Wahrheit oder nur Vermutung? Wie geht man damit um?

#61 von Jurek , 04.11.2013 18:15

Hallo Schrat,

Zitat
Also seien wir vorsichtig, Verschwörungstheorien allzu schnell zu entsorgen.


Es kommt immer auf den Inhalt solcher „Verschwörungstheorien“ an, wie nah sie an den nachweisbaren Realitäten sind.
„Die „ZJ“ haben morgen einen Tagestext mit dem Bibelvers aus 1. Tim. 1:4 :
Schenkt unwahren Geschichten, die Fragen zur Nachforschung hervorrufen, keine Aufmerksamkeit“.
-(und damit ist sicher nicht gerade der Snowdon oder Mannig gemeint, sondern so manche andere Geschichten)…

Zitat
Natürlich muß man aufpassen, daß man nicht jedem Gerücht blind hinterläuft und damit Schaden anrichtet.


Ein wahres Wort!

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 04.11.2013 | Top

RE: Wahrheit oder nur Vermutung? Wie geht man damit um?

#62 von Schrat , 04.11.2013 19:48

Ich freue mich Jurek,

daß Du dies realistisch siehst! Viele zäumen in dieser Sache "das Pferd von hinten auf", d.h. sie beachten nicht all die Fakten, die eigentlich zwingend auf eine schlimme Verschwörung hinweisen, sondern sie meinen,

1) solche Ungeheuerlichkeiten könnten doch wohl nicht von offizileller Regierungsseite oder gewissen Teilen der Regierung kommen
2) das könne doch nicht unentdeckt bleiben, es müsse doch welche geben, die sowas "verpfeifen"
3) die Medien würden doch nicht schlafen und sowas aufdecken

Nur, die Verschwörer wissen um die Psychologie der Menschen und haben leider auch einen Großteil der Medien und die Justiz in ihrer Hand. Es gibt außerdem bei fast allen realen Verschwörungen welche, die das verpfeifen, doch auf sie hört meistens keiner....Letzte Zeit hat es löbliche Ausnahmen gegeben. Außerdem werden sie dann von den Verschwörern bzw. ihren "Dienern" als "unglaubwürdig" hingestellt.

Etliche meinen, als Christen solllten wir uns nicht mit so etwas beschäftigen, das würde von der Hauptsache ablenken. Doch das sehe ich anders. Man kann durchaus ein guter Christ sein und sich trotzdem mit diesen Dingen beschäftigen. Es gibt zig Web-Sites von treuen Christen, die sich damit beschäftigen. Und außerdem gibt es bei vielen dieser Verschwörungen auch eine Verbindung zu biblischen Themen und Prophezeiungen (siehe auch Epheser 5:11 was das "blosstellen" anbelangt) Ferner sollte unser Sinn für Gerechtigkeit anschlagen, denn hier geht es ja auch darum, daß den Opfern Gerechtigkeit widerfährt und deshalb ist es wichtig, daß die wirklichen Täter entlarvt und zur Rechenschaft gezogen werden.

Die WTG unterstützt diesen Trend und diese von vielen vertretene Meinung, Christen sollten sich damit nicht beschäftigen, inde sie sagt, daß wir als Christen zu gesellschaftspolitischen Angelegenheiten keine Stellung abgeben. Nunja, wenn man das alles ausklammert, was Kontroversen verursachen kann, dann hat man auch nicht mehr viel, was man in die Zeitschriften packen kann und die werden immer dünner.

Natürlich müssen wir auch aufpassen, daß in dieseer Sache "Der Frieden Gottes, der alles Denken übersteigt" (Phill 4:8) uns erfüllt.
Wenn wir darin zu sehr aufgehen und uns alles mögliche Schreckliche überdenken, was Verschwörer aushecken (siehe die Protokolle der Weisen von Zion oder auch die Briefe von Albert Pinke an Mazzini), dann können wir unseren inneren Frieden verlieren. Wir sollten als Christen daran denken, daß auch dem Teufel und seinen Dienern nicht alle Pläne gelingen, besonders wenn Menschen, die als "Verschwörungstheoretiker" verunglimpft werden, diese Verschwörungen rechtzeitig aufdecken. Es gibt Hinweise darauf, daß die Verschwörer letzte Zeit wegen der Aufdeckungen vorsichtigen und manches nicht gemacht haben, was sie eigentlich geplant hatten. Außerdem ist Gott auch noch "im Regiment"

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 04.11.2013 | Top

RE: Welt, Theorien usw. vs. WORT

#63 von Isai , 06.12.2013 12:55

Hallo Schrat,



Kolosser 2:8,9
8 Lasst euch nicht durch spekulative Weltanschauungen und anderen hochtrabenden Unsinn einfangen. So etwas kommt nicht von Christus, sondern beruht nur auf menschlichen Überlieferungen und entspringt den Prinzipien dieser Welt.
9 Denn in Christus allein wohnt die ganze Fülle des Göttlichen
10 und durch die Verbindung mit ihm seid auch ihr mit diesem Leben erfüllt. Er ist der Herr über alle Herrscher und alle Mächte.



2. Timotheus 2:23
Weise dumme Spitzfindigkeiten und unsinnige Spekulationen ab. Du weißt ja, dass sie nur zu Streitigkeiten führen.




Zitat
Es gibt sehr viele - auch im Internet - die sich intensiv mit diesen Verschwörungs(theorien???) beschäftigen und keineswegs die Nachfolge Jesu Christi aus den Augen verloren haben! Im Gegenteil es ist Teil ihrer Nachfolge Jesu Christi und es handelt sich augenscheinlich um sehr glaubenstreue Menschen!



Mit diesen Dingen (die ja aber nicht zu CHRISTUS gehören, oder?) wurden also erfolgreich Christen eingefangen, wie es scheint.



2. Timotheus 2:22
Strebe zusammen mit denen, die den Herrn aufrichtig und mit reinem Gewissen anbeten, nach einem Leben, das von Gerechtigkeit, Glauben, Liebe und Frieden erfüllt ist.



Schrat, kann man da noch so leben, dass man mit Frieden erfüllt ist, wenn man all diese Weltanschauungen liest?



Tut Dir das persönlich gut?



Mich würde es ablenken und deprimieren - das Leben ist so schon nicht einfach.




Drum find ich Tommys Kommentar immer noch gut:


Zitat
Ich denke, und das ist eben nur eine Meinung, dass wir unsvielleicht nicht allzusehr in die Vorgaenge dieser Welt hineindenken sollten. Wir verlieren dabei vielleicht aus den Augen unserem Herrn zu folgen, so gut wir das eben koennen.

Richtig sich auf die Schrift und den Herrn zu konzentrieren [...] Ich glaube (nicht wissen), dass man vom Herrn nicht bestraft wird, weil man ein paar Dinge nicht richtig einordnen konnte aber sicher ist er umso unzufriedener, je mehr wir uns nicht mehr auf ihn verlassen.
Gottes Segen fuer alle. (Q)






Kolosser 3:1
Wenn ihr nun zusammen mit dem Messias zu einem neuen Leben auferstanden seid, dann richtet euch auch ganz nach dem aus, was oben ist, wo Christus, der Messias, sitzt: auf dem Ehrenplatz neben Gott.


Philipper 4:8
Ansonsten denkt über das nach, meine Geschwister, was wahr, was anständig und gerecht ist! Richtet eure Gedanken auf das Reine, das Liebenswerte und Bewundernswürdige; auf alles, was Auszeichnung und Lob verdient!



Lieben Gruß,

Isai


Dadurch ist Gottes Liebe unter uns offenbar geworden, dass er seinen einzigen Sohn in die Welt sandte. Durch ihn wollte er uns das neue Leben schenken. Das Einzigartige an dieser Liebe ist: Nicht wir haben Gott geliebt, sondern er hat uns geliebt. Er hat seinen Sohn gesandt, damit er durch seinen Tod Sühne leiste für unsere Schuld.
(1. Johannes 4:9, 10 GN)

 
Isai
Beiträge: 822
Registriert am: 21.12.2012

zuletzt bearbeitet 06.12.2013 | Top

RE: Welt, Theorien usw. vs. WORT

#64 von Schrat , 06.12.2013 16:39

Ihr Lieben,

wir ihr wißt sehe ich das nicht so!

Sich auf den Herrn zu konzentrieren heißt für mich, auch die Prophezeiungen zu beachten, z.B. über den Menschen der Gesetzlosigkeit und sein betrügerisches Wirken. Damit hängen alle von mir vorgestellten "Verschwörungnstheorien" zusammen!

Es ist für mich als Christen also beides wichtig. Wie Petrus zeigte, sollten wir prophetische Äußerungen nicht mit Verachtung behandeln und sich mit biblischen Prophezeiungen beschäftigen bedeutet auch, den Abgleich mit der Wirklichkeit zu machen.

Insofern kann ich euren Gedankengängen und auch den Gedankengängen von "Tommy" nicht folgen.

Es hat schon seinen Grund, wenn sehr viele christliche Web-Seiten sich mit den sogenannten "Verschwörungstheorien" beschäftigen, weil es hier um das betrügerische Wirken des Antichristen geht.

Sich auf den Herrn zu konzentrieren heißt für mich also auch, diese Dinge, die er auch angesprochen hat, zu beachten. Er warnte davor, daß der Betrug so groß sein wird, daß selbst die "Auserwählten" irregeführt werden könnten. Auch Paulus, der ja engen Kontakt mit dem Herrn Jesus Christus hatte, wies darauf hin, wie wichtig das Bloßstellen und Aufdecken dieser Betrügereien ist:

Epheser 5:10-131

Zitat
10 Vergewissert euch fortwährend dessen, was für
den Herrn annehmbar ist, 11 und habt nicht mehr mit [ihnen] teil an den
unfruchtbaren Werken, die zur Finsternis gehören, sondern rügt [sie] vielmehr,
12 denn was von ihnen im verborgenen geschieht, ist schändlich auch [nur] zu
sagen. 13 Nun werden alle Dinge, die gerügt werden, durch das Licht offenbar
gemacht, denn alles, was offenbar gemacht wird, ist Licht.



Sich auf den Herrn Jesus Christus zu konzentrieren heißt also, auch diese Dinge zu beachten! Es sind heute hinter den Anschlägen dieselben geistigen Kräfte am wirken, wie 1. Jhdt. Z.B. haben sind Freimaurer und Illuminaten auch "Religion", vielfach hängt das auch mit abgefallenem Judentum (Kabbalisten) zusammen. Das ist in Wirklichkeit "Babylon die Große".

Wenn auch ihr die Diskussion dieser Dinge zu verhindern sucht, dann seid ihr diesen Kräften auf dem Leim gegangen. Diese sind es nämlich auch, die eine Bloßstellung und Aufklärung dieser Dinge zu verhindern suchen, indem sie die Leute, die sich damit beschäftigen als "Verschwörungstheoretiker" diffamieren. Dieser Begriff wurde von der CIA in Verbindung mit den Kennedymorden in die Welt gesetzt, um zu verhindern, daß rauskommt, wer die wahren Täter sind.

Schon die Fragestellung dieses Threads ist falsch und führt in die Irre: "Welt, Theorien usw. vs. Wort". Wenn ich das Wort Gottes und das Wort Christi wirklich beachte, dann muß ich mich zwangsläufig auch mit diesen Dingen beschäftigen, die in großen Teilen eigentlich bewiesen und keine "Theorien" sind. Nur die Beweise werden vom Teufel und seinen Dienern in ungerechterweise unterdrückt. Ich werde also nicht aufhören diese Betrügereien anzusprechen und darauf hinzuweisen.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 06.12.2013 | Top

RE: Welt, Theorien usw. vs. WORT

#65 von Isai , 06.12.2013 17:24

Hallo Schrat,


Zitat
Wenn ich das Wort Gottes und das Wort Christi wirklich beachte, dann muß ich mich zwangsläufig auch mit diesen Dingen beschäftigen, die in großen Teilen eigentlich bewiesen und keine "Theorien" sind.



Was macht dann der Bruder oder die Schwester in CHRISTUS, die z. B. kein Internet haben o. ä.?

Sind sie dann verloren, weil sie ihre Gedanken allein auf GOTT, JESUS, das WORT, die Mitmenschen und die Schöpfung richten?

Ist das nicht genug? Sind sie da nicht geschützt?


Es ist ja Deine Entscheidung, womit Du Dich befassen möchtest - "so ist halt jeder verschieden."


Gruß,

Isai


Dadurch ist Gottes Liebe unter uns offenbar geworden, dass er seinen einzigen Sohn in die Welt sandte. Durch ihn wollte er uns das neue Leben schenken. Das Einzigartige an dieser Liebe ist: Nicht wir haben Gott geliebt, sondern er hat uns geliebt. Er hat seinen Sohn gesandt, damit er durch seinen Tod Sühne leiste für unsere Schuld.
(1. Johannes 4:9, 10 GN)

 
Isai
Beiträge: 822
Registriert am: 21.12.2012

zuletzt bearbeitet 06.12.2013 | Top

RE: Welt, Theorien usw. vs. WORT

#66 von Jurek , 06.12.2013 19:21

Was Eph 5:10-13 betrifft, so muss man eben den Text im Zusammenhang lesen, um zu sehen, um was es dort tatsächlich geht. (2.Pet 3:16).
Zumindest ab dem V.6 geht es dort um leere Worte, die auf Betrügereien basieren. Damit sollten sich Christen nicht beschäftigen!
Man soll sich vielmehr der Dinge vergewissern, die dem HERRN annehmbar sind.

Wenn man mit einer Theorie aufwartet, wie z. B. der, dass z. B. gewisse Menschen unmittelbar schuld an dem Sturm „Xaver“ sind, dann muss man schon das durch eindeutige Beweise belegen!
Nur Vermutungen und welche Deutungen da, reichen dazu einfach nicht aus, und den Licht Pol (V.8) verlässt man damit automatisch, wenn man nichts gewiss nachweisen kann.
Wir sollen nicht daran teilhaben, sondern vielmehr so was rügen (V.11), auch wenn das mit sich bringt, dass einem unterstellt wird, dass man die Meinungsfreiheit des anderen darin beschneidet.

CHRISTUS wird uns leuchten (wenn wir das wünschen) =(V.14) und nicht die vermeintlichen Aufdeckungen von politischen Intrigen. (Joh 15:19).

Das ist „meine“ Meinung, die ich eigentlich aus der Bibel entnommen habe.
= Ist diese Meinung von mir falsch verstanden worden?

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 07.12.2013 | Top

RE: Klimawandel oder Klimaschwindel?

#67 von Schrat , 06.12.2013 21:40

Ihr Lieben,

wie ich in vielen Beiträgen schon gezeigt habe, mag es zwar eine Veränderung des Klimas gegeben haben und Wetterextreme zugenommen haben, aber es bleibt immer noch die Frage nach der Ursache zu klären. In den gelenkten Medien wird bei jedem extremen Ereignis sofort der Schwenk zum angeblichen hauptsächlich durch Co2 verursachten Klimawandel gemacht und die Menchen in Angst und Panik versetzt und ihnen ein schlechtes Gewissen eingejagt.

Hinsichtlich vieler Stürme und Erdbeben der letzten Zeit ist der Zusammenhang zwischen HAARP-Aktivitäten der Anlage in Akona und anderer Anlagen ziemlich deutlich dokumentiert. Unter anderen durch die dort allen Magnometer-Aufzeichnungen, die immer starke Ausschläge auswiesen, wenn bestimmte Sturm- oder Erdbebenkatastrophen sich ereigneten. Außerdem war der Zusammenhang auch durch jedem zugängliche Sateliiten-Wetterkarten deutlich sichtbar. Der Web-Seiten-Betreiber Dutchsince hat das alles umfangreich recherchiert und dokumentiert.

Manchmal kann auf diese Weise ein direkter Zusammenhang zwischen menschlichen Eingriffen festgestellt werden. Aber selbst wenn dieser Nachweis nicht erbracht werden kann oder zweifelhaft ist, wie z.B. beim Sturm Xaver, gibt es immer noch den allgemeinen Zusammenhang zwischen den massiven Chemtrail-Sprüh-Aktivitäten und einer globalen Wetterveränderung, die auch extremer werdende Stürzme zur Folge hat.
http://www.sauberer-himmel.de/2013/12/06...eisen-nicht-ab/

Zitat
Und dies hat vor allem auch Auswirkungen auf Stürme:

Die Trägerin des Alternativen Nobelpreises, die im letzten Jahr leider verstorbene Wissenschaftlerin Dr. Rosalie Bertell, kritisierte, dass die Sprühaktionen und die anderen praktizierten Methoden (HAARP etc.) zur Verstärkung von Stürmen und zur Umleitung von Feuchtigkeit in der Erdatmosphäre führen können. Dr. Rosalie Bertell hat uns insoweit ihr wichtiges Buch „Kriegswaffe Planet Erde" hinterlassen, das so umfassend wie kein anderes Buch die Gefahren unserer letzten Waffengeneration, die Erde als Waffe, beschreibt.

Damit jedoch insofern erst gar keine Debatte aufkommt, wird auch beim Sturm "Xaver" gleich wieder Ursachenforschung betrieben, wie zum Beispiel auf WELT ONLINE. In diesem Beitrag wird übrigens eingeräumt, dass es am Nordpol wieder erheblich größere zugefrorene Flächen gibt. So viel zur aktuellen Klimaerwärmung.



Diese Sprühaktionen werden zwar nach wie vor von offizieller Seite im allgemeinen geleugnet, aber sie sind durch viele Zeugen und Proben belegt. Der Grünen Abgeordnete Werner Schulz hat in einer Anhörung im Europa-Parlament dies vor kurzem zugegeben (Geoengeneering statt "Chemtrails") und die Information der Bürger und Maßnahmen der Regierungen und der EU dagegen gefordert.


Hinsichtlich der Phillipinen ist noch beachtenswert, daß die dortige Regierung das Ansinnen der USA, dort Stützpunkte zu errichten vorher abgelehnt hatte, nun kommen sie als "Helfer" und können sich wie auf Haiti da erst einmal einnisten....

Ich glaube, daß ist für jeden Christen, der in seinem Innern noch einen Funken von Gerechtigkeitsgefühl hat, auch wichtig, zu erkennen und zu betrachten. Wie schnell wird sonst Gott oder der gewöhnliche Mensch für solche Verbrechen verantwortlich gemacht, für das in Wirklichkeit der Teufel und seine irdischen Helfershelfer verantwortlich sind.

Wir können mithelfen Jesu Einstellung widerzuspiegeln und uns auch in dieser Hinsicht als seine Jünger erweisen, wenn Jesus sagt "...es ist nichts verborgen, was nicht bekanntgemacht werden wird....". Die bösen Judaisten, z.B. Pharisäer und Schriftgelehrte der damaligen Zeit, glaubten ihre Verbrechen würden nicht bekannt werden. Und in der Neuzeit ist es nicht anders.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 06.12.2013 | Top

RE: Klimawandel oder Klimaschwindel?

#68 von Jurek , 07.12.2013 08:10

"... was nicht bekanntgemacht werden wird....".
Fragt sich manchmal nur WAS alles konkret und VON WEM und WANN ... ;-)
Man sollte (das meine ich nur so allgemein) nicht die Bibelstellen für welche eigene Zwecke missbrauchen.


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 07.12.2013 | Top

RE: Klimawandel oder Klimaschwindel?

#69 von Schrat , 10.12.2013 12:18

Lieber Jurek,

hier ein deutliches Beispiel dafür, wie es sich bei dem Klimawandel um eine tatsächliche Verschwörung gegen die Menschen, also um "Verbrechen" handelt:

Daß es bei den Klimakonferenzen und der Behauptung über einen "menschengemachten" Klimawandel durch zuviel Co2 nicht wirklich um die Interessen der Menschheit sondern um eine tatsächliche Verschwörung gegen die Interessen der Menschheit und deren Freiheit geht, geht inzwischen auch aus Sendungen hervor, die man dem "Mainsntream" zuordnen kann.

Es wird immer öfter auch in den Mainstreammedien offen ausgesprochen, daß Demokratie nicht geeignet wäre, dem angeblichen Klimawandel entgegenzuwirken. China wird gelobt, weil es dort nicht solche demokratischen Hemmnisse gibt. Es wird eine große "Transformation" der gesamten Gesellschaft auf der Erde erwartet und gefordert. Wie ich schon wiederholt sagte, der angebliche Klimawandel ist ein trojanisches Pferd zur Errichtung der "NEUEN WELTORDNUNG".

http://www.youtube.com/watch?v=S2ZFDcYtWYs

In den vorherigen Kapiteln wird im einzelnen, auch durch Ausschnitte aus Sendungen der Mainstream-Medien, bewiesen, wie wir in dieser Sache immer wieder betrogen werden.

Z.B. hat Prof. Schellenberger vom Propaganda-Insitut "PIK" behauptet, daß der Himalya bis 2035 abschmelzen würde, er mußte das widerrufen. Oder es wurde behauptet, daß eine Insel durch den Klimawandel und bewirkten Meeresanstieg geschädigt wurde. Im Fernsehen kam dazu eine thetralisch inscenierte Sendung. Recherchen haben dann aber ergeben, daß dieser Schädigungen nicht durch einen Meeresspiegelanstieg verursacht waren, sondern der aufgeschüttete Damm einer Lagune im Laufe der Zeit vom Meer abgetragen wurde, somit die Bewohner selbst schon lange Zeit gerechnet hatten. Oder Grönland...., Oder, Oder....

Fast alles Lug und Betrug im Diensnte der "NEUEN WELTORDNUNG"

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 10.12.2013 | Top

RE: Klimawandel oder Klimaschwindel?

#70 von Jurek , 10.12.2013 15:51

Klimawandel-Verschwörung(en) hin oder her …
Sollten wir nicht (trotzdem) alle bemüht sein unsere Umwelt, die uns von GOTT anvertraut wurde, nicht (auch mit zu viel CO2) zu sehr zu verpesten? …
Warum laufen manche Leute in Städten auf den Straßen mit Mundmasken herum? Etc., etc. - Allein wegen dem Feinstaub? Gibt es auch keine weiteren Gründe? ……
Gibt es zu wenig Umweltbelastung aufgrund von Konsumgier der Industriestaaten, die die Dreckarbeit lieber wo anders erledigen u. d. g.? Wem soll die „Gegenkampagne“ gegen erhöhte CO2-Emmisionen wirklich langfristig helfen? …
Ich persönlich habe kein Problem damit, dass man Wind gegen CO2-Belastung macht! Es gibt auch viel umweltfreundlichere Autos etc., dessen Patente in Schubladen verschwunden sind, weil man eben unersättlich ist nach dem $-Zasta! Basta!

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009


Mondladnungsprogramm der Chinesen

#71 von Schrat , 28.12.2013 13:08

Lieber Leser,

nun haben es auch die Chinesen geschafft, einen Roboter auf den Mond zu landen. Warum eigentlich, wenn die Amerikaner schon da waren? Die haben doch schon alles erkundet - oder?

Mein Gedanke war, als ich das las, na, dann werden sie ja sicher die Hinterlassenschaften der amerikanischen Mondmissionen finden. O Teufel, die haben nichts gefunden!

http://www.newsbiscuit.com/2013/12/19/ch...-moon-landings/
(Übersetzung von mir)


Zitat

Chinesische Mondfahrzeug findet keinen Beweis für die amerikanischen Mondlandungen

Ein Bericht der staatlichen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua hat bestätigt, dass die China-Mission zum Mond nicht ein einziges Schrottteil als Beweis gefunden hat , dass die Amerikaner je dort waren.

Es wurden während die 'Jade Rabbit' Sonde in der Umlaufbahn Fotos von der Mondoberfläche gemacht und weitere Untersuchungen vor Ort wurden nun analysiert und sie zeigen, dass die Bereiche in denen man dachte, daß die US-Landungen stattgefunden haben, eine von Menschen unberührte Oberfläche zeigen und kein Anzeichen einer Mondfahrzeug (Golf)Aktivität.

" Sie waren überhaupt nie dort ", sagte ratlos der chinesische Außenminister , Wang Yi, "All die Verschwörungstheorien darüber, dass die Amerikaner solche Sachen machen um gut da zu stehen, scheinen sich als wahr zu erweisen.” Und wir hätten es nie erfahren, wenn es nicht die glorreiche Volksmondsonde Chinas gegeben hätte und auf diese Weise die Geschichte neu schreiben zu können.

Die Ergebnisse waren noch enttäuschender für die Wissenschaftler, die die Sonde erstellt haben. Sie hatten das "Jade Kaninchen" mit speziellen Schneidwerkzeugen zum Zerkleinern ausgerüstet. Sie hat keine amerikanischen Flaggen gefunden um sie mit Chinas eigener ersetzen zu können. An der Sonde sind ebenfalls Beine vorhanden, so dass der Rover bis zu den Resten des amerikanischen Raumschiffes "schleichen" und es treten und treten und treten könnte sie in der am meisten verächtlichen Art und Weise wenn möglich.

" Wir dachten , na ja, was würden sie tun, würden sie eine Mission senden um zurück zu gehen und neu zu bepflanzen , oder? " Herr Yi " Unsere Politik war einfach: Alles, was sie (die Amerikaner) zu tun hätten, wäre uns zu bitten, ihnen das Geld zu leihen, um es tun zu können. Und dann würden wir nein sagen. Ha ha ha ha ha! Schweine-Hunde! Es ist eine Schande, dass wir jetzt nicht die Chance bekommen haben, sie zu demütigen "

Das chinesische Mondprogramm wird beschleunigt, bestätigt Herr Yi . " Wir bauen ein Raumfahrtzentrum in der Wüste Gobi, mit einer Mission, Kontrollraum , Astronautentraining und einer massiven Klangbühne, um es wie auf dem Mond aussehen zu lassen, von wo aus unsere falsche Landung im Jahr 2016 für die Welt wird ausgestrahlt wird,erklärte er , völlig blind gegenüber der Tatsache, dass er zu viel verraten hat wahrscheinlich am Morgen erschossen werden wird.

Der Pressesprecher des Weißen Hauses Jay Carney verweigerte jeden Kommentar, wurde aber gehört, als er vor sich hin murmelte, dass " diese Bastarde alles kopieren werden.


Siehe auch http://www.iknews.de/2013/12/25/chinesis...e-auf-dem-mond/

Echt witzig, egal, ob sich dieser Bericht oder vielleicht sogar die ganze Mission der Chinesen ebenfalls als Fake herausstellt. Doch dafür habe ich bisher keine Hinweise.

Eine Welt voller Lügen unter der Herrschaft des "Vates der Lüge". Und die Welt im allgemeinen und leider auch die meisten Christen schlummern selig vor der viereckigen Kiste und glauben alles, was da so vorgeflimmert wird.

Psychologen und Neurologen haben herausgefunden, daß das Gehirn der Menschen vor dem Fernseher in einen niedrigen Zustand schaltet, in eine Art Dämmerzustand, in dem alles bereitwillig aufgenommen und kaum kritisch hinterfragt wird.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012


RE: Mondladnungsprogramm der Chinesen

#72 von Jurek , 28.12.2013 17:17

Ach so…
Und die Amerikanischen Roboter-Rovers (Spirit und Opportunity) sind auch nie auf dem Mars gelandet? (Gibt es dazu auch Verschwörungstheorien?).
Und wie weit ist der Mars von der Erde entfernt? Und wie weit der Mond? …
Waren bis jetzt zu den Chinesen, die Amerikaner nur ein einziges Mal (nach ihren eigenen Angaben) auf dem Mond? Hast du schon etwas von Apollo 11 bis 17 Missionen gehört (wobei Apollo 13 den Mond nicht erreicht hat).
Übrigens die Funkwellen von Mars bis zur Erde brauchen ~20 Minuten (wenn ich mich nicht täusche).

Weiter möchte ich mich dazu lieber nicht äußern. Aber mir scheint, den Verschwörungstheoretikern fehlen einfach ausreichend sachliche Informationen, und die würden sich auch durch Bäume nicht vom Wald überzeigen lassen. …

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 28.12.2013 | Top

RE: Mondlandungsprogramm der Chinesen

#73 von Schrat , 28.12.2013 19:30

Lieber Jurek,

zu dem Marsschwindel habe ich mich in Deinem Forum schon ausgiebig geäußert mit vielen Hinweisen und Yotube-Filmen aus Orginal-NASA-Filmen. Ich will nicht ausschließen, daß sie tatsächlich da eine Sonde hingeschickt haben, aber die veröffentlichen Filme deuten ziemlich stark darauf hin, daß sie hier auf der Erde und nicht auf dem Mars gemacht wurden.

Unter
Schöpfung oder Evolution? (13)

(Beitrag Nr. 194)habe ich die näheren Gründe angegeben, weswegen auch die Mars-Mission zumindest zu großen Teilen ein Schwindel ist.

Hinsichtlich des von mir eingestellten Beitrags über den Mond-Roboter der Chinesen. Es scheint sich tatsächlich um einen Jux aus einer Jux-Seite gehandelt zu haben, wenn man den weiteren Link von Iknews aufschlägt.

Nichts destotrotz: Könnte der Jux nicht auch Wahrheit sein, nur als Jux verpackt? Denn daß die Amis nicht auf dem Mond waren, dafür gibt es auch ohne den Hinweis eines prominenten chinesischen Politikers genügend Hinweise, mit denen ich Euch hier auch schon zugeschüttet habe.

Auf jeden Fall hat die NASA verlauten lassen, daß sie mit ihren Sonden versucht haben den chinesischen Roboter aufzuspüren, konnten ihn aber nicht finden. Sie zweifeln natürlich nicht daran, daß es ihn dort gibt - oder ist das Ganaovenehre? Man wird sich doch nicht gegenseitig verpetzen....

Außerdem ist einigen aufgefallen, daß auf den Bildern der Chinesen vom Mond wieder keine Sterne zu sehen sind, obwohl die heutige Fototechnik doch wohl erheblich weiter ist, als in den 60'er Jahren.

Wenn die Amerikaner schon eine großartige (Schwindel)Leistung erbracht haben, warum denn nicht auch die Chinesen? Und wenn die ganze Welt 6x auf den Schwindel reingefallen ist, warum denn nicht noch einmal?

Nur mal so Fragen, aber vielleicht haben sie ja tatsächlich einen Roboter hochgeschickt, die Russen haben es ja wohl einigermaßen erwiesen auch schon mal geschafft und allerlei interessante Informationen und wohl auch Mondgestein mitgebracht.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 28.12.2013 | Top

eine Bitte:

#74 von Jurek , 29.12.2013 10:33

O.k. Schrat. Ich möchte mich dazu dann auch nicht mehr weiter äußern…
Außer, dass eigentlich dies mit den 2 Rovers der Amerikaner in Verbindung mit „Verschwörungstheorien“, hat m. E. nichts bei „Schöpfung oder Evolution?“-Thema verloren. Normalerweise niemanden außer dir würde einfallen, dort danach zu suchen.
Bleibe bitte auch künftig mit deinen Aussagen dazu nur hier, dann muss man auch künftig ggf. nicht im ganzen Forum an unpassendsten Stellen danach suchen.
Das sind nach wie vor Verschwörungstheorien, die nicht überall im Forum verstreut werden sollten.
Danke.


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.460
Registriert am: 03.10.2009


Gefahr des Aufdecken-Wollens

#75 von Isai , 30.01.2014 10:59

Hallo,


welche Gefahr verbirgt sich hinter dem Recherchieren und Mehr-wissen-wollen in Bezug auf sogenannte Verschwörungen?


Zitat
Die Irrlichter finden sich jedoch auch auf allen anderen Gebieten. Egal ob Politik, Wirtschaft, Freizeit und Entertainment, wir stehen in der Gefahr von
diesen Irrlichtern manipuliert und in geistlicher Hinsicht wie die Frachtschiffe früherer Jahrhunderte auf Riffe und gegen Klippen gesteuert zu werden. Wie sieht das „normale“ Weltbild heute aus? Dank des Internets verbreitet sich Wissen, Halbwissen und Falschheit in Sekundenschnelle um die ganze Welt. Was ist wahr und was falsch? Medien werden gezielt zur Manipulation der Massen eingesetzt.

Es gibt ganz rechts die „Verschwörer“, in der Mitte die unwissende breite Masse und die, die manches erkennen aber lethargisch alles über sich fatalistisch ergehen lassen sowie ganz links diejenigen, die die „Verschwörung“ erkennen und sie bekämpfen. - Eins ist jedoch allen drei Gruppen gemeinsam, sie werden an der Nase herumgeführt.

Wie eine Marionette spielt der oberste Herr dieser Weltzeit mit ihnen. Selbst die „Sehenden“ hat er fest in seiner Hand, denn er hält sie in ihren Gedanken gefangen. Sie erkennen nicht, dass sie den größten Teil ihrer Zeit und Kraft aufbringen in dem Glauben gegen das „Böse“ an zu kämpfen. So schließt man sich Parteien an, recherchiert im Internet nach der Wahrheit hinter den manipulierten Berichten und konsumiert in großen Mengen Artikel, die die große Weltverschwörung aufdecken wollen.

Damit raubt der Herr dieser Weltzeit ihnen ebendiese Kraft und Zeit, sich mit den wahren Herrn des Universums - Christus - zu beschäftigen. Sie übersehen dabei, dass diese Verschwörung schon seit Jahrtausenden im Gange ist und detailliert in der Bibel beschrieben wird. Lassen wir nicht zu, dass uns der große Illuminator im Widerstand gegen Gott mit seinen Lichtern blendet.

Aus diesem Grund ermahnt uns Gottes Wort: „Geliebte, glaubt nicht jedem Geist, sondern prüft die Geister, ob sie aus Gott sind! Denn es sind viele falsche Propheten in die Welt ausgegangen“ - 1. Joh. 4:1. Damit kommen wir zu dem nächsten Aspekt der Aussage Davids: „in deinem LICHT sehen wir das LICHT“. Licht und Leben hängen untrennbar miteinander zusammen. Das ist sowohl im materiellen Kosmos so, als auch im geistlichen Bereich. Dieses Licht ist verkörpert in der Person Jesu Christi. Johannes beschreibt ihn als das Licht: „In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht leuchtet in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht begriffen. Das wahre Licht, welches jeden Menschen erleuchtet, sollte in
die Welt kommen. Er war in der Welt, und die Welt ist durch ihn geworden, doch die Welt erkannte ihn nicht
“ - Joh. 1:4,5,9,10.

Unser Herr, Jesus Christus, ist das einzig wahre Licht. Er ist die Wahrheit und er ist das Leben: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern er wird das Licht des Lebens haben“ - Joh. 8:12.

(Quelle: DNS 1/2014 S. 11)





Lieben Gruß,

Isai


Dadurch ist Gottes Liebe unter uns offenbar geworden, dass er seinen einzigen Sohn in die Welt sandte. Durch ihn wollte er uns das neue Leben schenken. Das Einzigartige an dieser Liebe ist: Nicht wir haben Gott geliebt, sondern er hat uns geliebt. Er hat seinen Sohn gesandt, damit er durch seinen Tod Sühne leiste für unsere Schuld.
(1. Johannes 4:9, 10 GN)

 
Isai
Beiträge: 822
Registriert am: 21.12.2012

zuletzt bearbeitet 30.01.2014 | Top

   

Menschen und ihre Vierbeiner und andere Wesen ;)
Gedenktage

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen