RE: Meinungsfreiheit und Menschenrechte

#16 von Ga-chen , 15.09.2018 17:17

Zitat von Schrat im Beitrag #12
Schön, lieber Jurek,

daß wir in der Beurteilung dieser Angelegenheit übereinstimmen. In dem Disney-Film "Animal-Farm" wird die Manipulation der Menschen mit diesem lustigen Zeichentrickfilm deutlich dargestellt.

Im Namen der "Toleranz" müssen wir mit Gesetzen rechnen, die größte Intoleranz und damit die Abschaffung der Meinungsfreiheit bedeuten wird.

Unter der unsichtbaren Leitung des "Fürsten dieser Welt" wird mit dem Schlagwort "keine Toleranz den Intoleranten" wiederum die größtmögliche Intoleranz eingeführt. Unter seiner Leitung soll ja alles toleriert werden, was gegen die gesunden Normen des Wortes Gottes verstößt, wie z.B. sexuelle Abartigkeiten (Homos, Pädophilie, Sodomie) ferner die göttliche Ordnung der "Leitung durch ein Haupt" (Stichwort Feminismus).

Ins EU-Parlament wurde ein Gesetzesvorschlag eingebracht, nach welchem "intolerante" Bürger überwacht werden sollen....

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende...6E5AAFF3E3F08FE


Ups, the page could not be found....steht da....

Zitat
Hoffen, wir daß das nicht durchkommt und nicht so heiß gegessen wird, wie es gekocht wurde. Ein ermutigender Hinweis ist, daß vor kurzem ein Gesetzesantrag von sozial-lieberalen Kreisen abgelehnt wurde, wonach ein "Recht auf Abtreibung" und die tabulose sexuelle Früherziehung eingeführt werden sollte. Ich hatte eine Petition an den zuständigen EU-Abgeordneten mit vielen anderen eingereicht. Anscheinend hat es gewirkt. Jedenfalls haben die konservativen Kräfte dieses ungeheuerliche Gesetzes-Machwerk verhindert.
Gruß
vom Schrat



Das gibt es schon, da muss es wohl durch due Hintertür herein gekommen sein. Gibt einen Sex-Koffer schon für Kindergärten, mit dessen Hilfe die Kinder gelehrt werden, dass sie ihr Geschlecht selber wählen und mehrmals im Leben ändern können .....soll Pflicht werden für alle Kitas und Schulen. Ob das schon so ist, weiß ich nicht....wohl aber, dass damit sexuelle Phantasien geweckt werden, die sonst vor der Teenagerzeit gar nicht da sind....


-----------------------------
Liebe Grüße von Ga-chen

Der Name YHWH (von rechts n. links) in paleohebräischer Bildersprache verrät so einiges
10. י Yud 10 HAND
5. ה He 5 ERBLICKE
6. ו Vav 6 NAGEL
5. ה He 5 ERBLICKE

HAND ERBLICKE oder SIEHE, NAGEL ERBLICKE oder SIEHE; zu dtsch.: Siehe, Erblicke die Hand, erblicke den Nagel!

Der Vater und der Sohn haben denselben Namen: YHWH!
(von Theodoric)

 
Ga-chen
Beiträge: 1.456
Registriert am: 05.10.2009

zuletzt bearbeitet 15.09.2018 | Top

RE: Meinungsfreiheit und Menschenrechte

#17 von Schrat , 15.09.2018 17:50

Liebe Gachen,

das ist mir auch schon begegnet und wird uns zukünftig noch mehr begegnen und ist ein weiterer Hinweis auf die immer mehr zunehmende Zensur im Internet!

Dem Staat unliebsame Web-Seiten, sind dann entweder vorübergehend oder sogar auf Dauer nicht zu erreichen!

Der Staat entscheidet in "Nanny-Manier", was gut für uns ist....Der Bürger wird für unmündig erklärt und das Grundgesetz wird in diesen Angelegenheiten deutlich außer Kraft gesetzt.

ich habe z.B. den Hinweis bekommen, daß wer den Anonymisierungs-Browser "TOR" benutzt, von Geheimdiensten erfasst wird.....
Die Geheimdienste und auch die Regierungen sammeln Daten von der Regierung gegenüber kritisch eingestellten Menschen!

Z.B. müssen alle Leute, die - nach jetzigem Recht durchaus legal - den gelben Schein beantragen, wonach nachgewiesen wird, daß sie "Reichsdeutsche" sind. Das war hauptsächlich für den Fall gedacht, daß Deutsche z.B. aus Russland in ihre Heimat Deutschland zurückkehren. Da war ein Nachweis erforderlich, ob sie wirklich Deutsche wären.... Der Bundespersonalausweis ist eigentlich rechtlich kein Beweis/Nachweis, daß man Deutscher ist, sondern nur eine "Vermutung", daß man Deutscher ist! So die amtlichen Hinweise dazu.
Dies habe ich aus meiner Erinnerung so aufgeschrieben. Einen Link dazu konnte ich (nicht mehr) finden!

Die Google "spuckte" nur folgendes aus:

Zitat
in die BRD-EU- Nazikolonie beantragt, nazifiziert sich (ungewollt) freiwillig und ... Dessen Daten werden in der EstA Köln erfasst und u. a. an die westlichen Dienste als Gegenaktion zur Urkunde 146 weitergeleitet. ... WARNUNG vor deutsche NAZI Staatsangehörigkeit Gelber Schein BRD Staatsangehörigkeitsausweis.



Aufrufen konnte ich die Seite nicht, "Error 404".... (siehe oben!)

Die Meldebehörden sind verpflichtet, die Namen solcher Menschen an höhere Stellen weiter zu leiten. Wieso das? Ist man dadurch schon ein "Nazi"?

Gruß
vom Schrat


WER ZENSIERT FÜRCHTET DIE WAHRHEIT

 
Schrat
Beiträge: 4.605
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 15.09.2018 | Top

RE: Meinungsfreiheit und Menschenrechte

#18 von Ga-chen , 15.09.2018 18:10

Zitat von Schrat im Beitrag #17
Liebe Gachen,

das ist mir auch schon begegnet und wird uns zukünftig noch mehr begegnen und ist ein weiterer Hinweis auf die immer mehr zunehmende Zensur im Internet!

Dem Staat unliebsame Web-Seiten, sind dann entweder vorübergehend oder sogar auf Dauer nicht zu erreichen!

Der Staat entscheidet in "Nanny-Manier", was gut für uns ist....Der Bürger wird für unmündig erklärt und das Grundgesetz wird in diesen Angelegenheiten deutlich außer Kraft gesetzt.

ich habe z.B. den Hinweis bekommen, daß wer den Anonymisierungs-Browser "TOR" benutzt, von Geheimdiensten erfasst wird.....
Die Geheimdienste und auch die Regierungen sammeln Daten von der Regierung gegenüber kritisch eingestellten Menschen!

Z.B. müssen alle Leute, die - nach jetzigem Recht durchaus legal - den gelben Schein beantragen, wonach nachgewiesen wird, daß sie "Reichsdeutsche" sind. Das war hauptsächlich für den Fall gedacht, daß Deutsche z.B. aus Russland in ihre Heimat Deutschland zurückkehren. Da war ein Nachweis erforderlich, ob sie wirklich Deutsche wären.... Der Bundespersonalausweis ist eigentlich rechtlich kein Beweis/Nachweis, daß man Deutscher ist, sondern nur eine "Vermutung", daß man Deutscher ist! So die amtlichen Hinweise dazu.
Dies habe ich aus meiner Erinnerung so aufgeschrieben. Einen Link dazu konnte ich (nicht mehr) finden!

Die Google "spuckte" nur folgendes aus:

Zitat
in die BRD-EU- Nazikolonie beantragt, nazifiziert sich (ungewollt) freiwillig und ... Dessen Daten werden in der EstA Köln erfasst und u. a. an die westlichen Dienste als Gegenaktion zur Urkunde 146 weitergeleitet. ... WARNUNG vor deutsche NAZI Staatsangehörigkeit Gelber Schein BRD Staatsangehörigkeitsausweis.



Aufrufen konnte ich die Seite nicht, "Error 404".... (siehe oben!)

Die Meldebehörden sind verpflichtet, die Namen solcher Menschen an höhere Stellen weiter zu leiten. Wieso das? Ist man dadurch schon ein "Nazi"?

Gruß
vom Schrat



Uiiii, ich wollte mir einen solchen Schein auch besorgen....mein Mann war dagegen! Da bin ich aber froh!


-----------------------------
Liebe Grüße von Ga-chen

Der Name YHWH (von rechts n. links) in paleohebräischer Bildersprache verrät so einiges
10. י Yud 10 HAND
5. ה He 5 ERBLICKE
6. ו Vav 6 NAGEL
5. ה He 5 ERBLICKE

HAND ERBLICKE oder SIEHE, NAGEL ERBLICKE oder SIEHE; zu dtsch.: Siehe, Erblicke die Hand, erblicke den Nagel!

Der Vater und der Sohn haben denselben Namen: YHWH!
(von Theodoric)

 
Ga-chen
Beiträge: 1.456
Registriert am: 05.10.2009


Hass macht hässlich

#19 von Schrat , 16.09.2018 15:15

Liebe Mitleser,

ich hat ja das Unterthema "Hassrede" hier im Thread "Meinungsfreiheit und Menschenrechte" eingebracht, weil ja oft die Meiungsfreiheit mit dieser Begründung eingeschränkt wird, es handele sich um "Hassrede", englisch "Hatespeech".

Und besonders stark ist der Hass auf alle Patrioten ausgeprägt.Patriotn hassen eigentlich nicht andere Menschen, egal welcher Rasse oder Religion. Oft sind in ihren Reihen auch Migranten, die sich integriert haben, mitunter auch mit anderer Hautfarbe. Dieser "Hass" wird den Patrioten zu Unrecht unterstellt! Bekanntlich eifern ja Patrioten für den Erhalt und die Sicherheit ihres deutschen Vaterlandes und gehen dafür letzte Zeit auch in großen Massen auf die Straße. Oft entlädt sich der Hass gegen diese durch bezahlte und mit Bussen aus ganz Deutschland angekarrte Gegen-"Domonstranten", zumeist der sog. "Antifa". Und diese zeigen besonders durch Gewalttätigkeiten ihren Hass gegen jeden Andersdenkenden. Die können und wollen nicht reden oder diskutieren, sie kennen nur Hassparolen, wie "Nazi" und dergl.

Und der Hass macht auch vor dem Bundestag nicht halt. Da ist es die AfD, die diesen Hass laufend zu spüren bekommt. Z.B. indem man jede Zusammenarbeit mit ihr verweigert, giftige Zwischenrufe u.ä.

Kürzlich gab es einen Eklat durch Martin Schulz und besonders dem SPD-Abgeordneten Kahrs, die ihren Hass gegenüber der AfD in Reden zum Ausdruck brachten. Dabei gebrauchte bes. Dr. Kahrs eine Aneinanderreihung von Beleidigungen und Unterstellungen bis hin zu dem üblichen aber unzutreffenden "Nazi"-Vorwurf. Er trieb es so hasserfüllt, daß die AfD als Fraktion geschlossen den Sitzungsraum verließ. Dr. Kahrs wurde dieserhalb vom Bundestags-Vizepräsidenten Friedrichs gemaßregelt und später auch von der SPD-Abgeordneten Giffrey.

Mit den Worten "Hass macht Menschen hässlich, schaut euch (AfD) doch mal im Spiegel", brachte er das Fass zum überlaufen.

Ja, da hat er ganz Recht, Hass macht hässlich. Wenn ich mir den Film aus dem Bundestag und den Dr. Kahrs dabei anschaue, kann ich das nur bestätigen!

https://youtu.be/bgkovQP7r0U

Gruß
vom Schrat


WER ZENSIERT FÜRCHTET DIE WAHRHEIT

 
Schrat
Beiträge: 4.605
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 16.09.2018 | Top

RE: Meinungsfreiheit und Menschenrechte

#20 von Jurek , 16.09.2018 16:21

Hallo Schrat,

Meinungsfreiheit ist sehr wichtig! Aber manches für Christen ist entweder Tabu oder nicht das primäre, mit was sie sich ausgerechnet in einem Bibelforum ausführlich und immer wieder damit beschäftigen sollten.
Siehe: Forenregeln

Danke und Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 7.731
Registriert am: 03.10.2009


RE: Meinungsfreiheit und Menschenrechte - Hasstiraden gegen friedliche Menschen

#21 von Schrat , 16.09.2018 21:11

Lieber Jurek,

wenn es um Hass und Verbreitung von Hass geht und Irreführung der Menschen, falsche Anschuldigungen, ich glaube, dann ist das eine Sache, die nicht ausführlich genug in einem christlichen Forum betrachtet werden kann.

Denke mal darüber nach, was Jesus Christus darüber sagte, daß über wahre Christen (und nicht nur diese, sondern auch über andere die für Gerechtigkeit und Wahrheit kämpfen) an Verleumdung ausgekippt wird!

Mat 5:11

Zitat
11 Selig seid ihr, wenn euch die Menschen um meinetwillen schmähen und verfolgen und allerlei Böses gegen euch reden und dabei lügen



Hängt das Gericht Gottes nicht auch damit zusammen, ob wir den "Brüdern Christi" Gutes getan und sie in Drangsalen unterstützt und ihnen beigestanden haben? (Mat 25:40) Da sind auch viele Brüder Christi! Und das ist nicht einfach nur "Politik"!

Und viele in der AfD sind auch Christen und betonen auch ihr Christsein und erwähnen auch in ihren Reden und Vorträgen christliche Grundsätze und Bibelstellen! Viele eifern auch von dort aus für das Chrstentum! Während ihre Gegner alles Traditionelle und Christliche hassen!

Den meisten, die bei der AfD, Pegida und dergl. mitmachen unterstellt man zu Unrecht Hass! Ja man unterwandert die auch zu Teilen, besonders ihre Demonstrationen, um diese Lüge, sie würden Hass verbreiten, in die Welt setzen zu können! Da sind nachgewiesener Maßen Personen eingeschleust worden, die z.B. den Hitlergruss gezeigt haben! Oder schlicht und einfach Besoffene. Die AfD-Organisatoren können wie auch jeder andere, der eine öffentliche Demonstration organisiert, nicht verhindern, daß sich auch Leute dort einschmuggeln, die die Sache diskreditieren und diskreditieren sollen.

Der allergrößte Teil der von der AfD organisierten Demonstration in Chemnitz waren ganz normale, friedliche Leute! Aber die böse Propaganda der Regierenden stellte alles auf den Kopf! Für Dich aber auch Mitlesende, die von der Regierungspropaganda dermaßen hirngewaschen sind, daß sie glauben von den friedlichen Demonstranten in Chemnitz und jetzt in Köthen und anderen Demonstranten in der BRD ginge "Hass" aus, die einen Ausschnitt aus den Liedern der Demonstration "gegen Hass":

Der Hass kam von den Gegendemonstranten! Der Hass kam von "Wir sind mehr". Was für ein Hass kam in den Liedtexten der dort aufgetretenen "Musiker" zum Ausdruck! Eine "Demonstration gegen Hass" mit nicht zu überbietenden Hass!

https://www.anderweltonline.com/klartext...ner-erklaerung/

Zitat
.....
Der Bundespräsident macht sich gemein mit linken Hasstexten

Bis jetzt ist nichts desgleichen erfolgt. So muss man davon ausgehen, dass Steinmeier nichts gegen die vorgetragenen Texte einzuwenden hat. Damit klar wird, wovon sich Steinmeier nicht distanziert, zitiere ich hier einige Originalpassagen: “Ich ramm die Messerklinge in die Journalistenfresse”. Aha! Es sind also die “Rechten”, die zu Gewalt gegen Journalisten aufrufen? Es geht weiter: “Eva Herman sieht mich, denkt sich ´Was´n Deutscher!´ / Und ich gebe ihr von hinten wie ein Staffelläufer / Ich fick sie grün und blau, wie mein kunterbuntes Haus / Nich alles was man ober reinsteckt, kommt unten wieder raus.” Wenn das keine übelsten, perversesten Vergewaltigungsphantasien sind, ja geradezu ein Aufruf, eine Person zu vergewaltigen, dann weiß ich nicht, was es sonst sein könnte. Wie sieht das unser Bundespräsident?

Es geht weiter: “Wir danken dem schwarzen Block, dass er die Arbeit der Polizei übernommen hat!” Hier wird unverhohlen der linksfaschistische schwarze Block verherrlicht, der nicht nur das Gewaltmonopol des Staats usurpieren darf, sondern auch Gewalt gegen Andersdenkende verherrlicht. Auch das nächste Zitat ist ein direkter Aufruf zum Mord: “Ich schleich mich ein bei den Sarrazins, 6 Uhr, alles pennt noch, Selbstmord-Attentat!” Ja, das ist nicht nur eine Verherrlichung einer Mordphantasie, gerichtet gegen eine Hassfigur, nein, es ist gegen die gesamte Familie gerichtet, denn man spricht von den “Sarrazins”! Da ist geradezu harmlos, wenn man sich darüber freut, dass “Nirgendwo Deutschlandfahnen – ist das schön!” gegrölt wird. Aber, Herr Steinmeier, sind Sie nicht der Präsident des Landes, der seine Auftritte unter Deutschlandfahnen absolviert? Eben weil er Präsident dieses Landes ist?
....




Das Verhalten des Bundespräsidenten ist eine Schande und eines Bundespräsidenten nicht würdig!

Gruß
vom Schrat


WER ZENSIERT FÜRCHTET DIE WAHRHEIT

 
Schrat
Beiträge: 4.605
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 16.09.2018 | Top

RE: Meinungsfreiheit und Menschenrechte - ursprünglich als Thema für uns über CHRISTEN gedacht!

#22 von Jurek , 17.09.2018 06:38

Hallo Schrat,

Zitat
wenn es um Hass und Verbreitung von Hass geht und Irreführung der Menschen, falsche Anschuldigungen, ich glaube, dann ist das eine Sache, die nicht ausführlich genug in einem christlichen Forum betrachtet werden kann.


Du glaubst das also, ja?
Dann begründe das bitte mal mit der BIBEL, damit ich das auch glauben kann.

Zitat
Denke mal darüber nach, was Jesus Christus darüber sagte, daß über wahre Christen (und nicht nur diese, sondern auch über andere die für Gerechtigkeit und Wahrheit kämpfen) an Verleumdung ausgekippt wird!

Mat 5:11
Zitat
________________________________________
11 Selig seid ihr, wenn euch die Menschen um meinetwillen schmähen und verfolgen und allerlei Böses gegen euch reden und dabei lügen
________________________________________


Wie passt die Bibelstelle (im Kontext und Bedeutung) zu deiner Aussage?
Wo steht es in der Bibel, dass man als Christ quasi auf die Barrikaden gehen soll und viel sich im ein Weltgeschehen einmischen soll, und nach deinen Worten: „dann ist das eine Sache, die nicht ausführlich genug in einem christlichen Forum betrachtet werden kann“.
Woher nimmst du das denn her? Bitte BIBLISCH erklären, zumal hier prim. ein Bibel-Forum ist.

Zitat
Hängt das Gericht Gottes nicht auch damit zusammen, ob wir den "Brüdern Christi" Gutes getan und sie in Drangsalen unterstützt und ihnen beigestanden haben? (Mat 25:40)


Sorry, aber du argumentierst hier wie der Teufel bei der Versuchung JESU.
In Mat 25:40 geht es im Zusammenhang um GEISTLICHE und GUTE / MATERIELLE Gaben und Unterstützung, nicht aber um politische Einmischungen.

Zitat
Da sind auch viele Brüder Christi! Und das ist nicht einfach nur "Politik"!


Wenn jemand über weltliche Politik redet und sich damit beschäftigt, dann ist das nur Politik und kein CHRISTLICHER Dienst.
Wenn mal die Bibel ganz ganz am Rande erwähnt wird, ist das keine christliche Sache!
Ganz ganz am Rande hatte Teufel sich auch auf GOTT berufen…

Zitat
Und viele in der AfD sind auch Christen und betonen auch ihr Christsein und erwähnen auch in ihren Reden und Vorträgen christliche Grundsätze und Bibelstellen! Viele eifern auch von dort aus für das Chrstentum! Während ihre Gegner alles Traditionelle und Christliche hassen!


Für ihre politischen Zwecke?
Hast du ein Beispiel dazu aus dem Internet?

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 7.731
Registriert am: 03.10.2009


Das Thema Meinungsfreiheit berührt alle, auch Christen

#23 von Schrat , 19.09.2018 15:09

Lieber jurek,


wenn Du schreibst "Das Thema Meinungsfreiheit war als Thema für Christen gedacht" so ändert das nichts an den von mir beleuchteten Sachverhalten!

Denn die allgemeine Einschränkung der Meinungsfreiheit - auch für Nichtchristen - berührt auch Christen. Insofern kann man das nicht einfach so "ausblenden", wie Du es offensichtlich möchtest!

https://www.pro-medienmagazin.de/gesells...ative-christen/
Meinungsfreiheit ja – außer für konservative Christen?

Zitat
Wer öffentlich christlich-konservative politische Ansichten vertritt, müsse inzwischen mit Repressalien rechnen. Dies kritisiert der Schriftsteller und Medienbeauftragter des Bistums Chur, Giuseppe Gracia, in einem Kommentar.


Und das betrifft nicht nur konservative Christen, die was gewisse Themen anbelangt, durchaus noch an biblisch-christlichen Werten festhalten, sondern ebenso andere christliche Gruppen! Und was an denen ebenso oft Anstoss erregt, ist ihre fundamentalistische Eisntellung, also z.B. die Genesis wörtlich verstehen.

Und ich glaube, daß bei den Machenschaften der Mächte der Finsternis eine Hauptzielrichtung die Christen sind! Denn es sind oft Christen, die diese bösen Machenschaften blossstellen, u.a. auch durch ihre Bücher oder neuerdings durch Veröffentlichungen im internet

Es gab schon mal einen Antrag eines britischen Abgeordneten, fundamentalistische Christen zu verbieten/zu bedrängen/auszugrenzen. Leider habe ich mir den Link nicht gemerkt und auch nicht wiedergefunden.

Was in der "Welt" und in ihrer "Politik" geschieht, kann daher Christen nicht gleichgültig sein!


Gruß
vom Schrat


WER ZENSIERT FÜRCHTET DIE WAHRHEIT

 
Schrat
Beiträge: 4.605
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 19.09.2018 | Top

RE: Das Thema Meinungsfreiheit berührt alle, auch Christen

#24 von Jurek , 20.09.2018 06:53

Hallo Schrat,

Zitat
wenn Du schreibst "Das Thema Meinungsfreiheit war als Thema für Christen gedacht" so ändert das nichts an den von mir beleuchteten Sachverhalten!


Du tust zu sehr politisieren, außerhalb des Bereiches wo es direkt um Christen und christliche Werte geht, und das ist nicht der Sinn und Absicht des Forums.
Du solltest inzwischen auch wissen, dass das auch an dem Betreiber des Forums prallt, wenn sich hier Anwalt oder wer auch immer mit Autorität und Staatsgewalt wegen gewisse Aussagen melden sollte…

Was hat sich einmischen in die Weltpolitik mit Christentum zu tun? Taten das JESUS und die Apostel damals?
Außerdem die Forenregeln die dir bekannt sein sollen, untersagen hier zu politisieren, bzw. sich in die Weltpolitik zu weit einzumischen.

Zitat
Denn die allgemeine Einschränkung der Meinungsfreiheit - auch für Nichtchristen - berührt auch Christen. Insofern kann man das nicht einfach so "ausblenden", wie Du es offensichtlich möchtest!


Und diese Einschränkung muss ich nachher für dich ausbaden, wenn sich hier wer melden sollte? Würde dir das so gefallen, weil du dir den Mund von nichts und niemand verbieten lassen willst, oder?
Wieso suchst du nicht passendere Foren dazu?
Dieses Forum ist nicht dazu gedacht!

Zitat
Meinungsfreiheit ja – außer für konservative Christen?


Meinungsfreiheit JA! Aber sich nicht in politische Dinge einmischen!
Du darfst aber für Regierende beten, dass sie das richtige machen.

Du solltest bitte lernen, gewisse Richtlinien und Regeln eines Forums zu respektieren und nicht eigene gegen diese einführen.
Wenn du politisieren willst und was dabei erreichen willst, müsstest du (um wirklich was zu erreichen, weil hier wirst du das NICHT) in die Politik gehen oder andere Foren suchen, die für sowas da sind.

Zitat
Und das betrifft nicht nur konservative Christen, die was gewisse Themen anbelangt, durchaus noch an biblisch-christlichen Werten festhalten, sondern ebenso andere christliche Gruppen! Und was an denen ebenso oft Anstoss erregt, ist ihre fundamentalistische Eisntellung, also z.B. die Genesis wörtlich verstehen.


Das Problem etwas bestimmt zu verstehen und sich für etwas einzusetzen ist auch, wie fundamentalistisch und konsequent (radikal) ist man, um quasi damit gegen andere auf die Barrikaden zu gehen um etwas erreichen zu wollen.
Das Christsein ist da anders.

Zitat
Und ich glaube, daß bei den Machenschaften der Mächte der Finsternis eine Hauptzielrichtung die Christen sind! Denn es sind oft Christen, die diese bösen Machenschaften blossstellen, u.a. auch durch ihre Bücher oder neuerdings durch Veröffentlichungen im internet


Für Christen gilt das was CHRISTUS und die Apostel lehrten. Und die waren politisch neutral.
JESUS hat die Juden auf voller Länge enttäuscht, da sie meinten, dass Er sie vom Joch der Römer befreien wird…
Und geprüft mit dem Denar, meinte Er gar, dass man auch die Abgaben diesen Feinden geben soll! Also diese Feinde auch noch unterstützen! = Hättest du da protestiert?

Zitat
Es gab schon mal einen Antrag eines britischen Abgeordneten, fundamentalistische Christen zu verbieten/zu bedrängen/auszugrenzen. Leider habe ich mir den Link nicht gemerkt und auch nicht wiedergefunden.


Ich kann dir auch so aufs Wort das glauben.
Aber wer hat Rom angezündet? Haben Christen mit (Waffen-)Gewalt gegen ihre Feinde gekämpft? Oder in der Weltpolitik ordentlich mitgemischt um was zu erreichen und auf sich aufmerksam zu machen? Oder nahmen sie die Worte des Petrus an (1.Pet 2:2,3 u. ä.) um JESU Fußstapfen genau nachzufolgen?

Zitat
Was in der "Welt" und in ihrer "Politik" geschieht, kann daher Christen nicht gleichgültig sein!


Zum Teil stimmt! Aber zum Teil auch nicht. …

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 7.731
Registriert am: 03.10.2009


RE: Das Thema Meinungsfreiheit berührt alle, auch Christen

#25 von Stojan , 20.09.2018 08:48

Zitat
Das Verhalten des Bundespräsidenten ist eine Schande und eines Bundespräsidenten nicht würdig!



Jurek, nehmen wir mal dieses Beispiel. Darf man als Christ sowas sagen? Deiner Meinung nach? Es ist doch wohl eine Empfindung und eine Meinung, die ein Verhalten be-und verurteilt. Sowas darf jeder äußern, das ist das schöne an der Meinungsfreiheit.
Warum sollen Christen sowas nicht auch äußern dürfen? Aus Angst vor Repressalien? Oder welche Gründe spielen eine Rolle?

 
Stojan
Beiträge: 997
Registriert am: 29.12.2017


Meinungsfreiheit - auch der Bundespräsdient darf bei Anlass dazu kritisiert werden

#26 von Schrat , 20.09.2018 11:15

Lieber Stojan,

ich kann auch nicht erkennen, weshalb ein Bundespräsident über jede Kritik erhaben sein soll! Wenn er grob falsch handelt, muß auch das von Christen angesprochen werden dürfen! "Ehre den König" gemäß Römer 13 greift nur solange, wie dieser König auch der Ehre würdig ist! Oder hätten Christen zur Zeit Neros Grund gehabt, NERO trotz seiner Untaten gegen Christen, über alles zu loben? Und wie war das mit Johannes dem Täufer, der auf die sittlichen Verfehlungen von König Herodes hinwies...?

Ein Bundespräsident muß auch selber so handeln, daß er die Ehre und Würde des Amtes wahrt! Und das hat er mit seiner Empfehlung und Unterstützung dieser abartigen Musikgruppen nicht getan! Er hat sich mit diesen "gemein" gemacht. Er kann sich wahrhaftig nicht damit herausreden, er habe nichts davon gewusst. Soviel Berater und soviel Sorgfalt kann man von einem Bundespräsidenten erwarten, sich zu erkundigen, was das für Leute sind, die er da empfiehlt und lobt! Zumindest im Nachhinein hätte er sich von denen distanzieren müssen!

Gruß
vom Schrat


WER ZENSIERT FÜRCHTET DIE WAHRHEIT

 
Schrat
Beiträge: 4.605
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 20.09.2018 11:37 | Top

RE: Meinungsfreiheit - auch der Bundespräsdient darf bei Anlass dazu kritisiert werden

#27 von Jurek , 20.09.2018 12:37

Hallo Stojan,

Zitat

Zitat
Das Verhalten des Bundespräsidenten ist eine Schande und eines Bundespräsidenten nicht würdig!

Jurek, nehmen wir mal dieses Beispiel. Darf man als Christ sowas sagen?



Natürlich.
Aber was meinst du, sollen Christen jetzt aktiv dagegen unternehmen?
Demos starten mit Plakaten und aufrufen dazu, diesen abzuwählen? Oder auch eigene Kandidaten da einführen und sich in Geschicke der Welt einmischen?
Die Normen dafür was ein Christ darf oder nicht darf, stehen doch in der Bibel drinnen.
Auch das was mit diesen Systemen sein wird (1.Joh 2:15-17)

Zitat
Deiner Meinung nach?


Allgemein private Meinung der Menschen, die nur gut und vernünftig zu denken meinen, können der Meinung GOTTES widersprechen!
Das hatten wir mal mit den „zwei Schwertern“ oder mit Mat 16:22.
GOTT sieht so manche Dinge anders als wir Menschen, was richtig und was falsch ist!

Zitat
Es ist doch wohl eine Empfindung und eine Meinung, die ein Verhalten be-und verurteilt.


Richtig. Aber eben das bedeutet nicht automatisch, dass das mit Willen GOTTES übereinstimmt!
Und wenn man Christ sein möchte, dann sollte man GENAU den Fußstapfen JESU nachfolgen und nicht eigenem Willen und Gedanken in eigener Entscheidung von Gut und Böse folgen. (Spr 14:12)

Zitat
Sowas darf jeder äußern, das ist das schöne an der Meinungsfreiheit.


Nur die Frage ist immer die, wie weit reicht nachher so eine Meinung?
Beginnen mag sie klein und harmlos. Aber wenn es dann richtig zur Sache geht und dann politisiert wird, dann entspricht das nicht den Verhaltensvorgaben für Christen, die wir an JESUS und Aposteln als Beispiel vorfinden.

Zitat
Warum sollen Christen sowas nicht auch äußern dürfen? Aus Angst vor Repressalien? Oder welche Gründe spielen eine Rolle?


Wahre Christen gehören nicht gerade als Zeugen für JESUS, zu denen, die Angst vor Repressalien hätten. Sie starben oft als Martyrer für ihre Überzeugung (GOTTES-Glauben) und widerstanden so den Repressoren ins Angesicht des Todes.

Aber es geht darum, dass wir den weltlichen König ehre zollen sollen, und soweit sich nicht direkt was gegen unseren Glauben wirklich richtet, wo jemand von uns was schlechtes verlangen würde, dürfen wir es nur noch beten für solche Regierenden, damit sie es nötige Weisheit erlangen es alles soweit möglich richtig und gut machen.
Aber WIR sind nicht der Maßstab dafür für andere…, sondern GOTT JEHOVA und JESUS CHRISTUS, wie auch unsere treuen Vorbilder der Apostel.
Lies auch 1.Pet 2:21-25. Was konkret entnimmst du daraus?

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 7.731
Registriert am: 03.10.2009


Meinungsfreiheit - Sehr wichtig für Christen!

#28 von Schrat , 20.09.2018 12:54

Liebe Leser,

wie wichtig es für Christen ist, auf die Entwicklung auf dem Gebiet der Meinungsfreiheit ist, zeigt noch folgendes Beispiel:

https://www.wahrheiten.org/blog/2011/08/...s-gewalttaetig/

Zitat
Danke, Norwegen: Christen und die Bibel gelten jetzt pauschal als gewalttätig

....
An dieser allgemeinen Entwicklung ist leicht zu erkennen, wie niedrig die Schwelle inzwischen schon liegt, die zur offenen Kritik oder gar zum Hass gegen Christen übersprungen werden muss. Gleiches gilt übrigens im Hinblick auf Israel auch auf die Juden und das schon länger. Wer es dagegen wagt, den Islam anzugreifen, der erhält massiven Gegenwind – krankerweise auch meist aus sogenannten „christlichen“ und besonders toleranten Kreisen.



Stellen wir uns vor, Christen wird unter irgendwelchen Vorwänden verwehrt, dazu ihre gegenteilige Meinung zu äußern! Und dies kann sehr leicht durch die neuen Gesetze geschehen, indem man solch eine Meinung dann z.B. unter "Hass" einordnet oder Filter installiert, die solche gegen den Mainstream gericheten Meinunen nicht zulassen. Dann werden Meinungen von Christen, die auf der Bibel beruhen, plötzlich auch unter "Hass" und "Hetze" eingeordnet!

Meinungsfreiheit ist also sehr wichtig, damit sie die Botschft der Bibel verkünden können!

Das sollte uns auch vor Augen führen, wie wichtig es auch für Christen ist, das zu beobachten, was in der Welt hinsichtlich Meinungsfreiheit bzw. deren Beschneidung geschieht!


Gruß
vom Schrat


WER ZENSIERT FÜRCHTET DIE WAHRHEIT

 
Schrat
Beiträge: 4.605
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 20.09.2018 12:55 | Top

RE: Meinungsfreiheit - Sehr wichtig für Christen!

#29 von Jurek , 20.09.2018 17:57

Rechtliche Entwicklungen und Menschenrechte
https://www.jw.org/de/aktuelle-meldungen...issensfreiheit/

Wie wäre es, wenn die JW.ORG auch zuerst selber rechtliche Entwicklungen (DSGVO) und Menschenrechte beachten würde, statt nur von anderen das zu erwarten?

Einige junge "ZJ" (ähnliche Situation gab es mal auch früher in Österreich) gehen ins Gefängnis, weil sie aufgrund von ihrer Gewissensentscheidung, nichts tun wollen, was sie für Unrecht und Sünde halten.

Aber andererseits: Etliche "ZJ" werden von der JW.ORG in ihren Menschenrechten und Gewissensentscheidung beschnitten und bestraft, bis zum Familienentzug!
Wollen ggf. auch geforderte Vorlagen von Hintergründen, über Monate oder Jahre(?) verzögern, bis womöglich sich das Gesetz ändert und sie das nicht mehr bräuchten... (?)

Ist das Ganze nicht ein Zweierleimaß!?


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 7.731
Registriert am: 03.10.2009


RE: Das Thema Meinungsfreiheit berührt alle, auch Christen

#30 von Ga-chen , 20.09.2018 20:25

Zitat von Schrat im Beitrag #23
Lieber jurek,


wenn Du schreibst "Das Thema Meinungsfreiheit war als Thema für Christen gedacht" so ändert das nichts an den von mir beleuchteten OP p Sachverhalten!

Denn die allgemeine Einschränkung der Meinungsfreiheit - auch für Nichtchristen - berührt auch Christen. Insofern kann man das nicht einfach so "ausblenden", wie Du es offensichtlich möchtest!

https://www.pro-medienmagazin.de/gesells...ative-christen/
Meinungsfreiheit ja – außer für konservative Christen?

Zitat
Wer öffentlich christlich-konservative politische Ansichten vertritt, müsse inzwischen mit Repressalien rechnen. Dies kritisiert der Schriftsteller und Medienbeauftragter des Bistums Chur, Giuseppe Gracia, in einem Kommentar.


Und das betrifft nicht nur konservative Christen, die was gewisse Themen anbelangt, durchaus noch an biblisch-christlichen Werten festhalten, sondern ebenso andere christliche Gruppen! Und was an denen ebenso oft Anstoss erregt, ist ihre fundamentalistische Eisntellung, also z.B. die Genesis wörtlich verstehen.

Und ich glaube, daß bei den Machenschaften der Mächte der Finsternis eine Hauptzielrichtung die Christen sind! Denn es sind oft Christen, die diese bösen Machenschaften blossstellen, u.a. auch durch ihre Bücher oder neuerdings durch Veröffentlichungen im internet

Es gab schon mal einen Antrag eines britischen Abgeordneten, fundamentalistische Christen zu verbieten/zu bedrängen/auszugrenzen. Leider habe ich mir den Link nicht gemerkt und auch nicht wiedergefunden.

Was in der "Welt" und in ihrer "Politik" geschieht, kann daher Christen nicht gleichgültig sein!


Gruß
vom Schrat





Sollen Christen "bloßstellen, Schrat? Sollen sie nicht eher Lucht in einer dunklen Welt sein und das Salz der Welt?

Hat Jesus zu seinen Lebzeiten je die Regierung oder due Politik kritisiert? Oder sagte er nicht vielmehr: "Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist und Gott, was Gottes ist!" ??

Wen hat er kritisiert? Due, die sich heuchlerisch für die Vertreter Gottes ausgaben, aber die eigene Ehre suchten, anstatt die Ehre Gottes....

Aufdecken und Predigen werden die 2 Zeugen.....angeblich Henoch und Elias.

Letztens fragte ich Gott, wer denn due Beiden seien.....und jetzt wurde ich darauf aufmerksam....vl. eine Antwort Gottes? Ich weiß es aber noch nicht sicher....erst mal weiter forschen, was da dran sein könnte....


-----------------------------
Liebe Grüße von Ga-chen

Der Name YHWH (von rechts n. links) in paleohebräischer Bildersprache verrät so einiges
10. י Yud 10 HAND
5. ה He 5 ERBLICKE
6. ו Vav 6 NAGEL
5. ה He 5 ERBLICKE

HAND ERBLICKE oder SIEHE, NAGEL ERBLICKE oder SIEHE; zu dtsch.: Siehe, Erblicke die Hand, erblicke den Nagel!

Der Vater und der Sohn haben denselben Namen: YHWH!
(von Theodoric)

 
Ga-chen
Beiträge: 1.456
Registriert am: 05.10.2009

zuletzt bearbeitet 20.09.2018 20:28 | Top

   

Dreieinigkeit Gottes
Zeuge Jehovas ohne WTG

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen