RE: Klimaschwindel Version 2.0 durch Wetterbeeinflussung

#166 von Topas , 01.12.2015 09:55

Heute auf ARTE

Ernstfall Klima
Die Klimaklempner

Text: Statt die Ursachen der Umweltzerstörung zu bekämpfen, erforschen einige Experten globale Wettermanipulationen, deren Risiken selbst im Kalten Krieg als zu hoch eingeschätzt wurden.

20:15

Topas  
Topas
Beiträge: 1.549
Registriert am: 13.11.2012


RE: Klimaschwindel Version 2.0 durch Wetterbeeinflussung

#167 von Schrat , 01.12.2015 11:39

Lieber Topas,

ARTE, N24 und Phoenix haben manchmal den "Kulissenriss" und es scheint die Wahrheit durch!
Vielen Dank für den Hinweis! Ich hoffe jemand schneidet die Sendung mit, damit ich sie mir dann mal unter YouTube anschauen und ggf. downloaden kann.

Soweit es der Vorschautext aussagt, stellt man es aber so dar, als wenn dies nur geplante Maßnahmen seien, während vieles darauf hinweist - wie ich es ja auch in meinen Beiträgen erwähnt habe -, daß das längst durchgeführt wird!

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 01.12.2015 | Top

RE: Klimaschwindel Version 2.0 durch Wetterbeeinflussung

#168 von Topas , 01.12.2015 13:01

Hallo Schrat,

kannst du deinen Fernseher nicht programmieren, um die Sendung aufzunehmen?

Aber sicher wird es auch hinterher in der Mediathek erscheinen, denke ich.

Also, solche Geoengineering-Projekte sind natürlich auf Versuche angewiesen und die müssen bei diesem Thema sinnvoller Weise großflächig und 'auf freier Wildbahn' durchgeführt werden, um belastbare Aussagen zu bekommen.
Es ist ja nicht ausgeschlossen, dass auch früher schon Testphasen in Anwendungsphasen übergegangen sind, dennoch halte ich Chemtrails in der behaupteten Art und Weise, was Umfang und Verschwiegenheit vieler tausender Menschen auf verschiedenen Ebenen angeht für undenkbar.


Topas  
Topas
Beiträge: 1.549
Registriert am: 13.11.2012

zuletzt bearbeitet 01.12.2015 | Top

Verschwörungen können sehr wohl verheimlicht werden

#169 von Schrat , 01.12.2015 15:09

Lieber Topas,

wie vielfach bei Anti-Verschwörungs-Leuten üblich, zäumst Du das Pferd von hinten auf! Statt von den Fakten und Zeugen auszugehen tritt an Stelle dessen Deine Vorstellungskraft oder man kann auch sagen "Dein Glaube".

Es sind bei den meisten der Verschwörungstheorien und auch bei den Chemtrails keine tausende von Menschen nötig, die evtl. Kenntnis davon haben, das ist eine Unterstellung der Anti-Verschwörungs-Liga! Auch die Piloten wissen nicht, was da zusätzlich hinter den Triebwerken ausgestoßen wird. Sie sehen auch nur das was vor ihnen und nicht das, was hinter ihnen ist und die können genauso den Schwindel glauben, es handele sich um ihre Triebwerks-Austösse.

Das Militär, durch welches nach Beobachtungen ein Großteil dieser Aktionen durchgeführt wird, ist sowie so in einem Abhängigkeitsverhältnis und zum Stillschweigen verdonnert. Man kann sehr wohl auch viele Leute mittels Zuckerbrot und Peische "bei der Stange" halten. Wie konnte man das Manhattan-Projekt (erste Atombombe) vor vielen Leuten geheim halten? Indem jeder nur ein klitzekleines Teilgebiet behandelte und dadurch nicht den Gesamtzusammenhang erkannte und in dem man ihnen "was vom Pferd" erzählte. Es war von einer "neuen technischen Entwicklung" die Rede. So kann man die Wahrheit sagen und trotzdem verstecken, was wirklich läuft.
Bei den gefälschten Mondlandungen war es ähnlich. Vom wirklichen Sachverhalt wußten nur wenige und die schwiegen, weil sie Freimaurer waren und meinten es diene einer in ihrem Sinne guten Sache. Und die an den Aufnahmen Beteiligten haben nur Übungsaufnahmen gefilmt.....Daß man später kurzerhand hingehen würde und das dann als "Tatsache" der ganzen Welt vorlügen würde, wußten die nicht. Und glaube mir: Helden gibt es nur wenige, wenn sie zwischen Wohlstand und Tod wählen können! Die meisten Menschen sind Opportunisten. Siehe die Hitlerzeit. Viele wußten etwas, hielten es aber für "klüger" zu schweigen....

Aber einigen ist es dennoch aufgefallen und auf deren glaubhafte und belegte Zeugnisse habe ich hingewiesen.
Und es gibt viele, die sehen das und merken: Da stimmt was nicht! Aber der Teufel und die ihm dienen hat insbesondere die Regierungen, Gerichte und die Medien so in seiner Macht, daß alles abgeblockt wird.
Erst jüngst hier in unserer Gegend, wo viele Bürger sich besorgt an einen Landtagsabgeordnete gewandt haben und der wieder an die Landesregierung. Und die weigern sich aus Voreingenommenheit tätig zu werden und Untersuchungen anzustellen. Und dieser Landtagsabgeordnete sagt so wie ich: Wo man nichts sucht, kann man auch nichts finden!

Bei dieser Haltung und Vorgehensweise bist Du praktisch gezwungen all die mutigen Leute, die ihr Leben und ihren Beruf aufs Spiel gesetzt haben, indem sie ihre Beobachtungen weitergegeben haben, als Lügner und Betrüger hinstellen. Ich sehe für solch eine Behauptung keine Anhaltspunkte. Es gab Flughafenpersonal. und Mechaniker, die durch Zufall diese geheimen Tanks entdeckt und das offenbart haben. Die wurden natürlich entlassen! Und das merken sich die Übrigen. "Ausplaudern eines Betriebsgeheimnisses" nennt man das. Bei der heutigen Flüchtlingsproblematik macht man dasselbe. Viele Menschen werden regelrecht gezwungen nichts zu sagen, obwohl sie Schlimmes sehen, weil sie sonst ihren Lebensunterhalt verlieren und vielleicht noch bestraft werden.

Und bei den wenigen Helden hat man dafür gesorgt, daß sie medial als unglaubwürdig hingestellt und vielfach durch "Unfälle" und "Selbstmorde" aus der Welt geschafft wurden. Gleichzeitig eine Warnung für die Übrigen. Siehe das Schicksal von Grissom und Kameraden sowie von Baron, der als Sicherheitsbeauftragter in einer dicken Aufarbeitung auf die Unmöglichkeit der Mondlandungen hingewiesen hatte. Sein Report ist nach seinem "Unfall" nie wieder aufgetaucht.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 01.12.2015 | Top

RE: Verschwörungen können sehr wohl verheimlicht werden

#170 von Topas , 01.12.2015 16:57

Der Film wurde umbenannt und auf Freitag, den 4.12 um 8:55, verlegt (weiterhin ARTE). Er heißt jetzt die Klimagötter. Echt merkwürdig.

Wiederholung dann am Montag, 14.12 um 10:35


Heute gibt es stattdessen: Die Salafisten auf dem Vormarsch


Topas  
Topas
Beiträge: 1.549
Registriert am: 13.11.2012

zuletzt bearbeitet 01.12.2015 | Top

Klimawandel natürlichen Ursprungs?

#171 von Schrat , 08.12.2015 09:34

Liebe Leser,

bei der Klimadebatte machen Gegner der angeblich menschengemachten Klimawandels immer wieder geltend, daß anhand von Aufzeichnungen nachvollzogen werden kann, daß die Co2-Kurve den geänderten Temparaturen folgt und nicht umgekehrt und somit die Sonnenaktivitäten hauptsächlich verantwortlich für Wetter- und Klimaänderungen ist.

Naturvölker sind bekannt für ihre genaue Naturbeobachtung und ihre natürliche Sensibililtät in diesen Dingen.
Die Ältesen der Inuit, die in den kalten Regionen der Nordhalbkugel unserer Erde leben, sagen nun, sie hätten Veerschiebungen am Himmel beobachtet und sie schließen auf eine leichte Verschiebung der Erdachse, was wiederum eine Verlängerung der Sonnenzeit von 1 Stunde auf 2 Stunden im Winter bewirkt hätte.

Fand ich ganz interessant!

http://quer-denken.tv/index.php/1915-kim...ir-nicht-wissen

Vielleicht wirkt ja auch vieles zusammen:

- hauptsächlich natürliche Ursachen
- menschliches Herumpfuschen durch Wetteerbeeinflussung
- in geringem Maße die Auswirkungen unserer Zivilisation


Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 08.12.2015 | Top

RE: Klimawandel natürlichen Ursprungs?

#172 von Jurek , 08.12.2015 10:15

Wenn es so wie derzeit in China ist mit der Warnstufe ROT (was natürlich den Treibhauseffekt aufkurbelt), und sonst Polarkappen seit geraume Zeit schmelzen wie kaum wann so bekannt, und Überschwemmungen gibt es deswegen etc. und die Jahrestemperatur gestiegen ist... - wie kann man dann davon schreiben, dass das nur natürlichen Ursprungs ist? Wann hat der Mensch die Erde so verpestet wie besonders seit zumindest 100 Jahren?
Und Schrat schreibt da was von "geringem Maße die Auswirkungen unserer Zivilisation"


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 08.12.2015 | Top

RE: Klimawandel natürlichen Ursprungs?

#173 von Topas , 08.12.2015 10:27

In Peking geht es hauptsächlich um Smog, der durch eine Feinstaubbelastung verursacht wird. Eine solche Feinstaubbelastung, die in erheblich größerem Ausmaß auch bei Vulkanausbrüchen stattfindet, erniedrigt die Temperatur und wirkt damit einer Erwärmung entgegen. Natürlich möchte man gerne saubere Luft, doch dazu reicht es, die nötigen Maßnahmen zu ergreifen und nicht alles nur in die Luft zu blasen. Mit der Klimadebatte hat dieses Phänomen jedenfalls wenig zu tun.


Topas  
Topas
Beiträge: 1.549
Registriert am: 13.11.2012

zuletzt bearbeitet 08.12.2015 | Top

RE: Klimawandel natürlichen Ursprungs?

#174 von Jurek , 08.12.2015 10:38

Aha, danke für das Info!


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


RE: Klimawandel natürlichen Ursprungs?

#175 von Schrat , 08.12.2015 12:53

Lieber Jurek,

daß die Daten nicht stimmen darauf habe ich auch in diesem Forum schon mehrfach hingewiesen. Dazu haben sich kompetente Menschen sehr viel Mühe gegeben, um zu zeigen, wie an den Daten herummanipuliert wird, um uns vorzugaukeln, der Mensch sei an einem angeblichen Klimawandel schuld!

Das Abschmelzen in der Arktis muß auch immer wieder herhalten. Sowohl in der Arktis als auch die Gletscher schmelzen immer wieder mal kontinuierlich ab und werden auch wieder aufgebaut. Auch das hat nichts mit einem angeblichen menschengemachten Klimawandel zu tun.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012


Nationalsozialisitischer Untergrund Geheimdienstkonstrukt

#176 von Schrat , 09.12.2015 21:40

Liebe Leser,

was zur Zeit "Wellen schlägt" ist das angebliche Geständnis der Beate Zschäpe, die als Teil der sogenannten "NSU" = Nationalsozialisitischer Untergrund galt und lange Zeit geschwiegen hat, nun aber angeblich gestanden hat, daß die offizielle Version, wie sie vom Bundesstaatsanwalt gesehen und von den Medien kolportiert wurde, zugegeben hat.

Allerdings will sie von den der NSU zugeschriebenen Morden nichts gewußt haben.

Es gibt sehr viele Hinweise, auch in den Mainstream-Medien (z.B. 3Sat), daß die offizielle Version nicht stimmen kann und in Wirklichkeit diese "NSU"ein Geheimdienstgebilde ist, welches politischen Zwecken dient. Und zwar dem Zweck einen "Buhmann" aufzubauen, auf den dann immer wieder zurückgegriffen werden kann, nämlich die Gefahr des Wiedererstarkens des Ntionalsozialismus und mißliebige Leute werden dann immer wieder kurzerhand einfach damit diffamiert, als wenn diese mit denen unter einer Decke stecken oder mit diesen gleichzusetzen wären, die berühmte "Nazikeule", die immer wieder geschwungen wird.
Der freie Journalist Jürgen Elsässer (Zeitschrift "Compact") hat sich damit auch intensiv auseinander gesetzt und aufgezeigt, daß die offizielle Version nicht stimmen kann. Praktisch gibt es keine Beweise dafür, daß die drei Mundlos, Böhnhart und Zschäpe die Morde begangen haben, die man ihnen anlastet. Da gibt es vielmehr Hinweise auf Türken-Mafia und Geheimdienstkreise als mögliche andere Täter (u.a. Temme). Was nicht heißen soll, daß das "unbeschriebene Blätter" waren..... Aber die sog. NSU-Morde haben sie nicht begangen und diese Organisation "NSU hat es in dieser Form auch nicht gegeben.

https://www.youtube.com/watch?v=gwbiIy9ZT0Y#t=720

NSU: Das falsche Geständnis der Beate Zschäpe – eine Frau kämpft um ihr Leben.

Viele wichtige Zeugen in Verbindung mit dieser Angelegenheit starben plötzlich und auch der Fall Edathy hat damit etwas zu tun. Immer wenn die Verbindung zum Staat oder den Geheimdiensten hätte herauskomen können, wurde augenscheinlich eingegriffen.
Und dessen ist sich sicher auch Zschäpe bewusst. Vor kurzem soll sie einen Nervenzusammenbruch gehabt haben, nachdem in ihre Zelle eingedrungen worden war.
Dann ist aus der Verbindung zu einem Geheimdienstmann wohl auch ein gemeinsame Tochter entstanden. All das mag mit diesem "Geständnis" zu tun haben. Mit Todesfurcht und Versprechungen, die oft nicht gehalten werden, werden so die Menschen von den Mächtigen dieser Welt "bei der Stange " gehalten.

Der bekannte freie Journalist Oliver Janich ("Partei der Vernunft"), der auch schon mal für Focus-Money gearbeitet hat und dort auch die offizielle Version von 911 in Frage gestellt hat, , hat sich in dem o.g. YouTube-Video damit beschäftigt.

Gruß
vom Schrat
_________________


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012


RE: Nationalsozialisitischer Untergrund Geheimdienstkonstrukt

#177 von Jurek , 10.12.2015 07:54

Ist das (wie so oft in der Praxis) nicht eine Gerüchteküche, wo Fakten mit Vermutungen vermischt werden?


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 10.12.2015 | Top

Antiverschwörungs-Wahnsinn

#178 von Schrat , 13.12.2015 11:44

Liebe Leser,

unter den verschiedensten Themenkreisen kam immer mal wieder auch der Begriff "Verschwörungstheorie" zur Sprache mit heftigem Für und Wider.

Vor kurzem war eine ZDF-(Des)Info, wo man sich wiedermal explizit diesem Thema widmete:

https://www.youtube.com/watch?v=lCj_gDY5hiU#t=850

Ich habe mir es angetan, diese Volksverdummung zur Hälfte anzuschauen, bis mir speiübel wurde und ich nicht mehr länger konnte.

Von Anfang an war die Sendung durchsetzt mit beleidigenden Begriffen, wie Spinner, nicht alle Latten am Zaun, Wahn, usw. Natürlich mußte auch Jörg Kachelmann zu Worte kommen der außer der platten Behauptung, es handele sich bei Chemtrails nur um ganz normale Kondensstreifen, maschinengewehrartig solche beleidigenden Wörter und Begriffe nur so ausspuckte.

Das Muster solcher Antiverschwörungs-"Aufklärungen" ist immer dasselbe. Es wird alles in einen Topf getan, eine braune übelriechende Maße hinzugetan und kräftig umgerührt. Ist ja klar, daß einem die Suppe dann insgesamt nicht mehr schmeckt und das ist dann ja wohl auch der Sinn der Übung.

Zu der braunen Masse gehört dann natürlich Antisemitismus (Jude muß da irgendwo vorkommen), Hohle-Erde-Theorie, Mikrowellen-Gedankenbeeinflussung, Reptilienwesen.
Das ganze dann gewürzt mit einer kräftigen Prise Psychologie. Ja, das müssen ungebildete Menschen sein, die irgendwie keinen Halt im Leben haben

Das war keine sachgerechte und sachliche Aufarbeitung alternativer Sichtweisen sondern ein ganz übles Machwerk, um alle Menschen schön in der vom Teufel geschaffenen Matrix zu halten. (1. Joh. 5:19). Wir sollen schön brav das nach plappern, was uns der Mainstream da vorplappert und tunlichst unser eigenes Denken ausschalten.
Was müssen wir selber denken und auf Auffälligkeitten achten, wenn wir die Vordenker bei den Medien, im Bildungssysstem und in der Regierung haben. Wir Küken haben tunlichst nicht schlauer als die Henne zu sein. Genauso wie bei der Sektenproblematik. Der Sklave hat schon für uns Nachforschungsarbeit geleistet, da brauchen wir selber nicht mehr forschen.....


Das da tatsächlich in der alternativen Szene auch Unsinn gibt, will ich garnicht bestreiten, aber unredlich ist es das nicht von den wohlbegründeten Auffälligkeiten zu trennen.

Gruß
vom Schrat
_________________


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 13.12.2015 | Top

RE: Antiverschwörungs-Wahnsinn

#179 von Topas , 13.12.2015 16:36

Hallo Schrat,

da muß ich dir recht geben, das youtube-Filmchen ist echt abstoßend. Das ist natürlich keine faire Darstellung, sondern eine Abrechnung mit unseriösen Methoden und dient lediglich dazu negative Stimmungen aufzubauen und Meinungen dadurch nicht zuzulassen, das man sie ins Abseits stellt. Aber gut, dass du es hier reingestellt hast, denn ich wollte die Dissertation von Sebastian B. kaufen, die sich mit dem Thema beschäftigte. Das werde ich nun wohlweislich unterlassen, nachdem ich mich über ihn kundig gemacht habe. Die Studie soll auch an dem Mangel leiden nicht repräsentativ zu sein, wie ich las. Ich weiß gar nicht, wie man dann überhaupt irgendwelche Aussagen treffen kann. Na ja, generell weiß man ja mittlerweile um die Schwächen psychologischer Studien, wegen mangelnder Reproduzierbarkeit und anderen methodischen Mängeln. Die Dame in dem Film, die sich als Verschwörungsopfer ihrer Mutter darstellte, was ich als überaus lächerlich empfand, hat auf ihrer Internetseite auch den Punkt 'Kreationismus' aufgeführt, der aber noch keinen Inhalt aufweist. Ja,ja, die ganz Schlauen wollen andere darüber aufklären, was es geben darf und was nicht.
Also Schrat, da kann ich dir zustimmen, dieses Machwerk kann Übelkeit auslösen. Als Rechtfertigung wird die Gefährlichkeit suggeriert - man will ja nur warnen und aufmerksam machen. Aber das allerübelste ist dann der Ton des Bedauerns der angeschlagen wird, weil Menschen in solche Wahnvorstellungen verfallen können. Wer auch nur eine Spur von Charakter in seiner Persönlichkeit besitzt, den wird dieses Propaganda-Filmchen anwidern.


Topas  
Topas
Beiträge: 1.549
Registriert am: 13.11.2012

zuletzt bearbeitet 13.12.2015 | Top

Antiverschwörung

#180 von Jurek , 13.12.2015 16:46


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


   

Das Wetter
Technische Möglichkeiten / Computer u.ä.

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen