RE: Internetzugang etwas beschleunigen und stabilisieren (?)

#166 von Gast , 30.05.2014 14:14

Ein Switch zwischen Router und Computer soll die Internetgeschwindigkeit erhöhen? Halte ich für ein Gerücht. Allerhöchstens kann die Geschwindigkeit in einem internen Netzwerk erhöht werden.


RE: Internetzugang etwas beschleunigen und stabilisieren (?)

#167 von Jurek , 30.05.2014 15:44

Danke für die Reaktion. Bin immer dafür dankbar, weil ich meine nicht immer hier alles ultimativ richtig zu verstehen.
Nur durch (durchaus wichtige) Gemeinschaft kann man auch mehr erfahren und korrigiert werden als wenn man selber zum allerlei Themen was nur meint
Sorry, meine Ausdrucksweise ist nicht immer verständlich bzw. immer korrekt. Für mich ist quasi der Netzwerk ja gleich auch der Zugang zum Internet …

Vielleicht kann sich aber der Leser dann selber darüber besser informieren aus einigen fachlichen Artikeln der Zeitschrift „PC WELT“ der Ausgaben 4/2013 und 5/2014:

Konstruktive Reaktionen und Erklärungen sind immer willkommen!


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 30.05.2014 | Top

RE: Internetzugang etwas beschleunigen und stabilisieren (?)

#168 von Gast , 30.05.2014 16:49

Laut den Artikel 4/13 und 5/14 geht es eindeutig nur um Heimnetzwerke, d.h. die Kommunikation innerhalb dieses Netzwerkes.


NETZWERK á INTERNET

#169 von Jurek , 30.05.2014 17:23

Erkläre bitte auch diese Unterschiede - in Verbindung mit dem Internetzugriff.
Wenn ich hier im Internet bin, was bringt das also in Verbindung mit dem Netzwerk.
Oder wie ist das genau zu verstehen?

Vielen Dank!


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


RE: NETZWERK á INTERNET

#170 von Gast , 30.05.2014 17:53

Ich verstehe nicht ganz deine Frage oder was da unklar sein könnte. Das Internet ist auch ein Netzwerk, allerdings ein aus sehr vielen Rechnernetzwerken bestehendes mit dem du über deinen Router verbunden bist. Die Geschwindigkeit deines Zugriffs (Upload und Downloadgeschwindigkeit) auf das Internet wird durch den Tarif (Datenübertragungsrate) den du bei deinem Provider gebucht hast bestimmt. Natürlich spielen hier auch die Computerkomponenten wie Arbeitsspeicher, Prozessorgeschwindigkeit u.ä. eine Rolle, prinzipiell erreichst du aber nur die Geschwindigkeit, die dein Provideranschluss vorgibt.
Ein Heimnetzwerk ist was völlig anderes, da kommunizieren lediglich die Computer miteinander, die man zu Hause oder in der Firma miteinander verbunden hat und für die die entsprechenden Freigaben gemacht wurden. Dies geschieht auch über den Router bzw. über einen Switch und wird von den Netzwerkkarten und Kabeln bzw. Adaptern vorgegeben.
Hier mal ein Artikel dazu: http://www.com-magazin.de/praxis/netzwer...ssen-66150.html
An der Vergleichsgrafik der unterschiedlichen Realisierungsmöglichkeiten (Power-Lan, Wlan u.a.) siehst du schon wie unterschiedlich diese Geschwindigkeiten ausfallen können.
Man muß also immer unterscheiden zwischen lokalem Netzwerk und externem Netzwerk (Internet). Ein lokales Netzwerk kann auch ohne Internet aufgebaut werden, der Router dient dann dazu die internen IP-Adressen u.a. zuzuordnen und anzusprechen.


RE: NETZWERK á INTERNET

#171 von Jurek , 30.05.2014 18:17

Mit anderen Worten ist diese Vorrichtung bei mir rein für die Katz, wenn ich kein Heimnetzwerk ("Server"-PC) habe im Sinne von noch einem anderen Computer bei mir, mit dem ich verbunden bin?
Mir geht es nur um Internet, wo ich mich mit einem Computer bewege. Was bringt mir dann ein „Heimnetzwerk“?

Ich meinte nur auch das, dass es Hardwaremäßig könnte die Leistung von Router nicht das bringen was der Provider tatsächlich liefert und da könnte die Switch wie quasi wie ein "Verstärker" dienen ... Wäre das ausgeschlossen?

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

Angefügte Bilder:
Netzwerk.jpg  
 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 30.05.2014 | Top

RE: NETZWERK á INTERNET

#172 von Jurek , 31.05.2014 06:16

Jedenfalls habe ich heute den dazugekauften Switch (Preis etwas über 20 Euro) wieder weggenommen und im Karton verstaut.
Lange hat mein „Experiment“ (dankbar auch der Tipps von Anonymus) nicht gehalten.
Ich habe gedacht, dass man damit die von Provider gelieferte Leistung besser ausnutzen kann als mit vorhandener billiger Elektronik des Routers.
Wie auch immer. Ich habe noch einen Stand-PC in anderen Raum. Verwenden tue ich aber keinen Ethernet bzw. WLAN.
So irgend mal wann (wenn ich mich damit noch näher beschäftige und darüber mehr weiß und wenn es wirklich Bedarf sein sollte) werde ich es versuchen über Leitung (da verwende ich lieber die Stromleitungen dazu, zumal die Funksender in der nähe, sollen auch für die Gesundheit nicht immer die beste Wahl sein, abgesehen mehr auf Störungen etc. empfindlicher sein als direkte Leitungen...) versuche ich ein Heimnetzwerk aufzubauen, um größere Möglichkeiten und Zugänge im privaten Bereich zu erreichen.
Wenn nicht, dann war die Investition von gut 20 Euro ein Lehrgeld … (Aber man weiß nie, für was das dann wann doch gut sein könnte ).


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


RE: NETZWERK á INTERNET

#173 von Gast , 31.05.2014 14:14

Es bringt wirklich nichts einen zusätzlichen Switch zwischen Computer und Router zu schalten, es sei denn du hast sehr lange Kabellängen (100m und mehr). Eine Optimierung der Internetgeschwindigkeit ist damit nicht verbunden.


RE: NETZWERK á INTERNET

#174 von Jurek , 31.05.2014 17:14

Danke für das Info!


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


wie lange halten gebrannte CD/DVDs?

#175 von Jurek , 09.06.2014 07:48

Vor paar Jahren hatte ich mir eine CD mit Daten gekauft, die gebrannt wurde.
Damals hatte ich diese noch einsehen können – es war alles roger.
Heute nach paar Jahren (die CD war kaum gebraucht, in dunkler und trockener Aufbewahrungsbox unter Zimmertemperatur und durchschnittlicher Luftfeuchtigkeit gelagert und weißt äußerlich überhaupt keine Gebrauchspuren – nicht den geringsten Kratzer, Fleck oder sowas) können auf einmal (seit längerem nicht benützen) nicht alle Daten davon gelesen werden!
So ein Ding!
Die Qualität des Rohlings war durchschnittlich… Wem wundert es. Einst mit den z. B. VHS Kassetten, mit ihren magnetischen Bändern, bei denen schon das Magnetismus der Erde ausreichte, um allein nur durch langes lagern schon an Qualität zu verlieren. Und hier auch jetzt noch mit den gebrannten CDs, die nicht einmal paar Jahre halten können.

Umso erstaunt war ich mal die nachfolgende Anzeige in einer Computerzeitschrift (PCW 7.14/114) zu lesen, mit gleich sage und schreibe 1000 Jahren (!) Garantie für Datensicherheit!


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

Angefügte Bilder:
LG Brenner.jpg  
 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 09.06.2014 | Top

Wie kann ich spezielle YouTube-Videos sichtbar machen?

#176 von Jurek , 26.06.2014 17:06

Kann jemand von euch die Videos dort sehen?
http://www.youtube.com/watch?v=CgWHbpMVQ...jCeXi_d-eYHIX4g
Ich höre nur Stimmen, aber Bild ist bei mir schwarz.
Woran könnte das liegen?

Normalerweise wäre diese Website allein schon nur wegen der 85.000 (!) historischen Filmmaterials recht interessant, auch wenn ich die Sprache dort nicht verstehe.


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


sichtbar

#177 von Isai , 26.06.2014 18:20

Hallo Jurek,

vielleicht neu starten? Bei mir konnte man das Bild sehen. Habe aber nur einen zwei-Sekunden-Testblick gemacht.

Lieben Gruß,

Isai

 
Isai
Beiträge: 823
Registriert am: 21.12.2012


nun sichtbar

#178 von Jurek , 27.06.2014 06:08

Hallo Isai,

nur einen zwei Sekunden Testklick“… Warum nur 2 Sekunden?
Du meinst wohl nicht die ganzen? Weil das wäre natürlich nicht notwendig gewesen.

Aber auch wenn gestern die anderen Videos von YouTube bei mir sowohl mit Bild wie auch mit Ton abgespielt werden konnten, nur diese historischen nicht (warum ausgerechnet NUR diese nicht?), ist nun HEUTE doch so, dass ich die anklickte und die werden nicht bloß phonetisch (wie gestern), sondern diesmal auch normal auch mit Bild wiedergegeben.
Was soll da (inzw.) anders sein, weiß ich nicht (durch Neustarten..?), aber es funktioniert wieder.

Gruß


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009


Mediaplayer

#179 von Jurek , 28.06.2014 08:52

Ein guter Mediaplayer der mehr wiedergeben kann als der Standard Windows-Mediaplayer (welcher die MKV-Dateien nicht wiedergeben kann), wäre der VLC Media Player. Und dazu gratis gibt es den K-Lite Mega Codec Pack.

Die Videos aus dem Internet kann man dann auch mit mancherlei Programmen aufnehmen wie dem Audials One 11 SE oder auch dem kostenlosen Ripper Freemake Video Converter u.d.g.
Ausprobiert hatte ich das noch nicht, aber ein Tipp wäre das schon mal!


"Und dies ist das Zeugnis: dass GOTT uns ewiges Leben gegeben hat, und dieses Leben ist in Seinem SOHN.
Wer den SOHN hat, hat das (wahre) Leben; wer den SOHN GOTTES nicht hat, hat das (wahre) Leben nicht.
"
1. Johannes 5:11,12.

 
Jurek
Beiträge: 5.851
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 28.06.2014 | Top

RE: Mediaplayer

#180 von Schrat , 28.06.2014 14:54

Lieber Jurek,

nach meiner Erfahrung stimmt das mit dem VLC!

Der war mir schon unte Windows XP eine große Hilfe, weil man da alles mit abspielen kann und jetzt auch unter Linux. Das Videoprogramm, welches standartmäßig unter Linux mit geliefert wird, tut nicht.

VLC ist mal auf einer Universität entstanden, weil die Professoren und Studenten sich nicht mit den verschiedenen Formaten rumplagen wollten und alles abspielen können wollten.

Wie die das mit den Codec-Lizenzen hingekriegt haben, weiß ich nicht. Aber auf jeden Fall funktioniert es und nach allem was ich weiß, ist es auch rechtmäßig. Sonst würde es wohl nicht so allgemein verbreitet werden.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.219
Registriert am: 31.03.2012

zuletzt bearbeitet 28.06.2014 | Top

   

Das Wetter
Interessantes

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen