RE: Äther und freie Energie

#76 von Topas , 07.12.2015 09:11

Sach mal, Jurek, wo hast du denn das her? Eine Gleichrichterschaltung mit einer Drahtspule, wo soll denn der Strom für die LED herkommen? Oder ist das ein Ulk?

Also bei meinen Eltern gingen die Neonlampen immer von allein an, auch wenn sie ohne Strom waren. Das war aber damals Grenzgebiet und im Einzugsbereich einer Radaranlage. Die Erklärung war also eindeutig.

Vergangenes Wochenende war übrigens Mineralienmesse in Hamburg. Immer wieder erstaunlich, wie viele Menschen sich doch für Steine und Mineralien interessieren.

Topas  
Topas
Beiträge: 1.549
Registriert am: 13.11.2012


RE: Äther und freie Energie

#77 von Topas , 07.12.2015 09:49

Zitat von Gast im Beitrag #73


Bis zur Zeit Einsteins war es selbstverständlich, an die Existenz dieser unsichtbaren und alles durchdringenden Substanz zu glauben, obwohl man ihn nicht direkt nachweisen und beweisen konnte. Auch ohne direkten Beweis ergibt sich die Notwendigkeit und damit Existenz des Äthers aus der einfachen Überlegung, daß Wellen ein Medium brauchen, um entstehen und wirken zu können. So wie Schallwellen i.d.R. Luft als Medium haben (natürlich kann es auch Wasser oder andere Materialien sein) so verhält es sich auch mit elektromagnetischen Wellen die deshalb ohne Medium (in diesem Fall der Äther) nicht existieren können. Spätere Experimente haben bestätigt, daß es diesen Äther geben muß, z.B. das Sagnac - Experiment.


Nö Schrat, Licht als elektromagnetische Welle braucht kein Medium zur Ausbreitung. Obwohl ich mich gerade frage, was du mit Entstehung und Wirkung meinst. Jedenfalls nicht wie Schallwellen, die brauchen tatsächlich ein Medium oder besser gesagt, resultieren ja aus diesem.


Zitat

Berühmte Wissenschaftler waren auch nach Einstein davon überzeugt, d ß es diesen Äther gibt. U.a. Nicola Tesla, dessen Forschungen und Experimente ebenfalls auf diesen Äther aufbauten. Direkt geleugnet hat auch Einstein diesen nicht, sondern nur gesagt, seine Theorien benötigten ihn nicht, obwohl er diesen Äther in einigen Theorien mit anderem Namen auch wieder eingebaut hat. Manchmal gebrauchen Wissenschaftler andere Wörter, aber letztendlich ist es dieser heute meistens geleugnete "Äther"



Wo hat Einstein denn genau den Äther wieder eingebaut? Oder wo taucht er in verdeckter Form doch wieder auf?

Topas  
Topas
Beiträge: 1.549
Registriert am: 13.11.2012


RE: Äther und freie Energie

#78 von Jurek , 07.12.2015 11:20

Hallo Topas,

Zitat
Sach mal, Jurek, wo hast du denn das her? Eine Gleichrichterschaltung mit einer Drahtspule, wo soll denn der Strom für die LED herkommen? Oder ist das ein Ulk?


Nein, das ist kein Ulk im eigentlichen Sinn, sondern ein echter Versuch eines Experiments (vgl. Tesla-Aufbaus) ;)
Das hatte ich von meinem Arbeitskollegen mitbekommen, bei dem ich mein Radio herrichten ließ, welches auch völlig ohne Strom gehen soll.

Der Strom sollte aus der Luft her kommen durch die Elektromagnetischen Felder, die positivgeladenen Ionen auf einer „Antenne“ ablagert (dazu erwähnte ich das entspr. Kupferblech, welche aber auf dem Bild nicht zu sehen ist), und dann mit Verbindung mit Minuspol (Heizungskörper), hätte je nach Umständen, das entsprechenden Strom liefern können, um damit eine LED zu betreiben. Gemessen hatten wir was, aber zu Hause wollte das nicht funktionieren… (Mit dem Radio auch nicht, trotz langer Antenne).

Zitat
Also bei meinen Eltern gingen die Neonlampen immer von allein an, auch wenn sie ohne Strom waren. Das war aber damals Grenzgebiet und im Einzugsbereich einer Radaranlage. Die Erklärung war also eindeutig.


Genau darum geht es ja, als ich Schrat schrieb, dass man von einem zu anderen Baum eine Leitung spannen kann, mittendrin eine Fassung mit Birne und sie brennt. = Auch ohne Ulk.

Zitat
Vergangenes Wochenende war übrigens Mineralienmesse in Hamburg. Immer wieder erstaunlich, wie viele Menschen sich doch für Steine und Mineralien interessieren.


Wau, also das würde mich auch sehr interessieren.
Hast du welche besonderen Mineralsteine gekauft? Oder hast du da nur verkauft?
Was kennst du aus diesem Bereich was Besonderes? = Aber darüber vielleicht doch bitte besser unter Steine, Mineralien, Fossilien ... Das würde mich mit ggf. Fotos mal interessieren.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


RE: Äther und freie Energie

#79 von Topas , 07.12.2015 11:37

Was meinst du mit Besonderes? Ich war hauptsächlich als Kaufberater dort (wegen Edelsteine). Perssönlich habe ich einen Metabasiten aus der Grünschieferfazies erworben. Das ist aber für andere nicht interessant.

Topas  
Topas
Beiträge: 1.549
Registriert am: 13.11.2012


RE: Äther und freie Energie

#80 von Jurek , 07.12.2015 11:42


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


RE: Äther und freie Energie

#81 von Schrat , 07.12.2015 11:50


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012


RE: Äther und freie Energie

#82 von Topas , 07.12.2015 13:50

Oh je, Schrat, das sagt mir alles nichts. Kennst du dich mit den Personen und deren Theorien dort aus?

Topas  
Topas
Beiträge: 1.549
Registriert am: 13.11.2012


RE: Äther und freie Energie

#83 von Schrat , 07.12.2015 15:37

Lieber Topas,

ich nehme an, daß Du englisch kannst! Ansonsten gibt es google.translate!

Wieso muß ich mich damit auskennen? Das sieht mir doch ziemlich danach aus, daß Du dem Hinweis, daß Eisntein "hintenherum" doch die Äthertheorie wieder eingeführt hast, mit dem dem Stich, ich sei inkompetent, ausweichen willst!

Ich empfehle
http://www.mahag.com/download/Aether%20u...issenschaft.pdf
Du bist doch ein belesener und intelligenter Mensch, um die Darlegungen dort zu begreifen!

Dort wird auch anhand anderer Beispiele belegt, wie der "Äther", den man meint nicht nötig zu haben, auf andere Weise und unter anderem Namen doch wieder Eingang in die Physik gefunden hat, z.B. mit der "Feldtheorie", die auch in dem Link in meinem vorherigen Beitrag schon zur Sprache kam.

Wieso muß ich "kompetent" sein, um so etwas zu lesen und anzuführen? Die Aussage, daß die Äthertheorie auf andere Weise doch wieder Eingang in die Physik gefunden hat, ist klipp und klar auch für einen auf diesem Gebiet "nicht kompetenten" Menschen zu erkennen!

Ich stimme allerdings nicht mit allen Aussagen in diesem Pdf überein! Mir ging nur darum zu zeigen, daß der "Äther" auf andere Weise doch wieder Eingang in die Physik gefunden hat. Die Aussagen über absolute Lichtgeschwindigkeit, die nicht überschritten wrden kann, Zeitdillatation und Längenkontraktionen sind m.E. nach wie vor falsch. Dazu hatte ich mich ja woanders schon mit Quellenbezug geäußert. Die Lichtgeschwindigkeit hängt von dem Medium Äther ab und kann sich durchaus nach oben und auch nach unten verändern und ist so gesehen nicht absolut!


Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 07.12.2015 | Top

RE: Äther und freie Energie

#84 von Topas , 07.12.2015 17:17

Schrat, meine Frage war tatsächlich völlig neutral gemeint. Es ist nun mal so, dass man sich nicht auf jedem Gebiet auskennen kann. Um zu beurteilen, was an einer Sache dran ist, muß man sich also auf die Aussagen verlassen, die andere darüber machen, die auf dem Gebiet schon nachgeforscht haben. Um selber zu einer Beurteilung zu kommen, müßte man jetzt allen Hinweisen, Theorien und Aussagen nachgehen und vielleicht sogar Fachleute befragen. Das ist ein immenser Aufwand und teilweise dort nicht durchführbar, wo die Grundlagen für ein tiefergehendes Verständnis fehlen und diese evtl. erst mühselig nachgeholt werden müssen. Letztlich würde ich die Frage nach einem Äther auch als nicht im Vordergrund stehend ansehen, denn möglicherweise wäre auch der Äther nicht der Weisheit letzter Schluss. Interessant wäre die Frage nach dem Zusammenhang zwischen Lichtgeschwindigkeit und Äther und wie die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit in diesem Modell erklärt wird.

Topas  
Topas
Beiträge: 1.549
Registriert am: 13.11.2012


Äther und Lichtgeschwindigkeit

#85 von Schrat , 12.12.2015 21:30

Lieber Topas,

vielen Dank für Deine moderate Reaktion!

Unter

http://www.mahag.com/srt/michel.php

wird das Michelson-Morley-Experiment besprochen, daß nach vorherrschender Lehrmeinung bewiesen habe, daß es keinen Äther gäbe. Dort wird wie ich meine fachlich kompetent dargelegt, daß dieses Experiment sehr wohl den Äther bewiesen habe und auf den Zusammenhang zwischen Lichtgeschwindigkeit und Äther. Die endliche Lichtgeschwindigkeit ergibrt sich aus dem Medium Äther (ähnlich wie die bekannte Geschwindigkeit des Schalls im Medium Luft). Allerdings sei man bei der Wirkungsweise des Lichts im Äther von falschen Voraussetzungen ausgegangen.

Die Meinungen und die Deutungen des Äthers sind allerdings bei denen, die glauben, daß es einen Äther gibt, teilweise unterschiedlich.

Auch in folgendem Buch-Link wird der Zusammenhang von Lichtgeschwindigkeit und dem Äther-Medium aufgezeigt:

https://books.google.de/books?id=uWEmAQA...%84ther&f=false

Die Lichtgeschwindigkeit c ist also keine absolute Geschwindigkeit,d ie nicht über- oder unterschritten wrden kann, sondern es ist die Geschwindigkeit, die im Medium Äther erreicht werden kann und normalerweise auch erreicht.

Christian Anders (ja, der ehemalige Schlagersänger!) hat sich auch mit der Lichtgeschwindigkeit befasst und zeigt - obwohl sicher "Laie" - anhand der berühmten Formel m = mc² auf, daß diese Formel selbst der angeblichen konstanten Lichtgeschwindigkeit widerspricht, weil dort "c" = Lichtgeschwindigkeit potenziert wird. Und verweist auch wiederum auf die Analogie mit dem Wasser , wo die Fließgeschwindigkeit durch einen verengten Rohrquerschnitt auch erhöht werden kann. Dasselbe hat ein Professor Nimiz gemacht, also das Licht getunnelt und damit ebenfalls eine höhere Geschwindigkeit als die Konstante c herausbekommen. Um sich mit der übrigen Wissenschaftswelt nicht anzulegen hat er dann gleich dazu gesagt, daß spräche aber nicht gegen Einsteins Rerlativitätstheorie (was natürlich Unsinn ist).

http://www.diebewegung.com/?p=2507

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.216
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 12.12.2015 | Top

LICHT für die Welt

#86 von Jurek , 22.12.2015 18:30

Eine der m. E. Besonderheiten der Philatelie, bezieht sich in diesem Jahr auf das Internationale Jahr des Lichts, und kommt aus Liechtenstein:


Eine am 2. März 2015 erschienene besondere mikroperforierte Ausgabe, die sage und schreibe auch tatsächlich dann Licht im Dunkeln ausstrahlt. (Die erste ihrer Art?). Davor muss die natürlich mit der Lichtenergie aufgetankt werden, damit die spezielle im Siebdruckverfahren aufgedruckte fluoreszierende Farbe den Teil des Lichts im Dunkeln wiedergibt.
Durch die Mikroperforation könnte man auch Experimente in der Betrachtung der Lichtbeugung beobachten.
Ein Kurzsichtiger Mensch wie ich, der kann auch ohne Optik (Brille) durch solche kleine Löcher die Gegenstände schärfer sehen.
Das Thema Licht und sein unterschiedliches Verhalten, in Verbindung damit auch die Quantenphysik, ist ein bis heute recht rätselhaftes aber sehr faszinierendes Thema!

Diese Briefmarke wurde am 6. November im Konzerthaus in Berlin mit dem Red Dot Award ausgezeichnet, als eine von 7451 Einreichungen aus 53 Ländern.
Wer sich mit dem Thema „Licht“ beschäftigt (wie ich), der müsste sie mal einfach haben! :)

Nebenbei: Heute war die längste Nacht des Jahres gewesen, womit auch dem der kürzeste Tag des Jahres den Winter eingeleitet hatte. Eine oft auf dem Lande dunkle und stille Zeit…
Da kann man dann wieder froh sein, dass ab morgen nun die Tage länger werden und mehr und mehr Licht die nördliche Halbkugel erleuchten wird. (Mich freut das, da ich die dunkle Zeit nicht so mag).
Die Heiden (über dem Kaiser Konstantin als dem Pointifex Maximus) verbanden das mit ihrem Sonnengottkult und dessen Wiedergeburt. (Einst bei der Einführung des Julianischen Kalenders, lag die Wintersonnenwende auf dem 25. Dezember).
(Übrigens JESU Geburt hat absolut nichts mit diesem Tag noch Dezember was zu tun)…

Nähere Infos zu dieser Briefmarke unter: https://www.philatelie.li/no_cache/webse...etailUid%5D=436


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 22.12.2015 | Top

RE: LICHT für die Welt

#87 von Topas , 24.12.2015 08:38

Ja, interessante Marke. Werde ich mir bestellen. Wie ich gesehen habe, haben auch andere Länder zu diesem Anlass 'Internationales Jahr des Lichts' eine Marke herausgebracht.

Topas  
Topas
Beiträge: 1.549
Registriert am: 13.11.2012


RE: LICHT für die Welt

#88 von Jurek , 24.12.2015 09:23

Da (Liechtensteinische Post) müsste man etwas von mindestens 15 CHF bestellen für eine Portofreie Lieferung, sonst müsste man Porto dazu zahlen.
Aber ich könnte ggf. empfehlen (zumindest ich habe mir diese dann auch gekauft, neben paar „Licht“-Briefmarken) auch DIESE AUSGABE über Kristallographie, wie auch DIESE AUSGABE über Mathematik, über die Fibonacci-Zahlen.
Graphologen untersuchen Handschriften, indem sie diese aufgrund gewisser Charakteristika einer Person zuordnen. GOTT verrät sich in der Natur auch mit seiner Handschrift, die voller Mathematik und Ordnungen ist …

Gruß von einem Philatelisten!

P.S.:
Welche Briefmarken zum Thema „Licht“ kennst du noch?


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


RE: LICHT für die Welt

#89 von Topas , 24.12.2015 11:07

Beispielsweise:

http://www.briefmarken-sieger.de/interna...elt-israel.html

Danke für den Kristallographie Tipp!


Topas  
Topas
Beiträge: 1.549
Registriert am: 13.11.2012

zuletzt bearbeitet 24.12.2015 | Top

RE: LICHT für die Welt

#90 von Jurek , 24.12.2015 11:16

Danke für das Info.
Aber so eine wie die Liechtensteiner, ist da keine dabei...

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


   

Technische Möglichkeiten / Computer u.ä.
Geozentrismus

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen