RE: Computer-Probleme

#316 von Topas , 30.10.2016 17:44

Hallo Schrat,

zur Version ein doppeltes Hmmm.

Ist natürlich älter und nach meinem Geschmack nicht so gelungen. 15.04 war der Grund für mich, andere Distributionen auszuprobieren.

Auch ein neuerer Kernel wäre zu empfehlen.

Warum nicht die Version 16.04 (Xubuntu): Xenial Xerus. Eine LTS-Version mit Aktualisierungen bis April 2021

https://wiki.ubuntuusers.de/Downloads/Xenial_Xerus/

Topas  
Topas
Beiträge: 1.421
Registriert am: 13.11.2012


RE: Computer-Probleme

#317 von Schrat , 31.10.2016 08:33

Lieber Topas,

kann man nicht die jetzt nicht mehr gebrauchten Einträge im MBR löschen? Wenn ich (zwar über die DVD) Grub anzeigen lasse, dann komme ich ja auf diese speziellen Partitionen von Opensuse mit drücken von "e" = editieren rein! Und wenn man dann diese Einträge gelöscht hat dann müßte man doch die Bereiche formatieren können. Oder wahrscheinlich umgekehrt, erst diese nicht mehr gebrauchten Partitionen z.B. über Windows formatieren/löschen und dann den MBR dementsprechend anpassen.

Geht das oder muß ich befürchten, daß da ganz fürchterlich "in die Hose geht"? Die wichtigen Dateien aus Opensuse wie meine höchst unmaßgeblichen Kommentare und sonstigne Dokumente habe ich ja schon auf einer anderen Festplatte gesichert.

Und wenn das dann (hoffentlich) gelungen ist, wäre der letzte und abschließende Schritt, den nunmehr freien Platz anderen Partitionen zuzuordnen. Darum geht es mir letztendlich.

Morgengruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012


RE: Computer-Probleme

#318 von Topas , 31.10.2016 09:08

Schrat,

ist das eine beschreibbare DVD? Ansonsten wüßte ich nicht, wie du dann dort editieren willst.

Hattest du den Grub nach meiner Anweisung im Terminalfenster neu editiert?
Dann brauchst du die DVD ja erstmal nicht mehr.

Wenn du das gemacht hast, installieren wir den grub-customizer. Dort kannst du Opensuse dann aus dem Startmenü rausnehmen.
Man kann das auch manuell, aber das ist noch zu kompliziert für dich.

Wenn der Start dann einwandfrei funktioniert, gehts es mit Gparted an die Neupartionierung. Dazu sag ich dann noch was.

Übrigens, jetzt müßtest du in Ubuntu einfach mit dem Drücken der Taste 'Druck' ein Bildschirmfoto machen können.

Ach ja, willst du wirklich bei Ubuntu 15.04 bleiben? Die Vorteile liegen wirklich bei 16.04


Topas  
Topas
Beiträge: 1.421
Registriert am: 13.11.2012

zuletzt bearbeitet 31.10.2016 | Top

RE: Computer-Probleme

#319 von Schrat , 31.10.2016 10:58

Lieber Topas,

das ist ja das Problem, daß das Startmenue nicht angelegt wurde! Und deshalb muß ich ja die DVD zum starten nehmen!

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012


RE: Computer-Probleme

#320 von Topas , 31.10.2016 11:01

Kannst du mit der DVD Ubuntu starten?

Wenn du das kannst, dann kannst du auch ein Terminalfenster öffnen (Strg+Alt+T gleichzeitig drücken)



sudo grub-install /dev/sda ins Terminal- Fenster eingeben und Enter

Kennwort eingeben und Enter

dann

sudo update-grub wieder mit Enter und Kennwort

Neustart. Vorher die CD aus dem Laufwerk nehmen


Topas  
Topas
Beiträge: 1.421
Registriert am: 13.11.2012

zuletzt bearbeitet 31.10.2016 | Top

RE: Computer-Probleme

#321 von Topas , 31.10.2016 11:12

Falls du Ubuntu gar nicht starten kannst, dann gibt es zwei Möglichkeiten.
Entweder mit Rescatux dieses Betriebssystem anzeigen lassen und den Grub über Rescatux installieren lassen
oder eine Neuinstallation (nach Möglichkeit die 16.04)
Das direkte Editieren in den File-Verzeichnissen deines Dateisystems von Ubuntu wäre zu kompliziert und ist was für Fortgeschrittene.

Topas  
Topas
Beiträge: 1.421
Registriert am: 13.11.2012


RE: Computer-Probleme

#322 von Schrat , 31.10.2016 17:31

Lieber Topas,

ich habe mir mal mit Gparted die Festplattenbelegung angeschaut:

Sda 1 Windows (ntfs) 148,92 GB
Sda 2 "extendet" (unbelegt und wohl unformatiert) 316,84 GB
Sda 5 Linux Swap 2,01 GB
Sda 6 Opensuse (btrfs) 40 GB
Sda 7 Opensuse (xfs) 211,45 GB
Sda 8 Ubunto (ext4) 63,38 GB

Ich dachte mir, man könne die ungenutzten 316,84 GB formatieren und dann Sda 8 Ubunto zuschlagen. Aber es wurden mir dazu keine Möglichkeiten angezeigt oder ich war zu dämlich dazu

Und Sda 6 und Sda 7 (Opensuse) könnten eigentlich auch weg und formatiert werden. Die Daten habe ich gesichert.

Bisher bin ich mit Ubunto ganz zufrieden. Vor allem tut der Sound wieder und alles andere klappt auch. Es ist zwar erst einmal eine ziemliche Minimalausstattung an Programmen, aber man kann sich über das Softwarecenter ja alles "reinziehen".

Wobei natürlich immer noch die Ungewißheit bleibt, wie ich den MBR anpassen kann, sofern ich vielleicht mit dem Partitionsprogramm unter Windows Sda2, 6 und 7 formatiert habe. Formatieren könnte man doch sicher auch von Windows aus.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012


RE: Computer-Probleme

#323 von Topas , 01.11.2016 03:30

Hallo Schrat,

deine sda2 mit den 316,84 GB ist eine Unterpartitionierung deiner Festplatte neben deiner Primärpartition wo sich Windows befindet.
Der Speicherplatz dieser Extended Partition setzt sich aus den Partitionen sda5 + sda6 + sda7 + sda8 zusammen. Das siehst du auch wenn du den Speicher aller dieser Partitionen zusammenrechnest ergibt es diese 316,84 GB
Die Extended kannst du nur formatieren und neuverteilen wenn alle Unterpartitionen darin gelöscht wurden. Aber dann ist auch Ubuntu weg. Nur die Einzelpartionen von OpenSuse sda 6 und sda7 sollten daher formatiert und dem Ubuntu zugefügt werden.
Dort wirst du dann auch die Formatierungsmöglichkeiten angezeigt bekommen. Ich zeig morgen mal ein Bild mit Erklärungen, wie man das macht.

Vorher solltest du bitte grub-customizer installieren

Ins Terminal gehen (öffnen mit Strg +Alt + Entf)

Dort diesen Befehl kopieren und einfügen: sudo add-apt-repository ppa:danielrichter2007/grub-customizer

Dann: sudo apt-get update

Dann: sudo apt-get install grub-customizer

Jedesmal wenn du nach deinem Kennwort gefragt wirst, dieses eingeben. (Bei der Eingabe des Kennworts siehst du die Buchstaben nicht im Terminal, nicht irritieren lassen, das ist so bei Linux)

Bei Ubuntu-Varianten mit einem Anwendungsmenü erfolgt der Programmstart über den Menüeintrag "System -> Grub Customizer" . Alternativ kann man es auch mit dem Befehl grub-customizer aufrufen.



Mit 'Entfernen' kannst du die OpenSuse Starteinträge aus dem Grub entfernen. Mit den Pfeiltasten 'oben' verschiebst du das Betriebssystem, mit dem du generell starten möchtes ganz nach oben
Dann unter 'Datei' im Menü einmal speichern und anschließend 'In den MBR speichern' ebenfalls dort auswählen.





Es ist günstig die Auflösung bei 640x480 einzustellen, sonst ist das Startmenü so klein

Nach jeder Änderung im Grub-Customizer immer speichern und neu in den MBR schreiben lassen.

Neustart fertig.

Dann Geparted und die Susepartionen formatieren und dem Ubuntu zufügen.

Voila

Topas  
Topas
Beiträge: 1.421
Registriert am: 13.11.2012


RE: Computer-Probleme

#324 von Topas , 01.11.2016 08:23

Achtung Schrat,

das Terminalfenster öffnest du natürlich mit STRG+Alt+T


Ich hatte im vorherigen Text Strg+Alt+Entf geschrieben, das ist natürlich Quatsch!! Es war wohl doch zu früh morgens

Topas  
Topas
Beiträge: 1.421
Registriert am: 13.11.2012


Wie sieht es aus?

#325 von Topas , 02.11.2016 12:13

Und? Kommst du zurecht, Schrat?

Topas  
Topas
Beiträge: 1.421
Registriert am: 13.11.2012


RE: Wie sieht es aus?

#326 von Schrat , 02.11.2016 12:50

Lieber Topas,

erst einmal Dank für all Deine bisherige Mühewaltung!

Nur ich muß zugeben, ich hatte bisher "Manschetten" jetzt Deinen letzten Rat umzusetzen. Vor allem müßte ich dann ja auch eine Datei erst runterladen, die exakt diesen Namen hat, damit sie dann mit diesem Namen auch aufgerufen werden kann. Und diese Datei muß der Art sein, daß sie auch von Unbunto direkt installiert werden kann. Also nicht mit "tar" und so.

Ich habe eine andere Datei runtergeladen, wo ich nicht über die Konsole arbeiten muß sondern mit einer Benutzeroberfläche. Da kann ich dann die Partition auswählen, die gelöscht werden soll. Aber wie gesagt, ist mir das im Moment noch zu heiß. Nicht daß zum Schluß überhaupt nichts mehr geht...

grub-customizer-3-0-2-es-en-br-fr-de-it-cn-ubu.deb

Dann ist mir noch aufgefallen, daß unter Opensuse (wenn auch die seltsamerweise jetzt abgespeckte Version) unter Yast ein Tool ist, mit dem man ausgewählte Partitionen formatieren kann. Allerdings hat dieses Programm die Opensuse btrfs-Partition (mit den sicherheitsrelevantn Elementen) nicht aufgeführt.

Das wäre für mich noch der einfachste Weg. Nur ich trau mich noch nicht.....

Gruß


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012


RE: Wie sieht es aus?

#327 von Topas , 02.11.2016 13:21

Hallo Schrat,

du mußt keine Datei runterladen. Mit den drei Befehlen für das Terminal geht es doch automatisch. Es wird gleich die richtige Version installliert.

TeamViewer, also eine Fernwartung durch mich, scheint für dich nicht in Frage zu kommen, oder? Das Problem wäre dann Ratz-Fatz gelöst. Wir müßten dazu auch nicht telefonieren. Du kannst die Verbindungsnummer und das Kennwort einfach per PN mitteilen. Überleg es dir. TeamViewer ist zuverlässig und ich benutze es sehr häufig. In den neueren Versionen ist TeamViewer in der Softwareverwaltung, bei 15.04 bin ich nicht sicher. Ansonsten hier: https://www.teamviewer.com/de/download/linux/

Die Deb-Datei für den Grup-Customizer kannst du natürlich auch benutzen, allerdings erscheint das Programm dann nicht im Software-Pool des Ubuntus und du mußt sie von Hand aktualisieren.


Topas  
Topas
Beiträge: 1.421
Registriert am: 13.11.2012

zuletzt bearbeitet 02.11.2016 | Top

Pfuscher am Werk

#328 von Schrat , 02.11.2016 16:38

Lieber Topas,

mit viel Herzklopfen habe ich Deine Vorgabe umgesetzt und ich konnte Opensuse aus dem MBR löschen und diese Partition im Ext4-Format formatieren. Nur wie ich Ubunto nun um diese Partition erweitere, da bin ich noch nicht hinter gekommen.

Es bekam ich allerdings einen Schreck, als ich das System neu hochfuhr und "Ubunto" auswählte, tat sich erst einmal garnichts. Darauf hin habe ich den Computer erneut gestartet und "Ubunto Erweiterte Optionen" gewählt. Dann kam Ubunto wieder zum Vorschein.

Der Titel "Pfuscher am Werk" bezieht sich auf mich, weil ich mir jetzt so vorkomme....

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 2.892
Registriert am: 31.03.2012


RE: Pfuscher am Werk

#329 von Topas , 02.11.2016 17:09

Hallo Schrat,

der Eintrag Ubuntu muß natürlich ganz oben im Grub-Customizer stehen. Dann ist es das Betriebssystem mit welches du starten möchtest. Das oberste Betriebssystem startet nach 10 Sek. automatisch. Diese Verzögerungszeit kann man auch im Grub-Customizer einstellen. Sie dient dazu evtl. Zeit zu haben ein anderes Betriebssystem als das Standardsystem (das Oberste) zu wählen. Hat man eines gewählt, dann muß man mit Enter diese Auswahl bestätigen:



So muß der Eintrag lauten wenn man mit Ubuntu starten möchte.

Wenn du den Grub-Customizer gestartet hast, mach doch mal ein Bild. Einfach 'Druck' und dann unter Bilder speichern. Dann hier hochladen.

Ich nehme mal an, jetzt kannst du auch ohne Start-DVD starten, ist das richtig?

Zur Partitionierung schreibe ich noch was

Topas  
Topas
Beiträge: 1.421
Registriert am: 13.11.2012


Schritt für Schritt

#330 von Topas , 02.11.2016 17:43

Hi Schrat,

um den Speicherplatz deinem Ubuntu zuzufügen, wählst du deine Ubuntu Partition in gparted aus und machst einen Rechtsklick darauf. Dann erscheint im aufklappenden Menü der Punkt "Größe ändern/verschieben"
Das auswählen und entweder mit der Maus den farbigen Balken verschieben oder die neue neue Größe eintragen anhand der Angaben die entweder im darüberliegenden Feld oder im drunterliegenden Feld des anschließenden freien Speichers angezeigt werden. Die Felder oder das Feld wird dann zu Null und die Ubuntu-Partition wird größer. Bei dir müßte sie dann um 251,45 GB größer werden, also insgesamt 314,83 GB. Dein Ubuntu ist ja auf sda8, also mußt du diese zum Vergrößern auswählen.



Topas  
Topas
Beiträge: 1.421
Registriert am: 13.11.2012

zuletzt bearbeitet 02.11.2016 | Top

   

Das Wetter
Interessantes

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen