;-)

#16 von Jurek , 19.09.2012 16:46

Hallo Schrat,
du gebrauchst wenig Smiles, aber dieser war sehr passend dazu!
Es ist genau vor 30 Jahren (19. Sept. 1982), als eine Gruppe Studenten und Akademiker darüber diskutieren, wie sie in dem ganz neuen Computer-Netzwerk der „Carnegie-Mellon-Universität“, bei Übermittlung von Textnachrichten, ihre Emotionen ohne viele Worte ausdrücken können, und ohne dass dabei zu Missverständnissen kommt.
Ein junger Informatiker Namens Scott E. Fahlman hat die Idee vorgebracht, dass man aus den international festgelegten ASCII-Satzzeichen wie z.B. der Doppelpunkt, Binderstrich oder Klammer u.s.w. ein liegendes Gesicht zaubern könnte in Form von z.B. „:-)“, „:,-(“ oder „:-O“ u.d.g.
Das („Emoticon“) hat sich bis heute in elektronischen Texten durchgesetzt, wenn Smiles wie zu umständlich oder nicht immer verfügbar sind.

Gruß


 
Jurek
Beiträge: 5.837
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 19.09.2012 | Top

RE: ;-)

#17 von Jurek , 11.10.2012 06:25

Guten Morgen!

Ich möchte kurz darüber informieren bezüglich bestimmter Bilder im Forum, die nicht zu Gänze sichtbar sind.
Was man auf dem Monitor sieht, hängt auch davon ab, welche Bildschirmgröße und Auflösung man hat.
Aber an sich bei Standartdarstellung, kommt es vor, dass da manchmal Stück vom Bild fehlt, aber nur rein optisch, aber nicht daten-/informationsmäßig!
Es wird also nur wegen Auflösung/Grösse das Bild in dem Bereich des Postings reingestellt, aber nicht verkleinert (das muss man selber tun, bei "Vorschau" betrachten und ggf. nachbearbeiten) und dann nicht immer ganz abgebildet erscheinen, aber (wie erwähnt) die Informationen des Bildes sind vollständig erhalten.
Dazu braucht man dann nur das Bild zu kopieren und z.B. im MS-Word reinstellen und dort dieses verkleinern, oder auch sonst in einem Graphikprogramm zu kopieren, um zu sehen, dass das Bild vollständig da ist und dass da nichts daran fehlt.


 
Jurek
Beiträge: 5.837
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 11.10.2012 | Top

Win8

#18 von Jurek , 26.10.2012 18:15

Windows 8 ist da!
Ich werde es mal versuchen die Pro-Version herunterzuladen und zu installieren…
Bin gespannt, wie das alles funktioniert und wie die Treiber mit dem neuen System zurechtkommen.


 
Jurek
Beiträge: 5.837
Registriert am: 03.10.2009


RE: Win8

#19 von Georg , 27.10.2012 10:09

Guten Morgen!

Über PayPal 14,99 Euro für die Pro-Version zu bezahlen, ist schon recht günstig.
Sonst kostet das über 100 Euro.

Liebe Grüße
Georg


 
Georg
Beiträge: 277
Registriert am: 07.11.2010


RE: Win8

#20 von Jurek , 28.10.2012 17:33

Ja, aber der niedriger Sonderpreis trifft nur auf Computer zu, die ab dem 2. Juni 2012 gekauft wurden.

Und ich habe noch nichts installiert, weil ich erst das mit PayPal regeln musste ...

Gruß!


 
Jurek
Beiträge: 5.837
Registriert am: 03.10.2009


Windows Blue

#21 von Jurek , 02.02.2013 08:06

Der Windows 8 (VNr.9200) Nachfolger, Windows Blue (BNr.9622), soll den Gerüchten zufolge Mitte des Jahres erscheinen und so wie scheinbar MS-Office 2013, auch keine weitere neuere Versionen erfahren.
Diese "Basisversion", soll sich gegenüber anderen Konkurrenzen besser durchsetzen können und wird dann günstig, wenn nicht gar kostenlos (?) abgegeben, die dann aber durch jährliche kommerzielle Aktualisierungen ergänzt und erweitert werden soll…. (?) So ähnlich wie heute schon bei Smart Fons die ganzen zusätzlichen Apps.
http://www.pcgames.de/Windows-8-Software...indows-1037939/
Ich würde mir wünschen, dass der Start-Knopf bei Win8 zurückkommt, und dafür die Kacheln verschwinden. Alles das ist zwar nachträglich machbar, auch kostenlos, wobei ein ("vergessener") professioneller "Start-Knopf" kostet doch schon was (mind. 5$).......
Mit der PC-Zeitschrift "PCgo" 2/2003 (oder sonst auch im Web), gibt es auch einen kostenlosen Start-Knopf, den "Classic Shell", welchen ich derzeit verwende und damit auch zufrieden bin.


 
Jurek
Beiträge: 5.837
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 02.02.2013 | Top

Raubkopieren lohnt sich nicht!

#22 von Jurek , 03.02.2013 15:59

Im Jahr 2011 wurde z.B. die Raubkopierergruppe "Imagine" erfolgreich zerschlagen, derer Kopf dieser Gruppe, Gregory Cherwonik war. Er wurde zu sage und schreibe 40 Monaten Haft und einer Zahlung von umgerechnet 12.000,-- Euro verurteilt. Danach folgt für ihn noch eine dreijährige Bewährungsstrafe.
Ich vermute, der wird sowas nie wieder machen!

Wohl der erste, der gegen Softwarepiraterie vorgegangen ist, das war der Microsoft-Gründer Bill Gates selber.
Als er an der Programmiersprache Altair Basic mitgeschrieben hatte, stellte er mit Bedauern fest, dass davon auf einmal Raubkopien auf Disketten kursierten.
So schrieb Gates am 3. Februar 1976 einen offenen Brief an das Homebrew Computer Clubs Magazin, indem er seine kritische Meinung dazu abgab, dass es nicht angebracht ist eine kostenpflichtige Software einfach so zu kopieren, bzw. die damit zu stehlen und sie an Dritte weiter zu geben. …


 
Jurek
Beiträge: 5.837
Registriert am: 03.10.2009


Info-Vermittlung

#23 von Jurek , 15.02.2013 05:51

Am 15. Februar tat sich auch einiges im Bereich des weltweiten Webs.
Eine der markanten Neuerungen damals war, dass an dem Tag im Jahr 2005, wurde YouTube im Web registriert, als eine Internetvideoplattform für Jedermann.
Von privaten Kleinvideos über Kätschen und sonst banales, über Bekenntnisse potentieller Täter und/oder Opfer bis hin zu politischen Szenen eines Landes, da wird allerlei gezeigt und vertreten.
YouTube eignet sich auch nicht nur gut zur allerlei Musik- und Videobotschaften, sondern darin können angemeldete User auch ihre Meinungen dazu austauschen. Darunter auch natürlich über ihren Glauben.
YouTube blieb nicht lange in Händen der Entwickler. Nach ca. 1,6 Jahren (Okt. 2006) hatte der Internetgigant Google das sehr breite und bedeutende Potential dieses Unternehmens erkannt und hat es dann für ca. 1,6 Milliarden US$ das ganze übernommen.
Eine Investition, die sich auf Dauer und so einer in der Breite "Monopolstellung" für das neue Unternehmen langfristiger rentiert.

Jahrestag betrachtend ein Monat zuvor, am 15. Januar (2001), soll Wikipedia ins Web gegangen sein und ist durch zahlreiche Helfer so weltweit expandiert, dass es diese Plattform jetzt in ca. 250 Sprachen gibt.
Die inzw. klassische Verlagsausgaben wie die berühmten gedruckten Brockhausenzyklopädiebände, mussten eingestellt werden …
"Wissen ist Macht", aber wenn Wissen jedem frei zur Verfügung steht .......


 
Jurek
Beiträge: 5.837
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 15.02.2013 | Top

RE: Info-Vermittlung

#24 von Schrat , 22.02.2013 11:06

Lieber Jurek,

ich finde an YouTube die Meinungsvielfalt gut, was natürlich dann auch mißbraucht werden kann. Aber man findet dort auch so manche "exotische" Sicht und man muß von seinem Unterscheidungsvermögen verantwortlich Gebrauch machen.

Was ich nicht so gut finde ist, daß praktisch jeder YouTube veranlassen kann, ein Video zu sperren mit tatsächlichen guten aber auch mit vorgeschobenen Gründen, nur um einer unliebsamen Meinung die Verbreitungsmöglichkeit zu nehmen. Wie oft habe ich es erlebt, daß dann erscheint "wurde vom Nutzer entfernt" (wirklich???) oder kann wegen GEMA in Deutschland nicht gezeigt werden usw. Es besteht keine Möglichkeit dagegen vorzugehen, auch nicht gerichtlich. Gerichte können nur eingeschaltet werden, wenn ein Vermögensschaden beziffert werden kann, was in der Regel nicht der Fall sein wird.

Eine Ländersperre z.B. wegen GEMA kann man ganz legal mit einem Add On von Mozilla Firefox (wenn man nun diesen Browser hat ) umgehen. Dann wird der Datenverkehr über einen ausländischen Server geleitet.

Gruß
vom Schrat


Die Wahrheit hat den Irrtum nicht zu fürchten, wohl aber der Irrtum die Wahrheit (Raymond Franz)

 
Schrat
Beiträge: 3.207
Registriert am: 31.03.2012


RE: Info-Vermittlung

#25 von Jurek , 22.02.2013 11:29

Hallo Schat,
ja, ob mit YouTube, eBay etc., etc., aber auch in Foren ist es nun mal so, dass es irgendjemanden Verantwortlichen dahinter gibt, der ggf. für alles was dort veröffentlicht wurde, verantwortlich gemacht wird. Ob zu Recht oder zu Unrecht, aber da finden sich oft solche, die gegen dem Was vorgehen…
Oft sind da unterschiedliche Befürworter und Gegner, die aufeinander treffen. Oft muss man auch aufpassen, was man wo schreibt oder zu was aufruft. … Auch da könnte man u. U. von manchen Seiten schnell verklagt werden.
Besonders schlimm finde ich auch, wenn die Nazis & Co. ihre Propaganda im Web verbreiten, weil sie gewissen Idealen folgen, von denen sie ja überzeugt sind dass das als "einzig RICHTIG" verbreitet werden muss …

Internet ist zu großen Segen geworden (je Samstags habe ich mit anderen eine internationale Bibelbetrachtung), aber auch zum Fluch.
Auch die PCs würden schneller laufen, wenn man nicht Antiviren und sonstige Schutzprogramme bräuchte, weil es eben Leute gibt, die den Anderen nicht immer das Gute wollen …

Gruß!


 
Jurek
Beiträge: 5.837
Registriert am: 03.10.2009


Computer schneller machen

#26 von Jurek , 10.03.2013 20:07

Zum Beschleunigen des Computers gibt es verschiedene Programme, darunter den "System Mechanic" und andere…
Zur Beschleunigen des Internets gibt es auch verschiedene kostenlose Programme, wie z.B. DIESEN.
Kennt jemand was Besseres als Empfehlung?


 
Jurek
Beiträge: 5.837
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 10.03.2013 | Top

RE: Computer schneller machen

#27 von Isai , 10.03.2013 20:23

Lieber Jurek,

bezüglich der Seite mit dem Internetbeschleuniger: ich habe hier Hotspot-Shield installiert, um zeitweise im öffentlichen Netzwerk einigermaßen sicher agieren zu können. Bei der genannten Seite zeigte er an: "Warning: this is a reported attack page, blocked by HotspotShield!" - obwohl er sonst nicht so empfindlich ist.

Darum evtl. erst den Namen des Internetbeschleunigers (oder anderer Programme) über eine Suchmaschine eingeben und recherchieren. Wenn dieses Programm koscher ist, hat es sicher einen höheren Bekanntheitsgrad mit unabhängigen Berichten darüber?

(Nur zur Sicherheit )


Isai


"Gottes Liebe zu uns ist darin sichtbar geworden, dass er seinen einzigen Sohn in die Welt sandte, um uns in ihm das Leben zu geben. Die Liebe hat ihren Grund nicht darin, dass wir Gott geliebt haben, sondern dass er uns geliebt und seinen Sohn als Sühnopfer für unsere Sünden gesandt hat."
(1. Johannes 4:9 NeÜ)

 
Isai
Beiträge: 823
Registriert am: 21.12.2012

zuletzt bearbeitet 10.03.2013 | Top

Wie schnell ist deine DSL-Internetverbindung?

#28 von Jurek , 24.03.2013 12:07

Den DSL-Speedtest kann man über http://www.wieistmeineip.at/ oder eben *.de/ durchführen.
Dabei werden verschiedengroße Testdaten vom Internet heruntergeladen (Download-Text) und auch übertragen (Upload-Text).
Die Testzeit dafür wird berechnet und das Ergebnis der Geschwindigkeit angezeigt.


 
Jurek
Beiträge: 5.837
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 24.03.2013 | Top

Win 8

#29 von Jurek , 28.03.2013 16:18

Jim Wong, Chef des Computerherstellers Acer meint über das neue Betriebsystem:
"Ich glaube, Windows 8 ist zu kompliziert. Die Menschen verstehen das System nicht".

Und ich bedauere eigentlich, dass die neue Oberfläche mit den Kacheln und fehlendem Startknopf, nicht gut für ein normales Desktop-PC geeignet ist. Dazu gibt es keine Alternative von Microsoft. Alles wird quasi für Tablett-PC gestaltet, wo man mit den Fingern das leichter steuern kann. Aber für Maus-PC, ist das Ganze m.E. nicht nur sehr ungewohnt, sondern auch noch nicht so fein zu bedienen (nach meiner über etliche Wochen Erfahrung damit)…

Und dass Windows Blue dann besser wird, nachdem Microsoft den harten Kurs ohne Alternativen eingeschlagen hat, da habe ich meine Zweifel daran.


 
Jurek
Beiträge: 5.837
Registriert am: 03.10.2009


Programme bei Win8

#30 von Jurek , 29.03.2013 17:16

Vieles in Windows 8 hat sich verändert, und m.E. nicht immer zum Guten, wie mit der Metro Kacheloberfläche und ohne dem Startknopf von Haus aus.
Neue englische Begriffe sind dazu gekommen, als ob deutsche dazu nicht gut genug wären …
Jetzt gibt es nicht einfach nur Programme und Anwendungen, sondern auch die "Apps" und "Widgetes".
"App" kommt aus englischen Application und bedeutet "Anwendung".
Als Apps werden meist kleine Programme bezeichnet mit geringem Funktionsumfang für nur eine kleine Aufgabe, während Programm einen Funktionspaket enthält.

Ein "Widget" ist im Prinzip auch ein kleines Programm, welcher aber nicht eigenständig funktioniert, sondern nur in Verbindung mit einem umfangreicherem Programm seine Dienste tut. Das heißt, man kann sich damit z.B. nur ein "Wetter-Widget" auf dem Desktop setzen.


 
Jurek
Beiträge: 5.837
Registriert am: 03.10.2009

zuletzt bearbeitet 29.03.2013 | Top

   

Verschwörungen
Interessantes

Joh 3:16
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen