Ist Obama der Antichrist?

#1 von Schrat , 18.12.2012 18:59

Liebe Mitleser,

manche vermuten, daß Obama eine Gesichtsoperation hinter sich hat, weil in den letzten Jahren auffallende Gesichtnarben, die sich senkrecht von der Kopfmitte bis hinunter zum Hals hinter den Ohren lang zogen. Offiziell ist über eine Operation Obamas nie etwas verlautet.

Die Mutmaßungen reichen von unfallbedingten Narben, Einpflanzung eines "Chips" zur Mind-Control bis zu einer Gesichtstransplantation, um seine wirkliche identität zu verschleiern.

Tatsächlich gibt es da allerlei Ungereimtheiten. Es fängt mit der Geburtsurkunde an, die erst nach langem Zögern und auch nur in elektronischer Form beigebracht wurde. Untersuchungen dieses Dokuments haben ergeben, daß es gefälscht wurde. Irgendwie hat er eine falsche Identität und die wahre soll veschleiert werden, da in den USA nur jemand Präsident werden kann, der als amerikanischer Staatsbürger geboren ist. Es gibt Hinweise, daß das nicht der Fall ist. Er ist in Wahrheit in Kenia geboren, und zwar als uneheliches Kind. Obama hat auch äußerlich kaum Ähnlichkeit mit dem ersten Mann seiner weißen Mutter Dunham, sondern eine frappierende Ähnlichkeit mit Malcolm X, einem radikalen schwarzen Bürgerrechtler der 60'er Jahre, der wie Martin Luther King einem Attentat zum Opfer fiel. Malcolm X. hatte Kontakte zu der kenianischen Familie. Obama verehrt auch Malcolm X als seinen "geistigen" Vater. Danach ist Obama auch kein Christ, sondern war von Anfang an Moslem. Das ist auf verschiedene Weise bezeugt und Obama hat es auch selbst zugegeben und gelegentlich auch gegen das Christentum opponiert. Er war wohl aus politischen Opportunitätsgründen in einer Christengemeinschaft, ohne dort getauft worden zu sein.

Interessantes Videos dazu:

http://www.youtube.com/watch?v=4IkSMTNBg7Q

Manche sehen sogar viele Merkmale des in der Bibel verheißenen "Antichristen" in Obama erfüllt:

http://www.youtube.com/watch?v=Ls-0-S_oGhI


Einigen ist auch eine frappierende Ähnlichkeit mit Osama Bin Laden aufgefallen. Sogar die Ohren, die wie Fingerabdrücke an die Persönlichkeit gebunden sind, stimmen überein! Ich halte es nicht für ausgeschlossen, daß Obama den Osama im Rahmen einer CIA-Aktion geschauspielert hat und daß die frappierende Ähnlichkeit zur Folge hat. Der wirkliche Osama ist nämlich kurz nach den Anschlägen des 11. September 2001 im Dezember 2001 gestorben. Sein Tod 2001 ist von verschiedener Seite her bezeugt und war auch in einer arabischen Zeitung abgedruckt. In einer ersten Stellungnahme hatte sich Osama auch von Anschlägen distanziert.
Da aber aus politischen Gründen ("Kampf gegen den Terror") ein lebendiger Osama besser war, hat die CIA tief in die Trickkiste gegriffen und Osama virtuell am Leben erhalten. Der angebliche Tod Osamas in Pakistan ist auch vorgetäuscht. Interessanterweise kann man dort nichts nachweisen und ist auf die Darstellung durch die US-Regierung angewiesen. Anwohner haben gesagt, daß sie den alten Mann kannten - den sie da wohl erschossen haben - und daß das niemals Osama gewesen sein kann. Die einzigste Fotografie des erschossenen "Osamas" hat sich auch eindeutig als Fälschung erwiesen und wurde nie wieder erwähnt und gezeigt.
Deswegen wurde der angebliche Osama auch im Meer versenkt, damit der ganze Schwindel nicht aufgedeckt werden kann.


Sachen gibt's, die gibt es garnicht....!

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012


RE: Ist Obama der Antichrist?

#2 von Jurek , 19.12.2012 06:08

Da könnte man sich auch fragen, ob auch der "wiedergeborener Christ" George W. Bush auch ein Antichrist ist und besonders in seiner Amtszeit war…
Warum soll ausgerechnet nur der Obama ein Antichrist sein, wenn von solchen Antichristen es sehr viele andere auch gibt?
Welche Rolle soll da besonders der Obama spielen - das habe ich noch nicht verstanden.
Es gibt nicht DEN Antichristen, sondern es gibt VIELE Antichristen. (Vgl. u.a. 1.Joh 2:18).

(Biblische Auseinandersetzung mit dem Thema, siehe auch dort: Wer oder was ist der Antichrist?)

Beste Grüße!


 
Jurek
Beiträge: 5.849
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 19.12.2012 | Top

RE: Ist Obama der Antichrist?

#3 von Schrat , 19.12.2012 08:27

Lieber Jurek,

meine Intention war nicht Obama als Antichristen zu favorisieren. Mir ging es darum, mal in dieser Sache was bekanntzumachen, was so zur allgemeinen Diskussion im Internet gehört. Ob er es ist, laß ich mal im Raume stehen und wird die Zukunft zeigen. Es gibt tatsächlich eine Reihe von Merkmalen, die er erfüllt und sie sind im folgenden Video einmal aufgeführt und anhand von Beispielen und Reden Obamas belegt:

http://www.youtube.com/watch?v=v8odwxt8t-c

Obama hat in dieser Hinsicht schon bemerkenswerte Worte gesprochen, z.B. "Amerika" sei nicht länger eine christliche Nation. Dann ist er selber Moslem und bekennt sich auch dazu. Ferner hat er lästerliche Worte gegen die Bibel gesprochen, man müsse Kinder davor schützen...(siehe Youtube-Video).

Meine grundsätzliche biblische Sicht dazu, habe ich ja woanders schon kundgetan. Der Antichrist ist erst einmal eine allgemeine geistige Ausrichtung, die schon zur Zeit des Apostels Paulus und Johannes wirksam war, Aber die Art und Weise, wie sich die Bibel über den Antichristen ausdrückt und wie auch im Buch Daniel darauf Bezug genommen wird, läßt m.E. den Schluß zu, daß es noch eine endzeitliche Erfüllung des Antichristen oder "Menschen der Gesetzlosigkeit" geben wird, den der Herr Jesus Christus mit dem Hauch seines Mundes hinwegfegen wird.

Seit Christi Zeiten sind schon viele zu Antichristen geworden ohne der eigentliche Antichrist zu sein. Nero war so eine Art Antichrist ebenso wie Hitler. Auch das Papsttum und der Islam sind eine Art Antichrist, jeder der leugnet, daß Christus im Fleische gekommen ist und gegen die Brüder Christi kämpft.

Morgengrüße
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 19.12.2012 | Top

RE: Ist Obama der Antichrist?

#4 von Jurek , 19.12.2012 09:07

Hallo Schrat,

Zitat
Aber die Art und Weise, wie sich die Bibel über den Antichristen ausdrückt und wie auch im Buch Daniel darauf Bezug genommen wird, läßt m.E. den Schluß zu, daß es noch eine endzeitliche Erfüllung des Antichristen oder "Menschen der Gesetzlosigkeit" geben wird, den der Herr Jesus Christus mit dem Hauch seines Mundes hinwegfegen wird.

Seit Christi Zeiten sind schon viele zu Antichristen geworden ohne der eigentliche Antichrist zu sein.


Bei solchen Aussagen, setze dich mal bitte nochmal genauer mit der Bibel zu dem Thema (siehe Link in meinem vorigen Posting) dort.
Ich kenne keine Aussagen der Bibel, die besagen würden, dass nur ein Mensch in der Zukunft (oder war das der Obama?), dieser Einer, der eigentliche Antichrist sein würde (neben sonst so verschiedenen kleineren Antichristen, oder sowas).

Gruß


 
Jurek
Beiträge: 5.849
Registriert am: 03.10.2009


RE: Ist Obama der Antichrist?

#5 von Schrat , 19.12.2012 09:31

Lieber Jurek,

was dieses Thema anbelangt, habe ich alles Relevante erwähnt. Ich kann Dir meine Sicht und mein Verständnis nicht aufdrängen, wenn Du dies nun unbedingt nicht so sehen willst.

Mir reichen allein diese Worte des Paulus, um zu erkennen, daß ein künftiger bestimmter und einzelner Mensch gemeint ist:

Zitat
1. The. 2:3,4,8
3 Laßt euch in keiner Weise von irgend jemandem verführen, denn er wird nicht
kommen, es sei denn, der Abfall komme zuerst und der Mensch der
Gesetzlosigkeit, der Sohn der Vernichtung, werde geoffenbart. 4 Er widersetzt
sich und erhebt sich über jeden, der "Gott" oder ein Gegenstand der Verehrung
genannt wird, so daß er sich in den Tempel DES GOTTES niedersetzt und sich
öffentlich darstellt, daß er ein Gott sei.

.........

8 Dann allerdings wird der Gesetzlose geoffenbart werden, den der Herr Jesus beseitigen wird durch den
Geist seines Mundes und zunichte machen wird durch das Offenbarwerden seiner Gegenwart.



Das ein einzelner Mensch und nicht eine Institution oder Gruppe von Menschen gemeint ist, ergibt sich auch aus der Gegenüberstellung "Christus" = "Antichristus". Dieser künftige einzelne Mensch hat allerdings auch Institutionen, politische Mächte usw. hinter sich, die antichristlich sind. Dieser künftige einzelne Mensch wird also wie eine Gallionsfigur dienen.

Wenn die von mir genannten Bibelstellen auf Dich nicht so wirken, daß ein einzelner Mensch gemeint ist, tut es mir leid. Für mich ist deutlich erkennbar, daß ein einzelner Mensch gemeint ist. Und ich bin nicht der einzigste, der dies deutlich erkennt. Aber manchmal wird eine Erkenntnis durch eine gewisse Vorprägung verhindert.

Eine gründliche Abhandlung dazu mit vielen Bibelstellen unter http://www.soundwords.de/artikeldr.asp?id=2379

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 19.12.2012 | Top

RE: Ist Obama der Antichrist?

#6 von Jurek , 19.12.2012 10:05

Hallo Schrat,

ich bat dich zwar an einer anderen Stelle (Wer oder was ist der Antichrist?) dazu Stellung zu nehmen, zumal sich ein Thema hier zerspaltet, aber sei es drum.
Dein Zitat aus der NWÜ macht es m.E. die Sache über EINEN SPEZIELLEN Antichristen für die Zukunft für mich nicht wahrscheinlicher. Und warum soll ausgerechnet der Obama da mehr dieser eine sein als andere, wo von solchen Antichristen gesagt wird, dass er sich als Christus ausgeben wird? …
Ich meine, dass du (mit anderen) da was in die Bibel diesbezüglich hineininterpretierst, denn aus 1.Thes 2 kann ich persönlich das nicht eindeutig entnehmen.
Natürlich erst DANN wird offenbart werden, wenn JESUS zum Gericht kommt, wer alle dieser Antichrist sein wird (auch wenn manches in Singularform verwendet wird, wie auch öfter sonst auch), aber wo steht da was explizit von einer Person, wenn der Gesamtkontext von vielen spricht? Das verstehe ich eben nicht.
Aber ich denke, dass das ist auch nicht so wichtig, oder doch?

Gruß!


 
Jurek
Beiträge: 5.849
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 19.12.2012 | Top

RE: Ist Obama der Antichrist?

#7 von Schrat , 23.03.2013 12:36

Lieber Jurek,

wieso soll das richtige Verständnis über den Antichristen nicht so wichtig sein? Warum erwähnt dann die Bibel den Antichristen unter verschiedenen Bezeichnungen (Mensch der Gesetzlosigkeit usw)?

Sicher, damit wir Ausschau halten, ihn erkennen und dann nicht von ihm irregeführt werden!

Der Antichrist ist sowohl eine geistige Haltung (vgl. 2. Thes 2:7), die seit jeher in Gruppen oder Einzelpersonen zum Ausdruck kam. Dem biblischen Zeugnis entnehme ich aber, daß es eine endzeitliche Erfüllung bei einer oder zwei Einzelpersonen geben wird, der oder die diese geistige Haltung representiert/representieren. Aus der Beschreibung im Buch Daniel wissen wir, daß es eine Einzelperson sein muß.
Die dort in der Prophezeiung beschriebenen Pesonen waren in der bisherigen Erfüllung eindeutig Einzelpersonen.

Zitat
2. Thes 2:3 (NÜW) Laßt euch in keiner Weise von irgend jemandem verführen, denn er wird nicht
kommen, es sei denn, der Abfall komme zuerst und der Mensch der
Gesetzlosigkeit, der Sohn der Vernichtung, werde geoffenbart. 4 Er widersetzt
sich und erhebt sich über jeden, der "Gott" oder ein Gegenstand der Verehrung
genannt wird, so daß er sich in den Tempel DES GOTTES niedersetzt und sich
öffentlich darstellt, daß er ein Gott sei



So wie Jesus Christus eine Einzelperson war, so muß auch der endgültige Antichrist eine vom Teufel benutzte Einzelperson sein oder sogar eine Verkörperung des Teufels. Das würde dann auch dem Ziel des Teufels entsprechen, welches uns Gott in Jesaja 14 geoffenbart hat, sich nämlich über alles zu erheben. Der König von Babylon bzw. Tyros waren lediglich ein Bild dessen, der wirklich hinter ihnen stand und spiegelten seine Einstellung wider.

Mehr dazu unter

http://www.endzeitzeichen.org/8%20Der%20Antichrist.pdf
http://endzeitzeichen.blogspot.de/2013/0...rkunft-des.html
oder auch
http://www.soundwords.de/artikeldr.asp?id=2379


Wenn Du das auch nicht erkennen willst oder kannst, glücklicherweise stehe ich der Beurteilung dieser Sache trotzdem nicht allein da!

Ich will Dir insofern Recht geben, daß der Antichrist als Person noch nicht deutlich zu erkennen ist. Aber gewisse Entwicklungen finde ich in dieser Hinsicht schon interessant und sollten weiter beobachtet werden. Von dem Antichristen wird in der Bibel gesagt, daß er einen Bund mit Israel machen wird und daß er ihn nach 3 1/2 Jahren brechen wird. Vor kurzem las ich in der Zeitung, daß Obama einen "ewigen Bund" mit Israel gemacht hätte.....Das mag wie billige Propaganda klingen, aber vielleicht steckt mehr dahinter.

Der Antichrist könnte durchaus sich in einer Art Doppelspitze erfüllen, nämlich einen Papst und einen Führer einer bedeutenden Weltmacht, welche der ganzen Welt mit grausamer militärischer Macht, mit Propaganda, List und Tücke und wirtschaftlichem Druck ihren Willen auszwingt. Der in der Bibel erwähnte Antichrist hat nämlich sowohl religiöse (... er ist von uns ausgegangen...) als auch politische Züge (siehe Buch Daniel). Die letzten Päpste und US-Präsidenten waren ja auch bekannt dafür, wie sie sich gegenseitig unterstützt und hofiert haben, um eine "NEUE WELTORDNUNG" zu fördern.


Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 23.03.2013 | Top

RE: Ist Obama der Antichrist?

#8 von Jurek , 23.03.2013 18:40

Nun ja, persönlich denke ich nicht so darüber, dass der Obama, Franziskus (Papst) oder eine andere Einzelperson dieser Antichrist ist, der einzeln als solcher wohl vielleicht noch in Zukunft auftreten wird. Ich denke da vielmehr an ein Kollektiv.
Ich verstehe also die Bibel dazu etwas anders, unabhängig auch mancher Kommentatoren.

Gruß


 
Jurek
Beiträge: 5.849
Registriert am: 03.10.2009


RE: Ist Putin der Antichrist?

#9 von Schrat , 02.08.2016 21:36

Lieber Jurek,

ich wärme das Thema mal wieder aus aktuellem Anlass auf und stelle mal einen
Beitrag auch hier ein, den ich auch im Bechhausforum eingestellt habe.

Wer sich als endzeitlicher Antichrist ("Mensch der Gesetzlosigkeit") erweisen
wird, wird zwar unter Christen vielfach diskutiert und es gibt viele Kandidaten
dafür, aber für mich ist die Frage - wenn ich auch dann und wann die
Aufmerksamkeit auf diesen oder jenen gelenkt habe - letztendlich offen.

Für viele Freikiirchen und auch für Luther war es der Papst bzw. das Papsttum.
Für Jehovas Zeugen "Die organisierte Geistlichkeit". Manches, wenn auch nicht
alles, sprach für Obama. Andere - so wie auch die Adventisten und Gerd - sehen
den künftigen Antichristen im Islam. Andere sehen ihn als einen schon "in den
Startlöchnern" befindlichen Mann der "Elite", der führend in Europa werden soll,
u.a. Prinz Charles. Auch Putin ist im Gespräch.

Putin hatte bei mir bisher einen Vertrauens-"Bonus". Nur diesen verspielt er für
mich so nach und nach. Einmal, daß er jetzt keine Hemmungen hat, mit dem
Quasi-Hitler Edogan zusammenzuarbeiten.

Und jetzt hat er ein "Antiterrorgesetz" für Russland unterzeichnet, welches
direkt dem Missionsbefehl Jesu Christi widerspricht "Geht hin in alle Welt und
lehret....". Damit kämpft er praktisch gegen Christus, denn Jesus sagte "...was
ihr den geringsten meiner Brüder getan habt, das habt ihr mir getan....". Und
das gilt in negativer als auch in positiver Hinsicht. Oder denken wir an die
Begebenheit, wo Jesus Christus dem Saulus erschien und zu ihm sagte "...warum
verfolgst Du mich....", weil Jesu Jünger zu verfolgen gleichbedeutend damit ist,
Jesus Christus zu verfolgen. Christen die Missionierung Ungläubiger zu verbieten
ist gleichbedeutend damit, sie dazu, sie zu hindern Jesu Auftrag zu erfüllen.
Ein "Oberhammer"....

Neben Regelungen zur Terrorbekämpfung und verschärften Strafen soll
Missionierung von Nichtgläubigen unter Strafe gestellt werden. Gottesdienste
dürfen nur noch in staatlich genehmigten religiösen Gebäuden, die speziell für
diesen Zweck errichtet wurden, stattfinden.

Als ich die Filme auf dem Kongress sah, wo auch russisiche Soldaten/Polizisten
in Uniformen eine Rolle bei der Verfolgung der ZJ-Christen spielten dachte ich
so bei mir "Au Mann, nun schwenkt die WTG auch auf das Russland-Bashing
über....". Aber die jetzigen Verbote in Russland weisen anscheinend in eine
andere Richtung.

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2...zu-putins-neues-
anti-terror-gesetz-2016-ist-gleichzeitig-ein-anti-missionierungs-gesetz/

Wenn der Westen so dumm ist und tatsächlich Russland vielleicht sogar unter
einem selbst geschaffenen Vorwand angreift und Russland und Verbündete daraufhin
viele Länder und besonders Europa überfluten (vgl. Daniel 12) könnte das dann
überall Wahrheit werden...

Oder ein anderes Szenario: Unter dem Vorwand der "Terrorismusbekämpfung" wird
das auch in Europa und anderswo eingeführt.

Ob Putin der endzeitliche Antichrist sein wird, weiß ich nicht, aber auf jeden
Fall lässt er jetzt eine stark antichristliche Haltung erkennen. Er kommt für
mich aber immer mehr für diesen "Posten" in Frage. Auch weil m.E. der "König des
Nordens" und der "Antichrist" für mich iedentisch sind und die Beschreibung des
"König des Nordens" oder auch "Gog von Magog" auf eine Macht hinweist, die am
schwarzen Meer beiheimatet ist.

Die Illuminaten und Freimaurer sind dadurch allerdings noch nicht aus dem Spiel,
denn es könnte sich um deren dialektisches Spiel handeln und Putin soll auch
Freimaurer sein oder gewesen sein. Das hegelsche dialektische Vorgehen sieht ja
wie folgt aus "These-Antithese-Synthese(Lösung)". These = Westen unter
Vorherrschaft dere USA, Antihese = der ehemalige Ostblock unter Führung von
Russland , Synthese = NEUE WELTORDNUNG unter Führung der UNO. Russland hat
letzte Zeit wiederholt betont, daß die UNO und deren Regelungen wieder und mehr
respektiert werden müssen.

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2...en-spielt-putin-
dem-antichristen-in-die-haende/

Zitat
Gottloser Westen spielt Putin, dem Antichristen, in die Hände.
..........



Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012


Antichrist - was sagt die Bibel dazu?

#10 von Jurek , 03.08.2016 18:45

Hallo Schrat,

Zitat
Wer sich als endzeitlicher Antichrist ("Mensch der Gesetzlosigkeit") erweisen
wird, wird zwar unter Christen vielfach diskutiert und es gibt viele Kandidaten
dafür, aber für mich ist die Frage - wenn ich auch dann und wann die
Aufmerksamkeit auf diesen oder jenen gelenkt habe - letztendlich offen.


Und was hältst du von der Auslegung der WTG zu diesem Thema?

Und wieso muss es nur EINER (und nur männlich) mal erst in ZUKUNFT kommen?

In der Bibel wird doch definiert wer ein Antichrist ist => 1.Joh 2:18,19,22; 2.Joh 7.
Wieso muss es immer nur EINER sein und erst der, der noch wann in der Zukunft(?) aus irgendwo anders kommen soll?

Zitat
Manches, wenn auch nicht alles, sprach für Obama.


Inwiefern hatte sich dieser mal wann auf CHRISTUS bezogen?
Eher sein Vorgänger, der angeblich „wiedergeborene Christ“ G.W. Bush! Der hat auf „christlich“ gemacht aber gelogen was das Zeug hält und angeblich den Krieg wegen Öl (?) anzuzetteln.
Warum Obama es sein sollte, entzieht sich meiner Erkenntnis.
Der ist mehr friedlicher als sein Vorgänger. Hat auch deswegen Nobelpreis bekommen. Sein Vorgänger eben nicht.
Und stell dir mal vor, der Gamp würde der neue US-Präsident werden! … Der hält von Religion anscheinend überhaupt nix.

Zitat
Andere - so wie auch die Adventisten und Gerd - sehen
den künftigen Antichristen im Islam. Andere sehen ihn als einen schon "in den
Startlöchnern" befindlichen Mann der "Elite", der führend in Europa werden soll,
u.a. Prinz Charles. Auch Putin ist im Gespräch.


Und was ist, wenn der Antichrist schon auch heute (wie einst) unter Christen vorhanden ist? Denn so sind diese in der Bibel beschrieben.
Vielleicht sieht mich Topas auch als solchen hier? …

Zitat
Und jetzt hat er ein "Antiterrorgesetz" für Russland unterzeichnet, welches
direkt dem Missionsbefehl Jesu Christi widerspricht "Geht hin in alle Welt und
lehret....".


Sorry, ich bin nicht am laufenden. Heißt das, dass die „ZJ“ & Co. nicht mehr von Haus-zu-Haus zu den Menschen gehen können, um mit ihnen über die Bibel zu sprechen?
Erkläre mir bitte das näher.

Zitat
Neben Regelungen zur Terrorbekämpfung und verschärften Strafen soll
Missionierung von Nichtgläubigen unter Strafe gestellt werden.


Ich lese nur „soll“…
Was berichtet die WTG in ihren Publikationen darüber und was IST?

Zitat
Als ich die Filme auf dem Kongress sah, wo auch russisiche Soldaten/Polizisten
in Uniformen eine Rolle bei der Verfolgung der ZJ-Christen spielten dachte ich
so bei mir "Au Mann, nun schwenkt die WTG auch auf das Russland-Bashing
über....".


Das war mit dem Sergej, welcher an die Worte seines Vaters immer denken musste.., und solchen Soldaten, wie die den Russen glichen, widerstand, auch wenn sein geliebter Vater drauf ginge.
Aber (auch ich sah das) ich denke nicht (das war nur als Beispiel gemeint ohne konkreten Bezug zu wahren Realität), dass damit die WTG wirklich wie auf Russland zeigen wollte. Zumal auch der Sprecher (zumindest bei dem von mir besuchten Kongress) dazu dann auch deutlich gesagt hatte, dass das eine Szene aus „der großen Drangsal“ ist, aber nur als Beispiel, weil man ja nicht genau weiß wie diese „große Drangsal“ in der Zukunft noch aussehen wird inkl. der Vorgänge.
Und die WTG versucht ohnehin auch neutral dabei zu sein. Also kein Hinweis auf Russland, sonst würde das m. E. aus diplomatischen Gründen verboten sein zu zeigen.

Österreich wollte eine Briefmarke zum 70-jährigen Jubiläum des Dali Lama rausbringen und China drohte mit wirtschaftlichen Sanktionen wenn sie das wirklich tun. Und jetzt musste Österreich abwägen, ob sie sich was von Chinesen diktieren lassen, welche Briefmarken Österreich rausgeben will, oder nicht.
Die haben sich dennoch entschieden diese Briefmarke (mit wenigen Ausnahmen, die heute Vermögen wert sind) in fast ganzer Auflage doch lieber dem Papierwolf zu übergeben (vernichtet), weil sie wollten doch nicht die wirtschaftliche und politische Gemeinschaft wegen nur einer Briefmarke gefährden!
Also auch so ein Video von WTG, würde dort wirklich Russland gemeint sein, würde man lieber im Lande freier Meinungsfreiheit verbieten als die politischen Beziehung mit Russland wegen dem noch mehr als bis jetzt zu gefährden.

Zitat
Wenn der Westen so dumm ist und tatsächlich Russland vielleicht sogar unter
einem selbst geschaffenen Vorwand angreift und Russland und Verbündete daraufhin
viele Länder und besonders Europa überfluten (vgl. Daniel 12) könnte das dann
überall Wahrheit werden...


Nun ja, man sollte mit der Bibel nicht über die Zukunft spekulieren, zumal die WTG könnte aufrichtig ein Liedchen davon singen, was das bringt…

Zitat
Oder ein anderes Szenario: Unter dem Vorwand der "Terrorismusbekämpfung" wird
das auch in Europa und anderswo eingeführt.


Ich kann mich an die Zeit erinnern, als die „ZJ“ hier in Österreich hinter Gitter wanderten (habe noch wo die ausgeschnittenen Schlagzeiten aus den Zeitungen), weil sie nicht nur den Militärdienst, sondern auch den Zivildienst verweigerten. Dann kam die Zeit wo man als junger „ZJ“ eine Bestätigung von der WTG bekam, dass man ein ordinierter Verkündiger der „ZJ“ ist (ein getaufter Angehöriger dieser Gemeinschaft). Mit diesem Dokument kamen die „ZJ“ zur Musterung und wurden dann vom Einsatz befreit.
Heute ist alles dann wie anders geworden…
Aber man kennt die „ZJ“, dass die eben nicht politisch sind. …

Zitat
Ob Putin der endzeitliche Antichrist sein wird, weiß ich nicht, aber auf jeden
Fall lässt er jetzt eine stark antichristliche Haltung erkennen.


Ich habe aus der Bibel so verstanden, dass ein Antichrist ist jemand, der aus christlichen Lager kommt und sich unter Christen dann als Antichrist erweist – siehe mein obiges Bezug auf Johannesbriefe.
Wo steht es in der Bibel über den kommenden Antichristen, dass das jemand sein wird, der nie was mit Christentum an Hut hatte?

Zitat
Die Illuminaten und Freimaurer sind dadurch allerdings noch nicht aus dem Spiel,
denn es könnte sich um deren dialektisches Spiel handeln und Putin soll auch
Freimaurer sein oder gewesen sein.


Ja, ja, und Russell war auch einer u.s.w.
Aber was hat das dann mit der Bibel zu tun, die über den Antichristen was zu sagen hat?

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.849
Registriert am: 03.10.2009


   

Bedeutung und Verbleib der Bundeslade
Ein Lebensbericht

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen