König des Südens" sein.

Es ist ein Armutszeugnis für Bibelgläubige, dass diese Entwicklungen von Beobachtern, die den Schriften von AT und NT nicht nahe stehen, weit eher erkannt werden. Dass Bibelgläubige gebrannte Kinder sind, ist jetzt kein Entschuldigungsgrund mehr...

Grüsse

Hervé

Hervé Noir  
Hervé Noir
Beiträge: 407
Registriert am: 25.03.2015


RE: Was ist das Wichtigste?

#42 von Schrat , 30.11.2015 18:28

Lieber Herve Noir

das Europa das "wiederauferstandene" Rom ist, glaube ich auch!

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.883
Registriert am: 31.03.2012


Ganz schlimme Anschläge in Deutschland geplant

#43 von Schrat , 23.12.2015 08:18

Liebe Forumsteilnehmer,

ich will nicht absichtlich Panik verbreiten, doch, das was immer mehr an die Öffentlichkeit gelangt, bestätigt, daß ganz schlimme Anschläge auch in Deutschland geplant sind. Der Islam wird vohl von gewissen"Steigbügelhaltern" benutzt, um Chaos zu erzeugen, aus dem dann die "NEUE WELTORDNUNG" - eine weltweite Diktatur des Teufels - gegründet werden soll (Motto der Freimaurer "Chaos ab ordo), siehe Off Kap 13 und 17).


Die Gefahren,die die Flüchtlingswelle als eine Art "trojanisches Pferd" mit sich
bringt, werden von offizieller Seite natürlich geleugnet und heruntergespielt,
aber die Hinweise werden immer mehr, daß da was geplant ist.

http://www.mmnews.de/index.php/politik/6...chen-blitzkrieg-
in-deutschland

Zitat
ISIS plant islamischen Blitzkrieg in Deutschland
20.12.2015

Ein IS-Terrorist aus Bremen packt aus: Demnach sollen in Deutschland IS-Anhänger
rekrutiert werden, um eine Art "islamischer Blitzkrieg" zu organisieren. "Sie
bereiten etwas vor, das überall, zur gleichen Zeit, passiert."

Und dieser von der Polizei verhörte junge Mann ist nicht der Einzigste, der so etwas sagt!
Es gab schon vorher Leute, die mit Flüchtlingen zu tun haben,die dasselbe berichteten.
Es gibt extra Anweisungen an diese "Schläfer", wie sie sich bis zum Tag "X" unauffällig verhalten sollen.

Die Gefahr einer groß angelegten Terrorattacke in Deutschland steigt offenbar.
Dies geht aus einem Geständnis hervor, welches der nach Deutschland
zurückgekehrte IS-Terrorist Harry S. (ein Konvertit aus Ghana) gegenüber der
Staatsanwaltschaft in Bremen machte. Demnach sei in Deutschland eine große
Aktion geplant.


Spiegel online berichtete darüber, aber nur vage und nach dem Motto "....nur
keine Panik, alles halb so schlimm, wird schon nichts passieren..."

Deutlicher und ausführlicher wurde man in der englischen Spiegel-Ausgabe

http://www.spiegel.de/international/worl...-from-syria-and
-gives-testimony-a-1067764.html

Es mutet schon seltsam an, daß viele kräftige junge Männer in Kasernen
einquartiert wurden und in der Nähe nicht besonders geschützt, sich die
Waffenlager befinden.

Wenn es wirklich so kommt, dann kann es natürlich nur deshalb so kommen, weil es
Verräter in der Regierung und in den Behörden bis hin zu den höchsen Ämtern
gibt.

Vielleicht wird aber durch die Aufmerksamkeit der Polizei aber auch durch unser aller
Aufmerksamkeit das Schlimmste verhindert.

Uns allen wünsch ich trotzdem friedvolle Feiertage!

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.883
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 23.12.2015 | Top

RE: Ganz schlimme Anschläge in Deutschland geplant

#44 von Schrat , 03.10.2016 11:29

Liebe Leser,

im Netz kursieren Berichte, die erst einmal unglaublich klingen, obwohl ich sie nach Sachlage nicht für unglaublich halte.

Bei den Anschlägen vom 11. September und anderen Anschlägen - wie die Chemtrail-Vergiftung -wird ja auch immer gerne so argumentiert. Das sei ja ungeheuerlich und daß könne man doch nun wirklich nicht glauben, daß die uns Regierenden - wie für viele so eine fürsorgliche Vater-/Mutter-Funktion haben - so etwas tun oder billigen würden....Damit wird dann vom Tisch gewischt, was an deutlichen Fakten vorhanden ist, was tatsächlich auf solch ein Regierungsverbrechen hinweist. Und daß die uns Regierenden nicht immer lammfromm gewesen sind, dafür gibt es ja wohl genügend Belege in der Geschichte. Für gewisse Kreise haben solche Verbrechen auch politische Vorteile und diese Kreise haben keine Emphatie und gehen auch über Leichen, um ihre Ziele zu erreichen.

Und zwar hat ein YouTuber, der sich "Zerberster" nennt angeblich eine E-Mail von einer Ingenieurin erhalten, wonach über ganz Deutschland verteilt, meistens in der Nähe großerer Städte, unterirdische Bunkeranlagen gebaut werden/wurden. Ursprünglich sollen diese für den Zivilschutz geplant gewesen sein. Später gab es Hinweise, daß die uns Regierenden im Katastrophenfall (Volksaufstände, Atomangriff und dergl.) sich dahin zurückziehen wollten. Christoph Hörstel hatte da gewisse Hinweise bekommen. Diese zum Teil gewaltigen unterirdischen Anlagen sind mit getarnten Zugängen (z.B. Transformatorenhäuschen) zu erreichen. In diesem E-Mail an den "Zerberster" wird nun gesagt, daß eine "Umwidmung" dieser Anlagen erfolgt ist und dort massenhaft Zugewanderte (hauptsächlich junge Männer im wehrfähigen Alter) untergebracht werden, die auf ihren "Tag X" zwecks militärischem Vorgehen gegen die einheimische Bevölkerung warten...... Das würde zum Teil erklären, wo all die fast eine Mio unregistrierten Zuwanderer geblieben sind. Einige sind sicher bei Bekannten und Verwandten untergekommen. Das würde auch erklären, wo all die Nachzügler, die vorwiegend nachts auf Flughäfen beobachtet wurden, geblieben sind.

https://www.youtube.com/watch?v=sdrvbn16KTs

Hinweise auf diese Bunkerbautätigkeit gibt es jede Menge. In Berlin wäre es fast aufgeflogen, weil dort unterirdische Sprengungen aufgefallen waren. Dort hatte sich der Untergrund unerwartet hart erwiesen. Im Hunsrück hatte man Probleme mit dem gewaltigen Abraum, den man dann in den Wäldern verteilt hat.

Auch die ins uferlose geratenen Kosten beim Berliner Flughafenbau und bei Stuttgart 21 scheinen auf solche teuren und geheimen Projekte hinzuweisen.
In Wahrheit sind es diese geheimen Projekte, die die Kosten in die Höhe treiben.

Diese Ingenieurin konnte das mit ihrem Gewissen nicht mehr vereinbaren, was da ganz offensichtlich vorbereitet wird. Sie hat zwar jede Menge Geheimhaltungs-Verpflichtungen unterschreiben müssen, aber da sie nun selbst auch an Krebs erkrankt ist, ist ihr das wohl inzwischen völlig egal, welche Folgen ihr "Whistleblowing" hat.

Ich gebe zu, das kann man auch unter "Unbewiesene Panikmache" einordnen, aber unmöglich und total unglaubwürdig halte ich es auf der anderen Seite auch nicht. Wie der "Zerberster" berichtet, soll er unter Druck gesetzt worden sein, den Namen dieser Ingenieurin preiszugeben.

Wir sollten daran denken, daß Deutschland entgegen offiziellen Angaben tatsächlich nicht souverän ist, sondern nach wie vor unter Fremdherrschaft und Besatzungsstatut steht. Das wird sowohl aufgrund von Äußerungen bekannter Politiker, z.B. Schäuble und Gysi, deutlich als auch aufgrund allierter Vorbehalte, die zum Teil in Papieren und Verträgen geregelt wurden, die nicht an die Öffentlichkeit geraten sollen. Jeder Bundeskanzler muß vor seinem Amtsantritt eine Loyalitätserklärung gegenüber den westlichen Mächten unterschreiben (siehe "Kanzlerakte") und darf keine vom Westen unabhängige Außenpolitik betreiben! Daß erklärt dann auch dieses Vorgehen und die lügenhafte Propaganda gegen Russland entgegen aller wirtschaftlichen und politischen Interessen Deutschlands.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.883
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 03.10.2016 | Top

Der Kampf zwischen Licht und Finsternis

#45 von Schrat , 17.11.2016 10:21

Liebe Leser,

wenn wir uns in diesem Gesprächsfaden mit dem Thema "Anschläge des Teufels" beschäftigen, dann geht es letztendlich um den Kampf zwischen Licht und Finsternis.

Auf der Seite des Lichts befinden sich m.E. alle, die ernsthaft und wirklich an Gott, Christus und sein Wort glauben und es verteidigen. Diese Menschen sind auch bereit, mutig auf Irrlehren aber auch Verbrechen aufmerksam zu machen und fragen dabei erst einmal nicht danach, welche Folgen das für sie persönlich hat. Die Propheten der alten Zeit zeichneten sich durch diesen Sinn für Wahrheit und Gerechtigkeit aus und natürlich vor allem der größte Prophet aller Zeiten, Jesus Christus. Natürlich sind das Menschen mit Gefühlen wie jeder andere Mensch auch und sie mögen natürlich mit der Zeit auch in Furcht geraten, so wie Elia....Das sind also keine "Übermenschen" oder welche, die vorgeben oder den Eindruck erwecken möchten, sie seien Übermenschen. Es steht nur bei diesen erst einmal der Sinn für Wahrheit und Gerechtigkeit im Vordergrund.

Und diesen Kampf zwischen Licht und Finsternis finden wir auch global vor. Es gibt Kräfte, die sich den Mächten der Finsternis verschrieben haben. Man kann es u.a. daran erkennen, daß sie nicht die göttlichen Maßstäbe, wie wir sie in der Bibel finden hochhalten sondern zu untrminieren versuchen. Oder auch ihre Verbindung zu (teuflischen) Geheimgesellschaften, Skull and Bones usw.

Bei diesem Kampf um Licht und Finsternis gibt es die einen, die Finsternis in Form von Verbrechen bloßzustellen versuchen (vgl. Epheser 5:11) und dann diejenigen, die dies zu verhindern suchen, weil sie den Kräften der Finsternis dienen bzw. daraus Vorteile ziehen.

Die Kräfte der Finsternis möchten nicht, daß ihre bösen Taten das Licht der Öffentlichkeit erreichen und haben allerlei Gesätze und Vorwände geschaffen, um die Meinungsfreiheit zu beschränken und Zensur ausüben zu können. Aufklärerische Web-Sites, die nicht der politisch verordneten (meist linken oder linksgrünen) Meinung folgen, werden massiv behindert, auf technische Weise gestört, mit Anzeigen und Strafbefehlen massiv bedrängt. Darunter gehörte u.a. die Seite "Politaia.org" Unter Ausnutzung des "Jugendschutzgesetzes" versuchte man den Betreiber in die Enge zu treiben und zum aufgeben zu zwingen. Am Jugendschutz ist den uns Herrschen sowieso nichts gelegen, wenn man die Bemühungen um die Frühsexualisierung betrachtet, wo selbst die Kleinsten schon mit abartigen Sexualpraktiken konfrontiert werden.

Jetzt hat man unter Federführung der Kahane-Stiftung (die in Wahrheit ein verkappter Ableger des deutschen Geheimdienstes ist) eine Task-Force-Gruppe eingerichtet, die systematisch das Internet nach sog. "Haß"-Kommentaren absucht. Und dies sind vorwiegend Jugendliche und Schüler, die da als Spione und Denunzianten eingesetzt werden! Betreiber von Youtube-Kanälen bekommen jetzt massenhaft Vorladungen zur Polizei, Anzeigen und Strafbefehle. So soll denen Angst und Schrecken eingejagt werden, ja nicht etwas zu veröffentlichen, was den Herrschenden nicht paßt. Denn was unter "Haß" oder "Volksverhetzung" fällt, bestimmen natürlich diese Leute! Und die Aufdeckung der Wahrheit kann man ja schnell unter "Haß" einordnen....Und denen passt vor allem nicht, wenn ihre Verbrechen aufgedeckt werden. Verstrickungen in Pädophilie, Verstrickung in vom Staat selbst inszenierten Anschlägen Verstrickung in Korruption usw.
Und deswegen hassen sie natürlich besonders den Kopp-Verlag, der viele Autoren stützt, die sich dem Aufdecken verschrieben haben, wie Udo Ulfkotte, Gerhard Wisnewski. Oder auch Jürgen Elsässer von "Kompakt", der allerdings von der politischen Gesinnung her mehr unter links als unter rechts einzuordnen ist. Aber die Einordnung spielt ja keine Rolle, das wäre "Schubladendenken", sondern maßgebend ist, ob sie für Wahrheit und Gerechtigkeit wirken.

Ich hatte mich letzte Zeit darüber gewundert, daß ich politaia.org nicht mehr erreichen konnte. Es kamen immer dubiose Meldungen, von wegen daß die Verbindung unterbrochen wurde, keine Datenbankverbindung und dergl. Wenn ich aber über google politaia suchte, konnte ich die Seite aufrufen. Der letzte Eintrag dort war vom 07.11.2016. Allso, die haben sie wohl auch wieder irgendwie in der Mangel, so daß er mal wieder flüchten mußte. Der Betreiber lebt sowieso im Ausland und nutzt einen ausländischen Server.

Als ich nun mein altes Unbunto gelöscht undmein neues Ubunto installiert hatte, kam ich wieder an die Seite ran.. Ich vermute, daß man den Leuten, die unliebsame Web-Sites aufrufen auch schonmal was in ihr Internet-Programm pflanzt, so daß sie garnicht erst diese unliebsame Seite erreichen können.

Aber ich bin zuversichtlich, daß das Licht letztendlich die Finsternis besiegen wird und all die Verbrechen bloßgestellt werden, z.B. bei der Bloßstellung von "Babylon der Großen". Der Sieg von Trump ist für mich auch schon ein Lichtblick, wenn man auch noch nicht sicher sein kann, was letztendlich dabei raus kommt. Denn die Gegenseite schläft nicht und versucht zurückzuschlagen und zurückzudrängen und das Ergebnis der demokratischen wahl rückgängig zu machen. Obama hat das ja auch unverblümt gesagt, daß so ein Präsident auch ziemlich abhängig ist und dasselbe wird auf Trump zutreffen. Aber allein das offen auszusprechen, was die "Truther" - Wahrheitsbewegung so verkünden, war schon eine Sensation und ist außergewöhnlich und ein Durchbruch. Trump hatte ja auch Kontakte zur "Wahrheitsbewegung" und hat viele der Thesen der Wahrheitsbewegung übernommen, z.B. daß es keinen menschengemachten Klimawandel gibt, er die wirklichen Drahtzieher von 911 ermitteln lassen will usw.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.883
Registriert am: 31.03.2012


   

Das Grabtuch von Turin
Hat Nero Rom angezündet?

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen